AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

No Such Table

Ein Thema von Delbor · begonnen am 28. Sep 2017 · letzter Beitrag vom 29. Sep 2017
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   
Delbor

Registriert seit: 8. Okt 2006
Ort: St.Gallen/Schweiz
1.132 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#1

No Such Table

  Alt 28. Sep 2017, 19:51
Datenbank: SQLite • Version: 3 • Zugriff über: FireDac
Hi zusammen

Damit versuche ich, die Tabellen der DB abzrufen:
Delphi-Quellcode:
procedure TDMLSQLite.DataModuleCreate(Sender: TObject);
begin
  FSeitenlaenge := 200;
  TPicture.RegisterFileFormat('NEF','NEF Format',TWICImage);
  Self.FDMoniFlatFileClientLink1.Tracing := False;
  Self.FDMoniFlatFileClientLink1.FileName := ExtractFilePath(Application.ExeName) + 'trace.txt';;
  Self.FDMoniFlatFileClientLink1.Tracing := true;
  Self.FDSQLiteConnection.Connected := False;
  Self.FDSQLiteConnection.Params.Clear;
  Self.FDSQLiteConnection.Params.Add('DriverID=SQLite');
  Self.FDSQLiteConnection.Params.Add('Database=M:\SQLite-DB Corner\ContentMasterData\ContentmasterData.sqlite');
  Self.FDSQLiteConnection.Connected := true;
  if Self.FDSQLiteConnection.Connected then
  begin
    Self.FDSQLiteConnection.GetTableNames('ContentmasterData','','', SQLiteTestMain.Memo2.Lines);
  end;
end;
Die Antwort von Delphi:
Zitat:
---------------------------
Im Projekt SQLiteTestProject.exe ist eine Exception der Klasse ESQLiteNativeException mit der Meldung '[FireDAC][Phys][SQLite] ERROR: no such table: ContentmasterData.sqlite_master' aufgetreten.
---------------------------
Erstellt wurde die Tabelle so:
Delphi-Quellcode:
  function TDMLSQLite.ConnectContentmasterDB : Boolean;
  begin
    try
      FDSQLiteConnection.Connected := false;
      FDSQLiteConnection.Params.Clear;
      FDSQLiteConnection.Params.Add('DriverID=SQLite');
      FDSQLiteConnection.Params.Add('Database=M:\SQLite-DB Corner\ContentmasterData\ContentmasterData.sqlite');
      FDSQLiteConnection.Params.Values['FailIfMissing'] := 'False';
      FDSQLiteConnection.Connected := true;
      Result := FDSQLiteConnection.Connected;
    except
      on E: EDatabaseError do
      begin
        ShowMessage('Fehler beim Aufbau der Datenbankverbindung: ' + #13#13 + E.Message);
        Result := False;
      end;
    end;
  end;

  procedure TDMLSQLite.ContentmasterDBCreate2;
  begin
    if ConnectContentmasterDB then
    begin
      if ExecuteSQL(CreateTbl_Bld) then
      if ExecuteSQL(CreateTbl_Galery) then
      if ExecuteSQL(CreateTbl_Album) then
      if ExecuteSQL(CreateTbl_bildtext) then
      if ExecuteSQL(CreateTblCSS) then
      if ExecuteSQL(CreateTblJavascript) then
      if ExecuteSQL(CreateTblHtml) then
      if ExecuteSQL(CreateIndexTbl_Html_Tbl_CSS1) then
      if ExecuteSQL(CreateIndexTbl_Html_Tblgalerie1) then
      if ExecuteSQL(CreateTableTblMenue) then
      if ExecuteSQL(fk_tblMenue_tbl_Html1) then
      if ExecuteSQL(CreateTableTbl_Album_has_Tbl_bildtext ) then
      if ExecuteSQL(fk_tbl_Album_has_tbl_bildtext_tbl_bildtext1) then
      if ExecuteSQL(fk_tbl_Album_has_tbl_bildtext_tbl_Album1) then
      if ExecuteSQL(CreateTableTbl_Html_has_Tbl_Bildtext ) then
      if ExecuteSQL(fk_tbl_Html_has_tbl_bildtext_tbl_bildtext1) then
          if ExecuteSQL(fk_tbl_Html_has_tbl_bildtext_tbl_Html1) then
      if ExecuteSQL(CreateTableTbl_SubMenue2) then
      if ExecuteSQL(fk_tbl_SubMenue2_tbl_SubMenue11_idx) then
      if ExecuteSQL(CreateTableTbl_SubMenue1) then
      if ExecuteSQL(fk_tbl_SubMenue1_tblMenue1_idx ) then
    end;
  end;
Die Parameter der Executeaufrufe sind jeweils Funktionen, die das gewünschte SQL-Statement zurückliefern. Die vermissste Tabelle ist definitiv nicht dabei.

Gruss
Delbor
Roger
Man muss und kann nicht alles wissen - man muss nur wissen, wo es steht.
Frei nach Albert Einstein
http://roase.ch
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.659 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#2

AW: No Such Table

  Alt 28. Sep 2017, 21:07
Damit versuche ich, die Tabellen der DB abzrufen:
Delphi-Quellcode:
procedure TDMLSQLite.DataModuleCreate(Sender: TObject);
begin
  FSeitenlaenge := 200;
  TPicture.RegisterFileFormat('NEF','NEF Format',TWICImage);
  Self.FDMoniFlatFileClientLink1.Tracing := False;
  Self.FDMoniFlatFileClientLink1.FileName := ExtractFilePath(Application.ExeName) + 'trace.txt';;
  Self.FDMoniFlatFileClientLink1.Tracing := true;
  Self.FDSQLiteConnection.Connected := False;
  Self.FDSQLiteConnection.Params.Clear;
  Self.FDSQLiteConnection.Params.Add('DriverID=SQLite');
  Self.FDSQLiteConnection.Params.Add('Database=M:\SQLite-DB Corner\ContentMasterData\ContentmasterData.sqlite');
  Self.FDSQLiteConnection.Connected := true;
  if Self.FDSQLiteConnection.Connected then
  begin
    Self.FDSQLiteConnection.GetTableNames('ContentmasterData','','', SQLiteTestMain.Memo2.Lines);
  end;
end;
Die Antwort von Delphi:
Zitat:
---------------------------
Im Projekt SQLiteTestProject.exe ist eine Exception der Klasse ESQLiteNativeException mit der Meldung '[FireDAC][Phys][SQLite] ERROR: no such table: ContentmasterData.sqlite_master' aufgetreten.
---------------------------
Nimm die Meldung wörtlich "Im Schema ContentmasterData gibt es keine Tabelle sqlite_master"


Erstellt wurde die Tabelle so:
  ..... Die Parameter der Executeaufrufe sind jeweils Funktionen, die das gewünschte SQL-Statement zurückliefern. Die vermissste Tabelle ist definitiv nicht dabei.
Wenn die Tabelle nicht dabei ist, wie kann sie dann erstellt werden?

Kannst Du denn mit Hilfe einer DB-Shell auf die Inhalte zugreifen?

Edith:
Wenn ich die Doku richtig verstanden habe, sollte spätestens nach dem Anlegen der ersten Tabelle die Tabelle sqlite_master vorhanden sein.

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector

Geändert von p80286 (28. Sep 2017 um 21:17 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Delbor

Registriert seit: 8. Okt 2006
Ort: St.Gallen/Schweiz
1.132 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#3

AW: No Such Table

  Alt 28. Sep 2017, 23:38
Hi p80286

Zitat:
Kannst Du denn mit Hilfe einer DB-Shell auf die Inhalte zugreifen?
Der SQLite Express zeigt mir die DB, die Tabellen und die Feldstrukturen richtig an.
Zitat:
Nimm die Meldung wörtlich "Im Schema ContentmasterData gibt es keine Tabelle sqlite_master"
Das tue ich.
Zitat:
Wenn die Tabelle nicht dabei ist, wie kann sie dann erstellt werden?
Indem sie von SQLite erstellt wird? Zum speichern der Tabellenbeziehungen und Indexe?
Zitat:
Wenn ich die Doku richtig verstanden habe, sollte spätestens nach dem Anlegen der ersten Tabelle die Tabelle sqlite_master vorhanden sein.
Zur Zeit bin ich gerade dabei, mir Dokuteile via Google-Übersetzer in Word zu übertragen(Die virtuelle Datenbank-Engine von SQLite).

Ich nehme mal an, dass Firedac für die Befehlszeilen-Beispiele da auch Unterstützung bietet - wobei ich mir andrerseits eigentlich vorstelle, dass SQLite seine Systemtabellen selbst erstellt/erstellen sollte...

Gruss
Delbor
Roger
Man muss und kann nicht alles wissen - man muss nur wissen, wo es steht.
Frei nach Albert Einstein
http://roase.ch
  Mit Zitat antworten Zitat
Delbor

Registriert seit: 8. Okt 2006
Ort: St.Gallen/Schweiz
1.132 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#4

AW: No Such Table

  Alt 29. Sep 2017, 01:39
Hi zusammen

Die von Firedac vermisste Tabelle ist vorhaanden und enthält Daten. Im Anhang ein Screnshot des SQL Experts...
Das Problem liegt also bei Firedac...

Gruss
Delbor

PS: Das Problem hat sich in Luft aufgelöst:
Delphi-Quellcode:
  if Self.FDSQLiteConnection.Connected then
  begin
    Self.FDSQLiteConnection.GetTableNames('ContentmasterData','','', SQLiteTestMain.Memo2.Lines);
  end;
habe ich mal ersetzt durch:

Self.FDSQLiteConnection.GetTableNames('','','', SQLiteTestMain.Memo2.Lines);
Miniaturansicht angehängter Grafiken
anzeige-sqliteexpert-databases-2.jpg  
Roger
Man muss und kann nicht alles wissen - man muss nur wissen, wo es steht.
Frei nach Albert Einstein
http://roase.ch

Geändert von Delbor (29. Sep 2017 um 02:33 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
jobo

Registriert seit: 29. Nov 2010
3.028 Beiträge
 
Delphi 2010 Enterprise
 
#5

AW: No Such Table

  Alt 29. Sep 2017, 06:53
Ich schätze, da stiftet mal wieder der Schemaname Verwirrung.
Lass "ContentmasterData" weg bei gettablenames
oder definiere ContentmasterData als Schemaname
oder tausche ContentmasterData gegen "main". Das ist der Default.

Schemaname und Dateiname sind 2 unterschiedliche Dinge. Die Datei kann heißen wie sie will. Der Schemaname lautet dann als default "main" und kann sowieso weggelassen werden.
Wenn Du ihn bei der Abfrage verwendest, dann musst Du ihn zuvor mit attach definieren.
Gruß, Jo
  Mit Zitat antworten Zitat
nahpets
(Gast)

n/a Beiträge
 
#6

AW: No Such Table

  Alt 29. Sep 2017, 09:05
Ausgehend von http://docwiki.embarcadero.com/Libra....GetTableNames waren in der Ursprungsversion die Parameter falsch gesetzt.

Wenn Du die Tabellennamen aus dem Schema ContentmasterData abfragen möchtest, dann musst Du ContentmasterData auch als Schemaname angeben, dies ist der zweite Parameter.
  Mit Zitat antworten Zitat
Delbor

Registriert seit: 8. Okt 2006
Ort: St.Gallen/Schweiz
1.132 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#7

AW: No Such Table

  Alt 29. Sep 2017, 12:28
Hi zusammen

Vielen Dank für eure Antworten!
Zitat:
Schemaname und Dateiname sind 2 unterschiedliche Dinge. Die Datei kann heißen wie sie will. Der Schemaname lautet dann als default "main" und kann sowieso weggelassen werden.
Wenn Du ihn bei der Abfrage verwendest, dann musst Du ihn zuvor mit attach definieren.
Ich hab, trotz Wikipedia, so meine Probleme mit der Unterscheidung <Schemaname-Catalogname>. Bei meinen ersten Versuchen mit Firedac gings darum, mittels GetSchemaName, bzw. GetCatalogName (damals noch unter MySQL) den Schema- oder Catalognamen abzurufen. Erhalten habe ich einen mit dem Datenbanknamen identischen String.

Zitat:
Wenn Du die Tabellennamen aus dem Schema ContentmasterData abfragen möchtest, dann musst Du ContentmasterData auch als Schemaname angeben, dies ist der zweite Parameter.
Ohne jetzt Wikipedia zu konsultieren, um zu prüfen, ob ich das jetzt wenigstens halbwegs intus habe:
Der Schemaname bezeichnet den Datenbanknamen inklusive des zugrundeliegenden Tabellen- und Felder - Aufbau-Schemas.
Der Catalogname hingegen nur den blossen Datenbanknamen. Richtig?

Zitat:
Wenn Du ihn bei der Abfrage verwendest, dann musst Du ihn zuvor mit attach definieren.
Mein bisheriges Verständnis von SQLite:
SQLite ist eine 'Anwendungsorientierte' (meine Definition), eben eingebettete Datenbank. Von daher ist von vornherein klar, welche Datenbank, welches Datenbankschema gemeint ist. Per Default eben 'main'. Wobei 'main' auch dann das aktuelle Schema ist, wenn ich der Verbindung mit 'ATTACH' eine weitere DB hinzugefügt habe - eine explizite Adressierung der hinzugefügten DB á la "Contentmasterdat.Bildtabelle" ist deshalb nicht zulässig.

Gruss
Delbor
Roger
Man muss und kann nicht alles wissen - man muss nur wissen, wo es steht.
Frei nach Albert Einstein
http://roase.ch
  Mit Zitat antworten Zitat
bra

Registriert seit: 20. Jan 2015
711 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#8

AW: No Such Table

  Alt 29. Sep 2017, 13:06
Ich glaube, du verwechselst da was. Datenbankname und Datenbankschema sind was vollkommen unterschiedliches. Eine Datenbank kann mehrere Schemas enthalten (zumindest bei einigen Datenbanken wie MSSQL), bzw. sind die Schemas an Datenbank-Benutzer gebunden.
  Mit Zitat antworten Zitat
nahpets
(Gast)

n/a Beiträge
 
#9

AW: No Such Table

  Alt 29. Sep 2017, 15:59
Eine Datanbank kann n Schemas enthalten, ein Schema kann n Tabellen enthalten.

In der Regel meldet man sich an der Datenbank an und "landet" dann in dem der Anmeldung zugeordneten Schema. Dort kann man dann per select * from tabelle auf Tabellen zugreifen. Es wird dann die implizite Annahme gemacht, dass man eine Tabelle aus dem Anmeldeschema meint.

Möchte man auf eine Tabelle in einem anderen Schema zugreifen, wird der Schemaname mit im SQL angegeben:select * from schema.tabelle .

Manche Datenbanken unterstützen auch datenbankübergreifende Abfragen:select * from datenbank.schema.tabelle In diesem Zusammenhang wird zuweilen dann auch von Katalog gesprochen.

Wenn Du bei Deinem Programm eine Anmeldung hast, die Dich sofort in das Schema Contentmasterdata "bringt", kannst Du diese Angabe auch weglassen. Dies macht die Statements dann auch übersichtlicher.

Verwirrend wird es oft, wenn man in einer Datenbank ein Schema hat, das dem Datenbanknamen entspricht. Also ungefähr sowas: select * from Contentmasterdata.Contentmasterdata.tabelle Hier ist die Verwirrung fast immer vorprogrammiert.

Allerdings ist das zuweilen von Datenbank zu Datenbank auch schonmal individuell unterschiedlich.

Welche spezifischen Besonderheiten für sqlite gelten, weiß ich nicht.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.659 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#10

AW: No Such Table

  Alt 29. Sep 2017, 20:49
@Nahpets
In diesem Falle liegt das Problem wohl darin, daß Firedac eine Funktion zur Verfügung stellt (GetTableNames) die u.U. mißverständliche Parameternamen besitzt.
Deine Beispiele beziehen sich ja leider nur auf pures SQL, da weiß man natürlich was man hat.
ADO stellt etwas ähnliches zur Verfügung und leider ist die Ausgabe auch in diesem Falle nicht das was man auf den ersten Blick erwartet.
Daher ist das Vermeiden solcher Funktionen meiner Meinung nach unbedingt notwendig, will man zuverlässige Daten erhalten.

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:12 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf