AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Delphi-PRAXiS - Lounge Betriebssysteme Mein Prozess hat auf einmal hundertausende Handles

Mein Prozess hat auf einmal hundertausende Handles

Ein Thema von Der schöne Günther · begonnen am 18. Aug 2017 · letzter Beitrag vom 1. Sep 2021
Antwort Antwort
Seite 3 von 4     123 4   
yogie

Registriert seit: 11. Sep 2003
Ort: bei Goslar
213 Beiträge
 
Delphi 6 Professional
 
#21

AW: Mein Prozess hat auf einmal hundertausende Handles

  Alt 21. Aug 2017, 14:08
Hallo,
mal ganz naiv ... steht das Problem ev. in Zusammenhang mit der 24 Stunden Angabe?
Oder ist die Aussage ... alles läuft 23 h 59 min problemlos ... mehr symbolisch zu verstehen.
Ich denke da an solche Sachen, wie Zeitumrechnung über einen 24 Std. Zeitraum hinweg und
dann entsprechende Überläufe und die vielen Handles sind dann nur ein Folgeproblemm.
Kompatibilität ist ein Euphemismus für n i c h t einhunderprozentige Austauschbarkeit
http://b-und-l-service.de/
  Mit Zitat antworten Zitat
Der schöne Günther

Registriert seit: 6. Mär 2013
5.713 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#22

AW: Mein Prozess hat auf einmal hundertausende Handles

  Alt 21. Aug 2017, 14:11
Gute Frage, aber das war wirklich nur rein symbolisch zu verstehen. Im ersten Fall weiß ich nicht wie lange es lief, im zweiten Fall waren es so um die 22 Stunden.
  Mit Zitat antworten Zitat
TiGü

Registriert seit: 6. Apr 2011
Ort: Berlin
2.803 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#23

AW: Mein Prozess hat auf einmal hundertausende Handles

  Alt 21. Aug 2017, 14:21
Ach, wer hat nicht so Quelltextzeilen:

Delphi-Quellcode:
if Now > zufälligerWert then
  RasteKomplettAusUndBringeDasSystemZumAbsturz;
Die heißen natürlich in der Realität SendDocToNetworkPrinter, LoadDataFromDatabase, SaveApplicationSetting usw. usf.!
  Mit Zitat antworten Zitat
Der schöne Günther

Registriert seit: 6. Mär 2013
5.713 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#24

AW: Mein Prozess hat auf einmal hundertausende Handles

  Alt 23. Aug 2017, 18:50
Erst einmal vielen Dank noch einmal für die Antworten.

So wie es mittlerweile aussieht ist nach dem Zurückstellen auf den von uns gelieferten Drucker das Wochenende über nichts mehr vorgefallen, alles lief bestens.

Naja, dafür loggt die Anwendung in der nächsten Version auch fleißig Dinge mit wie Handle-Anzahl, CPU/Speicher-Auslastung, Anzahl der IO-Vorgänge auf der Platte...

Hatte also auch sein Gutes
  Mit Zitat antworten Zitat
TiGü

Registriert seit: 6. Apr 2011
Ort: Berlin
2.803 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#25

AW: Mein Prozess hat auf einmal hundertausende Handles

  Alt 24. Aug 2017, 09:33
Also lag es letztendlich an einen fehlerhaften Drucker(-treiber)?
Spannend und nur nice-to-have wäre natürlich, den fehlerhaften Drucker vom Kunden (leihweise) zu bekommen und in der Entwicklung testen zu können.
Eventuell kann man derartige Fehler-Szenarien auch im eignen Programmcode behandeln.
Aber das wäre auch nur was für ruhige Stunden.

Geändert von TiGü (24. Aug 2017 um 10:54 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
nahpets
(Gast)

n/a Beiträge
 
#26

AW: Mein Prozess hat auf einmal hundertausende Handles

  Alt 24. Aug 2017, 13:55
Also lag es letztendlich an einen fehlerhaften Drucker(-treiber)?
Spannend und nur nice-to-have wäre natürlich, den fehlerhaften Drucker vom Kunden (leihweise) zu bekommen und in der Entwicklung testen zu können.
Eventuell kann man derartige Fehler-Szenarien auch im eignen Programmcode behandeln.
Aber das wäre auch nur was für ruhige Stunden.
Reicht es da nicht aus, nur den entsprechenden Treiber zu installieren?
Der Drucker selbst muss ja nicht angeschlossen sein. Den Treiber auswählen und die Druckaufträge im Spooler stehen lassen. Kann man dann dort ja später rausschmeißen.

Die grundsätzliche Funktion von Druckaufträgen hab' ich immer erstmal mit ausgeschaltetem Drucker entwickelt und getestet bzw. den Drucker am Entwicklungsrechner offline geschaltet.

Ein eventuell vorhandenes Fehlverhalten des Druckertreibers müsste aber eigentlich trotzdem auffallen.
  Mit Zitat antworten Zitat
TiGü

Registriert seit: 6. Apr 2011
Ort: Berlin
2.803 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#27

AW: Mein Prozess hat auf einmal hundertausende Handles

  Alt 24. Aug 2017, 14:07
Reicht es da nicht aus, nur den entsprechenden Treiber zu installieren?
Der Drucker selbst muss ja nicht angeschlossen sein. Den Treiber auswählen und die Druckaufträge im Spooler stehen lassen. Kann man dann dort ja später rausschmeißen.

Die grundsätzliche Funktion von Druckaufträgen hab' ich immer erstmal mit ausgeschaltetem Drucker entwickelt und getestet bzw. den Drucker am Entwicklungsrechner offline geschaltet.

Ein eventuell vorhandenes Fehlverhalten des Druckertreibers müsste aber eigentlich trotzdem auffallen.
Stimmt auch wieder.
Das wäre Schritt eins.
Wenn sich das Fehlverhalten damit aber nicht reproduzieren lässt, kommt man um eine vollständige Testkette nicht drum rum.

Geändert von TiGü (24. Aug 2017 um 15:24 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
mkinzler
(Moderator)

Registriert seit: 9. Dez 2005
Ort: Heilbronn
39.794 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#28

AW: Mein Prozess hat auf einmal hundertausende Handles

  Alt 24. Aug 2017, 14:57
Zitat:
Ein eventuell vorhandenes Fehlverhalten des Druckertreibers müsste aber eigentlich trotzdem auffallen.
Nicht unbedingt, wenn das Fehlverhalten bei der Kommunikation mit dem Drucker entsteht
Markus Kinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Luckie
Luckie
(Moderator)

Registriert seit: 29. Mai 2002
37.621 Beiträge
 
Delphi 2006 Professional
 
#29

AW: Mein Prozess hat auf einmal hundertausende Handles

  Alt 25. Aug 2017, 02:04
Deutet das aber dann nicht auch auf eine unvollständige Fehlerbehandlung im Code hin?
Michael
Ein Teil meines Codes würde euch verunsichern.
  Mit Zitat antworten Zitat
nahpets
(Gast)

n/a Beiträge
 
#30

AW: Mein Prozess hat auf einmal hundertausende Handles

  Alt 25. Aug 2017, 02:33
Um welchen Fehler handelt es sich in meinem Programm, wenn ein Druckertreiber Handles nicht freigibt?

Welche Chance der Fehlerbehebung habe ich denn dann?

Allenfalls kann ich doch nur das Problem feststellen und ggfls. warnen ... aber die Chance der Fehlerbehebung im eigenen Programm dürfte da doch eher gegen 0 tendieren. Oder irre ich da?
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:32 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf