AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Delphi-PRAXiS - Lounge Klatsch und Tratsch Windows 10 oder weiterhin Windows 7

Windows 10 oder weiterhin Windows 7

Ein Thema von zeras · begonnen am 30. Sep 2017 · letzter Beitrag vom 8. Nov 2017
Antwort Antwort
Seite 1 von 10  1 23     Letzte » 
zeras

Registriert seit: 11. Mär 2007
Ort: Saalkreis
1.162 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#1

Windows 10 oder weiterhin Windows 7

  Alt 30. Sep 2017, 19:23
Da ich heute vielleicht noch die neue Version von Tokyo kaufen werde, müsste ich meine SSD neu partitionieren. Da wäre es vielleicht auch besser, mal alles neu zu installieren.
Was meint ihr, lasse ich das bei Win7 oder rüste ich auf Win10 hoch?
Anbei meine Hardware. Es ist ein Sony VPCSE mit einem I5.
Würde der Rechner noch gut unter Win10 laufen?
Derzeit habe ich noch Seattle mit Win7. Das läuft gut. Wie sieht es mit Tokyo aus? Läuft das genauso flüssig oder ist das langsamer unter selber Hardware?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
laptop-ausstattung.png  
Es ist nie falsch das Richtige zu tun!
- Mark Twain
  Mit Zitat antworten Zitat
mkinzler
(Moderator)

Registriert seit: 9. Dez 2005
Ort: Heilbronn
39.459 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#2

AW: Windows 10 oder weiterhin Windows 7

  Alt 30. Sep 2017, 19:33
Wenn Windows 7 gut läuft, reicht die HW auch für Windows 10. Probleme könnte es nur mit den Treibern geben.
Markus Kinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
Glados
(Gast)

n/a Beiträge
 
#3

AW: Windows 10 oder weiterhin Windows 7

  Alt 30. Sep 2017, 19:57
Zitat:
Was meint ihr, lasse ich das bei Win7 oder rüste ich auf Win10 hoch?
Ich meine: warum zu Win10 wechseln wenn Win7 wie geschmiert funktioniert?
Mit den Argumenten "Sicherheit" und "Updates" braucht man gar nicht erst anfangen. Denn dann könne ich auch direkt sagen, dass Win10 eine Abhörmaschine ist.
Mit dem Argument, dass man das abschalten kann, braucht man auch nicht zu kommen, denn man kann nicht alles komplett abschalten.

Mein Fazit: bleib bei Windows 7, wenn du deinen PC nicht bald aus dem Fenster schmeißen willst.
  Mit Zitat antworten Zitat
zeras

Registriert seit: 11. Mär 2007
Ort: Saalkreis
1.162 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#4

AW: Windows 10 oder weiterhin Windows 7

  Alt 30. Sep 2017, 20:10
Wenn Windows 7 gut läuft, reicht die HW auch für Windows 10. Probleme könnte es nur mit den Treibern geben.
Das mit den Treibern ist ja ein Argument. Da es keine neuen Sony Laptops mehr gibt, wurde da ja bestimmt nichts mehr in Treiber investiert.

Dann werde ich wohl bei Win7 bleiben, wie auch Glados vorschlägt.
Es ist nie falsch das Richtige zu tun!
- Mark Twain
  Mit Zitat antworten Zitat
Glados
(Gast)

n/a Beiträge
 
#5

AW: Windows 10 oder weiterhin Windows 7

  Alt 30. Sep 2017, 20:20
Mein Vorschlag ist eher Gejaule gegen Windows 10
  Mit Zitat antworten Zitat
mkinzler
(Moderator)

Registriert seit: 9. Dez 2005
Ort: Heilbronn
39.459 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#6

AW: Windows 10 oder weiterhin Windows 7

  Alt 30. Sep 2017, 20:32
Lass Dein System doch einfach auf Kompatibilität überprüfen.
Markus Kinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
bnreimer42

Registriert seit: 26. Mai 2013
Ort: Erlangen, Franken
93 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#7

AW: Windows 10 oder weiterhin Windows 7

  Alt 1. Okt 2017, 10:12
Bei Laptops würde ich immer bei der Version bleiben, mit der er ausgeliefert wurde und sicher läuft - es sei denn, Du hast Zeit und genug Nerven.

Das selbe gilt für Treiber, wenn man keine Probleme hat. Habe mir schon öfter tagelangen Ärger eingehandelt, weil ich ein Treiberupdate gemacht habe, nur weil es eine neue Version gab.
  Mit Zitat antworten Zitat
mensch72

Registriert seit: 6. Feb 2008
779 Beiträge
 
#8

AW: Windows 10 oder weiterhin Windows 7

  Alt 1. Okt 2017, 11:07
geteilte Antwort:

* wenn du prof. programmierst und den PC beruflich nutzt, dann entscheiden doch eh deine Kunden was DU für ein OS kennen und nehmen musst. Win7 kennste nun seit Jahren jetzt notfalls auch "blind", also wäre es da wenn du Win10 Kunden ordentlich 1:1 betreuen willst gefühlt besser dies auch mit Win10 auf deinem PC zu tun... das Essen muss dem Gast schmecken, nicht dem Koch
* speziell bei BigUpdates (quasi immer im Hintergrund die kompletten NeuInstallationen von Win10) finde ich es gut "selbst zu erfahren", was MS da eventuell zufällig verändert hat und nun nicht mehr passt, bzw. welche Dateien "von MS vergessen wurden ins NeuSystem zu übernehmen und die nun nur per auf der Platte unter "???.old" noch einige Zeit zu finden sind

- wenn du nur privat für dich den PC nutzt, mache es wie du willst oder andere es dir (ab)raten


=> wenn eine Neuinstallation ansteht, würde ich ne aktuelle SSD (also 500GB..1TB) kaufen und da "Clean" einfach mal Win10 vom aktuellstem ISO (oder per daraus erzeugtem USB-Stick) draufmachen... kostet dich nur den Aufwand deine HDD mal auszubauen und die SSD einzubauen... garantiert ohne Datenverlust, weil sich ja an deiner HHD definitiv so zu 100% nix ändert
-> wenn dir das StartMenü von Win10 immer noch nicht gefällt, nimm ClassicShell... da kannste dir das Startmenü wie du es kennst&magst einstellen
  Mit Zitat antworten Zitat
Glados
(Gast)

n/a Beiträge
 
#9

AW: Windows 10 oder weiterhin Windows 7

  Alt 1. Okt 2017, 11:16
ClassicShell hin oder her. Es ist trotzdem noch anders als Windows 7. Speziell die Fenster ohne wirklichen Rahmen sind mehr als nervig genau wie der ganze Rest der mehr auf Touch ausgelegt zu sein scheint als auf Maus und Tastatur.

Ich werfe noch einmalm die immense Datenerhebung in den Raum, die man nicht komplett abstellen kann
Könnt ihr gerne mit PeerBlock nachprüfen.
  Mit Zitat antworten Zitat
mensch72

Registriert seit: 6. Feb 2008
779 Beiträge
 
#10

AW: Windows 10 oder weiterhin Windows 7

  Alt 1. Okt 2017, 12:20
..."Ich werfe noch einmalm die immense Datenerhebung in den Raum, die man nicht komplett abstellen kann"...
- wen das "privat" stört, der nehme eben kein Win10 und auch keine Apple mit IOS&OSX, denn ohne Online mit Apple-ID und zig per AppleSystemzertifikaten geschützer interner Kommunikation geht dort schon lange nichts selbst mehr mitzuhören, um zu wissen was da übertragen wird...

- solange ein Win10 noch 100% offline von ISO/USB zu intallieren ist und per MS-Hotline mit TelefonSprachComputer völlig anonym (wenn man den Anruf mit einer anonymen VoIP-Nr von irgendwo auf der Welt macht) zu aktivieren ist, kann MS eben NICHTS nach Hause telefonieren. Und wenn Online im Hochsicherheitsbereich, ist es nur eine Frage einer guten externen HW-FireWall mit purer WhiteList Konfiguration, da geht dann Online genau das was gehen soll und nix weiter

=> auch wenn das "gefühlt=esoterisch" ist: Der SchufaScore von jemanden der Kredite&Finanzierungen vermeidet ist real viel schlechter(weil auffällig/ungewöhnlich), wie der von Leuten die "normal konsumieren und auchmal günstige Ratenangebote erfolgreich nutzen&zahlen"... also lieber ein MS ein paar Datenpakete vom Win10-HostOS geben und alles was MS oder sonstwer nich wissen soll in einer VM mit HW-Virtualisierung machen...(wer nicht gerade privat mit XEONs arbeitet, hat dann die HW-Sicherheit das seine CPU nur genau eine HW-Virtualisierung kann, wenn also VMware plötzlich nicht startet und sagt das keine HW-Virtualisierung mehr möglich, weil schon aktiv... wäre das der Zeitpunkt wo auch ich mal ganz fix alle online Stecker ziehen würde, denn dann hat man sich einen sehr sehr guten HW(Staats?)-Trojaner eingefangen und arbeitet selbst die ganze Zeit virtuell und irgendwer als "böser HOST" bekommt alles mit.

=> wer auf Sicherheit GEGEN staatliche Stellen(und MS/Apple) Wert legt, dem bleibt egal ob Win7/Win10 oder OSX/IOS nur der 100% OfflineBetrieb oder eine HW-Firewall auf WhiteList-Basis
=> wer auf Sicherheit gegen böse Fremde wert legt, sollte doch die aktuellsten OS von MS oder Apple einsetzen, weil das technisch zw. Win7 und Win10(Stichwort Treiber Signierungszwang) genau wie OSx 10.10->10.11+(Stichwort SIP) so hochgerüstet wurde, das selbst aktive Adminrechte nicht mehr ausreichen um ganz böse Dinge zu tun... wollte ich etwas böses tun, hätte ich es auf PCs mit Win7 definitiv LEICHTER, weil da ist alles über die Jahre so gut analysiert und dokumentiert, das man wenn man will mit etwas böser Energie da leichter rein/ran kommt.

daher:
- privat mache es jeder wie er will (bzw. kann)
- professionell mache man es so, das man seinen Kunden das von denen gewollte best mögliche Produkt mit dem geringsmöglichem eigenen Supportaufwand liefern kann
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 10  1 23     Letzte » 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:01 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf