AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Delphi-PRAXiS - Lounge Klatsch und Tratsch Wie funktioniert dieses komische Git-Zeugs?

Wie funktioniert dieses komische Git-Zeugs?

Ein Thema von himitsu · begonnen am 19. Jan 2014 · letzter Beitrag vom 6. Jan 2017
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
38.562 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#1

Wie funktioniert dieses komische Git-Zeugs?

  Alt 19. Jan 2014, 17:16
Moin,

mein kleines Serverlein hängt nun im Netz, aber ich komm mit diesem Git nicht klar.

Was ich schon alles gmacht hab:
  • A-Record beim DNS der Webseite eingestellt, welches erfolgreich vom Dynamic DNS Update aktualisiert wird.
  • Gidder installiert
  • Git-Server eingerichtet und gestartet
    Domain: git.geheimniswelten.de
    Port: 2022 (eigentlich 2222, aber im TP-Link-Router liegt das in einem gesperrten Bereich, beim Port-Forwarding "Virtual Server")
    Und HTTPS, wenn ich das richtig verstanden hab
  • Repository angelegt > Name "Mist" > Mapping "mist"
  • einige Benutzer angelegt > Name "Gast" > Passwort "Gast" > Permission: Pull für "Mist"
  • HTTP/PHP-Server zum Testen der IP: http://git.geheimniswelten.de:8080/

Lokal installiert sind Git 1.8.5.2 und als GUI TortoiseGit,
aber wenn ich jetzt ein "Git Clone" versuche, dann erhalte ich nur Fehler.
Zitat:
git did not exit cleanly (exit code 128) (21278 ms @ 19.01.2014 17:12:18)
Als URL Versuche ich es mit https://git.geheimniswelten.de:2022/mist
Mit HTTP oder HTTPS, mit und ohne Pfad "/mist" und auch direkt über die IP geht es nicht.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jfheins
jfheins

Registriert seit: 10. Jun 2004
Ort: Garching (TUM)
4.578 Beiträge
 
#2

AW: Wie funktioniert dieses komische Git-Zeugs?

  Alt 19. Jan 2014, 18:16
Also bis zur Passwortabfrage komme ich problemlos, danach musste ich leider aufgeben
Zitat:
$ git clone ssh://git@git.geheimniswelten.de:2022/mist
Cloning into 'mist'...
The authenticity of host '[git.geheimniswelten.de]:2022 ([146.52.27.20]:2022)' c
an't be established.
DSA key fingerprint is f9:30:7a:d8:e0:50:d7:81:91:12:cf:7f:11:bd:34:26.
Are you sure you want to continue connecting (yes/no)? yes
Warning: Permanently added '[git.geheimniswelten.de]:2022,[146.52.27.20]:2022' (
DSA) to the list of known hosts.
git@git.geheimniswelten.de's password:
Permission denied, please try again.
Für git ist das https Protokoll eigentlich read-only. Sobald du auch pushen möchtest, solltest du zusehen dass ein SSH Server läuft. Das scheint ja auch schon der Fall zu sein, jetzt wären ein paar mehr Infos interessant

Geändert von jfheins (19. Jan 2014 um 18:20 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von implementation
implementation

Registriert seit: 5. Mai 2008
940 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#3

AW: Wie funktioniert dieses komische Git-Zeugs?

  Alt 19. Jan 2014, 18:50
Also was ich schonmal bekomme, ist ein SSL-Problem:
Zitat von git clone \h\t\t\p\s://git.geheimniswelten.de:2022/mist:
error: error:140770FC:SSL routines:SSL23_GET_SERVER_HELLO:unknown protocol while accessing https://git.geheimniswelten.de:2022/...it-upload-pack
Per SSH geht es aber:
Zitat:
$ git clone ssh://Gast@git.geheimniswelten.de:2022/mist
Cloning into 'mist'...
Gast@git.geheimniswelten.de's password:
warning: You appear to have cloned an empty repository.
P.S.: Nervig, dass der Editor immer erfolglos versucht, da ein [url]-Tag reinzubekommen o.O

P.P.S.: Hättest du da nicht irgendeinen Schatz drin verstecken können? Ein leeres Repo vorzufinden ist so langweilig und deprimierend

Geändert von implementation (19. Jan 2014 um 19:01 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
38.562 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#4

AW: Wie funktioniert dieses komische Git-Zeugs?

  Alt 19. Jan 2014, 19:01
Der SSH-Server scheint schon direkt im Program drin zu sein.
Mit HTTPS geht es wirklich nicht, hatte auch nur geraten, als ich es damit versuchte.

Das SSH von dir ging da besser und Turtoise machte dann beim Anmelden aus dem git@ ein Gast@ und zeigte es so in der Abfrage für das Passwort an.
ssh://Gast@git.geheimniswelten.de:2022/mist

Woher soll man denn ahnen, daß man in der URL auch den Benutzernamen angeben kann/muß?
Aber im Turtoise ging auch ssh://git.geheimniswelten.de:2022/mist .


Nee, das mit der URL versucht er nicht
entweder
> "Links automatsch umwandeln" deaktivieren
oder noparse-Tag verwenden
Zitat:
$ git clone ssh://Gast@git.geheimniswelten.de:2022/mist
Cloning into 'mist'...
Gast@git.geheimniswelten.de's password:
warning: You appear to have cloned an empty repository.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu (19. Jan 2014 um 19:04 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
38.562 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#5

AW: Wie funktioniert dieses komische Git-Zeugs?

  Alt 19. Jan 2014, 19:05
P.P.S.: Hättest du da nicht irgendeinen Schatz drin verstecken können? Ein leeres Repo vorzufinden ist so langweilig und deprimierend
Dafür hätte ich auch erstmal was hochladen müssen , aber es hing ja schon beim Runterladen.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu (19. Jan 2014 um 19:19 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von sx2008
sx2008

Registriert seit: 16. Feb 2008
Ort: Baden-Württemberg
2.332 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#6

AW: Wie funktioniert dieses komische Git-Zeugs?

  Alt 19. Jan 2014, 19:18
Git kann auch ganz normal über das Filesystem auf ein anderes Repository zugreifen.
Jeder Benutzer kann z.B. auch sein lokales Repository freigeben (Netzwerkfreigabe) so dass man auch direkt von den Kollegen pullen & pushen kann.

Dazu im TortoiseGit-Menue auf Settings -> Remote (links im Tree) klicken und die rechte Seite editieren.
http://www.swiftsoftwaregroup.com/wp...fig-remote.png
In der URL gibt man einfach den Pfad des Repositories an wie z.B. N:\projects\Delphi\mist.git.
Der Name (Feld "Remote") kann man selber frei festlegen und danach auf Add New/Save klicken.
Es ist üblich das Hauptrepository origin zu nennen, aber das ist nur eine Konvention.

Ein Repository dass zentral im Netzwerk auf einem Fileserver liegt sollte "bare" sein; d.h. es enthält nur die Git-Dateien aber das Arbeitsverzeichnis ist leer.
fork me on Github
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jfheins
jfheins

Registriert seit: 10. Jun 2004
Ort: Garching (TUM)
4.578 Beiträge
 
#7

AW: Wie funktioniert dieses komische Git-Zeugs?

  Alt 20. Jan 2014, 01:08
Jau. Aber insbesondere durch die Einschränkung "git push nur zu bare Repo" läuft es dann doch wieder ein bisschen auf Client-Server hinaus. Damit das mit den Kollegen geht braucht also jeder zwei lokale Reops, eines bare und eines mit Arbeitsverzeichnis.

Das mit dem Benutzernamen/Passwort hatte ich wohl übersehen, aber schön wenn's jetzt funktioniert
  Mit Zitat antworten Zitat
Perlsau
(Gast)

n/a Beiträge
 
#8

AW: Wie funktioniert dieses komische Git-Zeugs?

  Alt 20. Jan 2014, 01:57
Eine sehr ausführliche und umfangreiche Dokumentation liefert deutsche Übersetzung des Buches "Pro Git" von Scott Chacon. Bin nämlich auch gerade dabei, Git für meine eigenen Projekte lokal zu nutzen.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Memnarch
Memnarch

Registriert seit: 24. Sep 2010
737 Beiträge
 
#9

AW: Wie funktioniert dieses komische Git-Zeugs?

  Alt 20. Jan 2014, 12:42
Persönlich bevorzuge ich GitExtensions für GIT. IIRC hat TortoiseGit auch ein paar funktionen nicht in der Shell, die GitExtensions in der Oberfläche hat.
Und P4Merge für Merges bei Mergekonflikten von Branches.

MFG
Memnarch
Da man Trunc nicht auf einen Integer anwenden kann, muss dieser zuerst in eine Float kopiert werden
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
38.562 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#10

AW: Wie funktioniert dieses komische Git-Zeugs?

  Alt 20. Jan 2014, 12:55
Eigentlich wollte ich ja SVN haben, aber dat gibt es ja (noch) nicht.

Und Tortoise hatte ich installiert, da es auf den Screenshots praktisch fast genauso aussah wie das für's SVN und da kenn ich mich nun schon halbwegs aus.

Es sollte ja auch über einen zentralen Server gehen, damit andere auch Zugriff haben, auf einige Projekte. Und ich so ein Backup hab, wobei ich sowieso nicht alle möglichen Revisionen lokal benötige.
Und wenn ich an zwei Rechnern arbeite, dann brauch ich eh alles online, um da überall am Aktuellen arbeiten zu können.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:25 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf