AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Programmieren allgemein C# Sofware-Struktur für kontinuierliche UDP-Kommunikation

Sofware-Struktur für kontinuierliche UDP-Kommunikation

Ein Thema von Matze · begonnen am 25. Mär 2013 · letzter Beitrag vom 25. Mär 2013
Antwort Antwort
Benutzerbild von Matze
Matze
(Co-Admin)

Registriert seit: 7. Jul 2003
Ort: Schwabenländle
14.987 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#1

Sofware-Struktur für kontinuierliche UDP-Kommunikation

  Alt 25. Mär 2013, 06:40
Hi zusammen,

ich muss auf Nachrichten von einem Gerät warten, das mir per UDP Daten sendet. Teils fortlaufend, teils mit einer Pause.

Gelöst habe ich das bisher so:
Code:
UdpClient Client = new Client(Port);
Client.BeginReceive(new AsyncCallback(UDPRecvCallback), null);

private void UDPRecvCallback(IAsyncResult res)
{
    IPEndPoint RemoteIpEndPoint = new IPEndPoint(IPAddress.Any, 2000);
    byte[] received = Client.EndReceive(res, ref RemoteIpEndPoint);

    // Hier Werte protokollieren und visualisieren

    Client.BeginReceive(new AsyncCallback(recv), null);
}
In der Callback-Funktion "UDPRecvCallback" werden die empfangenen Werte verarbeitet (geparst), protokolliert und visualisiert.

Ich finde das persönlich aber etwas unsauber gelöst.

Ich würde gerne die Werte protokollieren und wenn diese protokolliert sind, die Daten bestätigen und anschließend wird noch ein "Fertig"-Telegramm ausgetauscht. Erst danach ist die Software bereit für ein neues UDP-Telegramm.
Das Gerät sendet mir die UDP-Daten auch so lange fortlaufend, bis die Software entsprechend antwortet und umgekehrt (um sicherzustellen, dass die Daten auch wirklich korrekt verarbeitet wurden):
Code:
Gerät      C#-Software
----------------------
Daten  ->
Daten  ->
...
        <- Daten quittieren
        <- Daten quittieren
        <- Daten quittieren
          ...
Fertig? ->
Fertig? ->
...
        <- Fertig!
        <- Fertig!
         ...

ggf. Wartezeit und das Ganze von vorne

Die Visualisieren sollte vielleicht komplett unabhängig ablaufen.

Was gibt es denn hier für Möglichkeiten, dies flexibel und ordentlich zu programmieren (C# + WPF)?

Grüße
Matze
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Phoenix
Phoenix
(Moderator)

Registriert seit: 25. Jun 2002
Ort: Hausach
7.521 Beiträge
 
#2

AW: Sofware-Struktur für kontinuierliche UDP-Kommunikation

  Alt 25. Mär 2013, 07:34
Äh.. Du willst also sicherstellen, dass die Pakete alle ankommen?

Warum zum Teufel nimmst Du dann UDP und nicht TCP?
UDP ist ja gerade für nicht zuverlässige Paketzustellen da, wenn es mal nicht schlimm ist wenn welche fehlen (z.B. beim Video-Streaming).
TCP stellt sicher, das alles ankommt.

Warum willst Du also die TCP-Funktionalität nachprogrammieren, wenn Du sie (korrekt und fehlerfrei und vermutlich mit deutlichst weniger Overhead) einfach direkt nutzen könntest?
Sebastian P.R. Gingter
不死鳥 Visit my Blog.
Do not argue with an idiot. They lower you to their level and then try to beat you with experience.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Matze
Matze
(Co-Admin)

Registriert seit: 7. Jul 2003
Ort: Schwabenländle
14.987 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#3

AW: Sofware-Struktur für kontinuierliche UDP-Kommunikation

  Alt 25. Mär 2013, 07:46
Warum zum Teufel nimmst Du dann UDP und nicht TCP?
Weil das Gerät eines Drittherstellers, mit dem ich kommunizieren muss, mit UDP kommuniziert und nicht mit TCP/IP. Ganz einfach.

Mit dem "Handshake-Telegramm" ist so auch sichergestellt, dass die Daten ankommen.
  Mit Zitat antworten Zitat
Robotiker
(Gast)

n/a Beiträge
 
#4

AW: Sofware-Struktur für kontinuierliche UDP-Kommunikation

  Alt 25. Mär 2013, 08:13
Ich bin mir nicht sicher, was du genau wissen willst, aber wenn es darum geht wirklich Paket für Paket z.B. in einen Thread zu verarbeiten würde ich das so machen

Code:
// Mit UdpClient myClient;
// und IPEndPoint theEndPoint;

if (myClient.Client.Poll(2000, SelectMode.SelectRead))
{
    byte[] buffer = myClient.Receive(ref theEndPoint);

    // ...
}
  Mit Zitat antworten Zitat
Furtbichler
(Gast)

n/a Beiträge
 
#5

AW: Sofware-Struktur für kontinuierliche UDP-Kommunikation

  Alt 25. Mär 2013, 09:47
Dein Callback nimmt nur die Daten auf, prüft Sie und behandelt die Antworten etc. z.B. über eine state machine.

Sobald die Daten committed sind, können sie weiterverarbeitet werden.

Du könntest sie in eine Queue packen oder einfach per Observer-Pattern verteilen.

Deine Visualisierung und Protokollierung wären dann subscriber.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von BUG
BUG

Registriert seit: 4. Dez 2003
Ort: Cottbus
2.094 Beiträge
 
#6

AW: Sofware-Struktur für kontinuierliche UDP-Kommunikation

  Alt 25. Mär 2013, 10:37
Wenn du gleichzeitig empfangen (bzw. warten) und verarbeiten willst, wirst du Threads verwenden müssen.
Dabei wird eine Queue zur Kommunikation zwischen den Threads benutzt werden.

Ich fand diesen Vortrag ziemlich erleuchtend. Hier siehst du die ursprüngliche Design und hier das Ergebnis.
So weit wie die Vortragenden musst du das natürlich nicht treiben
Intellekt ist das Verstehen von Wissen. Verstehen ist der wahre Pfad zu Einsicht. Einsicht ist der Schlüssel zu allem.
  Mit Zitat antworten Zitat
mjustin

Registriert seit: 14. Apr 2008
2.798 Beiträge
 
Delphi 2009 Professional
 
#7

AW: Sofware-Struktur für kontinuierliche UDP-Kommunikation

  Alt 25. Mär 2013, 11:30
Wenn du gleichzeitig empfangen (bzw. warten) und verarbeiten willst, wirst du Threads verwenden müssen.
Das stimmt, aber nur wenn beides (UDP Kommunikation und Verarbeitung für Protokollierung und Visualisierung) im gleichen Prozess stattfindet. Nachteil einer Queue im gleichen Prozess ist, dass mit dessen Abbruch alle noch nicht protokollierten oder visualisierten Daten in der Queue verloren sind.

Lösungen wären dann Speichern der UDP Kommunikation in eine Datenbank, oder Einstellen in eine IPC Queue wie Named Pipes (oder shared Memory Mapped Files). Solange das performant möglich ist, kann es synchron mit dem Empfangen und Quittieren der UDP Daten geschehen.
Michael Justin
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von BUG
BUG

Registriert seit: 4. Dez 2003
Ort: Cottbus
2.094 Beiträge
 
#8

AW: Sofware-Struktur für kontinuierliche UDP-Kommunikation

  Alt 25. Mär 2013, 12:17
Das stimmt, aber nur wenn beides (UDP Kommunikation und Verarbeitung für Protokollierung und Visualisierung) im gleichen Prozess stattfindet. Nachteil einer Queue im gleichen Prozess ist, dass mit dessen Abbruch alle noch nicht protokollierten oder visualisierten Daten in der Queue verloren sind.
Ok, ich korrigiere mich:
Wenn du gleichzeitig empfangen (bzw. warten) und verarbeiten willst, wirst du mehrere Prozesse (egal ob leicht- oder schwergewichtig) verwenden müssen.
Zufrieden?

Ich hatte mir als Weg für eine Nachricht etwa so etwas vorgestellt:
Code:
                            => BESTÄTIGEN (=> BESTÄTIGUNG PROTOKOLLIEREN)
EMPFANGEN => PROTOKOLLIEREN
                            => VERARBEITEN
Dabei werden die einzelnen Schritte in der Pipeline jeweils Threads, die eigenständig arbeiten.
Interessant wäre eventuell auch eine Dublikatserkennung, falls eine Bestätigung verloren geht.

Davon abgesehen ist es vielleicht wirklich eine gute Idee, die Visualisierung von dem Empfangen und Protokollieren in zwei separate Programme zu trennen.
Da kommt es irgendwann doch darauf an, wie wichtig ist die Latenz und die Robustheit wirklich nun ist.
Btw: Was passiert eigentlich bei der fremden Hardware, wenn da der Buffer voll läuft, weil niemand bestätigt?
Intellekt ist das Verstehen von Wissen. Verstehen ist der wahre Pfad zu Einsicht. Einsicht ist der Schlüssel zu allem.

Geändert von BUG (25. Mär 2013 um 12:25 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
mjustin

Registriert seit: 14. Apr 2008
2.798 Beiträge
 
Delphi 2009 Professional
 
#9

AW: Sofware-Struktur für kontinuierliche UDP-Kommunikation

  Alt 25. Mär 2013, 14:50
Zufrieden?


Mit Pipelines / Queues und Threads würde ich es auch lösen. Eventuell unter Einsatz von TMonitor, damit läßt sich auch das Producer / Consumer Pattern (wobei Producer und Consumer jeweils ein Thread ist) in Delphi leicht realisieren.
Michael Justin
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:01 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf