AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Win32/Win64 API (native code) Delphi Objekte einer TObjectList direkt aus dem Speicher lesen / in ihn schreiben

Objekte einer TObjectList direkt aus dem Speicher lesen / in ihn schreiben

Ein Thema von Benmik · begonnen am 4. Jan 2016 · letzter Beitrag vom 11. Jan 2016
Antwort Antwort
Seite 1 von 5  1 23     Letzte » 
Benmik

Registriert seit: 11. Apr 2009
358 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#1

Objekte einer TObjectList direkt aus dem Speicher lesen / in ihn schreiben

  Alt 4. Jan 2016, 20:13
Ich habe eine generische TObjectList, in der u.a. auch Vorschaubilder als TBitmap gespeichert sind. Ich möchte diese Vorschaubilder gern auf der Platte speichern, damit sie nicht jedes Mal unnötiger Weise erstellt werden müssen.

Ich habe jetzt eine funktionierende Lösung, die mit Streams arbeitet. Nachteil nur, dass nach dem Wiedereinlesen in die TObjectList bestimmte Bilder auf dem Kopf stehen. Das hängt meiner Vermutung nach damit zusammen, dass bei Bitmaps gern bei der untersten Scanline angefangen wird und nicht bei der obersten. Ich weiß, dass ich den Bitmap-Header auslesen könnte, um die Leserichtung zu ermitteln.

Meine Idee wäre jetzt aber: Die Bitmap liegt doch im Speicher exakt so vor, wie sie richtig ist. Kann ich sie nicht einfach als einfache Bytes unter Umgehung aller Bitmap-Routinen in einen Stream schreiben und - das vor allem - aus dem (File-)Stream wieder in die Objektliste?
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#2

AW: Objekte einer TObjectList direkt aus dem Speicher lesen / in ihn schreiben

  Alt 4. Jan 2016, 20:32
Wie speicherst du die Bitmaps denn jetzt?
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benmik

Registriert seit: 11. Apr 2009
358 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#3

AW: Objekte einer TObjectList direkt aus dem Speicher lesen / in ihn schreiben

  Alt 4. Jan 2016, 20:42
Delphi-Quellcode:
  procedure SchreibeBilderListeInDB;
  var BildNr:integer; Writer: TWriter; Stream : TFileStream;
  begin
    Try
      Stream := TFileStream.Create(Dateiname,fmCreate);
    Except
      exit;
    End;
    Writer := TWriter.Create(Stream,4096);
    Try
      Writer.WriteListBegin;
      // Anzahl Datensätze
      Writer.WriteInteger(Bilderliste.Count);
      For BildNr := 1 to BilderListe.Count do
        WriteBitmapToWriter(Bilderliste[BildNr - 1].VSB,Writer);
      Writer.WriteListEnd;
      Writer.FlushBuffer;
    Finally
      Stream.Free;
      Writer.Free;
    End;
  end;

procedure WriteBitmapToWriter(Bmp: TBitmap; Writer: TWriter);
var Stream: TMemoryStream;
//-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  procedure WriteStreamToWriter(Stream: TMemoryStream; Writer: TWriter);
  const
    BufBytes = 1024*16; // 16 Kb
  var
    ReadBytes: Integer;
    Buf: array [0..BufBytes-1] of Byte;
  begin
    Stream.Position := 0;
    Writer.WriteInteger(Int64(Stream.Size));
    while Stream.Position < Stream.Size do
    begin
      ReadBytes := Stream.Read(Buf, BufBytes);
      Writer.Write(Buf, ReadBytes);
    end;
  end;
//-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
begin
  Stream := TMemoryStream.Create;
  try
    Bmp.SaveToStream(Stream);
    WriteStreamToWriter(Stream, Writer);
  finally
    Stream.Free;
  end;
end;
Die exakte Größe der Bitmap im Speicher müsste nach GetDIBSizes(Bmp.Handle, InfoHeaderSize, ImageSize); InfoHeaderSize + ImageSize sein. Ich stelle mir also vor, diese Anzahl Bytes ab Addr(Bilderliste[BildNr - 1].VSB) auszulesen und in eine Datei zu schreiben. Lesen kann auch kein Problem sein. Aber wie schreibe ich die Bytes in den Speicher? Speicher reservieren, Bytes reinschreiben, und dann den Pointer von Bilderliste[BildNr - 1].VSB auf diese Adresse setzen oder wie?

Geändert von Benmik ( 4. Jan 2016 um 21:14 Uhr) Grund: Erweitert
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#4

AW: Objekte einer TObjectList direkt aus dem Speicher lesen / in ihn schreiben

  Alt 4. Jan 2016, 22:39
Also wenn ich Bitmaps aus einer Liste in einen Stream speichern wollte, dann würde ich das so machen:
Delphi-Quellcode:
procedure TBitmapList.SaveToStream( AStream: TStream );
var
  idx: Integer;
begin
  AStream.WriteData( Count );
  for idx := 0 to Count - 1 do
    Self[ idx ].SaveToStream( AStream );
end;
Das Lesen ist etwas aufwändiger (aber nicht wirklich)
Delphi-Quellcode:
procedure TBitmapList.LoadFromStream( AStream: TStream );
var
  idx, lCount: Integer;
  lBitmap : TBitmap;
begin
  Clear;
  AStream.ReadData( lCount );
  for idx := 0 to lCount - 1 do
    begin
      lBitmap := TBitmap.Create;
      try
        lBitmap.LoadFromStream( AStream );
        Add( lBitmap );
        lBitmap := nil;
      finally
        lBitmap.Free;
      end;
    end;
end;
und zur Vollständigkeit
Delphi-Quellcode:
type
  TBitmapList = class( TObjectList<TBitmap> )
  public
    procedure SaveToStream( AStream: TStream );
    procedure LoadFromStream( AStream: TStream );
  end;
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benmik

Registriert seit: 11. Apr 2009
358 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#5

AW: Objekte einer TObjectList direkt aus dem Speicher lesen / in ihn schreiben

  Alt 4. Jan 2016, 23:35
Eine sehr schöne, kurze und elegante Lösung - aber die Bilder stehen nach dem Einlesen aus der Datei auf dem Kopf.
Das muss mit den Bitmap-Routinen zu tun haben, die ich aus diesem Grund ja vermeiden wollte.

Ich habe mir mittlerweile einen Weg gebastelt, die Bytes direkt in einen Stream zu schreiben und sie dann auch wieder auszulesen.
Das Schreiben funktioniert auch, aber - obwohl die Anzahl der Bytes genau stimmt - meldet Delphi beim Einlesen "Ungültiges Bitmap".
Ich werde morgen die Routinen mal nach deinem Vorbild anpassen und dann sehen, ob es funktioniert.
Vielen Dank einstweilen.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Uwe Raabe
Uwe Raabe
Online

Registriert seit: 20. Jan 2006
Ort: Lübbecke
7.826 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#6

AW: Objekte einer TObjectList direkt aus dem Speicher lesen / in ihn schreiben

  Alt 5. Jan 2016, 08:06
Eine sehr schöne, kurze und elegante Lösung - aber die Bilder stehen nach dem Einlesen aus der Datei auf dem Kopf.
Das muss mit den Bitmap-Routinen zu tun haben, die ich aus diesem Grund ja vermeiden wollte.
Es ist aber auch nicht auszuschließen, daß das gar nichts mit dem Speichern und Laden zu tun hat. Nach einem TBitmap.SaveToStream und TBitmap.LoadFromStream hat die Bitmap exakt denselben Inhalt wie zuvor. Ich vermute also einen anderen Grund für das auf-den-Kopf-stellen.
Uwe Raabe
Certified Delphi Master Developer
Embarcadero MVP
Blog: The Art of Delphi Programming
  Mit Zitat antworten Zitat
Blup

Registriert seit: 7. Aug 2008
1.235 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#7

AW: Objekte einer TObjectList direkt aus dem Speicher lesen / in ihn schreiben

  Alt 5. Jan 2016, 09:47
Die Bitmap liegt doch im Speicher exakt so vor, wie sie richtig ist. Kann ich sie nicht einfach als einfache Bytes unter Umgehung aller Bitmap-Routinen in einen Stream schreiben und - das vor allem - aus dem (File-)Stream wieder in die Objektliste?
Das Delphi-TBitmap-Object kapselt eigentlich nur ein Handle eines Windows-GDI-Bitmaps.
Die eigentlichen Daten verwaltet das GDI (BitmapInfoHeader, Palette, Buffer der Pixeldaten), die liegen also nicht alle zusammen schön geordnet in einem Speicherbereich.

Wenn man die Pixeldaten per Scanline einlesen möchte, vorher also mindestens diese Schritte:
- Erzeugen der TBitmap-Instance
- Setzen von Pixelformat, Breite, Höhe
  Mit Zitat antworten Zitat
Benmik

Registriert seit: 11. Apr 2009
358 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#8

AW: Objekte einer TObjectList direkt aus dem Speicher lesen / in ihn schreiben

  Alt 5. Jan 2016, 20:39
Danke für die Antworten, ich komme heute leider nicht mehr zu weiteren Erforschungen.
die liegen also nicht alle zusammen schön geordnet in einem Speicherbereich.
Das wage ich, mit allem schuldigen Respekt, zu bezweifeln. Alle Strukturbeschreibungen, die ich gesehen habe, arbeiten mit einfacher Bytezählerei und Offsets.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
36.308 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#9

AW: Objekte einer TObjectList direkt aus dem Speicher lesen / in ihn schreiben

  Alt 5. Jan 2016, 20:56
arbeiten mit einfacher Bytezählerei und Offsets.
Ja, aber halt mit Lücken, je nach dem wie breit das Bitmap ist und wieviele Bits pro Pixel es sind.

Und manchmal auch noch in einer anderen Reihenfolge, als man denkt, z.B. die Zeilen gern von unten nach oben.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
Benmik

Registriert seit: 11. Apr 2009
358 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#10

AW: Objekte einer TObjectList direkt aus dem Speicher lesen / in ihn schreiben

  Alt 6. Jan 2016, 20:48
So, und für Folgendes bitte ich um eine Erklärung.
Ich lade ein Bitmap aus einer Datei, zeichne sie auf die Form, speichere sie per Stream in einer Datei, lese sie wieder aus und zeichne sie erneut. Ergebnis: Beide Bilder werden richtig angezeigt.
Danach lade ich ein JPG aus einer Datei, extrahiere eine Bitmap und zeige sie an. Ergebnis: Sie wird richtig angezeigt.
Danach speichere sie per Stream in einer Datei, lese sie wieder aus und zeichne sie erneut. Ergebnis: Das Bild wird auf dem Kopf stehend angezeigt.
In allen 4 Fällen ist im InfoHeader der Wert von biHeight positiv.
Delphi-Quellcode:
procedure TForm1.ZeigeBitmap;
var Bmp:TBitmap; Stream : TMemoryStream; FStream:TFileStream; BildAnz:integer;
const Verz = 'C:\Temp\'; JPGDatei = 'Test.JPG'; BMPDatei = 'Test.bmp'; DBDatei = 'Test.db';
begin
  // Bitmap laden
  Bmp := TBitmap.Create;
  Bmp.LoadFromFile(Verz + BMPDatei);
  // Auf Form zeichnen
  Self.Canvas.Draw(10,10,Bmp);
  // In DB speichern
  FStream := TFileStream.Create(Verz + DBDatei,fmCreate);
  BildAnz := 1;
  FStream.WriteData(BildAnz);
  Bmp.SaveToStream(FStream);
  FStream.Free;
  Bmp.Free;
  // Wieder laden und anzeigen
  Bmp := TBitmap.Create;
  Stream := TMemoryStream.Create;
  Stream.LoadFromFile(Verz + DBDatei);
  Stream.ReadData(BildAnz);
  Bmp.LoadFromStream(Stream);
  Self.Canvas.Draw(10,250,Bmp);
  Bmp.Free;
  // Thumbnail aus JPG-Datei
  Bmp := TBitmap.Create;
  ExtractThumbnail(Bmp,Verz + JPGDatei,400,0);
  // Auf Form zeichnen
  Self.Canvas.Draw(450,10,Bmp);
  // In DB speichern
  FStream := TFileStream.Create(Verz + DBDatei,fmCreate);
  BildAnz := 1;
  FStream.WriteData(BildAnz);
  Bmp.SaveToStream(FStream);
  FStream.Free;
  Bmp.Free;
  // Wieder laden und anzeigen
  Bmp := TBitmap.Create;
  Stream := TMemoryStream.Create;
  Stream.LoadFromFile(Verz + DBDatei);
  Stream.ReadData(BildAnz);
  Bmp.LoadFromStream(Stream);
  Self.Canvas.Draw(450,250,Bmp);
  Bmp.Free;
  Stream.Free;
end;

procedure ExtractThumbnail(Bitmap:TBitmap; FileName:string; DesiredWidth:integer; DesiredHeight:integer);
var
  Malloc:IMalloc;
  DesktopFolder,SourceFolder:IShellFolder;
  eaten,flags,prio:cardinal;
  id:PItemIDList;
  ex:IExtractImage;
  s:TSize;
  h:HBITMAP;
  w:WideString;
begin
  try
    OleCheck(SHGetMalloc(Malloc));
    OleCheck(SHGetDesktopFolder(DesktopFolder));
    flags:=0;
    w:=ExtractFilePath(FileName);
    OleCheck(DesktopFolder.ParseDisplayName(0,nil,PWideChar(w),eaten,id,flags));
    try
      OleCheck(DesktopFolder.BindToObject(id,nil,IShellFolder,SourceFolder));
    finally
      Malloc.Free(id);
    end;
    w:=ExtractFileName(FileName);
    OleCheck(SourceFolder.ParseDisplayName(0,nil,PWideChar(w),eaten,id,flags));
    If SourceFolder.GetUIObjectOf(0,1,id,IExtractImage,nil,ex) <> S_OK
      then exit;
    s.cx:=DesiredWidth;
    s.cy:=DesiredHeight;
    If (s.cx > 160) or (s.cy > 90)
      then flags:=IEIFLAG_SCREEN or IEIFLAG_OFFLINE or IEIFLAG_QUALITY or IEIFLAG_ORIGSIZE
      else flags:=IEIFLAG_SCREEN or IEIFLAG_OFFLINE or IEIFLAG_QUALITY;
    prio:=0;
    SetLength(w,MAX_PATH);
    OleCheck(ex.GetLocation(PWideChar(w),Length(w)*2,prio,s,32,flags));
    OleCheck(ex.Extract(h));
    Bitmap.Handle:=h;
  finally
    Malloc.Free(id);
    DesktopFolder:=nil;
    SourceFolder:=nil;
    Malloc:=nil;
  end;
end;
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:59 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2020 by Daniel R. Wolf