AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Funktion/Prozedur abbrechen?

Ein Thema von JulianT · begonnen am 20. Apr 2015 · letzter Beitrag vom 20. Apr 2015
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   
JulianT

Registriert seit: 8. Mär 2015
10 Beiträge
 
#1

Funktion/Prozedur abbrechen?

  Alt 20. Apr 2015, 09:14
Delphi-Version: XE4
Hallo, hier mein Quellcode:

Code:
unit Unit1;

interface

uses
  Winapi.Windows, Winapi.Messages, System.SysUtils, System.Variants, System.Classes, Vcl.Graphics,
  Vcl.Controls, Vcl.Forms, Vcl.Dialogs, Vcl.StdCtrls, Vcl.Grids, System.Math;

type
  TForm1 = class(TForm)
    StringGrid1: TStringGrid;
    Edit1: TEdit;
    Edit2: TEdit;
    Label1: TLabel;
    Label2: TLabel;
    Edit3: TEdit;
    Label3: TLabel;
    Berechne: TButton;
    Abbruch: TButton;
    procedure AbbruchClick(Sender: TObject);
    procedure BerechneClick(Sender: TObject);
    procedure FormCreate(Sender: TObject);
  private
    { Private-Deklarationen }
  public
    { Public-Deklarationen }
  end;

var
  Form1: TForm1;
  Minpunkte : array [1..6] of Real;

implementation

uses Unit2;
{$R *.dfm}

procedure TForm1.AbbruchClick(Sender: TObject);
begin
close;
end;

procedure TForm1.BerechneClick(Sender: TObject);
var Schulnote,maxpunktzahl,schülerpunkte: Integer;
begin
  begin
    if Edit2.Text > Edit1.Text then ShowMessage('Invalide Eingabe');
  end;
  begin
    if Edit2.Text <= Edit1.Text then
        maxpunktzahl:=StrToInt(Edit1.Text);
        schülerpunkte:=StrToInt(Edit2.Text);
        Minpunkte[1]:=(maxpunktzahl/100)*96;
        Minpunkte[2]:=(maxpunktzahl/100)*80;
        Minpunkte[3]:=(maxpunktzahl/100)*60;
        Minpunkte[4]:=(maxpunktzahl/100)*40;
        Minpunkte[5]:=(maxpunktzahl/100)*20;
        Minpunkte[6]:=(maxpunktzahl/100)*0;
        StringGrid1.Cells[1,1]:=FloatToStr(Ceil(Minpunkte[1]));
        StringGrid1.Cells[1,2]:=FloatToStr(Ceil(Minpunkte[2]));
        StringGrid1.Cells[1,3]:=FloatToStr(Ceil(Minpunkte[3]));
        StringGrid1.Cells[1,4]:=FloatToStr(Ceil(Minpunkte[4]));
        StringGrid1.Cells[1,5]:=FloatToStr(Ceil(Minpunkte[5]));
        StringGrid1.Cells[1,6]:=FloatToStr(Ceil(Minpunkte[6]));

  begin
    if (schülerpunkte >= Minpunkte[1]) then Edit3.Text:='1' else
    begin
      if (schülerpunkte >= Minpunkte[2]) then Edit3.Text:='2' else
      begin
        if (schülerpunkte >= Minpunkte[3]) then Edit3.Text:='3' else
        begin
          if (schülerpunkte >= Minpunkte[4]) then Edit3.Text:='4' else
          begin
            if (schülerpunkte >= Minpunkte[5]) then Edit3.Text:='5' else
            begin
              if (schülerpunkte >= Minpunkte[6]) then Edit3.Text:='6' else
            end;
          end;
        end;
      end;
    end;
  end;
end;
end;




procedure TForm1.FormCreate(Sender: TObject);
var i : integer;
begin
  StringGrid1.Cells[0,0]:='Note';
  StringGrid1.Cells[1,0]:='ab';
  for i :=1 to 7 do StringGrid1.Cells[0,i]:=IntToStr(i);
end;

end.
Ich habe die Anweisung jetzt so gelegt, dass wenn die zu erreichende Punktzahl kleiner als die des Schülers ist, ein ShowMessage ausgegeben wird.

Ich hätte es aber lieber so gemacht, dass am Anfang eine if then Schleife die Validität überprüft, mit "Abort" abbricht und dann ShowMessage ausgibt. Allerdings kam dann in diesem Fall die ShowMEssage und das Programm lief im Hintergrund weiter. Könnte mir da jemand mal einen Ansatz geben?

Danke im Vorraus!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von baumina
baumina

Registriert seit: 5. Mai 2008
Ort: Oberschwaben
1.275 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#2

AW: Funktion/Prozedur abbrechen?

  Alt 20. Apr 2015, 09:26
Innerhalb einer procedure/function kannst du mit Exit rausspringen.

Beispiel:
Delphi-Quellcode:
procedure Irgendwas(Schalter : Boolean);
begin
  showmessage('innerhalb der procedure');
  if Schalter then
  begin
    showmessage('Schalter = true');
    Exit;
  end;
  showmessage('Schalter = false');
end;
Hinter dir gehts abwärts und vor dir steil bergauf ! (Wolfgang Ambros)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
35.191 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#3

AW: Funktion/Prozedur abbrechen?

  Alt 20. Apr 2015, 09:38
Ich sehe hier nirgendwo einen Grund für ein Exit, oder Dergleichen.
Du mußt einfach nur die "ELSE" richtig verschachteln.

Oder siehe Sir Rufo und du wirfst eine Exception.

www.if-schleife.de




Wobei die Codeformatierung auch nicht sonderlich gut ist, vorallem bezüglich der Einrückung.

Hier sieht es so aus, als wenn du was Anderes machen willst, als im Code da steht.
Delphi-Quellcode:
begin
    if Edit2.Text <= Edit1.Text then
        maxpunktzahl:=StrToInt(Edit1.Text);
        schülerpunkte:=StrToInt(Edit2.Text);
        Minpunkte[1]:=(maxpunktzahl/100)*96;
Zitat:
Edit2.Text > Edit1.Text
In den Edits stehen doch bestimmt Zahlen drin?
Wenn ja, dann ist ein Stringvergleich nicht sonderlich gut, denn '20' ist größer als '100'.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu (20. Apr 2015 um 09:48 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#4

AW: Funktion/Prozedur abbrechen?

  Alt 20. Apr 2015, 09:44
Wenn etwas überprüft werden soll, dann gibt es den Fall, dass es gültig oder ungültig ist.

Wenn etwas ungültig ist und man aber eben etwas gültiges benötigt um was auch immer zu verarbeiten/berechnen, dann habe ich eine Ausnahme-Situation. Das ist dann eine Exception.

Und genau so eine Exception wirft man in diesem Fall:
Delphi-Quellcode:
procedure TForm1.BerechneClick(Sender: TObject);
var
  Schulnote, maxpunktzahl, schülerpunkte: Integer;
begin
  maxpunktzahl := StrToInt( Edit1.Text );
  schülerpunkte := StrToInt( Edit2.Text );

  if schülerpunkte > maxpunktanzahl then
    raise EArgumentOutOfRangeException.CreateFmt(
      'Die Schülerpunkte (%d) dürfen nicht größer als die maximalen Punkte (%d) sein!',
      [schülerpunkte,maxpunktzahl] );
  
  // ab hier die normalen Berechnungen
end;
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von bernau
bernau

Registriert seit: 1. Dez 2004
Ort: Köln
1.023 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#5

AW: Funktion/Prozedur abbrechen?

  Alt 20. Apr 2015, 12:54
Wenn etwas überprüft werden soll, dann gibt es den Fall, dass es gültig oder ungültig ist.

Wenn etwas ungültig ist und man aber eben etwas gültiges benötigt um was auch immer zu verarbeiten/berechnen, dann habe ich eine Ausnahme-Situation. Das ist dann eine Exception.

Und genau so eine Exception wirft man in diesem Fall:
Ich habe mir in den letzten Jahren immer mehr angewöhnt mit Exceptions zu arbeiten und Exceptions sind eine tolle Sache. Ich würde aber in diesem Fall das etwas anders sehen.

Eine Exception werfe ich dann, wenn wenn etwas unerwartet ist. Etwas worauf ich nicht vorbereitet bin darauf zu reagieren.

In dem Beispiel kann man aber erwarten, daß auch mal etwas falsch oder in der falschen Reihenfolge eingegeben wird. Das würde ich klassisch mit einem If then else abfangen. Oder von mir aus auch mit einem If then Exit.

Je mehr ich vorher "bewusst" abfange, desto besser. Je weniger Exceptions ich auslöse, desto besser.
Gerd
Kölner Delphi Usergroup: http://wiki.delphitreff.de
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
35.191 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#6

AW: Funktion/Prozedur abbrechen?

  Alt 20. Apr 2015, 13:18
Man dürfte ja erwarten, daß der Benutzer richtige Werte eingibt, also ist das schon ein bissl unerwartet.
Genauso wie die Exceptions bei StrToInt, wenn der Benutzer keine gültigen Zahlen eingibt.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#7

AW: Funktion/Prozedur abbrechen?

  Alt 20. Apr 2015, 13:24
Man dürfte ja erwarten, daß der Benutzer richtige Werte eingibt, also ist das schon ein bissl unerwartet.
Genauso wie die Exceptions bei StrToInt, wenn der Benutzer keine gültigen Zahlen eingibt.
Nicht nur unerwartet, sondern auch unlösbar.

In diesem konkreten Fall können eben drei Exceptions auftreten
  1. Edit1.Text kann nicht in einen Integer umgewandelt werden
  2. Edit2.Text kann nicht in einen Integer umgewandelt werden
  3. Die Punktzahl ist größer als die maximale Punktzahl
In jedem der drei Fälle immer das Gleiche passieren: Es erscheint ein Fenster mit dem Fehler.

Und womit knn ein Benutzer immer am einfachsten umgehen? Richtig, wenn immmer das Gleiche passiert.
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#8

AW: Funktion/Prozedur abbrechen?

  Alt 20. Apr 2015, 13:27
Je mehr ich vorher "bewusst" abfange, desto besser. Je weniger Exceptions ich auslöse, desto besser.
Exceptions sollen so früh wie möglich und so oft wie nötig geworfen werden.

Bei der Implementierung einer Methode interessiert es mich nicht, was dort alles an Argumenten reinkommen könnte, sondern ausschliesslich, was diese Methode an Argumenten verarbeiten soll. Bei allen anderen Konstellationen werfe ich eine Exception. Dadurch bleibt die Methode klein und übersichtlich und macht genau das, was sie machen soll und verweigert ihren Dienst komplett, wenn ich dort Murks übergebe. So soll es sein.
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von bernau
bernau

Registriert seit: 1. Dez 2004
Ort: Köln
1.023 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#9

AW: Funktion/Prozedur abbrechen?

  Alt 20. Apr 2015, 13:32
Ich habe nicht geschrieben, daß der Nutzer nicht informiert werden soll.

Aber mit der Art der Information bin ich flexibel, wenn ich nicht direkt mit einer Exception draufhaue. Ein Label mit dem Fehlerhinweis ist schon mal besser als ein Dialog. Grade bei zwei oder mehr eingabefeldern wird ja bei dem ersten Tastendruck schon eine Exception ausgelöst. weil das Zweite Edit noch leer ist und keinen definierten Wert hat. Dann doch lieber abfangen und in einem Label dezent darauf hinweisen.
Gerd
Kölner Delphi Usergroup: http://wiki.delphitreff.de
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#10

AW: Funktion/Prozedur abbrechen?

  Alt 20. Apr 2015, 13:46
Ich habe nicht geschrieben, daß der Nutzer nicht informiert werden soll.

Aber mit der Art der Information bin ich flexibel, wenn ich nicht direkt mit einer Exception draufhaue. Ein Label mit dem Fehlerhinweis ist schon mal besser als ein Dialog. Grade bei zwei oder mehr eingabefeldern wird ja bei dem ersten Tastendruck schon eine Exception ausgelöst. weil das Zweite Edit noch leer ist und keinen definierten Wert hat. Dann doch lieber abfangen und in einem Label dezent darauf hinweisen.
Hmmm, da die Methode BerechnenClick heißt, impliziere ich jetzt mal, dass diese aufgerufen wird, wenn auf einen Button geklickt wird, und zu diesem Zeitpunkt müssen alle Werte korrekt eingegeben sein, oder es ist eben Murks -> Exception
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:28 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf