AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Cross-Platform-Entwicklung [Fmx, iOS]: Can't start debugserver on device - device support image was not mounted

[Fmx, iOS]: Can't start debugserver on device - device support image was not mounted

Ein Thema von Rollo62 · begonnen am 18. Aug 2017 · letzter Beitrag vom 15. Mai 2019
Antwort Antwort
Seite 2 von 3     12 3   
Rollo62

Registriert seit: 15. Mär 2007
1.946 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#11

AW: [Fmx, iOS]: Can't start debugserver on device - device support image was not moun

  Alt 20. Aug 2017, 17:53
Ok, ist ein relativ neues Orginalkabel.
Werde ich nochmal checken, ist aber unwahrscheinlich.
Denn XCode startet ja immer Alle Apps ohne Probleme.

Rollo
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von MEissing
MEissing

Registriert seit: 19. Jan 2005
Ort: Egelsbach
938 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#12

AW: [Fmx, iOS]: Can't start debugserver on device - device support image was not moun

  Alt 21. Aug 2017, 08:10
- SDK neu importieren (nach löschen aus Delphi und dem Windows Explorer)
- PAServer-Scratch-Dir löschen (auf dem Mac, komplett)

- Firewall (Win/Mac) schliesse ich mal aus, da es ja manchmal klappt. Oder ist da noch irgendeine weitere "Sicherheitssoftware" installiert (Win-VM, Mac Host)?
Matthias Eißing
cu://Matthias.Eißing.de [Embarcadero]
Kein Support per PN
  Mit Zitat antworten Zitat
Rollo62

Registriert seit: 15. Mär 2007
1.946 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#13

AW: [Fmx, iOS]: Can't start debugserver on device - device support image was not moun

  Alt 28. Aug 2017, 12:38
Ich will nochmal eine Rückmeldung geben.

Ich habe versucht mich vorsichtig ranzunähern, was jetzt hilft, und was nicht.

Also das Aufräumen des XCode-Verzeichnises scheint ein Wesentliches Problem gelöst zu haben.
Danach konnte ich zumindest von "gar nicht mehr debuggen", wieder auf "die meiste Zeit debuggen" rücksetzen.
  1. - alte XCode Verzeichnisse im Cache lösen: Danach ging wieder was
  2. - Kabel gecheckt: Hab ich gemacht, war bei mir nicht das Problem
  3. - SDK neu importieren: Hab ich gemacht
    (nach löschen aus Delphi und dem Windows Explorer): Hab ich noch nicht gemachtz
  4. - PAServer-Scratch-Dir löschen (auf dem Mac, komplett): Hab ich gemacht
  5. - Firewall (Win/Mac) schliesse ich mal aus, da es ja manchmal klappt. Das bringt hier nichts

Die Situation jetzt ist die Folgende:
  1. - normalerweise funktionierts
  2. - wenn es mal hakt, dann reicht wieder das übliche "Stecker raus, Stecker rein",
    und XCode/Devices auswählen
  3. - wenn es damit nicht getan ist reicht zusätzlich iOS aussöpseln, iOS neubooten
    Project Clean (iOS.. Verzeichnisse löschen), BuildAll, ...

Wenn es dan läuft, dann ist es OK meistens über die ganze Session oder den ganzen Tag.
Wie gesagt, sporadisch, aus heiterem Himmel kommt immer mal wieder der besagte Fehler.
Auch jetzt noch.
Nur ist es eben akzeptabel, denn wenn es s.o. rückgesetzt wurde funktionierts auch wieder.

Das es nicht immer ein Wiedereinstöpseln hilft könnte ich mir dadurch erklären:
  1. - Vielleicht muss man Warten mit Refresh, bis das Device aus dem Projekt/IOSDevice/Target wirklich verschwunden ist
    (Da war ich bisher anscheinend immer ein bischen zu schnell).
  2. - Dann erst Wiedereinstöpseln.
Das werde ich jetzt noch mal versuchen.

Mich würde interessieren was Ihr für Erfahrungen mit dem Ein- Ausstöpseln gemacht habt ?
Ich bin doch sicher nicht der Einzige der so was machen muss

Rollo
  Mit Zitat antworten Zitat
Der schöne Günther

Registriert seit: 6. Mär 2013
4.880 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#14

AW: [Fmx, iOS]: Can't start debugserver on device - device support image was not moun

  Alt 28. Aug 2017, 12:45
Ich musste für den Mac einmal eine neue XCode-Version über den AppStore runterladen und installieren, ansonsten habe ich für iOS eine Windows-VM mit RAD Studio die ich immer wieder zurücksetze. Bei iOS ist es eigentlich immer nur dranstecken, Gerät erscheint sofort im RAD Studio, fertig. RAD Studio ist 10.1 Berlin mit Update 2.
  Mit Zitat antworten Zitat
Rollo62

Registriert seit: 15. Mär 2007
1.946 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#15

AW: [Fmx, iOS]: Can't start debugserver on device - device support image was not moun

  Alt 28. Aug 2017, 13:00
Hallo Günther,

ja dankesehr für die Info.
So eine Konfiguration habe ich auch, MacBook, VmWare, Win10, ...
und so verhielt es sich auch bei mir, bis XCode 8.2.2 oder so, als iOS10.3.x nicht mehr richtig unterstützt wurde.
Die Abhilfe dazu waren mehrere XCode Versionen parallel zu installieren.

Seit Tokyo 10.2 kam dan das besagt Debug-Problem.

Die XCode-Version habe ich mittlerweile rausgeworfen, weil Rx10.2 mit XCode 8.3.3 das iOS 10.3.3 bespielen kann.
Trotzdem bleiben die sporadischen Debug-Aussetzer.

XCode kann man ja übrigens nicht so einfach löschen und neu laden, da muss man einiges aufräumen.

Das Aus- Einstöpseln, auch für andere iOS Fehler, musste ich aber schon seit Rx10.0 gelegentlich machen.

Matthias hatte ja auch schon diesen Aus- Einstöpseltrick vorgeschlagen.
Ohne den würde es schwierig werden, ich glaube das müsste jeder iOS Entwickler irgendwann mal Nutzen müssen.

Was ich meine ich dass man womöglich beim Ausstöpseln solange warten muss bis unter Project/IOSDevice/Target das Phone auch wirklich verschwunden ist.
Das kann bei mir schonmal ein paar (10-15) Sekunden dauern, in XCode/Devices ist es aber sofort weg.

Das könnte vielleicht ein Grund sein warum es mal hilft, und mal nicht ?
(wenn man es mal wieder zu eilig hat ...)

Was ich ergänzen könnte war auch ein mögliches Problem mit VmWare, wenn der vmware-vmx Prozess plötzliche 200% CPU-Zeit zieht, ohne das in dem Wim10 Gast irgendwas passiert.
Das hatte ich auch etwas aufgeräumt, so dass diese Lastspitzen jetzt nicht mehr auftreten.
Das war wohl ein bekanntes Problem mit VmWare Fusion, sollte auch in der aktuellsten Version OK sein.

Rollo
  Mit Zitat antworten Zitat
Rollo62

Registriert seit: 15. Mär 2007
1.946 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#16

AW: [Fmx, iOS]: Can't start debugserver on device - device support image was not moun

  Alt 5. Sep 2017, 08:00
Nochmal ein Statusbericht:

Bis heute ging es "normal", also Probleme relativ selten, aus- einstöpseln hatte meist schnell geholfen.
Seit heute morgen habe ich dann verstärkt versuchen müssen den Fehler wieder wegzubekommen.

Der Reihe nach mehrmals:

-01 Ausstöpsel iPhone
-02 Refresh und warten bis die IDE das Symbol aus der Liste verschwindet
-03 Einstöpsel iPhone
-04 Auf XCode/Devices das Phone auswählen
-05 Refresh und warten bis die IDE das Symbol wieder in der Liste hat
//
-06 Fehler bleibt, also als nächstes mit iPhone Reboot
//
-07 Ausstöpsel iPhone
-08 Refresh und warten bis die IDE das Symbol aus der Liste verschwindet
-09 Reboot iPhone
-10 Einstöpsel iPhone
-11 Auf XCode/Devices das Phone auswählen
-12 Refresh und warten bis die IDE das Symbol wieder in der Liste hat
//
-13 Fehler bleibt, also noch ein paar Mal versucht 01-06/07-12 (manchmal hilfts erst beim 2-3 Mal)
//
-14 Auf einmal kam statt DebugServer-Fehler der bekannte 0x80002d Fehler
//
-15 Also nochmal Zyklus 07-12
//
-16 !! Danach gings wieder (der 0x80002d Fehler lässt sich bisher gut beseitigen)

Ich liebe Systeme die sehr vorhersagbar sind, OSX/iOS ist das leider nicht.
Die folgenden Eskalationsstufen musste ich für die Fehlerbehebung heute noch nicht machen:
- PAServer resetten mit /r
- PAServer neustarten
- IDE neustarten
- Win10 neustarten
- VmWare neustarten
- Mac neu starten

Bisher bleibt es also bei meiner funktionierenden Methode:

- alte XCode Verzeichnisse im Cache lösen: Danach ging wieder was
- Kabel gecheckt: Hab ich gemacht, war bei mir nicht das Problem
- SDK neu importieren: Hab ich gemacht
(nach löschen aus Delphi und dem Windows Explorer): Hab ich noch nicht gemachtz
- PAServer-Scratch-Dir löschen (auf dem Mac, komplett): Hab ich gemacht
- Firewall (Win/Mac) schliesse ich mal aus, da es ja manchmal klappt. Das bringt hier nichts
- und dann bei Fehler Zyklen 01-06 und 07-12, teilweise mehrmals

Das die IDE/PAServer ein Problem hat schliesse ich mittlerweile aus, weil man das System s.o. wieder ans Laufen bringt.

Das blöde ist nur das diese ganze Fummelei mal locker 30-60 Minuten dauern kann bis es wieder läuft, und dann plötzlich geht es wieder und bleibt auch den Tag oder Tagelang so.

Falls noch jemand einen Tip hat wie man das schneller in den Griff bekomment wäre ich sehr dankbar.
Ich werde nächstes mal versuchen einmal Zyklus 01-06 (das hilft in 90% der Fälle),
dann 07-12, und wenn das nicht sofort hilft einmal Win10 und VmWare neu booten.

Ich hoffe das ich bald mal eine idiotensichere Regel finden kann

Rollo
  Mit Zitat antworten Zitat
Rollo62

Registriert seit: 15. Mär 2007
1.946 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#17

AW: [Fmx, iOS]: Can't start debugserver on device - device support image was not moun

  Alt 2. Jan 2018, 17:45
Ich will hier nochmal berichten von der langen Odysee mit dem Debug-Problemen,
welche wohl durch verschiedene XCode Versionen hervorgerufen wurden:

Bin jetzt endlich dazu gekommen VmWare mit MacOs auszutesten, und was soll ich sagen:
Debuggen von iOS funktioniert auf Anhieb wieder, in der cleanen VM

Jetzt bin ich auf folgender Konfiguration
  • VmWare Fusion 10.1
  • MacOs 13.2
  • XCode 9.2
  • Win10 1703 (im Moment hakt hier das Update zu 1709, muss ich wohl neu aufaetzen)
  • Rx10.2.2 Tokyo

Wieder kann ich nur sagen: Virtualisieren, Virtualisieren, Virtualisieren ...
Da hab ich mich mal wieder selbst nicht an mein Motto gehalten, und prompt Probleme geerntet.

Die virtuellen Maschinen haben mir mal wieder den Tag (das Leben) gerettet, das Ganze ist definitiv sein Geld wert.

Jetzt arbeite ich auf sauberen VM-MacOs-XCode9 mit VM-Win10-Rx10.2.2, und
ich kann jederzeit bequem zwischen verschiedenen Versionen/Konfigurationen wechseln.

Ok, das VM-MacOs Image ist auch schon 31GB groß, und es dauert etwas beim Kopieren, aber das Alles ist unter USB3.0 viel weniger Stressig als noch mit echter Hardware herumzufummeln.

Das es wieder geht bestätigt meine Vermutung mit dem DebugProblem:
Das nämlich mein reales MacOs nach mehreren Updates und XCode Aufspielungen und Frickeleien nicht mehr "sauber" ist.
Irgendetwas hat wohl im alten System gehakt, das wäre nur mit einem echten System-Reset und Update auf dem Hardware MacOs zu bereinigen gewesen.
Den spare ich mir jetzt durch die VM's.

Mit der sauberen VM kann ich jetzt wunderbar arbeiten, ohne Altlasten,
und bei irgendwelchen Updates mache ich
  • vorher einfach eine Kopie der ganzen VM und installiere dann,
  • oder ich nehme wieder ein jungfräuliches, cleanes VM, je nach Notwendigkeit.

Das auch die VM mit MacOs so gut läuft hätte ich nicht erwartet, und ich kann jedem
VmWare Skeptiker nur raten:
Macht soviel virtuell wie möglich, das erspart euch eine Menge Nerven.

Nach dem Großreinemachen über Weihnachten bin ich jetzt wieder flott, und warte auf das nächste größere Desaster, sei es Win10, iOS, Android oder was auch immer

Jedenfalls Notiz an mich selbst: Egal was kommt, immer zuerst virtuell Denken

Rollo

Geändert von Rollo62 ( 2. Jan 2018 um 17:48 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Darlo

Registriert seit: 28. Jul 2008
Ort: München
1.191 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#18

AW: [Fmx, iOS]: Can't start debugserver on device - device support image was not moun

  Alt 2. Jan 2018, 19:22
Was ist denn dein Host-System? Welche Hardware?
Philip
  Mit Zitat antworten Zitat
Rollo62

Registriert seit: 15. Mär 2007
1.946 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#19

AW: [Fmx, iOS]: Can't start debugserver on device - device support image was not moun

  Alt 2. Jan 2018, 20:52
Unter OSX mit einem MacBook Pro, hauptsächlich wegen der direkten Bluetooth Unterstützung und dem schnellen Debugging.

Vorher hatte ich einen Win7 Rechner mit VmWare für Windows, aber seit ca. 4 Jahren bin
ich fast komplett auf OSX als Host umhgezogen.
Macht vieles einfacher und direkter für die OSX und iOS Entwicklung.

Seit ca. XE7 lief es auch ganz zufriedenstellend, nur seit letztem Jahr, und den vielen halbgaren Updates von Apple war der Wurm drin.
Jetzt habe ich Hoffnung das es erstmal wieder so stabil läuft wie vorher.

Rollo
  Mit Zitat antworten Zitat
arnof

Registriert seit: 25. Apr 2013
1.163 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Enterprise
 
#20

AW: [Fmx, iOS]: Can't start debugserver on device - device support image was not moun

  Alt 10. Mai 2019, 09:47
Gleiches Problem:

MAC OS aktualisiert; xCode neuster Stand und Rio neuster Stand.

App kam am iPhone an ; aber in Delphi Meldung siehe oben.

Lösung:

XCODE einmal starten und das Devicestool einmal öffnen; da stand das das Gerät Busy ist und nicht Debugger kann -> warten-> Gerät wird automatisch vorbereitet-> Meldung geht weg-> Delphi geht auch wie es soll
Mein Leitspruch: nur der wissende weiß, dass er nichts weiß ....
SEPA-Komponente für Delphi Banking für Entwickler
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:47 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf