AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Projekte Erweiterter Usermanager für HeidiSQL

Erweiterter Usermanager für HeidiSQL

Ein Thema von Codehunter · begonnen am 19. Feb 2018 · letzter Beitrag vom 4. Mär 2018
Antwort Antwort
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter
Registriert seit: 3. Jun 2003
Ich arbeite zusammen mit Ansgar Becker, dem Maintainer des bekannten HeidiSQL an einer moderneren Version des Usermanagers. Ziel soll es sein, die Verwaltung von objektbezogenen Privilegien der Benutzer einfacher und übersichtlicher zu gestalten. Ich möchte das Projekt hier vorstellen und während der Entwicklung gerne euer Feedback einfließen lassen.

Ich stelle hier als Download eine vorkompilierte heidisql.exe zur Verfügung. Das bedeutet, ihr benötigt ein vorinstalliertes HeidiSQL in der Version 9.5 auf eurem Rechner. Am besten in einem separaten Testordner installiert. Dort überschreibt ihr die vorhandene originale heidisql.exe mit dieser hier. In der Toolbar des Hauptfensters gibt es bei dieser Version zwei gleich aussehende Buttons "Manage user authentications and privileges". Links ist die originale Version, rechts die neue.

Zu gegebener Zeit wird natürlich der Quellcode wie gewohnt unter der GPL v2 veröffentlicht. Aber erst muss das mal funktionieren. Sollte sich das Programm beim Start über eie fehlende libmysql beklagen, dann habt ihr vermutlich 32 und 64 Bit verwechselt.

Im Moment kann der neue Usermanager noch nichts weiter als die vorhandenen User, Hosts (Netzwerkmasken), Datenbanken sowie deren Unterobjekte anzeigen. Die Buttons in der Toolbar haben noch keinerlei Funktion. Also alles Readonly. Änderungen an den Berechtigungen sind damit noch nicht möglich. Allerdings funktioniert bereits die "Vererbungslogik" der Privilegien so, wie sie in der Praxis auch von den DB-Servern gehandhabt wird. Also ruhig mal mit dem Privilegien-Baum rumspielen.

So wie ich Zeit finde an dem Projekt zu arbeiten, kommen schrittweise neue Features dazu.

Aber Achtung! Gaaaaanz wichtig! Wir experimentieren hier sehr nah am "harten Kern" der Datenbankserver! Lasst dieses HeidiSQL keinesfalls auf einen produktiven Datenbankserver los!
Miniaturansicht angehängter Grafiken
image-1.png  
Angehängte Dateien
Dateityp: zip heidisql_beta_32bit.zip (2,67 MB, 4x aufgerufen)
Dateityp: zip heidisql_beta_64bit.zip (3,38 MB, 13x aufgerufen)
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber. I und E zu vertauschen hätte den selben negativen Effekt, würde aber eher dem Betriebsklima schaden

Geändert von Codehunter (20. Feb 2018 um 19:05 Uhr)
 
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#2
  Alt 23. Feb 2018, 12:56
Der Quellcode ist nun in einem separaten Branch beim HeidiSQL-Projekt verfügbar.
  Mit Zitat antworten Zitat
Asura
 
#3
  Alt 2. Mär 2018, 13:39
Ich Dussel...

Geändert von Asura ( 2. Mär 2018 um 15:49 Uhr) Grund: Falscher Thread
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

 
Delphi 11 Alexandria
 
#4
  Alt 2. Mär 2018, 14:13
Ganz vergessen.

Euer HeidiSQL-EXE hatte ich noch nicht getestet.


Die Portable von www.heidisql.com hatte schon ein paar kleine Probleme und da ihr ja nur diesen Manager gerändert hattet, schaute ich nicht weiter.
Gut, Postgres wird da als "experimental" gelistet, aber es war auch fast nichts nutzbar.

tausende Objekte/Tabellen wurden aufgelistet (vermitlich interne typen) und z.b. waren fast alle Tabellen als "Funktion" in der Liste und man konnte da natürlich nichts mit anfangen.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#5
  Alt 3. Mär 2018, 16:49
Das Problem ist eigentlich ein ganz grundsätzliches. HeidiSQL ist mit Mysql "aufgewachsen". MariaDB kann man jetzt noch relativ einfach als separaten Zweig im Code dranbauen, weil es so viele Gemeinsamkeiten gibt und die Unterschiede jetzt erst langsam heraus wachsen.

Bei Postgres wie auch MSSQL sieht die Sache anders aus. Die kamen erst später dazu und das sieht man im Quelltext auch. Es wird nur der kleinste gemeinsame Nenner abgebildet, besondere Eigenarten die über die Fähigkeiten von Mysql hinaus gehen finden kaum Einzug. Zum Bsp. Userroles, die gibt es bisher überhaupt nicht, obwohl MariaDB das auch schon eine ganze Weile kann.

Ich hatte zB gefragt, ob man den Support für Uralt-DBMS wie Mysql 3.x und 4.x nicht langsam überdenken könnte. Aber nein, muss beibehalten werden. Also hab ich erstmal ein besseres Versionsmanagement eingebaut, damit man verfügbaren Features der DBMS besser unterscheiden kann.

Aber bisher ist nichts davon in den Mainbranch eingeflossen. Ich übernehme umgekehrt bisher alle Änderungen dort in den experimentellen Zweig. Leider komme ich im Moment nicht dazu, meinem Usermanager das Speichern beizubringen.

Gut, Postgres wird da als "experimental" gelistet, aber es war auch fast nichts nutzbar.

tausende Objekte/Tabellen wurden aufgelistet (vermitlich interne typen) und z.b. waren fast alle Tabellen als "Funktion" in der Liste und man konnte da natürlich nichts mit anfangen.
Das ist mir bei MariaDB auch aufgefallen. Vorallem bei den internen Schemata gab es Fehler. Views wurden als Tabellen dargestellt. Man findet im Code auch, woher das kommt: Die Fokussierung auf Mysql. Dabei betrachte ich Mysql schon als überholt, aus ganz verschiedenen Gründen.

Geändert von Codehunter ( 3. Mär 2018 um 16:55 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
jobo

 
Delphi 2010 Enterprise
 
#6
  Alt 4. Mär 2018, 08:46
Ich hab grad den Hinweis zur Delphiversion nicht mehr parat (war das in dem anderen Thread?)
Kann man die Sourcen oben mit d2010 ep kompilieren?
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#7
  Alt 4. Mär 2018, 10:05
Minimum ist eigentlich XE5. Ich hatte es anfangs mit XE4 probiert und da gab es schon erste Probleme. Je weiter zurück, umso mehr wirst du umstricken müssen. Umgekehrt sollte es mit der Tokyo Starter weniger Probleme geben, das habe ich aber noch nicht getestet.
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:26 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf