AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

RAD Studio XE7, Update #1 erschienen

Ein Thema von Daniel · begonnen am 14. Nov 2014 · letzter Beitrag vom 22. Dez 2014
Antwort Antwort
Seite 5 von 5   « Erste     345
greenmile

Registriert seit: 17. Apr 2003
1.096 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#41

AW: RAD Studio XE7, Update #1 erschienen

  Alt 17. Dez 2014, 09:34
Ok ... Vielleicht bin ich zu alt dafür. Ich stamme noch aus Zeiten wo man sich Gedanken über Platz gemacht hat, ich nutze z.B. immer noch intensiv ASPack, ASProtect und co und sehe zu, das Setup's möglichst klein sind. Unnötige Softwsare wird auch immer deinstalliert, selbst wenn ich genügend Space habe. An sich funktioniert das peinlicherweise mit jeder Software auf meinem Rechner. Außer mit Delphi. Aber vielleicht verlange ich zuviel ... Oder das Setup kann endlich mal so geändert werden, dass es andere Uninstall-Strings in Ruhe lässt. Bei Inno gibt es dafür einen ID Eintrag und das war's. Himmel, das kann doch nicht so schwer sein.
  Mit Zitat antworten Zitat
Insider2004
(Gast)

n/a Beiträge
 
#42

AW: RAD Studio XE7, Update #1 erschienen

  Alt 17. Dez 2014, 10:40
InstallAware ist mit großem Abstand einer der schlechtesten Installer überhaupt. Leider ist EMBA da beratungsresistent. Der Help-Viewer schlägt da in die selbe Kerbe.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
16.895 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#43

AW: RAD Studio XE7, Update #1 erschienen

  Alt 17. Dez 2014, 10:46
InstallAware ist mit großem Abstand einer der schlechtesten Installer überhaupt.
Der alte Installer vor InstallAware war schlechter. Seit InstallAware läuft es bei mir Problemlos und schnell.

Leider ist EMBA da beratungsresistent.
Da sie den noch schlechtere Installer entsorgt hatten zeigt das sie das nicht sind.
Jedenfalls ist mit dem neuen Installer die Installationszeit sehr kurz.

Der Help-Viewer schlägt da in die selbe Kerbe.
Das ist aber MS-Mist. Da hat man halt vor Jahren sich auf die Marketingversprechungen von MS verlassen das hier was gutes Entwickelt wird...
Die Webhilfe ist aber ganz brauchbar. Wenn ich suche nehme ich diese.
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
mm1256

Registriert seit: 10. Feb 2014
Ort: Wackersdorf, Bayern
640 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#44

AW: RAD Studio XE7, Update #1 erschienen

  Alt 17. Dez 2014, 16:51
Hallo,

der bzw. die Installer...da könnte man wirklich mal was machen. Bei jedem noch so kleinen Update jedes mal so eine riesige Prozedur, dass müsste doch anders gehen.

Delphi-Updates mache ich darum seit mehreren Jahren (genauer gesagt seit Version 7) schon so: Die Platte mit dem OS und den Delphi-Projekten wird einfach geclont und in einen Wechselrahmen (ich habe 5 davon) gesteckt. Ich weiß, Wechselrahmen ist altmodisch, aber es ist auch absolut sicher, dass kein OS oder Installationsprogramm den "alten" Daten rum pfuschen kann...wenn die Platte gar nicht drin ist. Da ist ein Wechselrahmen dann doch praktischer als Deckel auf und Kabel runter.

Dann wird mit der neuen Platte gebootet, das Delphi-Update installiert, und der Drops ist gelutscht. Zeitaufwand etwa 30-40 Minuten, Materialeinsatz 50 Euro. Das fällt nicht ins Gewicht, macht aber stressfrei.

Beim letzten Update auf XE7 habe ich den alten PC zusätzlich komplett für VM-Ware virtualisiert und die VM-Ware-Dateien auf eine SSD gepackt. Ist auch noch erschwinglich, wenn man bedenkt, was die Updates kosten. Abgesehen davon dauert es immer länger die Komponenten für eine neue Version zusammen zu bekommen, was jede Updateinstallation zusätzlich behindert.

Insgesamt gesehen sehe ich also die Updateprobleme mit unterschiedlichen Delphi-Versionen nicht so eng, weil ja immer eine voll funktionsfähige Vorgängerversion vorhanden ist. Weil das Rahmen wechseln doch umständlich ist, hab ich jetzt sogar auf eine 250-er SSD die letzten 3 Versionen als VM gepackt. Die laufen in der VM schneller als früher von der Platte.

Da fällt mir das Sprichwort ein: Für jeden Topf gibt's einen passenden Deckel. Man(n) muss halt flexibel sein. Die Einzigen die dabei etwas Stress machen sind die Microsoftler mit ihrem Lizenzgehabe. In der Hinsicht ist EMBA mal mit den Lizenzrechten an den alten Versionen ein gutes Beispiel. Just my2cents.
Gruss Otto
Wenn du mit Gott reden willst, dann bete.
Wenn du ihn treffen willst, schreib bei Tempo 220 eine SMS
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
16.895 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#45

AW: RAD Studio XE7, Update #1 erschienen

  Alt 18. Dez 2014, 18:08
... An sich funktioniert das peinlicherweise mit jeder Software auf meinem Rechner. Außer mit Delphi. ...
Auch wenns Halb-OT ist:
Manch andere haben im Wahrsten Sinn des Wortes noch mit viel größeren Updateproblemen zu kämpfen: Ubisoft-Fehler: Assassin's Creed Unitys Patch 1.4 fordert 40-GByte-Download
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
newbe

Registriert seit: 14. Okt 2008
143 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#46

AW: RAD Studio XE7, Update #1 erschienen

  Alt 19. Dez 2014, 02:46
@Bernhard Geyer

andere haben noch mit viel größeren Problemen zu kämpfen...

Mag wohl sein, jedoch ist das Beispiel dann eher schlecht gewählt, da es sich dabei wirklich um einen ungeplanten Fehler handelt und nicht um ein gelebtes Aktualisierungs-Konzept.

mfg newbe
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
16.895 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#47

AW: RAD Studio XE7, Update #1 erschienen

  Alt 19. Dez 2014, 08:31
... um einen ungeplanten Fehler handelt ...
Und was wären geplante Fehler?

und nicht um ein gelebtes Aktualisierungs-Konzept.
Das Konzept ist (meine Vermutung was die Ursache ist und was die Beschreibung nahe legt)hier mache mit x GB ein Rollback auf die .0-Version und führe dann auf diese ein Update durch. Ubisoft müsste hier 4 Patcher bereit stellen: Patch .0 auf .4, Patch von .1 auf .4, Patch von .2 auf .4 sowie Patch von .3 auf .4. D.h. es müsste 4* den Aufwand der Patcherstellung machen und 4* den Testaufwand.

Da ist das Emba-Konzept m.E. Besser das es einfacher ist und auch sparsamer bei den benötigten internen Ressourcen: "Deinstalliere immer alles und führe ein Update auf aktuelle Version durch." Nötige Installer um von allen Vorgeängerversionen auf aktuelle Version zu kommen: Einer.
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
greenmile

Registriert seit: 17. Apr 2003
1.096 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#48

AW: RAD Studio XE7, Update #1 erschienen

  Alt 22. Dez 2014, 11:24
Da ist das Emba-Konzept m.E. Besser das es einfacher ist und auch sparsamer bei den benötigten internen Ressourcen: "Deinstalliere immer alles und führe ein Update auf aktuelle Version durch." Nötige Installer um von allen Vorgeängerversionen auf aktuelle Version zu kommen: Einer.
Wenn es denn überall funktionieren würde, dann hätte ich damit auch kaum ein Problem ... Tut es aber eben nicht! Entweder fehlen plötzlich Uninstall Strings. Oder es kommt in einer Endloschleife "Ungültige Seriennummer".
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:04 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf