AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Datenbanken gesonderte Ergebnisberechnung in DB-Tab eingeben

gesonderte Ergebnisberechnung in DB-Tab eingeben

Ein Thema von EdAdvokat · begonnen am 11. Apr 2017 · letzter Beitrag vom 13. Apr 2017
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   
EdAdvokat

Registriert seit: 1. Mai 2016
Ort: Berlin
248 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#1

gesonderte Ergebnisberechnung in DB-Tab eingeben

  Alt 11. Apr 2017, 10:40
Datenbank: SQLite-3 • Version: 3 • Zugriff über: dbExpress
Hallo zusammen, meine sehr bescheidenen Kenntnisse in Fragen Datenbanken stehen meinem Bestreben hier etwas Brauchbares zu erreichen noch im Wege.
Mit Hilfe einiger Mitglieder des DP-Forums, vor allem die von Haentschman entstand das beigefügte kleine Übungsprogramm mit einer SQLite-Datenbank.
Das Aufrufen einer bestehenden Datenbanktabelle funktioniert soweit ganz gut. Nun möchte ich jedoch als Pilotlösung (also als Schlüssel, wie man das machen könnte) erreichen, dass unabhängig von der Datenbank eine Berechnung (beispielsweise a+b oder eine Rabattberechnung usw.) durchgeführt wird und dieses Ergebnis dann in die bestehende Datenbank aufgenommen wird. Nun dachte ich mir, einfach ein TEdit in das bestehende Programmformular aufzunehmen, um dort das Berechnungsergebnis zu simulieren, dass dann beispielsweise in das Datenbankfeld "Anzahl" eines oder ggf. auch mehrerer Datensätze eingefügt wird.
Dazu habe ich ein OnClick-Routine geschrieben, in der Erwartung, dass meine simulierte Ergebniseingabe im Feld "Anzahl" erscheint, doch es passiert überhaupt nichts... gar nichts.

Delphi-Quellcode:
procedure TMainFrm.btnTest_inputClick(Sender: TObject);
var
  CurrentCustomerID: string;
begin
  qryMain.SQL.Clear;
  qryMain.Params.Clear;
   if IsEdit then
begin
  CurrentCustomerID := lvProductList.Selected.Caption;
  qryMain.SQL.Text := 'UPDATE WARENVERKAUF SET KDNR=:KDNR,NAME=:NAME,VORNAME=:VORNAME,FIRMA=:FIRMA,PRODUKT=:PRODUKT,ANZAHL=:ANZAHL,PREIS=:PREIS,MEMO=:MEMO WHERE ID = :CID';
  qryMain.ParamByName('CID').AsString := CurrentCustomerID;
  qryMain.ParamByName('Anzahl').Text:=(edtTest_input.text);
  qryMain.ExecSQL;
  RefreshItems(CurrentCustomerID, edtCustomerNumber.Text, Name.Text, vorname.Text, firma.Text, produkt.Text, Anzahl.Text, Preis.Text);end; end;
Ist mein Denkansatz überhaupt tragbar oder muss ich ggf. ganz anders herangehen ggf. eine neue Tabelle entwerfen mit einem gesonderten leeren Feld, dass dann bestückt wird?
Es muss doch möglich sein, beispielsweise mit einem Datenbankfeld "Preis" daraus den Netto- und Bruttopreis und auch die MWST zu berechnen und dann wieder in ein gesondertes Datenbankfeld einzugeben.
Das Ganze dient nur für mein Verständnis.
Für Tipps, wie ich hier weiterkomme wäre ich sehr dankbar.
Norbert
Angehängte Dateien
Dateityp: rar waren3_Test1.rar (3,95 MB, 5x aufgerufen)
Norbert
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.390 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#2

AW: gesonderte Ergebnisberechnung in DB-Tab eingeben

  Alt 11. Apr 2017, 10:56
Was verbirgt sich hinter "RefreshItems"?
Da ich überzeiugter Ignorant von Datensensitiven Controls bin (DBGrid etc.) würde ich das ganze ungefähr so lösen:
(pseudocode)
Delphi-Quellcode:
Mywerte.preis:=sqlGetpreis;
Mywerte.anzahl:=sqlGetAnzahl;
Mywerte.Summe:=Berechne(MyWerte.Preis,MyWerte.Anzahl);
sqlUpdateDB(Mywerte.Summe);
Display(sqlGetSumme);
Also grundsätzlich einen neuen Wert in die DB schreiben und diesen dann sofort wieder abfragen.

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von haentschman
haentschman

Registriert seit: 24. Okt 2006
Ort: Seifhennersdorf / Sachsen
4.227 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#3

AW: gesonderte Ergebnisberechnung in DB-Tab eingeben

  Alt 11. Apr 2017, 12:30
Moin...
Du hast die Fehlermeldung vergessen.

Delphi-Quellcode:
qryMain.ParamByName('Anzahl').AsString := edtTestInput.Text;
...
ParamByName erwartet As... Das Datenfeld As... muß auch den gleichen Datentyp haben.

PS: Bitte verzichte auf _ in den Namen. In Delphi ist CamelCase üblich...deshalb wird das auch PascalCase genannt. https://de.wikipedia.org/wiki/Camelcase siehe Programmiersprachen.

Delphi-Quellcode:
RefreshItems(CurrentCustomerID, edtCustomerNumber.Text, Name.Text, vorname.Text, firma.Text, produkt.Text, Anzahl.Text, Preis.Text);
...
...da wird nur das Listview gefüllt/aktualisiert.

@p80286:
EdAdvokat macht seine ersten Schritte mit Datenbank... Wie kriege ich welche Werte in die Datenbank, wie kriege ich sie wieder raus. Das ganze in Prozeduren zu verlagern kommt später...

Zum Problem:
Zitat:
dass meine simulierte Ergebniseingabe im Feld "Anzahl" erscheint, doch es passiert überhaupt nichts... gar nichts.
...wo erwartest du was? Im Feld in der DB?

Geändert von haentschman (11. Apr 2017 um 12:53 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
EdAdvokat

Registriert seit: 1. Mai 2016
Ort: Berlin
248 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#4

AW: gesonderte Ergebnisberechnung in DB-Tab eingeben

  Alt 11. Apr 2017, 12:50
Danke, das war ein Flüchtigkeitsfehler naürlich muss es ...asInteger heißen.
Fehlermeldung: keine! Er läuft durch wie ein heißes Messer durch die Butter, doch keine Butter da. Also nach Eingabe von beliegigen Zahlen in des Editfeld und buttonClick (jetzt ohne Unterstrich) passiert nichts.

 qryMain.ParamByName('Anzahl').asInteger:=strtoint(edtTestInput.text); In der Liste ändert sich die Anzahl überhaupt nicht auch nach Neuaufruf der Tabelle nur die bekannten Inhalte. Er nimmt also die Eingabe nicht an.
Norbert
Norbert
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von haentschman
haentschman

Registriert seit: 24. Okt 2006
Ort: Seifhennersdorf / Sachsen
4.227 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#5

AW: gesonderte Ergebnisberechnung in DB-Tab eingeben

  Alt 11. Apr 2017, 12:55
Hallöle...
Hast du mal mit einem Datenbankeditor in die Datenbank geschaut ob wirklich nichts in der Datenbank steht?

OK...machen wir einen Schritt zurück.
1. Du legst ein neues Projekt an mit deinen Controls auf der Form.
Dann machen wir jeden Schritt gemeinsam und dann stellst du das hier rein...und wir begutachten das.
...dann nächster Schritt. (evt. Copy/Paste)

2. Du brauchst eine Datenbankverbindung (eigene procedure in private), dann im OnCreate aufrufen, im OnDestroy die Connection schließen.
...wenn du fertig bist hier einstellen.

Geändert von haentschman (11. Apr 2017 um 13:19 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
EdAdvokat

Registriert seit: 1. Mai 2016
Ort: Berlin
248 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#6

AW: gesonderte Ergebnisberechnung in DB-Tab eingeben

  Alt 11. Apr 2017, 13:15
Habe mit dem SQLite-Manager in Firebird die Datenbanktabelle aufgerufen und auch dort haben Lehmann und Anton immer noch 50 Sück im Bestand, doch ich habe stets 666 eingegeben. Dann habe ich das Programm außerhalb der laufenden IDE gestartet - nichts. Dann nach Eingabe meines Wertes 666 geprüft, ob sich am Zeitstempel der Datenbank was verändert - nichts, jedoch wenn ich auf übernehmen klicke ändert sich der Zeitstempel, jedoch ohne meine gewünschten 666 im Feld Anzahl. Leider.
Norbert
  Mit Zitat antworten Zitat
sko1

Registriert seit: 27. Jan 2017
577 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Enterprise
 
#7

AW: gesonderte Ergebnisberechnung in DB-Tab eingeben

  Alt 11. Apr 2017, 13:47
Probier mal folgende Schritte:

Abfrage eines Datensatzes
Query.sql.text := 'Select irgendwas...';
Öffnen
Query.Open;
Datenzeiger positionieren
Query.first;
Editmode einschalten
Query.edit;
Feld ändern
Query.fieldByName('feldname').asinteger := ....
Zurückschreiben
Query.Post;

Ciao
Stefan
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.390 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#8

AW: gesonderte Ergebnisberechnung in DB-Tab eingeben

  Alt 11. Apr 2017, 14:03
@Haentschman
da
Delphi-Quellcode:
   qryMain.SQL.Text := 'UPDATE WARENVERKAUF SET KDNR=:KDNR,NAME=:NAME,VORNAME=:VORNAME,FIRMA=:FIRMA,PRODUKT=:PRODUKT,ANZAHL=:ANZAHL,PREIS=:PREIS,MEMO=:MEMO WHERE ID = :CID';
   qryMain.ParamByName('CID').AsString := CurrentCustomerID;
   qryMain.ParamByName('Anzahl').Text:=(edtTest_input.text);
   qryMain.ExecSQL;
denke ich er ist auf dem richtigen Weg. Ob die Syntax so ganz richtig ist(?) Bei mir werden die Parameter immer mit .Value:= übergenen.
Was mich jetzt wundert, ist daß es keine Fehlermeldung gibt (Butter??) denn auf den ersten Blick ist das ganz in Ordnung. Was sein könnte, daß die DB sich an den NULL-Feldern (z.B. MEMO) verschluckt, weil keine Daten kommen. Ggf. muß das Update auf die relevanten Felder gekürzt werden.
oder muß vllt. ein explizites "EndofTransaction" mit gegeben werden? oder ein "Commit"?

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector
  Mit Zitat antworten Zitat
EdAdvokat

Registriert seit: 1. Mai 2016
Ort: Berlin
248 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#9

AW: gesonderte Ergebnisberechnung in DB-Tab eingeben

  Alt 11. Apr 2017, 14:19
Danke für die Mühe mit mir. Hoffentlich ist das richtig. Habe jedoch das ListView und die TEdits drin gelassen. Connect in ges. priv. Procedure und in OnCreate aufgerufen.
ConMain auf Inhalte geprüft. Datenbanktabelle wie gehabt. Verbindung besteht.
Angehängte Dateien
Dateityp: rar WarenTest2.rar (4,82 MB, 1x aufgerufen)
Norbert
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von haentschman
haentschman

Registriert seit: 24. Okt 2006
Ort: Seifhennersdorf / Sachsen
4.227 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#10

AW: gesonderte Ergebnisberechnung in DB-Tab eingeben

  Alt 11. Apr 2017, 14:21
Hallöle...
Zitat:
Abfrage eines Datensatzes
Query.sql.text := 'Select irgendwas...';
Öffnen
Query.Open;
Datenzeiger positionieren
Query.first;
Editmode einschalten
Query.edit;
Feld ändern
Query.fieldByName('feldname').asinteger := ....
Zurückschreiben
Query.Post;
..bitte keine DB sensitiven Controls. Späterhinaus will er seine Daten in Objektlisten speichern...
Zitat:
denke ich er ist auf dem richtigen Weg. Ob die Syntax so ganz richtig ist(?) Bei mir werden die Parameter immer mit .Value:= übergenen.
...Value ist auch eine Möglichkeit. Aber intern hat er immer den Cast zu richtigem Typ. As...spricht gleich den richtigen Typ der in der DB an. So findet auch heraus das man einen falschen Typ übergeben hat.

Zum Problem am Beispiel:
Delphi-Quellcode:
qryMain.SQL.Text := 'UPDATE WARENVERKAUF SET KDNR=:KDNR,NAME=:NAME,VORNAME=:VORNAME,FIRMA=:FIRMA,PRODUKT=:PRODUKT,ANZAHL=:ANZAHL,PREIS=:PREIS,MEMO=:MEMO WHERE ID = :CID';
qryMain.ParamByName('CID').AsString := CurrentCustomerID; // Ist die ID auch bekannt? Was sagt der Debugger über den Wert?
qryMain.ParamByName('Anzahl').AsInteger:= edtTestInput.Text;
qryMain.ExecSQL;
... Was steht im Feld ID der Datenbank drin? LEHMANN = ID(?) Du kannst nicht einfach den Wert eintragen. Du mußt auch der Datenbank sagen zu welchem Kunden (CurrentCustomerID) der Wert gehört.
Mache ein Edit nebendran mit der ID des Datensatzes. Diese "ausgewählte" ID übergibst du dem UPDATE Statement anstatt der CurrentCustomerID. Nach dem Eintragen in die DB mußt du auch die Daten wieder abholen (SELECT) und die LV aktualisieren.

Geändert von haentschman (11. Apr 2017 um 14:39 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:17 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf