AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Programmieren allgemein Den letzten Donnerstag eines Monats

Den letzten Donnerstag eines Monats

Ein Thema von HPB · begonnen am 8. Dez 2017 · letzter Beitrag vom 3. Jan 2018
Antwort Antwort
Seite 2 von 2     12
Amateurprofi

Registriert seit: 17. Nov 2005
Ort: Hamburg
956 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#11

AW: Den letzten Donnerstag eines Monats

  Alt 26. Dez 2017, 11:59
Naja, wenn es um Schnelligkeit geht dann so:

Delphi-Quellcode:
// WeekDay 0=Mo, 6=So
FUNCTION LastWeekDayOfMonth(Year,Month,WeekDay:Integer):TDateTime;
const DIM:Array[1..12] of byte=(31,28,31,30,31,30,31,31,30,31,30,31);
Wie sieht es mit Schaltjahren aus? Diese werden nicht berücksichtigt - oder übersehe ich etwas?
Ja, da übersiehst du etwas.
1) Hier
Day:=DIM[Month]+Ord((Month=2) and ((Year mod 4=0) and (Year mod 100<>0) or (Year mod 400=0)));
2) Und hier
Inc(DN,Year div 4 - Year div 100 + Year div 400);
Gruß, Klaus
Die Titanic wurde von Profis gebaut,
die Arche Noah von einem Amateur.
... Und dieser Beitrag vom Amateurprofi....
  Mit Zitat antworten Zitat
Amateurprofi

Registriert seit: 17. Nov 2005
Ort: Hamburg
956 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#12

AW: Den letzten Donnerstag eines Monats

  Alt 26. Dez 2017, 14:48
Ich hab mir das noch einmal angeschaut und die Funktion aus #9 optimiert.
Die neue Version ist noch einmal fast doppelt so schnell und ist auch verständlicher aufgebaut.

Delphi-Quellcode:
FUNCTION LastWeekDayOfMonth(Year,Month,WeekDay:Word):TDateTime;
const Days:Array[1..12] of Integer=(31,59,90,120,151,181,212,243,273,304,334,365);
var DN,DoW:Integer;
begin
   DN:=Days[Month];
   if (Month>=2) and ((Year Mod 4=0) and (Year mod 100<>0) or (Year mod 400=0)) then Inc(DN);
   Dec(Year);
   Inc(DN,Year*365 + Year div 4 - Year div 100 + Year div 400);
   DoW:=(6+DN) mod 7;
   if WeekDay>DOW then Dec(DN,7-WeekDay+DoW) else Dec(DN,Dow-WeekDay);
   Result:=DN-System.SysUtils.DateDelta;
end;
Gruß, Klaus
Die Titanic wurde von Profis gebaut,
die Arche Noah von einem Amateur.
... Und dieser Beitrag vom Amateurprofi....
  Mit Zitat antworten Zitat
Solutor

Registriert seit: 24. Dez 2017
15 Beiträge
 
Delphi XE2 Enterprise
 
#13

AW: Den letzten Donnerstag eines Monats

  Alt 27. Dez 2017, 16:54
Korrekt! Meine Funktion hat nur einen eingeschränkten Gültigkeitsbereich. Doch ein umfangreicherer Gültigkeitsbereich wäre nur für
astronomische Anwendungen interessant. Für die Anwendungen im täglichen Leben, spielt es keine Rolle.
Der Ansatz sämtliche Formularien selbst zu kreieren ist natürlich sinnvoll, wenn man auf Geschwindigkeit optimiert,
der nächste Schritt wäre dann Teile in Assembler abzuarbeiten.
Bei meinem Ansatz ging es darum, mit der in Delphi vorhandenen Funktionalität,
ohne tiefere Kenntnisse der mathematischen Hintergründe, das Problem anzupacken, ohne dabei Schleifenkonstrukte verwenden zu müssen.
Damit ist diese Funktion immer noch mindestens um den Faktor 100 schneller, als die gleiche Lösung in Excel.
  Mit Zitat antworten Zitat
Amateurprofi

Registriert seit: 17. Nov 2005
Ort: Hamburg
956 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#14

AW: Den letzten Donnerstag eines Monats

  Alt 28. Dez 2017, 00:24
@Solutor:

Zitat:
Korrekt! Meine Funktion hat nur einen eingeschränkten Gültigkeitsbereich.
Nein! Deine Funktion arbeitet für den gesamten Zahlenbereich, der von TDateTime unterstützt wird korrekt, außer eben für Montag bis Freitag im Dezember 1899.

Zitat:
Doch ein umfangreicherer Gültigkeitsbereich wäre nur für
astronomische Anwendungen interessant. Für die Anwendungen im täglichen Leben, spielt es keine Rolle.
Naja! Was sind Anwendungen im täglichen Leben?
Stell dir vor du sitzt bei Günter Jauch und kriegst als 1 Mio € Frage "Wann wurde Humphrey Bogart geboren" und gefragt ist das genaue Datum. Mit deinem vorletzten Joker kriegst du aus dem Publikum die Information dass der am letzten Montag in 1899 geboren wurde, was dir aber so auch nicht hilft. Mit dem letzten Joker rufst du jemanden an der Deine Funktion auf dem Rechner hat, und der sagt dir "26.12.1899".
Und futsch ist die Million, und warum sie futsch ist, erkläre ich etwas weiter unten.

Zitat:
Der Ansatz sämtliche Formularien selbst zu kreieren ist natürlich sinnvoll, wenn man auf Geschwindigkeit optimiert
Ja, uneingeschränkt ja.
Und deshalb habe ich weiter unten eine weitere Version, die noch einmal fast doppelt so schnell ist, wie die aus #12.

Zitat:
der nächste Schritt wäre dann Teile in Assembler abzuarbeiten.
Richtig, und am Ende dieses Beitrags findest du das Ganze in Assembler sowohl für 32 Bit wie auch 64 Bit.
Und die ist noch einmal fas doppelt so schnell.

Zitat:
Bei meinem Ansatz ging es darum, mit der in Delphi vorhandenen Funktionalität, ohne tiefere Kenntnisse der mathematischen Hintergründe, das Problem anzupacken, ohne dabei Schleifenkonstrukte verwenden zu müssen.
Aber was nützt das, wenn dir Resultate (zumindest teilweise) nicht stimmen?

Zitat:
Damit ist diese Funktion immer noch mindestens um den Faktor 100 schneller, als die gleiche Lösung in Excel.
Und sie braucht 60 Mal so viel Zeit wie die Asm-Version am Ende des Beitrags.


Da mich dieses Thema und die damit verbundenen Probleme interessierten, habe ich mir alle Funktionen aus diesem Thread genauer angeschaut:

LastThursday aus #5
Funktioniert überhaupt nicht.
Die Funktion liefert immer den 28. des Monats als letzten Donnerstag.
Richtige Ergebnisse kommen bestenfalls zufallsbedingt, wie zum Beispiel im Dezember 2017.
Warum ist das so:
Mit DaysInAMonth(Year, Month) wird die Anzahl der Tage im Monat geholt und in die Variable Day gestellt.
Anschließend wird Day so lange um 1 gesenkt, bis (Day+5) mod 7 = 5 ist.
Das ist sehr zuverlässig immer dann der Fall, wenn Day = 28 ist.
Das Ergebnis wird dann mit EncodeDate(Year,Month,Day) errechnet.
Vermutlich hat der Autor erwartet, dass (Day+5) mod 7 den Wochentag ergibt, was aber nicht stimmt.

LetzterDonnerstag aus #6
Arbeitet korrekt für den Zeitraum 01.0001 bis 11.9999
Bei 12.9999 erfolgt eine Exception, weil mit IncMonth(AYear,AMonth,1) versucht wird einen TDateTime für den ersten Tag des Folgemonats zu holen.
Das scheitert, weil TDateTime nur bis 31.12.9999 23:59:59.999 unterstützt wird.
Performance: 2777 ms für 11997600 Durchläufe = 231.5 µs je Durchlauf

GetLastWeekDayOfMonth aus #7
Arbeitet korrekt für den Zeitraum 01.0001 bis 12.9999, ausgenommen für Montag bis Freitag im Dezember 1899.
Ursache für die Fehler ist, dass die Funktion für den letzten Tag des Monats nicht einen Datumswert sondern einen Zeitpunkt verwendet, nämlich 23:59:59 am letzten Tag des Monats.
Beispiel für Freitag im Dezember 1899:
Der letzte Tag des Monats ist ein Sonntag und es wird richtig erkannt, dass das Datum vom letzten Tag des Monats um 2 gesenkt werden muss.
Hierfür wird mit System.DateUtils.EndOfAMonth(yyyy,mm) das Ende des Monats geholt und dieser Wert um 2 gesenkt.
Das Ende des Monats (31.12.1899 23:59:59) ist 1.999999988425930
Hiervon 2 subtrahiert ergibt -0.000000011574074, was dem 30.12.1899 00:00:00 entspricht. Richtig wäre der 29.12.1899.
Der Hintergrund ist, dass der Integerteil eines TDateTime, der den Tag angibt, als vorzeichenbehafteter Wert betrachtet wird. Negative Werte sind Tage vor dem 30.12.1899.
Abweichend hiervon wird der Nachkommateil, der die Uhrzeit angibt, als vorzeichenloser Wert betrachtet.
Bei Berechnungen von TDateTime-Werten, bei denen der Nachkommateil nicht leer ist, führt das dann zu Problemen wenn ein Wechsel des Vorzeichens auftritt.
Wie man oben schön sieht, wird, wenn 2 subtrahiert wird, nicht der Integeranteil um 2 gesenkt.
Performance: 4945 ms für 8399160 Durchläufe = 588.7 µs je Durchlauf

LastWeekDayOfMonth aus #9
Arbeitet korrekt für den Zeitraum 01.0001 bis 12.9999
Performance: 421 ms für 8399160 Durchläufe = 50.1 µs je Durchlauf

LastWeekDayOfMonth aus #12
Arbeitet korrekt für den Zeitraum 01.0001 bis 12.9999
Performance: 249 ms für 8399160 Durchläufe = 29.6 µs je Durchlauf

LastWeekDayOfMonth aus diesem Beitrag weiter unten
Arbeitet korrekt für den Zeitraum 01.0001 bis 12.9999
Performance: 140 ms für 8399160 Durchläufe = 16.7 µs je Durchlauf

LastWeekDayOfMonthAsm aus diesem Beitrag weiter unten
Performance: 78 ms für 8399160 Durchläufe = 9.3 µs je Durchlauf

Delphi-Quellcode:
FUNCTION LastWeekDayOfMonth(Year,Month,WeekDay:Integer):TDateTime;
const DOffs:Array[1..12] of Integer=(31,59,90,120,151,181,212,243,273,304,334,365);
var DN,DoW:Integer;
begin
   DN:=Year*365+DOffs[Month];
   if Month=1 then Dec(Year);
   Year:=Year shr 2; // Year Div 4
   Inc(DN,Year);
   Year:=Year div 25; // Year Div 100
   Inc(DN,Year shr 2 - Year);
   DoW:=(5+DN) mod 7;
   if WeekDay>DoW then Dec(DN,7-WeekDay+DoW) else Dec(DN,Dow-WeekDay);
   Result:=DN-System.SysUtils.DateDelta-365;
end;
Delphi-Quellcode:
FUNCTION LastWeekDayOfMonthAsm(Year,Month,WeekDay:Integer):TDateTime;
asm
{$IFDEF CPUX86}      // EAX=Year, EDX=Month, ECX=WeekDay
            push ebx
            imul ebx,eax,365 // DN:=Year*365
            add ebx,[edx*4+@Const-4] // Inc(DN,DOffs[Month])
            cmp edx,1 // Month=1?
            jne @1 // Nein
            sub eax,1 // Dec(Year)
@1: shr eax,2 // Year:=Year div 4
            add ebx,eax // Inc(DN,Year)
            xor edx,edx
            div [13*4+@Const] // Year:=Year div 25
            sub ebx,eax // Dec(DN,Year)
            shr eax,2 // Year:=Year div 4
            add ebx,eax // Inc(DN,Year)
            lea eax,[ebx+5]
            xor edx,edx
            div [12*4+@Const] // DoW=(5+DN) mod 7
            sub edx,ecx // DoW-WeekDay
            jns @2 // WeekDay<=Dow
            add edx,7
@2: sub ebx,edx
            sub ebx,System.Sysutils.DateDelta+365
            push ebx
            fild DWord[esp] // Result:=DN
            pop ecx
            pop ebx
            ret
//@Const: dd 31,59,90,120,151,181,212,243,273,304,334,365,7,25
{$ELSE}              // RCX=Year, RDX=Month, R8=WeekDay
            lea r10,@Const // Zeiger auf Konstanten
            mov eax,ecx // Year
            imul r9d,eax,365 // DN:=Year*365
            add r9d,DWord[r10+rdx*4-4] // Inc(DN,Const[Month])
            cmp edx,1 // Month=1?
            jne @1 // Nein
            sub eax,1 // Dec(Year)
@1: shr eax,2 // Year:=Year div 4
            add r9d,eax // Inc(DN,Year)
            xor edx,edx
            div DWord[r10+13*4] // Year:=Year div 25
            sub r9d,eax // Dec(DN,Year)
            shr eax,2 // Year:=Year div 4
            add r9d,eax // Inc(DN,Year)
            lea rax,[r9+5]
            xor edx,edx
            div DWord[r10+12*4] // DoW=(5+DN) mod 7
            sub edx,r8d // DoW-WeekDay
            jns @2 // WeekDay<=Dow
            add edx,7
@2: sub r9d,edx
            sub r9d,System.Sysutils.DateDelta+365
            cvtsi2sd xmm0,r9d
            ret
{$ENDIF}
@Const: dd 31,59,90,120,151,181,212,243,273,304,334,365,7,25
end;
Gruß, Klaus
Die Titanic wurde von Profis gebaut,
die Arche Noah von einem Amateur.
... Und dieser Beitrag vom Amateurprofi....
  Mit Zitat antworten Zitat
Michael II

Registriert seit: 1. Dez 2012
Ort: CH BE Eriswil
617 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#15

AW: Den letzten Donnerstag eines Monats

  Alt 28. Dez 2017, 02:00
Korrekt! Meine Funktion hat nur einen eingeschränkten Gültigkeitsbereich.
Du kannst deine Funktion sehr leicht anpassen, indem du von EndOfAMonth nur das Datum, nicht aber die Zeit verwendest:

Delphi-Quellcode:
Function GetLastWeekDayOfMonth( year, month, d : Integer) : TDatetime;
Var dow, eom : integer;
// d : 1= Sonntag 2=Montag 3=Dienstag ...
begin
   eom := trunc( DateUtils.EndOfAMonth(year,month) );
   dow := DayOfWeek(eom);

   if ( dow >= d ) then
      Result:=eom-dow+d
   else
      Result:=eom-dow+d-7;
end;

Irgendwann um das Jahr 4813 rum, werden wir sämtliche Funktionen anpassen müssen, weil voraussichtlich ein Schalttag ausfallen wird.

Spannend ist auch: "Auch nach der Einführung des gregorianischen Kalenders war es noch eine Zeit lang wie im julianischen Kalender üblich, in einem Schaltjahr den 24. Februar zu verdoppeln (siehe Missale Romanum, nebenstehendes Bild). Bei der Zählung der Kirchentage in der katholischen Kirche galt diese Praxis sogar noch bis 2001. Erst seitdem wird in den Ausgaben des Martyrologium Romanum die Durchnummerierung der Kalendertage zugrunde gelegt und folglich der 29. Februar verwendet.[2]" https://de.wikipedia.org/wiki/Schaltjahr

Der berechneten "Februar Werte" für die Jahre kurz nach 1582 sind also mit Vorsicht zu geniessen .
Michael Gasser
  Mit Zitat antworten Zitat
Solutor

Registriert seit: 24. Dez 2017
15 Beiträge
 
Delphi XE2 Enterprise
 
#16

AW: Den letzten Donnerstag eines Monats

  Alt 2. Jan 2018, 18:14
Na so muss ein Thread zu einem Thema laufen.
Jeder Post eine Steigerung und alles konstruktiv.
So könnte man einen Haufen Delphi Funktionen neu kreirern oder optimieren.
Leute ich find euch echt klasse. Das macht richtig Spaß und man lernt etwas dazu.
  Mit Zitat antworten Zitat
LTE5

Registriert seit: 13. Nov 2017
355 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Starter
 
#17

AW: Den letzten Donnerstag eines Monats

  Alt 3. Jan 2018, 19:57
Ich hätte ich etwas ähnliches für euch

http://www.delphipraxis.net/194777-d...ml#post1390270
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:02 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf