AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Wurzel Problem

Ein Thema von Nevermind · begonnen am 17. Nov 2013 · letzter Beitrag vom 17. Nov 2013
Antwort Antwort
Nevermind

Registriert seit: 17. Nov 2013
2 Beiträge
 
#1

Wurzel Problem

  Alt 17. Nov 2013, 00:18
Delphi-Version: 5
Hey Leute,
hab vor kurzem angefangen mir einen Taschenrechner zu programmieren und habe jetzt folgendes Problem,
ich will von einem gleichschenkligen Dreieck die Höhe ausrechnen doch es wird folgendes Problem angezeigt.
Delphi-Quellcode:
 flaeche := (StrToFloat(edt4.Text) / 2) * StrToFloat(edt6.Text) * (hoehe);
         pnl5.Caption := FloatToStr(flaeche);
         hoehe := nteWurzel((Power(StrToFloat(edt4.Text),2)) - (Power(StrToFloat(edt6.Text) ,2) / 4) , 2);
         pnl6.Caption := FloatToStr(hoehe);
als Problem wird folgendes angezeigt:
[Pascal Error] Unit1.pas(273): E2010 Incompatible types: 'Integer' and 'Extended'
ich weiß echt nicht wie ich das lösen soll aber falls es hilft zeig ich euch auch noch meine Funktion.
Delphi-Quellcode:
function TForm1.nteWurzel(n, radikand: Integer): real;
begin
    if radikand >= 0 then
      result:= power(radikand, 1/n)
    else result:=-1;
end;
Ich hoffe mal, dass ihr mir helfen könnt
P.S. benutze Turbo Delphi
  Mit Zitat antworten Zitat
Perlsau
(Gast)

n/a Beiträge
 
#2

AW: Wurzel Problem

  Alt 17. Nov 2013, 00:35
Die Fehlermeldung sagt doch bereits alles aus: Du versuchst, einem Integerwert einen Fließkommawert zuzuweisen. Diese beiden Typen sind nicht kompatibel.

Deinen Code verstehe ich nicht: Wenn man die Höhe ausrechnen will, kennt man sie gewöhnlich nicht. Dennoch verwendest du eine Variable hoehe. Leider geht aus deinem Posting nicht hervor, aus welchen gegebenen Werten du die Höhe eines gleichschenkligen Dreiecks berechnen möchtest bzw. was du in den verfügbaren Editfeldern eingibst.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
38.736 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#3

AW: Wurzel Problem

  Alt 17. Nov 2013, 00:36
ich weiß echt nicht wie ich das lösen soll
Genau so, wie es da steht?

Deine Rechnung ergibt eine Fließkommazahl (Extendet) und deine Funktion will eine Ganzzahl (Integer) haben, denn du hast es ja so definiert.

Lösung 1: Du sorgst dafür, daß da auch eine Ganzzahl rauskommt, wenn du den Wert an die Funktion übergibst.
(entsprechend ganzzahlig rechnen, oder den Wert passend runden)

Lösung 2: Du baust deine Funktion so um, daß sie stattdessen eine Fließkommazahl als Parameter annimmt.

[add]
Diese beiden Typen sind nicht kompatibel.
Das sind sie nur in dieser Richtung nicht. Andersrum geht es natürlich, da eine ganze Zahl eine Teilmenge der reellen Zahlen ist
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu (17. Nov 2013 um 00:40 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Nevermind

Registriert seit: 17. Nov 2013
2 Beiträge
 
#4

AW: Wurzel Problem

  Alt 17. Nov 2013, 09:45
Okay, danke für die Antworten ich probier es mal mit runden.
  Mit Zitat antworten Zitat
Perlsau
(Gast)

n/a Beiträge
 
#5

AW: Wurzel Problem

  Alt 17. Nov 2013, 11:16
Diese beiden Typen sind nicht kompatibel.
Das sind sie nur in dieser Richtung nicht. Andersrum geht es natürlich, da eine ganze Zahl eine Teilmenge der reellen Zahlen ist
Nennt man das jetzt auf- oder abwärtskompatibel
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von sx2008
sx2008

Registriert seit: 16. Feb 2008
Ort: Baden-Württemberg
2.332 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#6

AW: Wurzel Problem

  Alt 17. Nov 2013, 14:15
Delphi-Quellcode:
 flaeche := (StrToFloat(edt4.Text) / 2) * StrToFloat(edt6.Text) * (hoehe);
         pnl5.Caption := FloatToStr(flaeche);
         hoehe := nteWurzel((Power(StrToFloat(edt4.Text),2)) - (Power(StrToFloat(edt6.Text) ,2) / 4) , 2);
         pnl6.Caption := FloatToStr(hoehe);
Dieser Sourcecode tut meinen Augen weh und zwar aus folgenden Gründen:
1.) Was ist "edt4", "edt6" oder "pnl5"?
Jedes Control das im Sourcecode angesprochen wird muss einen anständigen Namen wie z.B. "EdtBreite" bekommen!
2.) Bei Berechnungen überträgt man die Eingangsparameter einmal mit StrToFloat() & Co. auf lokale Variablen.
Mit diesen lokalen Variablen wird dann gerechnet und die Ergebnisse wieder mit FloatToStr()& Co. auf die Controls der GUI geschrieben.
fork me on Github

Geändert von sx2008 (17. Nov 2013 um 14:17 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:42 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf