AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Datenbanken TSQLConnection / Oracle / NSL_CHARACTERSET ändern

TSQLConnection / Oracle / NSL_CHARACTERSET ändern

Ein Thema von tofse · begonnen am 6. Dez 2012 · letzter Beitrag vom 8. Dez 2012
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   
tofse

Registriert seit: 6. Jun 2011
Ort: Saarlouis
128 Beiträge
 
Delphi XE Professional
 
#1

TSQLConnection / Oracle / NSL_CHARACTERSET ändern

  Alt 6. Dez 2012, 11:29
Datenbank: Oracle • Version: 10.2 • Zugriff über: TSQLConnection
Hallo,
ich greife auf die Oracle Datenbank einer anderen Software zu. Dort sind Passwörter "verschlüsselt" hinterlegt.
Das wird gemacht, um den Benutzerstamm dieser Software als Basis für Eigenentwicklungen zu verwenden.
Der Algorithmus zum Verschlüsseln ist bekannt.

Nun das Problem: Wenn ich das Passwort per SQL auslese, kommt der verschlüsselt String zurück, funktioniert prima, außer das unverschlüsselte Zeichen ist ein Sonderzeichen.
In der Datenbank steht z.B. ÝÒåçÙç, SQL liefert aber ÝÒåçÙç (an der letzten Stelle steht hier im Beispiel ein !)
Zunächst dachte ich, der Algorithmus hat einen Fehler, der sich bei den Sonderzeichen zeigt.
Das konnte ich aber widerlegen, denn es wird auch mit einem PHP Skript auf die Datenbank zugegriffen. Zunächst hatte ich das gleiche Phänomen, aber man kann in der Connection
Code:
oci_connect('user','pw','......','WE8MSWIN1252')
character_set angeben. Mit der richtigen Angabe für diese Datenbank hat es dann auch funktioniert. Also muss es daran liegen.

So, nun zur eigentlichen Frage
Wie kann ich NLS_CHARACTERSET in Delphi (TSQLConnection) setzen???? Ich denke, damit wird es dann funktionieren.

Grüße
Christof
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.415 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#2

AW: TSQLConnection / Oracle / NSL_CHARACTERSET ändern

  Alt 6. Dez 2012, 11:35
Vielleicht hilft Dir dies weiter?

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector
  Mit Zitat antworten Zitat
tofse

Registriert seit: 6. Jun 2011
Ort: Saarlouis
128 Beiträge
 
Delphi XE Professional
 
#3

AW: TSQLConnection / Oracle / NSL_CHARACTERSET ändern

  Alt 6. Dez 2012, 11:38
Leider nicht, da wird ja nicht gezeigt, wie es unter Delphi anzugeben ist.
Ich denke...hoffe...dass man es einfach in der Connection (ähnlich wie bei PHP) einfach mit angeben kann.

Ich hatte es schon mit ALTER SESSION versucht, aber da kam irgendwas mit nicht zulässig...
  Mit Zitat antworten Zitat
EgonHugeist

Registriert seit: 17. Sep 2011
177 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Starter
 
#4

AW: TSQLConnection / Oracle / NSL_CHARACTERSET ändern

  Alt 6. Dez 2012, 13:28
AFAIK funktioniert mit Oracle nicht so ohne weiteres.

Bei Oracle und FireBird muß man den Client-Characterset vor dem Connect wissen, da du erst alle Envirnonment-Variablen hinterlegen mußt.

function OCIEnvNlsCreate(var envhpp: POCIEnv; mode: ub4; ctxp: Pointer;
malocfp: Pointer; ralocfp: Pointer; mfreefp: Pointer; xtramemsz: size_T;
usrmempp: PPointer; charset, ncharset: ub2): sword; cdecl;

wäre hier die Lösung. Hast du Zugriff zum Code der Komponente?

CharSet WE8MSWIN1252 hat die ID 178.

Ich weiß, Zeos unterstützt das. Du könntest mit Zeos einen Export machen und dann danach alles im wieder importieren, da es sich hierbei einfach um ein Encodierungs-Problem zu handeln scheint..

Gruß Michael
  Mit Zitat antworten Zitat
tofse

Registriert seit: 6. Jun 2011
Ort: Saarlouis
128 Beiträge
 
Delphi XE Professional
 
#5

AW: TSQLConnection / Oracle / NSL_CHARACTERSET ändern

  Alt 6. Dez 2012, 13:36
oje, ich dachte das wäre so einfach wie in php
In SQL bin ich fit, aber das Ganze drum herum und DB Administration, da hab ich null Plan...

Dein Lösungsansatz wäre mir da zu hoch...
  Mit Zitat antworten Zitat
shmia

Registriert seit: 2. Mär 2004
5.508 Beiträge
 
Delphi 5 Professional
 
#6

AW: TSQLConnection / Oracle / NSL_CHARACTERSET ändern

  Alt 6. Dez 2012, 13:59
Wenn man verschlüsselte Passwörter in einer Datenbank, XML- oder Inifile speichert
sollte man unbedingt die binären Daten hexadezimal (Base16) oder Base64 kodieren,
damit man grundsätzlich den Problemen mit dem Zeichensatz aus dem Weg geht
Andreas
  Mit Zitat antworten Zitat
tofse

Registriert seit: 6. Jun 2011
Ort: Saarlouis
128 Beiträge
 
Delphi XE Professional
 
#7

AW: TSQLConnection / Oracle / NSL_CHARACTERSET ändern

  Alt 6. Dez 2012, 14:07
Danke für den Hinweis, aber das steht nicht zur Diskussion, da es sich um einen großen Softwareanbieter handelt, und wir darauf keinen Einfluss haben. Sind schon froh, dass wir den Algorithmus haben.
  Mit Zitat antworten Zitat
jobo

Registriert seit: 29. Nov 2010
2.625 Beiträge
 
Delphi 2010 Enterprise
 
#8

AW: TSQLConnection / Oracle / NSL_CHARACTERSET ändern

  Alt 6. Dez 2012, 15:48
Du musst glaub ich "nur" NLS_LANG im OS Environment passend setzen, bevor(!) du connectest.
Gruß, Jo
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.415 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#9

AW: TSQLConnection / Oracle / NSL_CHARACTERSET ändern

  Alt 6. Dez 2012, 16:15
ok ich arbeite mit ADO aber verschlüsselte Passwörter habe ich auch schon ausgelesen. ggf ist die fehlerhafte Darstellung nur ein Darstellungsproblem?
Hast Du mal einen Hex-Dump Deiner Passwörter erstellt?

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector
  Mit Zitat antworten Zitat
EgonHugeist

Registriert seit: 17. Sep 2011
177 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Starter
 
#10

AW: TSQLConnection / Oracle / NSL_CHARACTERSET ändern

  Alt 6. Dez 2012, 21:33
oje, ich dachte das wäre so einfach wie in php
Ist es eigentlich auch, nur eben nicht mit der UnicodeIDE.

So, wie ich das sehe, brauchst du eine Komponente, mit welcher du den CharacterSet selber bestimmst und bei Bedarf sogar auf den nativen nicht-zu-UnicodeString(stimmt die XE-Compiler Angabe?), um dein Problem zu lösen.

Erst einmal würd ich sagen Finger weg von Ideen wie zu Laufzeit den CharacterSet ändern, wenn du eine UnicodeIDE benutzt:

Ich gehe mal davon aus, das die meisten Komponenten da gleich funktionieren: Stelle den vom Benutzer gewüschten CharacterSet ein, dann macht der Server(außer MsSQL) alle notwendigen Encodierungen und die DB-Zugriffs Komponente weiß, wie sie den vom Server erhaltenen Ansi-String(CP-WhatEver) zum UnicodeString mappt. Sollter der User den CharSet nicht angegeben haben, frage die DB danach und stelle die AnsiToUnicode und umgekehrt Functionen darauf ein, da ein Casten nur zufällig passende Resultate geliefert, wenn ServerCP <> DefaultCodePage. (auch ADO bleibt davon nicht verschont, tut es jedoch intern) Blablabla..

Wenn du den CharSet zur Laufzeit änderst, passt vielleicht der String, den du dir wünschst, jedoch ist es möglich, daß alle anderen Encodierungen totalen Stuß fabrizieren. (da die Componente noch immer den AnsiString mit CP-WhatEver erwartet)

Daher versuchs mal mit dem Vorschlag von jobo.

Wenn dann alles nix hilft:

Lade Zeos7-Beta herunter und installiere die Komponente.
Benutze die TZConnection anstadt oder zusätzlich zu der TSQLConnection (kenne ich nicht )

TZConnection.ClientCodePage := 'WE8MSWIN1252';
TZConnection.UserName etc.....

Verbinde dich mit der DB.
Delphi-Quellcode:
var
  ResultSet: IZResultSet;
  rs: RawByteString;
begin
  with ZConnection1.DbcConnection.PrepareStatement('select CryptedField from deine.tabelle') do
  begin
    ResultSet := ExecuteQueryPrepared;
    while ResultSet.Next do
      rs := ResultSet.GetBinaryStringByName('CryptedField'); //Ergebis ist der direkt von der DB gelieferten nicht encodierte String
    ResultSet.Close;
    ResultSet := nil;
    Close;
  end;
end;
Das funzt auf jeden Fall.
Kannst du damit etwas anfangen? Zeos läßt dem Benutzer in jeder hinsicht alle Freiheiten.

Gruß Michael

Geändert von EgonHugeist ( 6. Dez 2012 um 21:50 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:54 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf