AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Fluent Interface - keine Vererbung möglich?

Ein Thema von hschmid67 · begonnen am 29. Okt 2017 · letzter Beitrag vom 2. Nov 2017
Antwort Antwort
Seite 2 von 2     12
hschmid67

Registriert seit: 2. Jul 2012
Ort: Weilheim i. Obb.
53 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#11

AW: Fluent Interface - keine Vererbung möglich?

  Alt 1. Nov 2017, 19:09
Hallo himitsu,

danke für diesen Tipp. Das ist durchaus zu überlegen und auf sowas wäre ich erstmal nicht gekommen

Viele Grüße
Harald
Harald
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Mavarik
Mavarik

Registriert seit: 9. Feb 2006
Ort: Stolberg (Rhld)
4.069 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#12

AW: Fluent Interface - keine Vererbung möglich?

  Alt 1. Nov 2017, 22:34
Oder Du machst es so...:

Delphi-Quellcode:
TKlasseA = class
  function TuEtwas: TKlasseA;
end;

TKlasseB = class(TKlasseA)
  function ToEtwasAsB : TKlasseB;
  function TuEtwasAnderes: TKlasseB;
end;
Mavarik
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von DeddyH
DeddyH

Registriert seit: 17. Sep 2006
Ort: Barchfeld
27.396 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#13

AW: Fluent Interface - keine Vererbung möglich?

  Alt 1. Nov 2017, 23:47
Und dann? Nach dem ersten Aufruf von TuEtwas funktioniert das auch nicht mehr (zumindest ohne expliziten Typecast).
Detlef
"Ich habe Angst vor dem Tag, an dem die Technologie unsere menschlichen Interaktionen übertrumpft. Die Welt wird eine Generation von Idioten bekommen." (Albert Einstein)
Dieser Tag ist längst gekommen
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Uwe Raabe
Uwe Raabe

Registriert seit: 20. Jan 2006
Ort: Lübbecke
9.411 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#14

AW: Fluent Interface - keine Vererbung möglich?

  Alt 2. Nov 2017, 08:22
Und dann? Nach dem ersten Aufruf von TuEtwas funktioniert das auch nicht mehr (zumindest ohne expliziten Typecast).
Um einen solchen Typecast zu machen, müsste man schon sicherstellen, daß die erhaltene Instanz auch vom richtigen Typ ist. Für den Fall, daß TuEtwas lediglich Self zurückgibt, ist das noch einfach. Allerdings braucht man dann auch keinen Typecast, sondern kann ebenfalls Self zurückgeben. In allen anderen Fällen ist das stark von der Implementation von TuEtwas abhängig. Insbesondere, wenn TuEtwas eine neue Instanz erzeugt, kann man nicht blind davon ausgehen, daß diese auch vom richtigen Typ ist.

In manchen Fällen wird man nicht drum herum kommen, die Funktionalität von TuEtwas zumindest leicht verändert nachzubilden. Dann kann man es aber auch gleich TuEtwas nennen und die geerbte, eigentlich nutzlose Methode gezielt verstecken.
Uwe Raabe
Certified Delphi Master Developer
Embarcadero MVP
Blog: The Art of Delphi Programming
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:07 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf