AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Lizenzfrage MariaDB

Ein Thema von ub60 · begonnen am 10. Jul 2017 · letzter Beitrag vom 13. Jul 2017
Antwort Antwort
Seite 2 von 3     12 3   
Ghostwalker

Registriert seit: 16. Jun 2003
Ort: Schönwald
1.298 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#11

AW: Lizenzfrage MariaDB

  Alt 12. Jul 2017, 17:20
Danke zuerst einmal für die bisherigen Antworten.
  • Bei SQLite habe ich bisher nur mit der embedded-Version gearbeitet. Ich hatte gelesen, dass es bei der "normalen" Version Probleme beim parallelen Zugriff gibt (Ich habe bis zu 40 Clients).
Öhm...das wär mir neu. Bei SQlite gibts keine Unterscheidung zwischen embedded und normal. Da SQlite z.T. auch bei Webhostern als Datenbank im Einsatz ist, gehe ich davon aus, das es auch keine Probleme mit parallelen Zugriffen gibt.

Ausschlaggebend ist natürlich, das die Anwendung entsprechend mit Transaktionen arbeitet.
Uwe
e=mc² or energy = milk * coffee²
  Mit Zitat antworten Zitat
taveuni

Registriert seit: 3. Apr 2007
Ort: Zürich
433 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#12

AW: Lizenzfrage MariaDB

  Alt 13. Jul 2017, 09:02
Und wenn meine Einwände falsch sind: Gibt es noch irgendeine freie Datenbank ähnlich MySQL, die ich ohne Wenn und Aber professionell nutzen kann?
Microsoft SQL Server Express (maximale Datenbankgrösse 10GB). Link
Die obige Aussage repräsentiert meine persönliche Meinung.
Diese erhebt keinen Anspruch auf Objektivität oder Richtigkeit.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
16.846 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#13

AW: Lizenzfrage MariaDB

  Alt 13. Jul 2017, 09:36
Bist Du Dir da sicher? Das wäre ja meine Top-Lösung.
Meinst Du dann die "MySQL Data Access Components"?
Ja und Ja.
Nur wenn du auf DLLs von MySQL/Oracle zugreifst (auch bei Umweg über ODBC oder ADO(.NET) bist du in der GPL-Falle.
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
hoika

Registriert seit: 5. Jul 2006
Ort: Magdeburg
7.925 Beiträge
 
Delphi XE4 Professional
 
#14

AW: Lizenzfrage MariaDB

  Alt 13. Jul 2017, 09:52
Hallo,
ich werfe mal Firebird und PostgreSQL in die Diskussionsrunde.
Heiko
  Mit Zitat antworten Zitat
ub60

Registriert seit: 14. Nov 2004
17 Beiträge
 
#15

AW: Lizenzfrage MariaDB

  Alt 13. Jul 2017, 11:01
Ich habe mir gestern mal die Testversion von MyDAC heruntergeladen. Die sehen (nach einem nur kurzen Test) ganz gut aus.
Auch die anderen genannten DBs werde ich noch mal antesten.
Danke für die Tipps!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.658 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#16

AW: Lizenzfrage MariaDB

  Alt 13. Jul 2017, 11:16
Zitat:
Was gibt es denn da außer MS noch?
-Oracle Database Express Edition (Oracle XE)
-DB2 Express-C
-Sybase Express
DB2 gibt es noch? Leider hab ich da in den letzten Jahren wenig gehört. Ich hatte angenommen daß DB2 nie den Weg aus dem /1 Gehege gefunden hätte?

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector
  Mit Zitat antworten Zitat
mkinzler
(Moderator)

Registriert seit: 9. Dez 2005
Ort: Heilbronn
39.765 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#17

AW: Lizenzfrage MariaDB

  Alt 13. Jul 2017, 11:24
Vielleicht versucht IBM mit dieser freien Version einen Fuß auf dem Markt zu bekommen.
Markus Kinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
16.846 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#18

AW: Lizenzfrage MariaDB

  Alt 13. Jul 2017, 11:53
Zitat:
Was gibt es denn da außer MS noch?
-Oracle Database Express Edition (Oracle XE)
...
Will man sich Oracle wirklich freiwillig antun?
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.914 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#19

AW: Lizenzfrage MariaDB

  Alt 13. Jul 2017, 11:58
Nur wenn du auf DLLs von MySQL/Oracle zugreifst (auch bei Umweg über ODBC oder ADO(.NET) bist du in der GPL-Falle.
Bist du sicher, dass die offizielle Lizenz-FAQ an der Stelle falsch ist?
Zitat:
If you are using a framework that allows you to connect dynamically to different RDBMS systems, any GPL licensed module loaded by the framework will not affect the application. Such frameworks are

ODBC (Open Database Connectivity)
JDBC (Java Database connectivity)
Perl
PHP PDO MySQL driver
The reason the GPL in the MySQL client library would not affect your application in this case is that the GPL client is supporting a standard interface and is thus merely an optional component among many. Your application could just as easily use the framework to connect to a RDBMS other than MariaDB or MySQL.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
jobo

Registriert seit: 29. Nov 2010
2.938 Beiträge
 
Delphi 2010 Enterprise
 
#20

AW: Lizenzfrage MariaDB

  Alt 13. Jul 2017, 12:01
sqlite beim Webhoster würde sicher mit einem App Server eingesetzt oder? Also eher "single User"? Geht es überhaupt um Webhosting?
Ich glaube auch nicht, dass sqlite kein Multiuser kann, es ist aber dafür nicht primär ausgelegt und nicht so "gut".
"mit Transaktionen" finde ich einen schwierigen Begriff. Die gibt es per Definition in diesen Systemen immer. Fraglich allenfalls, wie man sie nutzt.

Postgres/pgadmin
Mit PGAdmin kann man sicher keinen Blumentopf gewinnen. Aber man hat ja die freie Wahl des Admin / Dev werkzeugs, ebenso wie bei den Zugriffskomponenten.
PGAdmin taugt sicher um mal ein paar Daten nachzuschlagen und Queries zu testen und exakte DDL Auskunft zu bekommen.

IBM
Ich wusste auch nicht, dass die ein kostenloses System haben. Gehört wahrscheinlich im Reigen der "Großen" als Teaser einfach dazu. Nicht zuletzt dank der mittlerweile sehr guten kostenlosen Systeme. Die nahezu identischen physikalischen Limits aller dieser kostenlosen kommerziellen Systeme deuten ja da auch auf eine Art "Abstimmung" untereinander hin. Bin mal gespannt, wann der nächste mal wieder einen Schritt vortritt und diese Limits etwas verschiebt, um einen Wettbewerbsvorteil zu erreichen.

Oracle
Ja, freiwillig antun, falls Du Oracle Database meinst und nicht mySQL. Es gibt Unternehmen, die sich das was kosten lassen und manche nutzen tatsächlich auch die Leistungsfähigkeit dieses Datenbankprodukts, speziell im C/S Bereich. Für den Webbereich, bei Einsatz irgendwelcher Persistenzsysteme sehe ich als einzigen möglichen Vorteil aber allenfalls noch irgendwelche Performancevorteile oder vlt ganz grundsätzliche Dinge wie multi tenancy oder sowas.
Gruß, Jo
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:26 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf