AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

DBListBox

Ein Thema von newbie · begonnen am 27. Dez 2002 · letzter Beitrag vom 27. Dez 2002
Antwort Antwort
newbie

Registriert seit: 27. Dez 2002
1 Beiträge
 
Delphi 6 Enterprise
 
#1

DBListBox

  Alt 27. Dez 2002, 16:02
Hallo,

ich stehe etwas auf dem Schlauch und hoffe mir kann jemand helfen?!

Und zwar möchte ich eine "Wissensdatenbank" aufbauen.
Eine Funktion soll sein, dass es bestimmte Kategorien gibt (im Bsp Kat 1, Kat 2, Kat 3....).
Wählt man zum Bsp. "Kat 2" aus, sollen in der DBListBox eine Liste mit allen Stichwörtern die in der Tabelle "Unterkategorien" der Hauptkategorie "Kat 2" zugeordnet ist angezeigt werden. Ich frage die Paradox 7 Tabelle mit SQL ab. Wenn ich mir die Daten in einem DBGrid anzeigen lasse funktioniert das, aber in einer Listbox finde ich das "schicker".

Geht das überhaupt und wenn wie? Als Anlage habe ich mal ein Bild von dem Programm angehängt.

Danke,
Dennis
Miniaturansicht angehängter Grafiken
prog.jpg  
  Mit Zitat antworten Zitat
Alfons_G

Registriert seit: 7. Jun 2002
Ort: München
296 Beiträge
 
Delphi 2007 Architect
 
#2
  Alt 27. Dez 2002, 19:45

Eine DBListbox ist nicht zum Anzeigen einer Datenmenge geeignet. Sie dient zur Dateneingabe, wobei der Benutzer aus den vorgegebenen Werten ausählen kann.

Zur Darstellung von Daten benötigst Du eine normale Listbox, welche Du manuell mit Werten füllen musst.
Bei einer Query als Datenmenge geht das z.B. folgendermaßen:
Delphi-Quellcode:
MeineQuery.Open;
MeineListbox.Clear;
while not MeineQuery.Eof do
  begin
  MeineListbox.Items.Add (MeineQuery.FieldByName('Stichwort').AsString);
  MeineQuery.Next;
end;
Ich gehe in diesem Beispiel davon aus, dass du in der Query im SQL-Text, bzw. der Filter-Eigenschaft die entsprechende Kategorie ausgewählt hast.

[/code]
Alfons Grünewald



Alfons Grünewald
  Mit Zitat antworten Zitat
Hansa

Registriert seit: 9. Jun 2002
Ort: Saarland
7.554 Beiträge
 
Delphi 8 Professional
 
#3
  Alt 27. Dez 2002, 20:00
Hi Alfons,

Zitat:
Eine DBListbox ist nicht zum Anzeigen einer Datenmenge geeignet
Ich befürchte, daß dem so ist, nur, weißt Du warum es die gibt und sie dann noch so heißt Und dazu noch mit DB-Prefix ?

Gruß
Hansa
  Mit Zitat antworten Zitat
Hansa

Registriert seit: 9. Jun 2002
Ort: Saarland
7.554 Beiträge
 
Delphi 8 Professional
 
#4
  Alt 27. Dez 2002, 20:08
Hi,

man sollte sich mal diese Seite anschauen :

http://www.dbginc.com/tech_pprs/ibxcds.html

da ist beschrieben, wie das von Borland gemacht wird. Aber das ändert nichts an meiner Frage.

Gruß
Hansa
  Mit Zitat antworten Zitat
Alfons_G

Registriert seit: 7. Jun 2002
Ort: München
296 Beiträge
 
Delphi 2007 Architect
 
#5
  Alt 27. Dez 2002, 22:00
Die DBListbox kannst Du genauso wie die DBCombobox zur Auswahl vorgegebener Werte verwenden, um sie in die Datenbank einzutragen. Das ist z.B. für Rabattstaffeln oder Mehrwertsteuersätze sinnvoll, wenn die vorgegebene Auswahl nicht in der Datenbank gespeichert sein soll. Sollen diese Werte aus einer anderen Tabelle kommen, verwendest Du statt dessen DBLookupList- oder Combobox.

Du könntest z.B. bei einer Adresseingabemaske eine DBListbox mit den Einträgen "Herr", "Frau" und "Firma" bei der Anrede verwenden. Der markierte Wert wird in den Datensatz eingetragen.

Alfons Grünewald



Alfons Grünewald
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:47 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2023 by Daniel R. Wolf, 2024 by Thomas Breitkreuz