AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Delphi-PRAXiS - Lounge Klatsch und Tratsch Verfügbarkeit von Delphi-Entwicklern

Verfügbarkeit von Delphi-Entwicklern

Ein Thema von DSCHUCH · begonnen am 1. Okt 2018 · letzter Beitrag vom 9. Okt 2018
Antwort Antwort
Seite 4 von 6   « Erste     234 56   
Benutzerbild von haentschman
haentschman
Online

Registriert seit: 24. Okt 2006
Ort: Seifhennersdorf / Sachsen
4.441 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#31

AW: Verfügbarkeit von Delphi-Entwicklern

  Alt 8. Okt 2018, 11:48
Moin...
Zitat:
...nicht einmal die einfachsten Grundlagen beherrschte.
Das deckt sich mit meiner Erfahrung bei meinem ersten Programmierjob als Quereinsteiger. Ich hatte Quelltextmuster hingeschickt. Dann hat der Entwicklungsleiter angerufen und hat auf den Zahn gefühlt.

Leiter:
"Was try finally ist, brauche ich nicht zu erklären."
haentschman:
"Hä wie jetzt?"
Leiter:
"Das ist normal. 80% der Leute die sich hier bewerben haben das noch nie gehört!"
haentschman:
""
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von TRomano
TRomano

Registriert seit: 24. Nov 2004
Ort: Bochum
187 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#32

AW: Verfügbarkeit von Delphi-Entwicklern

  Alt 8. Okt 2018, 11:57
@Reedemer: die Unternehmen (bei Projekten) sind meiner Erfahrung nach in den Ballungsgebieten. Bei Festanstellungen weiß ich es nicht so genau.
@DelphiMeinFreund: Software-Entwicklung ist ein wenig mehr als reines Codieren. Aber ganz ehrlich ... 2.000€/mtl. brutto bei Steuerklasse I finde ich extrem wenig. Es mag bei dir ausreichen, aber denkst Du auch mal an später ? 48% Renten-Satz (zur Zeit) von deinem Netto von ca. 1.300-1.400€ netto ... da bist Du schon der geborene Aufstocker im Alter. Und ich möchte mir ein vernünftiges Leben leisten können. So mit 1-2* Urlaub im Jahr, ein Auto brauche ich auch und meine drei Kinder sollen auch eine ordentliche Kindheit geboten bekommen. Das ist selbst mit 3.000€/mtl. kaum noch machbar.
Thomas Forget
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von TRomano
TRomano

Registriert seit: 24. Nov 2004
Ort: Bochum
187 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#33

AW: Verfügbarkeit von Delphi-Entwicklern

  Alt 8. Okt 2018, 11:58
@Haentschman: so schlimm wird es ja jetzt nicht mehr mit dir sein
Thomas Forget
  Mit Zitat antworten Zitat
DelphiMeinFreund

Registriert seit: 2. Okt 2018
1 Beiträge
 
#34

AW: Verfügbarkeit von Delphi-Entwicklern

  Alt 8. Okt 2018, 12:04
Zitat:
2.000€/mtl. brutto bei Steuerklasse I finde ich extrem wenig.
Das reicht mir aus. Urlaub im Ausland oder weit entfernt von zu Hause wird oft überschätzt.
Man darf nicht vergessen, dass Bewerber die wenig erwarten, ggf. bevorzugt werden.

Vielleicht sind Firmen deswegen ständig auf der Suche nach Nachwuchs bzw. erfahrenen Entwicklern, weil soeben genannte einen zu hohen Lohn erwarten.
Von 2000€ Brutto im Monat kann man ein schönes Leben haben, wenn man das Geld nicht zum Fenster hinauswirft oder anderen Unsinn macht (Beispiel Risterrente etc).
Aber bleiben wir besser beim Thema.
  Mit Zitat antworten Zitat
skoschke

Registriert seit: 6. Jan 2009
233 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#35

AW: Verfügbarkeit von Delphi-Entwicklern

  Alt 8. Okt 2018, 12:07
Zitat:
Wenn man sich die Job-Angebote der Firmen anssieht, wollen Firmen grundsätzlich einen Dr. der Informatik,
mit 30 Jahren Berufserfahrung, ungebunden, nicht älter als 20 Jahre und am besten noch Spezialist in C#,
Javascript, Brainfuck. Dazu noch gute Kentnisse mit Orakel, MySQL, MongoDB und Interbase.
Ein ganz wichtiger Punkt fehlt:

"verhandlungssicheres Englisch in Wort und Schrift" !

Ciao
Stefan
  Mit Zitat antworten Zitat
Medium

Registriert seit: 23. Jan 2008
3.602 Beiträge
 
Delphi 2007 Enterprise
 
#36

AW: Verfügbarkeit von Delphi-Entwicklern

  Alt 8. Okt 2018, 12:23
Zitat:
2.000€/mtl. brutto bei Steuerklasse I finde ich extrem wenig.
Das reicht mir aus. Urlaub im Ausland oder weit entfernt von zu Hause wird oft überschätzt.
Man darf nicht vergessen, dass Bewerber die wenig erwarten, ggf. bevorzugt werden.

Vielleicht sind Firmen deswegen ständig auf der Suche nach Nachwuchs bzw. erfahrenen Entwicklern, weil soeben genannte einen zu hohen Lohn erwarten.
Von 2000€ Brutto im Monat kann man ein schönes Leben haben, wenn man das Geld nicht zum Fenster hinauswirft oder anderen Unsinn macht (Beispiel Risterrente etc).
Aber bleiben wir besser beim Thema.
Ganz im Ernst: Wer sich so "verramscht" wie du es hier proklamierst, würde bei mir kaum in die engere Auswahl kommen. Überzogene Vorstellungen sind eine Sache, aber nach unten hin bekommt man als AG irgendwann den Eindruck, dass dort jemand entweder weiß wie schlecht er ist, oder extrem verzweifelt ist. Beides Dinge, die ich in meinem Unternehmen nicht haben will. Zwischen diesen Extremen bitte.
"When one person suffers from a delusion, it is called insanity. When a million people suffer from a delusion, it is called religion." (Richard Dawkins)
  Mit Zitat antworten Zitat
DelphiMeinFreund

Registriert seit: 2. Okt 2018
1 Beiträge
 
#37

AW: Verfügbarkeit von Delphi-Entwicklern

  Alt 8. Okt 2018, 12:39
Ich würde mich und solche Leute nicht zwingend so sehen. Ich selber sehe mich abseits dieser Extreme. Wer zuviel will (auf den Lohn bezogen), bekommt am Ende gar nichts oder macht im schlimmsten Falle nichts. Denn man kann sich ja auf dem Wohlstand ausruehen.
  Mit Zitat antworten Zitat
Hobbycoder

Registriert seit: 22. Feb 2017
831 Beiträge
 
#38

AW: Verfügbarkeit von Delphi-Entwicklern

  Alt 8. Okt 2018, 12:59
Ich vermute die Ursache, dass es so wenige Delphi-Entwickler gibt noch ein wenig anders.

Die Entwicklung von Delphi grade so um 2003 rum war etwas stockend. Ich denke zu dem Zeitpunkt und auch davor gab es einige Entwickler die auf Delphi gearbeitet haben. Allerdings war es nicht wirklich klar, wie es um die Zukunft von Delphi bestellt ist.
Parallel entwickelte sich C# und MS .NET sowie JAVA weiter, so das sicherlich einige Firmen ihre Entwicklung mehr in diese Richtung umstellten. Alle nachwachsenden Entwickler musste sich zwangsweise die Frage stellen, und welcher Entwicklungssprache sie nun ihr "Handwerk" erlernen möchten. Da viel sicherlich bei vielen die Wahl nicht auf Delphi, sondern eher auf C++, C# und Java.
Und auf Appleseite gab es das Objective-C, welches sicherlich dem C näher ist zu Delphi, was sich natürlich bei Markteroberung des IPhones für viele dann auch interessanter wurde.

Und wenn jetzt neu Entwicklungen anstehen, überlegt sich jede Firma natürlich auf eine Entwicklungssprache zu setzen, die a) eine möglichst lange Weiterentwicklung ermöglicht und b) eine hohe Anzahl an Programmierern verfügbar ist (damit ist die Konkurrenz groß und der Preis sinkt), und damit auch die Nachfolge gesichert ist.

Nun gibt es wohl weniger Unternehmen die bei der Softwareentwicklung in erster Linie auf Delphi setzen, als es das noch um das Jahr 2000 gab. Ergo setzen auch nachwachsende Entwickler auf die größte Bandbreite und lernen eher C#, Java, C++ und whatever. Viele schauen sich Delphi nicht mal an. Das liegt auch stark daran, dass sie auf dem Weg ihrer Ausbildung nichts oder sehr wenig davon hören. Selbst die Schulen, die ja schon an der 7. Klasse (oder sogar früher) ins Thema Programmierung einsteigen, nehmen oft Java, weil's halt kostenlos ist.

Und die, die dann doch mal in Delphi reinschnuppern und die (m.M.n. Vorteile) entdecken, werden von dem, zumindest in der Vergangenheit, sehr hohem Einstiegspreis wieder abgeschreckt. Gut, mittlerweile sit mit der Community Edition schon ein sehr brauchbares Delphi für die Einsteiger verfügbar, aber mit der Starter Edition hat Embarcadero einfach zu lange ein zu schwaches Paket angeboten.
Um da nun wirklich etwas dran zu ändern müsste seitens Embarcadero wesentlich mehr Marketing und Präsentation an Schulen und Universitäten gemacht werden, damit wieder mehr Berufseinsteiger darauf setzen. Und wenn sie kostenlose Vollversionen unter den Schülern und Studenten verschenken, damit wieder mehr Entwickler auf dieses Pferd setzen. Langfristig gesehen, würde sich das sicherlich maßgeblich auf die Anzahl verfügbarer Delphi-Entwickler auswirken (und damit auch auf die Umsätze von Embarcadero).

Mit der jetzigen Situation dreht sich alles ein wenig im Kreis. Unternehmen wollen auf die Sprache setzen, wo die meisten Entwickler gefunden werden können. Und Entwickler möchten die Sprachen erlernen, wo von seiten der Unternehmen die größte Nachfrage existiert. Da scheint mir Delphi ein wenig hinter herunter zu fallen.

PS: Ist aber alles nur meine Meinung und meine bescheidene Einschätzung.
Gruß Hobbycoder
Alle sagten: "Das geht nicht.". Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.

Geändert von Hobbycoder ( 8. Okt 2018 um 13:02 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Ghostwalker

Registriert seit: 16. Jun 2003
Ort: Schönwald
1.291 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#39

AW: Verfügbarkeit von Delphi-Entwicklern

  Alt 8. Okt 2018, 13:27
@Hobbycoder

Naja..du sprichst (richtigerweise) hier von Langfristigkeit. Bei vielen gehts aber eher um kurzfristiges Kohlscheffeln, sprich eine schnelle Lösung und was in 10 Jahren damit ist interresiert keinen.

Zum Teil liegt es auch schlicht an der Schnelllebigkeit der IT-Branche selbst. Jeder, der Softwareentwickler
werden möchte, muss sich darüber im Klaren sein, das er sein (Berufs-)leben lang lernen muss, und das in einem
Umfang, den man in keiner anderen Branche hat (zumindest ist mir nix so extremes bekannt).

Das ist natürlich auch etwas, das abschreckt.
Uwe
e=mc² or energy = milk * coffee²
  Mit Zitat antworten Zitat
Whookie

Registriert seit: 3. Mai 2006
Ort: Graz
421 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#40

AW: Verfügbarkeit von Delphi-Entwicklern

  Alt 8. Okt 2018, 13:47
@Hoppycoder

Ein weiterer, nicht zu unterschätzender Aspekt (bei der reinen PC-Entwicklung) ist die Verfügbarkeit von großen Libraries (CUDA, GenICam, OpenMP, ...) die frei erhältlich sind und meist in C++ oder JAVA geschrieben sind. Dadurch ergibt sich dann meist auch automatisch die gewählte Projektsprache.
Whookie

Software isn't released ... it is allowed to escape!
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:34 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2020 by Daniel R. Wolf