AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Datenbanken Delphi TSQLConnection zur Laufzeit erzeugen

TSQLConnection zur Laufzeit erzeugen

Ein Thema von Barthiboy · begonnen am 4. Jul 2014 · letzter Beitrag vom 4. Jul 2014
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   
Barthiboy

Registriert seit: 4. Nov 2011
36 Beiträge
 
#1

TSQLConnection zur Laufzeit erzeugen

  Alt 4. Jul 2014, 08:54
Datenbank: MSSQL • Version: 12 • Zugriff über: dbExpress
Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit der TSQLConnection.
Ich verwende den Microsoft SQL Server 2012.
Wenn ich die Datenbankkomponenten nach diesem Tutorial auf dem Form plaziere funktioniert alles wunderbar. http://docwiki.embarcadero.com/RADSt...an_Application

Allerdings möchte ich die Datenbank in einem Thread verwalten.
Dazu habe ich die Komponenten zur Laufzeit erstellt.
Bei dem Verbindungsaufbau bekomme ich immer folgen Fehler:
'DBX-Fehler: Der Treiber konnte nicht korrekt initialisiert werden. Die Client-Bibliothek könnte fehlen, nicht ordnungsgemäß installiert sein, eine falsche Version haben, oder der Treiber fehlt möglicherweise im Systempfad.'

Allerdings sind die Treiber ja alle installiert, da ich mit den zur Entwurfszeit angelegten Komponenten darauf zugreifen kann.

Ich habe jetzt schon einiges mit den Parameter rumprobiert.
Allerdings alles ohne erfolg.
Ich habe auch die Params von den funktionierenden Verbindungen in ein Inifile gespeichert und
dann bei der anderen Verbindung geladen. Leider ohne Erfolg.
Hier mal mein Code:
Delphi-Quellcode:
  // Datenbankkomponenten erzeugen
  SQLC_Komm := TSQLConnection.Create(nil);
  SQLDS_Komm := TSQLDataSet.Create(nil);
  DSP_Komm := TDataSetProvider.Create(nil);
  CDS_Komm := TClientDataSet.Create(nil);

  SQLDS_Teil_387918 := TSQLDataSet.Create(nil);

  // Datenbankkomponenten verknüpfen
  SQLDS_Komm.SQLConnection := SQLC_Komm;
  DSP_Komm.DataSet := SQLDS_Komm;
  CDS_Komm.ProviderName := DSP_Komm.Name;

  // Datenbankverbindung zu lokaler SQL Datenbank aufbauen
  if SQLC_Komm.Connected then begin
    SQLC_Komm.Close;
  end;

  // Die ausgewählte Datenbankverbindung öffnen.
  // Daten werden dynamisch gesetzt, da jeder PC eine andere PC-Nummer hat
  SQLC_Komm.Params.SaveToFile('C:\DelphiXE5\Projekte\WEP02\Müll\Vorher.txt');

  SQLC_Komm.ConnectionName := 'WEP02Connection';
  SQLC_Komm.DriverName := 'MSSQL';
  SQLC_Komm.LibraryName := 'dbxmss.dll';
  SQLC_Komm.VendorLib := 'sqlncli10.dll';
  SQLC_Komm.GetDriverFunc := 'getSQLDriverMSSQL';
  SQLC_Komm.LoadParamsOnConnect := true;


  SQLC_Komm.Params.Values['SchemaOverride'] := '%.dbo';
  SQLC_Komm.Params.Values['DriverUnit'] := 'Data.DBXMSSQL';
  SQLC_Komm.Params.Values['DriverPackageLoader'] := 'TDBXDynalinkDriverLoader,DBXCommonDriver190.bpl';
  SQLC_Komm.Params.Values['DriverAssemblyLoader'] := 'Borland.Data.TDBXDynalinkDriverLoader,Borland.Data.DbxCommonDriver,Version=19.0.0.0,Culture=neutral,PublicKeyToken=91d62ebb5b0d1b1b';
  SQLC_Komm.Params.Values['MetaDataPackageLoader'] := 'TDBXMsSqlMetaDataCommandFactory,DbxMSSQLDriver190.bpl';
  SQLC_Komm.Params.Values['MetaDataAssemblyLoader'] := 'Borland.Data.TDBXMsSqlMetaDataCommandFactory,Borland.Data.DbxMSSQLDriver,Version=19.0.0.0,Culture=neutral,PublicKeyToken=91d62ebb5b0d1b1b';
  SQLC_Komm.Params.Values['GetDriverFunc'] := 'getSQLDriverMSSQL';
  SQLC_Komm.Params.Values['LibraryName'] := 'dbxmss.dll';
  SQLC_Komm.Params.Values['VendorLib'] := 'sqlncli10.dll';
  SQLC_Komm.Params.Values['vendorlibwin64'] := 'sqlncli10.dll';
  SQLC_Komm.Params.Values['HostName'] := PCName + '\' + SQLServerName;
  SQLC_Komm.Params.Values['Database'] := 'WEP02';
  SQLC_Komm.Params.Values['MaxBlobSize'] := '-1';
  SQLC_Komm.Params.Values['localecode'] := '0000';
  SQLC_Komm.Params.Values['isolationlevel'] := 'ReadCommitted';
  SQLC_Komm.Params.Values['os authentication'] := 'False';
  SQLC_Komm.Params.Values['PrepareSQL'] := 'True';
  SQLC_Komm.Params.Values['Password'] := ''; // Passwort versteckt für euch ;)
  SQLC_Komm.Params.Values['User_Name'] := ''; // Username versteckt für euch ;)
  SQLC_Komm.Params.Values['BlobSize'] := '-1';
  SQLC_Komm.Params.Values['ErrorResourceFile='] := '';
  SQLC_Komm.Params.Values['os authentication'] := 'false';
  SQLC_Komm.Params.Values['prepare sql'] := 'false';
  SQLC_Komm.Params.Values['drivername'] := 'MSSQL';
  SQLC_Komm.LoginPrompt := false;


 // SQLC_Komm.ConnectionName := 'WEP02';
  //SQLC_Komm.LoadParamsFromIniFile('C:\DelphiXE5\Projekte\WEP02\Müll\geht.ini');
  SQLC_Komm.Params.SaveToFile('C:\DelphiXE5\Projekte\WEP02\Müll\Nacher.txt');
  AStr := '';
  try
    SQLC_Komm.Open;
  except
     on E: Exception do begin
       AStr := E.ToString;
     end;
  end;
    SQLC_Komm.Params.SaveToFile('C:\DelphiXE5\Projekte\WEP02\Müll\Nacher.txt');

Geändert von Barthiboy ( 4. Jul 2014 um 09:22 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#2

AW: TSQLConnection zur Laufzeit erzeugen

  Alt 4. Jul 2014, 08:57
Könntest du deinen Code auch bitte in die dafür vorgesehenen
Code:
[DELPHI]
// hier mein Code
procedure Foo;
begin
  Bar;
end;
[/DELPHI]
tags setzen? Sieht dann so aus:
Delphi-Quellcode:
// hier mein Code
procedure Foo;
begin
  Bar;
end;
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)

Geändert von Sir Rufo ( 4. Jul 2014 um 14:22 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von ergeka
ergeka

Registriert seit: 5. Mär 2010
Ort: Karlsruhe
26 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#3

AW: TSQLConnection zur Laufzeit erzeugen

  Alt 4. Jul 2014, 09:27
Die IDE benutzt ihren eigenen DLLs.
Mir hat immer geholfen, die Treiber DLLs in das Ausgabeverzeichniss der exe zu kopieren.

Gruß

Ralf
  Mit Zitat antworten Zitat
Barthiboy

Registriert seit: 4. Nov 2011
36 Beiträge
 
#4

AW: TSQLConnection zur Laufzeit erzeugen

  Alt 4. Jul 2014, 10:01
Hab ich schon probiert.
Habe die dbxmss.dll in das exe Verzeichnis kopiert.
Ohne erfolg.
Aber danke
  Mit Zitat antworten Zitat
Jumpy

Registriert seit: 9. Dez 2010
Ort: Mönchengladbach
1.696 Beiträge
 
Delphi 6 Enterprise
 
#5

AW: TSQLConnection zur Laufzeit erzeugen

  Alt 4. Jul 2014, 10:13
Keine Ahnung, ob das eine Rolle spielt aber läuft denn dein gezeigter Code schon in einem eigenen Thread oder ist das noch alles im Main-Thread?
Ralph
  Mit Zitat antworten Zitat
ensaron

Registriert seit: 29. Aug 2008
Ort: 10369 Berlin
63 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#6

AW: TSQLConnection zur Laufzeit erzeugen

  Alt 4. Jul 2014, 10:15
Schau auch mal nach, ob die "sqlncli10.dll" (oder eine andere Version davon) in dem Verzeichnis liegt. Wenn ich die Fehlermeldung bekam, lag es entweder daran, dass die Client-Dll nicht gefunden wurde oder der Client nicht installiert war.

Falls das auch nicht weiterhilft, dann sieh dir den Programmstart doch mal mit einem Tool wie "Process Monitor" an, um herauszufinden, wo es klemmt.
  Mit Zitat antworten Zitat
Barthiboy

Registriert seit: 4. Nov 2011
36 Beiträge
 
#7

AW: TSQLConnection zur Laufzeit erzeugen

  Alt 4. Jul 2014, 10:49
@Jumpy
der oben angeführte Code wird in dem Thread ausgeführt.
Alle variablen sind auch Thread zugehörig.

@ensaron
In meinem Verzeichnis ist keine dll.
Ich kann mir auch nicht vorstellen dass es daran liegt, da ja die zur Entwicklungszeit erstellten Komponenten ja auf die Datenbank zugreifen können.
Ich habe mit Processmonitor den Programm start mal aufgezeichnet.
Allerdings konnte ich keinen Fehler finden. Wobei ich auch nicht so genau weiß wonach ich suchen muss.
Im Anhang mal der Log
Angehängte Dateien
Dateityp: rar Logfile.rar (664,4 KB, 4x aufgerufen)
  Mit Zitat antworten Zitat
ensaron

Registriert seit: 29. Aug 2008
Ort: 10369 Berlin
63 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#8

AW: TSQLConnection zur Laufzeit erzeugen

  Alt 4. Jul 2014, 11:19
Ich hab das jetzt nur mal überflogen, aber folgendes ist mir aufgefallen:
Am Anfang werden die dbxmss.dll und sqlncli10.dll gefunden und geladen.
Ab Zeile 105216 in deiner Logdatei wird dann versucht, eine ".DLL" zu laden. Die wird in ziemlich vielen Verzeichnissen gesucht aber nicht gefunden.

Anschließend ab Zeile 105391 wird die dbxmss.dll nicht mehr gefunden, was die Fehlermeldung verursachen dürfte. Vielleicht hängt das ja mit dem vorhergehenden Versuch zusammen, eine DLL ohne Namen zu laden.
  Mit Zitat antworten Zitat
Barthiboy

Registriert seit: 4. Nov 2011
36 Beiträge
 
#9

AW: TSQLConnection zur Laufzeit erzeugen

  Alt 4. Jul 2014, 11:40
Puuuu,
woher der Fehler genau kommt kann ich leider nicht sagen.
Ich verwende in meinem Programm die OpenGL.dll
Ich bin jetzt im Debugger durchgegangen, bis der '.DLL' Aufruf kommt.
Bei dem Funktionsaufruf:
PixelFormat := ChoosePixelFormat(h_DC, @pfd);
Hier ist jetzt leider nicht mehr viel zu debuggen, da wie gesagt dll Aufruf.
Des gibts doch nicht. So ein Sch.......
  Mit Zitat antworten Zitat
Barthiboy

Registriert seit: 4. Nov 2011
36 Beiträge
 
#10

AW: TSQLConnection zur Laufzeit erzeugen

  Alt 4. Jul 2014, 11:52
Also jetzt habe ich die OpenGL Gaudi mal ausgeklammert.
Und siehe da, es wird zumindest die dbxdrivers.ini gefunden und aufgemacht.
Der Fehler ist aber nach wie vor da.
Im Anhang noch mal ein Log.
Kannst du erkennen wo der Fehler ist?
Ziemlich am Ende des Logfiles
Angehängte Dateien
Dateityp: rar Logfile2.rar (40,1 KB, 4x aufgerufen)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:01 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf