AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Implicit Cast und Operatoren

Offene Frage von "Zacherl"
Ein Thema von Zacherl · begonnen am 27. Mär 2015 · letzter Beitrag vom 28. Mär 2015
Antwort Antwort
Benutzerbild von Zacherl
Zacherl

Registriert seit: 3. Sep 2004
4.629 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Starter
 
#1

Implicit Cast und Operatoren

  Alt 27. Mär 2015, 20:18
Delphi-Version: XE7
Hallo zusammen,

ich habe einen Record, bei welchem ich einen class operator Implicit(A: TMyRecord): Integer implementiert habe. Nachdem IntVariable := MyRecord nun auch wie erwartet funktioniert hat, probierte ich es mit IntVariable := MyRecord * 4 . Von C++ her kenne ich es so, dass der Operator Multiply als nicht implementiert erkannt wird und dann aber auf den impliziten Cast zurückgefallen wird.

Gibt es eine Möglichkeit dieses Verhalten auch in Delphi zu aktivieren?

Hintergrund ist, dass ich eine generische Wrapper Klasse für diverse Datentypen (Integer, Boolean, Floats) geschrieben habe. Die Momentane Implementierung besteht allerdings trotz identischem Basiscode aus 3 verschiedenen Records. Integer muss class operator Add, Subtract, Multiply, etc unterstützen, Boolean dahingegen braucht LogicalNot, LogicalAnd, etc. und die Floats noch Sachen wie Trunc oder Round.

Würde der implizite Cast funktionieren, wie ich mir das vorstelle, bräuchte ich keinen einzigen class Operator implementieren und käme mit nur einem Record aus.

Viele Grüße
Zacherl
Projekte:
- GitHub (Profil, zyantific)
- zYan Disassembler Engine ( Zydis Online, Zydis GitHub)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
35.049 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#2

AW: Implicit Cast und Operatoren

  Alt 27. Mär 2015, 21:59
Beim Zuweisen weiß der Compiler, was für ein Typ nötig ist (Anhand des Ziels) und kann demnach einen passenden Cast suchen.

Bei einer Operation ist das nicht möglich, denn dabei sind nur die beiden Operatoren bekannt und noch nicht das Ziel.
Im Grunde ist noch nichtmal der Typ deiner untypisierten Konstante bekannt. (4 kann ja ein Byte, Word, Integer, Single oder sonstwas sein)
Man kann also 1 * 4 oder 1.0 * 4 rechnen und wenn ein Cast nach String existiert, könnte man auch auf die saublöde idee kommen und '1' * 4 rechnen wollen.

Die Lösung ist also eine Operator für die gewünschten Operationen.
class operator Multiply(A: TMyRecord; B: Integer): TMyRecord;

Da der Compiler nicht einfach so die Operanten umdrehen kann/darf, müsste man auch noch das implementieren.
class operator Multiply(B: Integer; A: TMyRecord): TMyRecord;
Ja, 1 + 2 = 3 und 2 + 1 = 3 , aber '1' + '2' = '12' und '2' + '1' = '21' .

Wenn du aber einen impliziten Cast von Integer nach TMyRecord hast, dann würde auch Folgendes reichen.
class operator Multiply(A, B: TMyRecord): TMyRecord;
Hier würde der Integer umgewandelt, dann zusammengerechnet und anschließend wieder nach Integer gecastet, da das Ziel ja ein Integer ist.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu (27. Mär 2015 um 22:05 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Zacherl
Zacherl

Registriert seit: 3. Sep 2004
4.629 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Starter
 
#3

AW: Implicit Cast und Operatoren

  Alt 28. Mär 2015, 00:08
Beim Zuweisen weiß der Compiler, was für ein Typ nötig ist (Anhand des Ziels) und kann demnach einen passenden Cast suchen.

Bei einer Operation ist das nicht möglich, denn dabei sind nur die beiden Operatoren bekannt und noch nicht das Ziel.
Ja, da ist der Delphi Compiler wohl leider ziemlich dumm MSVC parst sich den Typ des Ziels aus dem Code heraus. Funktionierendes Beispiel am Ende des Beitrags.

Die Lösung ist also eine Operator für die gewünschten Operationen.
Genau, so funktioniert es momentan, aber hierdurch habe ich 3-fach redundanten und unschönen Code (da ich Records ja auch nicht vererben kann).

Wenn du aber einen impliziten Cast von Integer nach TMyRecord hast, dann würde auch Folgendes reichen.
class operator Multiply(A, B: TMyRecord): TMyRecord;
Leider nicht möglich bei meinem Anwendungsszenario, da Delphi keine Referenzen / Pointer bei den class operators unterstüzt Darf leider meinen Wert nicht in einer temporären RValue ablegen. Würde eventuell gehen, wenn ich intern auf Pointer umstellen würde, aber dann müsste ich den Record vor Verwendung noch initialisieren, was auch höchst unschön wäre.

Hier noch das C++ Beispiel:
Code:
template <typename T>
class Test
{
private:
    T x;
public:
    // Constructor
    Test(T value)
    {
        x = value;
    }
    // Implicit cast
    operator T ()
    {
        return x;      
    }
};

int _tmain(int argc, _TCHAR* argv[])
{
    // Compiliert
    Test<int> test1(90);
    int x1 = test1 * 4;
    // Compiliert
    Test<float> test2(13.5f);
    float x2 = test2 * 4;
    // Fehler, da * nicht implementiert für char*
    Test<char*> test3(nullptr);
    char* x3 = test3 * 4;
    return 0;
}
Projekte:
- GitHub (Profil, zyantific)
- zYan Disassembler Engine ( Zydis Online, Zydis GitHub)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:52 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf