AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Win32/Win64 API (native code) Verzeichnisangaben mit enthaltenen Umgebungsvariablen

Verzeichnisangaben mit enthaltenen Umgebungsvariablen

Ein Thema von Der schöne Günther · begonnen am 16. Sep 2014 · letzter Beitrag vom 17. Sep 2014
Antwort Antwort
Seite 2 von 2     12
hathor
(Gast)

n/a Beiträge
 
#11

AW: Verzeichnisangaben mit enthaltenen Umgebungsvariablen

  Alt 16. Sep 2014, 17:47
Kann jeder selbst nachprüfen:

1. Im CMD-Fenster:
- path eingeben

2. Mit DELPHI:
Memo1.Lines.Add(System.SysUtils.GetEnvironmentVari able('path'));
überprüfen

3. Im CMD-Fenster:
- path C:\ eingeben
- path eingeben

4. Mit DELPHI:
Memo1.Lines.Add(System.SysUtils.GetEnvironmentVari able('path'));
überprüfen
--- keine Änderung!


Siehe Anhang...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
path-umgebungsvariable.jpg  
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
40.045 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#12

AW: Verzeichnisangaben mit enthaltenen Umgebungsvariablen

  Alt 16. Sep 2014, 17:53
Um das klarzustelen:

Die meisten WinAPIs lösen keine Umgebungsvariablen auf.
Viel schlimmer noch, denn "%irgendwas%" ist (in langen Pfadangaben, also nicht die alten 8.3-DOS-Pfade) ein korrekter Datei-/Verzeichnisname,
was dann gern darin endet, daß komische Programme gern mal Verzeichnisse mit solchen Dateinamen anlegen.

unbenannt.jpg


Und das Andere:
Jedes Programm (jeder Prozess) kann ein eigenes Set von Umgebungsvariablen besitzen.
Es bekommt es zwar meistens standardmäßig von deinem Aufrufer/Starter vererbt, aber der Prozess kann den Inhalt zur Laufzeit selber manipulieren, oder der Prozess bekomm beim Aufruf ein "anderes" Set mitgegeben.

In Delphi kennt man das z.B. als Delphi-Optionen > Umgebungsoptionen > Umgebungsvariablen > Vom Anwender überschrieben, welches dann für die IDE und von der IDE gestarteten Programmen gilt.



Und natürlich kann bei der Pfadbehandlung auch noch eine "manuelle" Behandlung von solchen "Variablen"-Platzhaltern implementiert sein, alternativ oder zusätzlich zu diesen Environment-Variablen.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu (16. Sep 2014 um 18:02 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Dalai
Dalai

Registriert seit: 9. Apr 2006
1.635 Beiträge
 
Delphi 5 Professional
 
#13

AW: Verzeichnisangaben mit enthaltenen Umgebungsvariablen

  Alt 16. Sep 2014, 17:54
@hathor: Und weiter? Das zeigt doch nur, dass jedes Programm die Umgebungsvariablen beliebig ändern kann, ohne dass dabei die ursprünglichen Inhalte oder die Inhalte derselben Variablen in anderen Prozessen verändert werden! Das ist ein völlig normales Verhalten und auch von Delphi-Programmen (und anderen Programmen) aus nachvollziehbar. Öffne zwei Instanzen einer CMD und du wirst dieselben Ergebnisse erhalten.

IIRC gibt es eine API-Funktion, mit der man Änderungen an Umgebungsvariablen im System bekanntmachen kann und auch welche, mit denen man über solche Änderungen informiert werden kann; vermutlich sind das irgendwelche Messages.

MfG Dalai
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#14

AW: Verzeichnisangaben mit enthaltenen Umgebungsvariablen

  Alt 16. Sep 2014, 21:56
@himitsu

Genau weil es sich um gültige Dateinamen handelt dürfen die WinApi-Funktionen das auch nicht automatisch auflösen. Genau aus dem Grund gibt es in der Registry auch den Value Type
REG_EXPAND_SZ
A null-terminated string that contains unexpanded references to environment variables (for example, "%PATH%"). It will be a Unicode or ANSI string depending on whether you use the Unicode or ANSI functions. To expand the environment variable references, use the ExpandEnvironmentStrings function.
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von DeddyH
DeddyH

Registriert seit: 17. Sep 2006
Ort: Barchfeld
27.409 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#15

AW: Verzeichnisangaben mit enthaltenen Umgebungsvariablen

  Alt 17. Sep 2014, 07:37
Kann jeder selbst nachprüfen:

1. Im CMD-Fenster:
- path eingeben

2. Mit DELPHI:
Memo1.Lines.Add(System.SysUtils.GetEnvironmentVari able('path'));
überprüfen

3. Im CMD-Fenster:
- path C:\ eingeben
- path eingeben

4. Mit DELPHI:
Memo1.Lines.Add(System.SysUtils.GetEnvironmentVari able('path'));
überprüfen
--- keine Änderung!


Siehe Anhang...
Der "Beweis" hinkt aber ganz gewaltig. Schließ doch mal das Konsolenfenster, mach es neu auf und lass Dir Path ausgeben... Überraschung!

[edit] Irgendwie hab ich übersehen, dass nach himitsus noch andere Posts kamen [/edit]
Detlef
"Ich habe Angst vor dem Tag, an dem die Technologie unsere menschlichen Interaktionen übertrumpft. Die Welt wird eine Generation von Idioten bekommen." (Albert Einstein)
Dieser Tag ist längst gekommen

Geändert von DeddyH (17. Sep 2014 um 07:39 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
hathor
(Gast)

n/a Beiträge
 
#16

AW: Verzeichnisangaben mit enthaltenen Umgebungsvariablen

  Alt 17. Sep 2014, 10:12
Das ändert nichts an meiner Aussage:
"Befehle im CMD-Fenster ergeben andere Path-Variablen als wenn sie in einem WINDOWS-Programm aufgerufen werden."

Wollt Ihr jetzt "jahrelang" darüber diskutieren?
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von DeddyH
DeddyH

Registriert seit: 17. Sep 2006
Ort: Barchfeld
27.409 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#17

AW: Verzeichnisangaben mit enthaltenen Umgebungsvariablen

  Alt 17. Sep 2014, 10:23
Und durch Wiederholung wird das richtiger? Aber meinetwegen, jeder darf ja glauben, was er will.
Detlef
"Ich habe Angst vor dem Tag, an dem die Technologie unsere menschlichen Interaktionen übertrumpft. Die Welt wird eine Generation von Idioten bekommen." (Albert Einstein)
Dieser Tag ist längst gekommen
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#18

AW: Verzeichnisangaben mit enthaltenen Umgebungsvariablen

  Alt 17. Sep 2014, 12:36
Jeder Prozess fängt mit dem gleichen Stand der Umgebungsvariablen an. Werden dann innerhalb des Prozesses Umgebungsvariablen geändert, dann gelten diese Änderungen nur für diesen Prozess.

Das sollte bekannt sein und ist auch nur vernünftig, denn sonst könnte man keine Batch-/Command-Dateien parallel laufen lassen, weil man ständig auf Überschneidungen dieser Umgebungsvariablen aufpassen müsste (wenn man diese benutzt).
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:16 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf