AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

String Code überprüfen

Ein Thema von lemomo · begonnen am 17. Jul 2012 · letzter Beitrag vom 23. Jul 2012
Antwort Antwort
Seite 3 von 4     123 4   
Furtbichler
(Gast)

n/a Beiträge
 
#21

AW: String Code überprüfen

  Alt 22. Jul 2012, 08:38
Wie man ernsthaft (hier) *gegen* den Einsatz von RegEx sein kann, ist mir ein Rätsel. Man kann das natürlich per Hand auskodieren, aber RegEx ist einfach zu einfach

Die Fragestellung zielt ganz klar in Richtung Mustererkennung. "Anfang der Zeile", "O<Ziffern><PlusOderMinus>". Ergo ist ein Zeichen-Mustererkenn-O-Mat, aka 'regular expression', das richtige Werkzeug.

Die erkannten regulären Ausrücke (O<Zahl><PlusMinus>) müssen dann nur noch hinsichtlich der 'Zahl' geprüft werden (um 1 inkrementierend).

Der reguläre Ausdruck kann natürlich im Einzelfall ziemlich komplex und sehr(!) schlecht zu lesen sein, aber es gibt mittlerweile RegEx-formatierer und -Kommentierer, die selbst den perversesten Ausdruck verständlich darstellen können.

Hier sind dann übrigens im Einzelfall Kommentare angebracht, obwohl ich sonst kein Freund davon bin.

@Amateurprofi: Googel mal nach "Delphi regEx", druck dir die Ergebnisse aus, stell dich in 100m Entfernung vor den Ausdruck, nimm einen Dartpfeil und werfe rückwärts mit geschlossenen Augen. Du triffst *garantiert* etwas Brauchbares

Oder Du bist Pazifist und suchst in der DP

Es geht ja nicht konkret um die exakte Unit, sondern das Verfahren.

Zum Beispiel kann nicht geprüft werden, ob da vielleicht ein Oxx nicht am Zeilenanfang steht...Ein weiteres Problem, nämlich Oxx zu finden, bei denen das xx nicht direkt dem "O" folgt wird ebenfalls nicht gelöst.
Wir lesen die Aufgabenstellung:
Es muss auch überprüft werden ob unser String auf die erste Reihe geschrieben ist und ob sein Integer Teil sich richtig inkrementiert.
  Mit Zitat antworten Zitat
idefix2

Registriert seit: 17. Mär 2010
Ort: Wien
1.027 Beiträge
 
RAD-Studio 2009 Pro
 
#22

AW: String Code überprüfen

  Alt 22. Jul 2012, 11:47
Zitat:
Der reguläre Ausdruck kann natürlich im Einzelfall ziemlich komplex und sehr(!) schlecht zu lesen sein,
Das ist richtig. Fairerweise muss man aber dazu sagen, dass dann der Fall sein wird, wenn das zu erkennende Muster ziemlich komplex ist, und dass ein Programm, das die Erkennung eines so komplexen Musters ausprogrammiert, noch um ein Vielfaches schwieriger zu lesen sein wird als der regex-String.
  Mit Zitat antworten Zitat
Furtbichler
(Gast)

n/a Beiträge
 
#23

AW: String Code überprüfen

  Alt 22. Jul 2012, 12:18
Manchmal ist ein DEA einfacher zu verstehen. Heißt aber nicht, das ein Regex abzulehnen wäre.
  Mit Zitat antworten Zitat
Amateurprofi

Registriert seit: 17. Nov 2005
Ort: Hamburg
963 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#24

AW: String Code überprüfen

  Alt 22. Jul 2012, 13:03
Wie man ernsthaft (hier) *gegen* den Einsatz von RegEx sein kann, ist mir ein Rätsel. Man kann das natürlich per Hand auskodieren, aber RegEx ist einfach zu einfach

Die Fragestellung zielt ganz klar in Richtung Mustererkennung. "Anfang der Zeile", "O<Ziffern><PlusOderMinus>". Ergo ist ein Zeichen-Mustererkenn-O-Mat, aka 'regular expression', das richtige Werkzeug.

Die erkannten regulären Ausrücke (O<Zahl><PlusMinus>) müssen dann nur noch hinsichtlich der 'Zahl' geprüft werden (um 1 inkrementierend).

Der reguläre Ausdruck kann natürlich im Einzelfall ziemlich komplex und sehr(!) schlecht zu lesen sein, aber es gibt mittlerweile RegEx-formatierer und -Kommentierer, die selbst den perversesten Ausdruck verständlich darstellen können.

Hier sind dann übrigens im Einzelfall Kommentare angebracht, obwohl ich sonst kein Freund davon bin.

@Amateurprofi: Googel mal nach "Delphi regEx", druck dir die Ergebnisse aus, stell dich in 100m Entfernung vor den Ausdruck, nimm einen Dartpfeil und werfe rückwärts mit geschlossenen Augen. Du triffst *garantiert* etwas Brauchbares

Oder Du bist Pazifist und suchst in der DP

Es geht ja nicht konkret um die exakte Unit, sondern das Verfahren.

Zum Beispiel kann nicht geprüft werden, ob da vielleicht ein Oxx nicht am Zeilenanfang steht...Ein weiteres Problem, nämlich Oxx zu finden, bei denen das xx nicht direkt dem "O" folgt wird ebenfalls nicht gelöst.
Wir lesen die Aufgabenstellung:
Es muss auch überprüft werden ob unser String auf die erste Reihe geschrieben ist und ob sein Integer Teil sich richtig inkrementiert.
Genau, wir lesen die Aufgabestellung
Es muss auch überprüft werden ob unser String auf die erste Reihe geschrieben ist und ob sein Integer Teil sich richtig inkrementiert.
[/QUOTE]

Und genau das wird eben nicht gelöst.
Wenn zum Beispiel in der Datei die Zeilen
"O27"
"..."
" O28"
"..."
"O28"
stehen, dann würde das eingerückte "O28" übergangen, der Fehler also nicht bemerkt.
Lemomo will ja nicht nur die "Oxx" finden die korrekt sind, sonder er möchte eine komplette Prüfung seiner Datei.
In der Tat!
Gruß, Klaus
Die Titanic wurde von Profis gebaut,
die Arche Noah von einem Amateur.
... Und dieser Beitrag vom Amateurprofi....
  Mit Zitat antworten Zitat
Furtbichler
(Gast)

n/a Beiträge
 
#25

AW: String Code überprüfen

  Alt 22. Jul 2012, 13:54
Dann wird die Regex eben erweitert.
Um genau 2 Zeichen. Oder ein paar mehr.
WTF

Die semantische Prüfung der aufsteigenden Werte erfolgt über einen Dreizeiler.

Geändert von Furtbichler (22. Jul 2012 um 13:59 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
idefix2

Registriert seit: 17. Mär 2010
Ort: Wien
1.027 Beiträge
 
RAD-Studio 2009 Pro
 
#26

AW: String Code überprüfen

  Alt 22. Jul 2012, 16:20
Wenn zum Beispiel in der Datei die Zeilen
"O27"
"..."
" O28"
"..."
"O28"
Ja, das stimmt. Aber jedes O, das irgendwo im Text vorkommt, und das nicht von einer passenden Zahl gefolgt wird, als Fehler auszuweisen, kann es sicher auch nicht sein. Die Aufgabenstellung ist sehr schwammig formuliert, und der TE hat sich ja schon lange nicht mehr gemeldet. Wir können also nur darüber spekulieren, wie in so einem Sonderfall vorzugehen ist, und das ist wohl nicht sonderlich sinnvoll.

Mir ist es nur darum gegangen, aufzuzeigen, wie einfach die Lösung derartiger Probleme mit Hilfe von regex ist, verglichen mit dem sturen Ausprogrammieren der Mustererkennung.

Zitat:
Manchmal ist ein DEA einfacher zu verstehen
Ich verstehe Bahnhof.

Geändert von idefix2 (22. Jul 2012 um 16:30 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Furtbichler
(Gast)

n/a Beiträge
 
#27

AW: String Code überprüfen

  Alt 22. Jul 2012, 17:05
Ich verstehe Bahnhof.
Man kann das Erkennen von regulären Ausdrücken auch über einen Zustandsautomaten abbilden. Das ist dann eine Schleife über den Eingabetext mit einer Case-Anweisung.

Um auch O's im Text zu erkennen, kann man ein zweites Muster angeben, das diesen Fall abdeckt.
  Mit Zitat antworten Zitat
omata

Registriert seit: 26. Aug 2004
Ort: Nebel auf Amrum
3.154 Beiträge
 
Delphi 7 Enterprise
 
#28

AW: String Code überprüfen

  Alt 22. Jul 2012, 19:01
Frage : Welche denn ?
Interessiere mich so langsam auch für einen RegEx-Link (unit oder Komponente mit Doku) für Delphi 5.
siehe auch hier.
  Mit Zitat antworten Zitat
Amateurprofi

Registriert seit: 17. Nov 2005
Ort: Hamburg
963 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#29

AW: String Code überprüfen

  Alt 22. Jul 2012, 21:37
QUOTE=idefix2;1175578]
Wenn zum Beispiel in der Datei die Zeilen
"O27"
"..."
" O28"
"..."
"O28"
Ja, das stimmt. Aber jedes O, das irgendwo im Text vorkommt, und das nicht von einer passenden Zahl gefolgt wird, als Fehler auszuweisen, kann es sicher auch nicht sein. Die Aufgabenstellung ist sehr schwammig formuliert, und der TE hat sich ja schon lange nicht mehr gemeldet. Wir können also nur darüber spekulieren, wie in so einem Sonderfall vorzugehen ist, und das ist wohl nicht sonderlich sinnvoll.

Mir ist es nur darum gegangen, aufzuzeigen, wie einfach die Lösung derartiger Probleme mit Hilfe von regex ist, verglichen mit dem sturen Ausprogrammieren der Mustererkennung.

Zitat:
Manchmal ist ein DEA einfacher zu verstehen
Ich verstehe Bahnhof.[/QUOTE]

Genau das macht die von mir vorgeschlagene Prozedur eben nicht!
Nur "O"s, die das erste Non-Blank in einer Zeile sind, werden überprüft. "O"s, die irgendwo im Text stehen, selbstverständlich nicht.
Was in meiner Prozedur noch fehlt, ist die Angabe der Zeilennummer, in der ein Fehler vorkommt.
Weiterhin fehlt dir Prüfung ob einem "O" ein oder mehrere Blanks und diesen eine Zahl folgt. Anstatt wird ein "O" am Zeilenanfang, dem keine Ziffer folgt, als Fehler erkannt.

Was die "schwammige" Aufgabenstellung betrifft, sind wir exakt einer Meinung.
Gruß, Klaus
Die Titanic wurde von Profis gebaut,
die Arche Noah von einem Amateur.
... Und dieser Beitrag vom Amateurprofi....
  Mit Zitat antworten Zitat
Furtbichler
(Gast)

n/a Beiträge
 
#30

AW: String Code überprüfen

  Alt 22. Jul 2012, 22:37
Ich bin auch ein Freund von basisfunktionaler Programmierung, d.h. ohne 'Schnickschnack' wie RegEx usw.

Das heißt aber nicht, das ich mich nicht damit beschäftigte und dann, wenn es sinnvoll(er) ist, diese auch einzusetzen.

Hier könnte man eine kleine Sprache definieren, die aus den Symbolen (nennen wir sie 'On+'), Zeilenanfängen und sonstigem Text besteht.

Das macht man mit einem Lexer/Tokenizer, dessen Grundlage i.a. ein RegEx ist.

Man *kann* das auch handcodiert machen, aber -ehrlich gesagt- ich nehme gerne die Dienste von DHL, UPS o.ä. in Anspruch, auch wenn ich das Paket selbst abliefern könnte, vermutlich sogar etwas schneller, aber: WTF.

Mit Standardanbietern/-tools ist es einfach bequemer und ich weiss eins sicher: Es funzt.


Ach: Eins noch: Deine speziell implementierte Variante hat ein Problem: Sie ist nicht allgemeingültig. Du musst jedesmal das Rad neu erfinden. Macht Spass, aber ist auch irgendwie langweilig.

Geändert von Furtbichler (22. Jul 2012 um 22:40 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:12 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf