AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Datenbanken MySQL Insert und Delphi XE5

MySQL Insert und Delphi XE5

Ein Thema von juelin · begonnen am 15. Dez 2016 · letzter Beitrag vom 15. Dez 2016
Antwort Antwort
juelin

Registriert seit: 9. Mai 2006
Ort: Mannheim
107 Beiträge
 
Delphi XE5 Professional
 
#1

MySQL Insert und Delphi XE5

  Alt 15. Dez 2016, 16:06
Datenbank: MySql • Version: 5.6.24 • Zugriff über: XE5
brauche Hilfe,
ich habe eine Procedure geschrieben welche ein Tabelle leert und anschliessend wieder füllt.
Die ersten SQL-Befehle sind 1. Truncate Table, 2. Insert Into Table
Wenn ich die Procedure zum 1. mal aufrufe läuft alles ok.
Wenn ich die Procedure zum 2. mal aufrufe bekomme ich bei dem Insert Into
den Fehler "falsche SQL-Syntax".
Normalerweise hate die Tabelle über 8000 Sätze.
Wenn ich das gleiche Spiel mit nur einem Datensatz in der Tabelle mache läuft alles super.
Keine Ahnung was das ist, auf jeden Fall kein Syntax-Error.
Hat da jemand eine Ahnung?
Gruß Jürgen
Jürgen Linder
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.658 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#2

AW: MySQL Insert und Delphi XE5

  Alt 15. Dez 2016, 16:29
In der dritten Zeile, ist das Komma an Stelle 5 nicht korrekt!

Wie sollen wir den Fehler finden, wenn Du uns die Sourcen vorenthälst?

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector
  Mit Zitat antworten Zitat
juelin

Registriert seit: 9. Mai 2006
Ort: Mannheim
107 Beiträge
 
Delphi XE5 Professional
 
#3

AW: MySQL Insert und Delphi XE5

  Alt 15. Dez 2016, 19:46
ich hätte ja die Source geschickt,
ist aber zu groß.
Ich arbeite mit DBEXPRESS Komponenten.
Gruß Jürgen

Form1.SQLDataSet1.CommandText:='TRUNCATE TABLE Strecke';
h2:=Form1.SQLDataSet1.ExecSQL(True);
if h2 <> 0 then
begin
JaNein:=messagedlg('Fehler beim Löschen Strecke', mtError, [mbOk], 0);
abbruch:=True;
close;
end;
Form1.SQLDataSet1.CommandText:='INSERT INTO Strecke (Type, Nummer, Einfahrt, Ausfahrt, Gleis, Gleisnummer, Stellung, vorher, nachher, Status) VALUES (:Type, :Nummer, :Einfahrt, :Ausfahrt, :Gleis, :Gleisnummer, :Stellung, :vorher, :nachher, :Status)';
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Type').Name:='Type' ;
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Type').DataType:=ft Integer;
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Type').Value:=0;
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Nummer').Name:='Num mer';
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Nummer').DataType:= ftInteger;
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Nummer').Value:=0;
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Einfahrt').Name:='E infahrt';
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Einfahrt').DataType :=ftString;
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Einfahrt').Value:=' ';
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Ausfahrt').Name:='A usfahrt';
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Ausfahrt').DataType :=ftString;
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Ausfahrt').Value:=' ';
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Gleis').Name:='Glei s';
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Gleis').DataType:=f tInteger;
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Gleis').Value:=0;
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Gleisnummer').Name: ='Gleisnummer';
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Gleisnummer').DataT ype:=ftInteger;
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Gleisnummer').Value :=0;
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Stellung').Name:='S tellung';
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Stellung').DataType :=ftInteger;
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Stellung').Value:=0 ;
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('vorher').Name:='vor her';
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('vorher').DataType:= ftInteger;
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('vorher').Value:=0;
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('nachher').Name:='na chher';
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('nachher').DataType: =ftInteger;
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('nachher').Value:=0;
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Status').Name:='Sta tus';
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Status').DataType:= ftInteger;
Form1.SQLDataSet1.ParamByName('Status').Value:=0;
h2:=Form1.SQLDataSet1.ExecSQL(False);
if h2 <> 1 then
begin
JaNein:=messagedlg('Fehler beim Anlegen Strecke', mtError, [mbOk], 0);
abbruch:=True;
close;
end;
Jürgen Linder

Geändert von juelin (15. Dez 2016 um 20:41 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:00 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf