AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Formular Position speichern

Ein Thema von Sugar · begonnen am 28. Jul 2015 · letzter Beitrag vom 29. Jul 2015
Antwort Antwort
Seite 3 von 4     123 4   
Perlsau
(Gast)

n/a Beiträge
 
#21

AW: Formular Position speichern

  Alt 29. Jul 2015, 14:10
Sollten die Daten 1. Computernamen bezogen gespeichert werden und bei laden getestet werden ob es die Top/Left Positions auf dem aktuellen Computer gibt...
Eine vortreffliche Ergänzung, die mir bislang nicht in den Sinn gekommen ist. Dafür danke ich dir herzlich

In der Tat hatte ich gelegentlich Rückfragen von Kunden zu bearbeiten, die sich darüber beschwerten, daß ein Formular, das sie zur Anzeige gewählt hatten, nicht sichtbar sei. Ich habe dann natürlich jedesmal erklärt, daß das Formular nur deshalb nicht zu sehen sei, weil es sich außerhalb des Bildschirms befände und anschließend erläutert, wie man dieses Formular via Tastatur wieder in den sichtbaren Bereich herüberziehen kann. Diese Problematik hat sich mit deiner Hilfe nun endgültig erledigt
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Mavarik
Mavarik

Registriert seit: 9. Feb 2006
Ort: Stolberg (Rhld)
4.027 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#22

AW: Formular Position speichern

  Alt 29. Jul 2015, 14:16
Dafür danke ich dir herzlich
Danke... Kurze Ergänzung:

Ein Formular kann schon über den Bildschirmrand hinaus gehen... Man sollte testen ob die Titelleiste
per Maus greifbar ist, damit der Kunde nicht die F10 usw... Tastaturbedienung zum Fensterverschieben lernen muss...

Bedeutet bei "links raus" die Weite der minimize,maximize und close Schaltflächen abzuziehen...

Es hat sich auch bewährt im Menue neben der Window-Liste einen Reset-Positionsaufruf ins Mainmenue zu übernehmen...
  Mit Zitat antworten Zitat
Perlsau
(Gast)

n/a Beiträge
 
#23

AW: Formular Position speichern

  Alt 29. Jul 2015, 14:30
Im Grunde sollte es genügen zu überprüfen, ob der Left-Wert größer ist als ScreenMax. Ist noch was vom Fenster zu sehen, kann der Anwender sich in der Regel selbst behelfen. Oder man prüft gleich in Einstellungen_Lesen, ob der Left-Wert plus Fensterbreite größer ist als ScreenMax und korrigiert dann sofort. Das werde ich demnächst mal genauer ausbaldowern müssen. Das Formular kann ja auch in Minusbereich des Screens (unsichtbar) "erscheinen", je nachdem, wie die Anordnung der verschiedenen Bildschirme zuvor aussah. Bei Releases hab ich immer darauf geachtet, daß die mitgelieferte Datenbank keine Formulare auf möglicherweise unsichtbaren Screens öffnet, indem ich die Positionen entweder von Hand in der DB geändert habe oder beim letzten Test vor dem Versenden die entsprechenden Formulare einfach richtig positionierte. Das ist natürlich umständlich, was sich mit deinem Vorschlag jetzt erledigt hat.

Geändert von Perlsau (29. Jul 2015 um 14:33 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Dejan Vu
(Gast)

n/a Beiträge
 
#24

AW: Formular Position speichern

  Alt 29. Jul 2015, 15:32
Hmmm..

Delphi-Quellcode:
Function TMyFormDataModule.LoadFormPos (Form : TForm);
Begin
  // Damit die Position nur 1x gesetzt wird.
  If Form.Tag=1 then Exit;
  Form.Tag := 1;

  FormPosition.Active := False;
  // FormPosition.SQL := 'select * from FormPositionen '
  // +'where UserName = :UserName and FormName = :FormName';

  FormPosition.Parameters.ParamByName['UserName'] := Self.TheUserName;
  FormPosition.Parameters.ParamByName['FormName'] := Form.Name;
  FormPosition.Open;

  If FormPosition.IsEmpty then Exit;

  Form.Left := FormPosition['Left'];
  Form.Top := FormPosition['Top'];
  Form.Width := FormPosition['Width'];
  Form.Height := FormPosition['Height'];
  DemandFormOnScreen(Form); // Stellt sicher, das das Formular sichtbar ist.
End;
Abspeichern geht dann analog.

In jedem Formular...

Delphi-Quellcode:
Procedure TMyForm.FormActivate(Sender : TObject);
Begin
  MyFormDataModule.LoadFormPos (Self);
End;
Getippt und nicht getestet, sollte aber so oder ähnlich laufen.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von bernau
bernau

Registriert seit: 1. Dez 2004
Ort: Köln
1.198 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#25

AW: Formular Position speichern

  Alt 29. Jul 2015, 16:00
Hmmm..

Delphi-Quellcode:
Function TMyFormDataModule.LoadFormPos (Form : TForm);
Begin
  // Damit die Position nur 1x gesetzt wird.
  If Form.Tag=1 then Exit;
  Form.Tag := 1;

  FormPosition.Active := False;
  // FormPosition.SQL := 'select * from FormPositionen '
  // +'where UserName = :UserName and FormName = :FormName';

  FormPosition.Parameters.ParamByName['UserName'] := Self.TheUserName;
  FormPosition.Parameters.ParamByName['FormName'] := Form.Name;
  FormPosition.Open;

  If FormPosition.IsEmpty then Exit;

  Form.Left := FormPosition['Left'];
  Form.Top := FormPosition['Top'];
  Form.Width := FormPosition['Width'];
  Form.Height := FormPosition['Height'];
  DemandFormOnScreen(Form); // Stellt sicher, das das Formular sichtbar ist.
End;
Abspeichern geht dann analog.
Das sind aber geringfügig mehr als die max. 7-10 Zeilen in einer Procedure wie du im deinem Post aus dem anderen Thread behauptest.

SCNR
Gerd
Kölner Delphi Usergroup: http://wiki.delphitreff.de
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#26

AW: Formular Position speichern

  Alt 29. Jul 2015, 16:45
Das sind aber geringfügig mehr als die max. 7-10 Zeilen in einer Procedure wie du im deinem Post aus dem anderen Thread behauptest.

SCNR
Ich sehe hier aber auch in keinster Weise irgendwo Clean Code, sondern wie angekündigt einfach nur mal so schnell getippt für einen ungefähren Anhaltspunkt.

Clean Code wäre eher etwas in dieser Richtung:
Delphi-Quellcode:
unit Services;

interface

uses
  System.Classes;

type
  IFormSettingsService = interface
    [ '{37C1665C-8C12-4430-9820-83D82DB76366}' ]
    function GetBlock( const BlockName: string; const ABlockData: TStream ): Boolean;
    function SetBlock( const BlockName: string; const ABlockData: TStream ): Boolean;
  end;

implementation

end.
Delphi-Quellcode:
unit Services.Impl;

interface

uses
  System.Classes,
  Services;

type
  TIniFormSettingsService = class( TInterfacedObject, IFormSettingsService )
  private
    FFileName: string;
    FSection: string;
  public
    constructor Create( const AFileName, ASection: string );
    function GetBlock( const BlockName: string; const ABlockData: TStream ): Boolean;
    function SetBlock( const BlockName: string; const ABlockData: TStream ): Boolean;
  end;

implementation

uses
  System.IniFiles;

{ TIniFormSettingsService }

constructor TIniFormSettingsService.Create( const AFileName, ASection: string );
begin
  inherited Create;
  FFileName := AFileName;
  FSection := ASection;
end;

function TIniFormSettingsService.GetBlock( const BlockName: string; const ABlockData: TStream ): Boolean;
var
  LIniFile: TIniFile;
begin
  LIniFile := TIniFile.Create( FFileName );
  try
    if LIniFile.SectionExists( FSection ) and LIniFile.ValueExists( FSection, BlockName ) then
    begin
      LIniFile.ReadBinaryStream( FSection, BlockName, ABlockData );
      Result := True;
    end
    else
      Result := False;
  finally
    LIniFile.Free;
  end;
end;

function TIniFormSettingsService.SetBlock( const BlockName: string; const ABlockData: TStream ): Boolean;
var
  LIniFile: TIniFile;
begin
  LIniFile := TIniFile.Create( FFileName );
  try
    ABlockData.Seek( 0, soFromBeginning );
    LIniFile.WriteBinaryStream( FSection, BlockName, ABlockData );
    Result := True;
  finally
    LIniFile.Free;
  end;
end;

end.
Delphi-Quellcode:
unit Configuration;

interface

implementation

uses
  FMX.Platform,
  Services,
  Services.Impl;

initialization

TPlatformServices.Current.AddPlatformService( IFormSettingsService, TIniFormSettingsService.Create( '.\foo.ini', 'forms' ) ); // ja, ja, das ist ein Unding mit dem relativen Pfad :o)

end.
Delphi-Quellcode:
unit Form.BaseForm;

interface

uses
  Services,
  Winapi.Windows, Winapi.Messages, System.SysUtils, System.Variants, System.Classes, Vcl.Graphics,
  Vcl.Controls, Vcl.Forms, Vcl.Dialogs;

type
  TBaseForm = class( TForm )
  private
    FLoaded: Boolean;
    procedure InternalLoadSettings( Service: IFormSettingsService );
    procedure InternalStoreSettings( Service: IFormSettingsService );
  protected
    function GetBlockName: string; virtual;
    procedure DoClose( var Action: TCloseAction ); override;
    procedure DoShow; override;
    procedure DoLoadSettings( Settings: TBinaryReader ); virtual;
    procedure DoStoreSettings( Settings: TBinaryWriter ); virtual;
  public
    procedure LoadSettings;
    procedure StoreSettings;
  end;

var
  BaseForm: TBaseForm;

implementation

{$R *.dfm}

uses
  FMX.Platform;

{ TBaseForm }

procedure TBaseForm.DoClose( var Action: TCloseAction );
var
  LService: IFormSettingsService;
begin
  inherited;
end;

procedure TBaseForm.DoLoadSettings( Settings: TBinaryReader );
begin
end;

procedure TBaseForm.DoShow;
begin
  if not FLoaded then
    LoadSettings;
  FLoaded := True;
  inherited;
end;

procedure TBaseForm.DoStoreSettings( Settings: TBinaryWriter );
begin

end;

function TBaseForm.GetBlockName: string;
begin
  Result := Self.ClassName;
end;

procedure TBaseForm.InternalLoadSettings( Service: IFormSettingsService );
var
  LBlockData: TMemoryStream;
  LReader: TBinaryReader;
begin
  LBlockData := TMemoryStream.Create;
  try
    if Service.GetBlock( GetBlockName, LBlockData ) then
    begin
      LBlockData.Seek( 0, soFromBeginning );
      LReader := TBinaryReader.Create( LBlockData );
      try
        DoLoadSettings( LReader );
      finally
        LReader.Free;
      end;
    end;
  finally
    LBlockData.Free;
  end;
end;

procedure TBaseForm.InternalStoreSettings( Service: IFormSettingsService );
var
  LBlockData: TMemoryStream;
  LWriter: TBinaryWriter;
begin
  LBlockData := TMemoryStream.Create;
  try
    LWriter := TBinaryWriter.Create( LBlockData );
    try
      DoStoreSettings( LWriter );
    finally
      LWriter.Free;
    end;
    LBlockData.Seek( 0, soFromBeginning );
    Service.SetBlock( GetBlockName, LBlockData );
  finally
    LBlockData.Free;
  end;
end;

procedure TBaseForm.LoadSettings;
var
  LService: IFormSettingsService;
begin
  if TPlatformServices.Current.SupportsPlatformService( IFormSettingsService, LService ) then
    InternalLoadSettings( LService );
end;

procedure TBaseForm.StoreSettings;
var
  LService: IFormSettingsService;
begin
  if TPlatformServices.Current.SupportsPlatformService( IFormSettingsService, LService ) then
    InternalStoreSettings( LService );
end;

end.
Delphi-Quellcode:
unit Form.MainForm;

interface

uses
  Winapi.Windows, Winapi.Messages, System.SysUtils, System.Variants, System.Classes, Vcl.Graphics,
  Vcl.Controls, Vcl.Forms, Vcl.Dialogs, Form.BaseForm, Vcl.StdCtrls;

type
  TMainForm = class( TBaseForm )
    Edit1: TEdit;
  private
  protected
    procedure DoLoadSettings( Settings: TBinaryReader ); override;
    procedure DoStoreSettings( Settings: TBinaryWriter ); override;
  public

  end;

var
  MainForm: TMainForm;

implementation

{$R *.dfm}
{ TMainForm }

procedure TMainForm.DoLoadSettings( Settings: TBinaryReader );
begin
  inherited;
  Top := Settings.ReadInteger;
  Left := Settings.ReadInteger;
  Height := Settings.ReadInteger;
  Width := Settings.ReadInteger;
  Edit1.Text := Settings.ReadString;
end;

procedure TMainForm.DoStoreSettings( Settings: TBinaryWriter );
begin
  inherited;
  Settings.Write( Top );
  Settings.Write( Left );
  Settings.Write( Height );
  Settings.Write( Width );
  Settings.Write( Edit1.Text );
end;

end.
Aber so schön Clean das auch ist, es löst nicht das eigentliche Problem!

Ein Anfang ist es aber schon mal
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von bernau
bernau

Registriert seit: 1. Dez 2004
Ort: Köln
1.198 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#27

AW: Formular Position speichern

  Alt 29. Jul 2015, 17:02
Rofl
Gerd
Kölner Delphi Usergroup: http://wiki.delphitreff.de
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von uligerhardt
uligerhardt

Registriert seit: 19. Aug 2004
Ort: Hof/Saale
1.704 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#28

AW: Formular Position speichern

  Alt 29. Jul 2015, 17:05
Es Fehlt dann nur noch die Überprüfung ob der Monitor noch existiert...

Besonders Interessant, wenn der User per Datensicherung die Daten auf einen anderen PC/Laptop übertragen will...

Sollten die Daten 1. Computernamen bezogen gespeichert werden und bei laden getestet werden ob es die Top/Left Positions auf dem aktuellen Computer gibt...
Dafür gibt's unter Windows MSDN-Library durchsuchenGetWindowPlacement/MSDN-Library durchsuchenSetWindowPlacement.
Uli Gerhardt
  Mit Zitat antworten Zitat
Mikkey

Registriert seit: 5. Aug 2013
265 Beiträge
 
#29

AW: Formular Position speichern

  Alt 29. Jul 2015, 17:23
Aber so schön Clean das auch ist, es löst nicht das eigentliche Problem!
Auch darin lassen sich bis zu 15 Codezeilen zählen.

SCNRT
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Mavarik
Mavarik

Registriert seit: 9. Feb 2006
Ort: Stolberg (Rhld)
4.027 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#30

AW: Formular Position speichern

  Alt 29. Jul 2015, 17:38
Es Fehlt dann nur noch die Überprüfung ob der Monitor noch existiert...

Besonders Interessant, wenn der User per Datensicherung die Daten auf einen anderen PC/Laptop übertragen will...

Sollten die Daten 1. Computernamen bezogen gespeichert werden und bei laden getestet werden ob es die Top/Left Positions auf dem aktuellen Computer gibt...
Dafür gibt's unter Windows MSDN-Library durchsuchenGetWindowPlacement/MSDN-Library durchsuchenSetWindowPlacement.
Und was soll das bringen?
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:34 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf