AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Programmieren allgemein Linux C Socket Server und Windows Delphi Socket Client Problem

Linux C Socket Server und Windows Delphi Socket Client Problem

Ein Thema von A.Griffin · begonnen am 12. Apr 2017 · letzter Beitrag vom 11. Mai 2017
Antwort Antwort
A.Griffin

Registriert seit: 17. Feb 2017
94 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#1

Linux C Socket Server und Windows Delphi Socket Client Problem

  Alt 12. Apr 2017, 17:00
Ich habe einen Linux Rechner auf dem habe ich eine Software am laufen. Damit ich diese Software über TCP von einem Windows Rechner aus steuern kann habe ich in einem Thread bei der Linux Software einen TCP Server erstellt und habe eine Delphi App mit einem Socket Client erstellt. Jetzt funktioniert das erstmal gut aber nach einer Weile scheint es, dass etwas mit dem TCP Server passiert und er spuckt dann nur noch "recv failed bad file descriptor" aus. Vielleicht findet jemand im Code den Fehler. Es muss immer nur ein Client sich mit dem Server verbinden.


LINUX C SERVER:
Code:
int sock_descriptor, conn_desc;
struct sockaddr_in serv_addr, client_addr;
unsigned int size;

int init_Server(void)
{
    sock_descriptor = socket(AF_INET, SOCK_STREAM, 0);

    if(sock_descriptor < 0)
        printf("Failed creating socket\n");

    bzero((char *)&serv_addr, sizeof(serv_addr));

    serv_addr.sin_family = AF_INET;

    if (INADDR_ANY)
        serv_addr.sin_addr.s_addr = htonl(INADDR_ANY);

    serv_addr.sin_port = htons(5000);

    if (bind(sock_descriptor, (struct sockaddr *)&serv_addr, sizeof(serv_addr)) < 0)
    {
        printf("Failed to bind\n");
        close(sock_descriptor);
        return (800);
    }
    size = sizeof(client_addr);
    return 0;
}


int start_Listener(void)
{
    listen(sock_descriptor, 5);
    printf("Waiting for connection...\n");

    return 0;
}
Code:
void *tcpDataExchange(void *arg)
{
    int read_size;
    int send_size;
    Sleep(1);
    if (init_Server() == 0)
    {
        start_Listener();
    }
    while(1)
    {
        if (!gDatenVorhanden)
        {
            conn_desc = accept(sock_descriptor, (struct sockaddr*) &client_addr, &size);
            if (conn_desc < 0)
            {
                close(sock_descriptor);
                printf("Failed accepting connection                                       \n");
                Sleep(5000);
                if (init_Server() == 0)
                {
                    start_Listener();
                }
            }
            if ((read_size = recv(conn_desc, pnAus, 36, 0)) > 0)
            {
                gDatenVorhanden = TRUE;

                if ((send_size = send(conn_desc, pnEin, 24, 0)) > 0)
                {

                }

            }
            if (read_size == -1)
            {
                perror("recv failed");
            }
        }
    }
}
Code:
int main (int argc, char **argv)
{
    pthread_t tid;
...

    if (pthread_create(&tid, NULL, tcpDataExchange, NULL) != 0)
    {
        fprintf (stderr, "Konnte Thread nicht erzeugen\n");
        exit (EXIT_FAILURE);
    }
...
}
WINDOWS DELPHI CLIENT:

Code:
procedure DatenSendenUndEmpfangen;
begin
  Move(profi_ein, pnAus, SizeOf(profi_ein));

  try

    Form1.clntsckt1.Open;
    Form1.clntsckt1.Socket.SendBuf(pnAus, SizeOf(pnAus));
    Sleep(50);
    Form1.clntsckt1.Socket.ReceiveBuf(pnEin, SizeOf(pnEin));
    Sleep(50);
    Form1.clntsckt1.Close;
    Form1.lblStatus.Caption := 'Anlage ist Verbunden';
    Form1.lblStatus.Color := rgb(0, 255, 0);

  except
    on E: Exception do
    begin
      Form1.lblStatus.Caption := 'Verbindungsfehler';
      Form1.lblStatus.Color := rgb(200, 0, 0);
    end;
  end;

  Move(pnEin, profi_aus, SizeOf(pnEin));
end;
Code:
procedure TTCPConnection.Execute;
begin
  NameThreadForDebugging('TCPConnection');
  { Place thread code here }
  tcpBeenden := False;
  tcpBeendet := False;
  tcpGestartet := True;
  repeat
    DatenSendenUndEmpfangen;
    sleep(1000);
    Application.ProcessMessages;
  until (tcpBeenden or Terminated);
  tcpGestartet := False;
  tcpBeendet := True;
  tcpBeenden := False;
  EndThread(0);
end;
Und der Delphi Thread wird dann im FormCreate des MainForms aufgerufen.
Code:
procedure TForm1.FormCreate(Sender: TObject);
begin
  ...
  Thread_Timer := TTCPConnection.Create;
end;
  Mit Zitat antworten Zitat
mensch72

Registriert seit: 6. Feb 2008
829 Beiträge
 
#2

AW: Linux C Socket Server und Windows Delphi Socket Client Problem

  Alt 12. Apr 2017, 18:10
ohne das ich de Delphi Teil genauer ansehe, mischst du Threads und VCL-GUI und Application.ProcessMessages hat in einem Thread nix zu suchen.

Bereinige das erstmal und trenne es sauber!
Alles auf dem Mainform ist doof, Nimm wenigstens ein Datenmodul und packe da alles was TCP und Tread ist drauf. Musst dir eh was einfallen lassen wie du dein Hauptform VCL-ThreadSafe bebachrichtigst und von dort Daten/Aktionen entgegen nimmst.


Mit etwas Glück hast du dann auch dein Problem das es nach einiger Zeit komisch geht gelöst, aber mit dem strukturellem Fehler lohnt es garnicht die exakte Ursache deines geschilderten Effektes zu analysieren
  Mit Zitat antworten Zitat
delphirocks

Registriert seit: 14. Aug 2004
Ort: Salzburg
64 Beiträge
 
#3

AW: Linux C Socket Server und Windows Delphi Socket Client Problem

  Alt 12. Apr 2017, 20:31
Hallo, ich glaube, dass du falsch verstehst, was das "accept" macht.

Accept holt sich die naechste anstehende Verbindung. Nach dem Accept hast du eine Punkt zu Punkt Verbindung zwischen dem Client und dem Server und kannst ueber diese Verbindung per Send/Receive Daten austauschen.

Das neue accept wird erst aufgerufen, wenn du die Verbindung z.B. vom Client aus mit CTRL-C abbrichst und danach eine neue Verbindung aufbaust.

Du kannst den Server am einfachsten mit Telnet testen.

Hier ist ein Beispiel in Python, das das Prinzip glaub' ich besser verdeutlicht:
https://gist.github.com/solusipse/6419144

Geändert von delphirocks (12. Apr 2017 um 20:39 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
A.Griffin

Registriert seit: 17. Feb 2017
94 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#4

AW: Linux C Socket Server und Windows Delphi Socket Client Problem

  Alt 18. Apr 2017, 08:08
Schließt das Form1.clntsckt1.Close; nicht die Verbindung, so dass ich ein neues accept brauche?
  Mit Zitat antworten Zitat
A.Griffin

Registriert seit: 17. Feb 2017
94 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#5

AW: Linux C Socket Server und Windows Delphi Socket Client Problem

  Alt 18. Apr 2017, 08:51
ohne das ich de Delphi Teil genauer ansehe, mischst du Threads und VCL-GUI und Application.ProcessMessages hat in einem Thread nix zu suchen.

Bereinige das erstmal und trenne es sauber!
Alles auf dem Mainform ist doof, Nimm wenigstens ein Datenmodul und packe da alles was TCP und Tread ist drauf. Musst dir eh was einfallen lassen wie du dein Hauptform VCL-ThreadSafe bebachrichtigst und von dort Daten/Aktionen entgegen nimmst.


Mit etwas Glück hast du dann auch dein Problem das es nach einiger Zeit komisch geht gelöst, aber mit dem strukturellem Fehler lohnt es garnicht die exakte Ursache deines geschilderten Effektes zu analysieren
Nichts ist im MainForm außer

Code:
procedure TForm1.FormCreate(Sender: TObject);
begin
  ...
  Thread_Timer := TTCPConnection.Create;
end;
Im werde am Ende auf alle Fälle versuchen, den Delphi Code besser threadsicher zu machen aber mein großes Problem ist eher im C Code.

*edit*
Oh jetzt habe ich verstanden was du meinst. Mein SocketClient auskoppeln vom MainForm. Das kann ich machen.

Geändert von A.Griffin (18. Apr 2017 um 11:14 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
A.Griffin

Registriert seit: 17. Feb 2017
94 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#6

AW: Linux C Socket Server und Windows Delphi Socket Client Problem

  Alt 11. Mai 2017, 15:35
Fehler ist behoben.

Das hat mir dabei geholfen.

Da ein beenden der Verbindung durch den Client nicht beim Server die dazugehörigen file handles freigegeben hat kam es dazu, dass nach ca. 20 min das Limit an file handles erreicht wurde. Ich musste also nach dem Beenden der Client-Verbindung ein close(FILE_HANDLE) machen:

Code:
...
            if ((read_size = recv(conn_desc, pnAus, sizeof(pnAus), 0)) > 0)
            {
                gDatenVorhanden = TRUE;

                if ((send_size = send(conn_desc, pnEin, sizeof(pnEin), 0)) > 0)
                {

                }

            }
            if (read_size == -1)
            {
                printf("%s: recv failed! %s\r\n", getTimestamp(), strerror(errno));
                fprintf( stderr, "%s: recv failed! %s\r\n", getTimestamp(), strerror(errno) );
            }
            close(conn_desc); // xxAG fix für handle limit
...
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:17 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf