AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

TListView - OnDataHint

Ein Thema von ManfredG · begonnen am 13. Okt 2018 · letzter Beitrag vom 16. Okt 2018
Antwort Antwort
ManfredG

Registriert seit: 12. Feb 2007
Ort: Berlin
34 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#1

TListView - OnDataHint

  Alt 13. Okt 2018, 18:24
Ich arbeite gerade an einem virtuellen ListView.
Kann mir jemand einen Hinweis geben, wie man das Ereignis OnDataHint bedient?
Ich finde kaum Informationen in der DP, aber auch nichts brauchbares in anderen Quellen.
Mein erster Ansatz war folgender:

LvFiles ist ein TListView, OwnerData ist TRUE, OwnerDraw ist FALSE
FileObjLst ist ein TList, in dem sich die Daten der virteuellen Items befinden (FileObj)

Delphi-Quellcode:
Procedure THF.LvFilesDataHint (Sender: TObject; StartIndex, EndIndex: Integer);
Var
  Idx : Integer;
  Item: TListItem;
  FileObj: TFileObj;
  FilePathName: string;
Begin
  CodeSite.Send ('LvFilesDataHint for Lines ' + IntToStr(StartIndex)+' to '+ IntToStr(EndIndex));
  For Idx := StartIndex To EndIndex Do
  Begin
    Item := LvFiles.Items.Item[Idx];
    FileObj := FileObjLst[Item.Index];
    CodeSite.Send ('LvFilesData for: ' + FileObj.FileName, FileObj);
    Item.Data := FileObj;
    Item.Caption := FileObj.FileName; // NUR Dateiname (wird angezeigt)
    FilePathName := FileObj.NodeFldrObj.AbsPathEx + '\' + FileObj.FileName; // Pfad + Dateiname für weitere Verwendung
    Item.ImageIndex := IconList.FindIcon (FilePathName); // Bildindex in Windows Hauptliste small images
    Item.SubItems.Add (FileObj.FileLenS); // SubItem 0 - Dateigröße
    Item.SubItems.Add (FileObj.FileType); // SubItem 1 - Dateitype
    Item.SubItems.Add (formatdatetime('yyy-mm-dd hh:nn:ss', FileObj.FileDate)); // Subitem 2 - Änderungsdatum
    Item.SubItems.Add (FileObj.FileAttr); // SubItem 3 - Dateattribute
  End;
End;
Ich kann keine Auswirkungen dieser Procedure erkennen, was habe ich nicht richtig verstanden?
Manfred
Manfred Götze
  Mit Zitat antworten Zitat
Bbommel

Registriert seit: 27. Jun 2007
Ort: Köln
589 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#2

AW: TListView - OnDataHint

  Alt 15. Okt 2018, 08:10
Du musst nicht nur OnDataHint setzen, sondern auch OnData. Möglicherweise liegt es daran. Die Einstellung OwnerData=true und OwnerDraw=false sollte jedenfalls passen.

Edit: ...ach ja, und du musst irgendwo auch das Count des ListView auf die Anzahl der Elemente setzen, die du anzeigen willst, also im Zweifel auf FileObjList.Count. Das geh aus deinem Codeschnippsel so nicht hervor, ob du das gemacht hast.

Geändert von Bbommel (15. Okt 2018 um 08:18 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
ManfredG

Registriert seit: 12. Feb 2007
Ort: Berlin
34 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#3

AW: TListView - OnDataHint

  Alt 16. Okt 2018, 07:05
Sorry, habe ich nicht erwähnt, aber alles andere ist geschehen, also:

Delphi-Quellcode:
Procedure THF.LvFilesData (Sender: TObject; Item: TListItem);
Var
  FileObj: TFileObj;
Begin
  FileObj := FileObjLst[Item.Index];
  Item.Data := FileObj;
  Item.Caption := FileObj.FileName; // NUR Dateiname (wird angezeigt)
  Item.ImageIndex := FileObj.FileIcon; // Bildindex in Windows Hauptliste small images
  Item.SubItems.Add (FileObj.FileLenS); // SubItem 0 - Dateigröße
  Item.SubItems.Add (FileObj.FileType); // SubItem 1 - Dateitype
  Item.SubItems.Add (FileObj.FileDatS); // Subitem 2 - Änderungsdatum
  Item.SubItems.Add (FileObj.FileAttr); // SubItem 3 - Dateattribute
End;
und

Delphi-Quellcode:
Procedure THF.ReadFiles (Node: TTreeNode);
Var
  FldrPath : String;
  FileName : String;
  FldrObj : TFldrObj;
  FileArray: TStringDynArray;
  ArrayIdx : Integer;
  ArraySize: Integer;
  FileCount: Integer;
  FileObj : TFileObj;
  FIdCnt : Integer;
  sFileAttr: String;
  lFileAttr: TFileAttributes;
  // FileInfo : TSHFileInfo;
Begin
  LogEnterMethod ('THF.ReadFiles');
  // Vorbereitung ==============================
  FileCount := 0; // Zählt die wirklich angezeigten Dateien
  FldrObj := Node.Data; // Ordnerobjekt aus dem aktuellen Baumknoten extrahieren
  FldrPath := FldrObj.AbsPathEx; // Absoluten Pfad des aktuellen Ordners bereitstellen (ohne \)
  FileArray := TDirectory.GetFiles (FldrPath); // Unterordner ermitteln und in Array bereitstellen
  ArraySize := Length (FileArray); // Anzahl der Unterordner
  // alte Dateiliste durchlaufen und die enthaltnen Folder-Objekte vernichten
  LvFiles.Items.BeginUpdate;
  For FIdCnt := 0 To FileObjLst.Count - 1 Do // Dateiobjektliste durchgehen
  Begin // alle Elemente
    TFileObj (FileObjLst.Items[FIdCnt]).Destroy; // einzeln vernichten (jetzt Destroy, füher Free 2018-10-11)
  End; // bis Ende
  // Listelemente löschen
  FileObjLst.Clear; // alle auf einmal
  // Alle Dateien im Array durchgehen ...
  For ArrayIdx := 0 To ArraySize - 1 Do // alle Dateien durchgehen
  Begin // (die Arrayelemente enthalten den vollstämdigen Dateinamen = Pfad+Dateiname
    FileName := FileArray[ArrayIdx]; // ein Dateiname
    If Opt.ShowThisFile (FileName) Then // wenn nichts gegen die Anzeige spricht (z.B. datei.bak) sh. OdbOpt
    Begin // Objekt für die Dateiliste aufbauen:
      inc (FileCount); // Dateizähler erhöhen
      FileObj := TFileObj.Create; // Dateiobjekt erstellen (sh. ObjObj->TFileObj)
      FileObj.FileName := ExtractFilename (FileName); // Dateinamen (ohne Pfad) ablegen
      LogLog ('Collecting Data for: »' + FileObj.FileName + '«');
      FileObj.FileLn64 := GetFileSize (FileName); // Dateigröße in Bytes ablegen
      FileObj.NodeFldrObj := FldrObj; // Datenobjekt des Ordners referenzieren
      //
      lFileAttr := TFile.GetAttributes (FileName); // Attribute zusammenstellen (bisher nur unbedeutend)
      sFileAttr := ''; // leer
      ...
      FileObj.FileAttr := sFileAttr; // Attribute ablegen
      //
      FileObj.FileIcon := IconList.FindIcon (FileName);
      FileObj.FileType := IconList.FindType (FileName);
      FileObj.FileDatE := TFile.GetCreationTime (FileName); // Datei-Estellungszeit ablegen
      FileObj.FileDesk := DeskriptFile (FldrObj, FileObj);
      FileObjLst.Add (FileObj); // Objekt in Datei-Liste aufnehmen (wird für OwnerData benötigt)
    End Else Begin
      LogLog ('Hiding File: ' + FileName, clLtBlue);
    End;
  End;
  LvFiles.Items.Count := FileCount; // Count muß bei OwnerData manuell gesetzt werden <-----------------
  LogLog (IntToStr(FileCount) + ' out of ' + IntToStr(ArraySize) + ' Files collected');
  LvFiles.Items.EndUpdate; // Update der Dateiliste beenden
  SetLength (FileArray, 0); // Dateinamen-Array löschen
  Finalize (FileArray); // und endgülig entfernen
  AcOrdDsk.Enabled := FileCount > 0; // Action/Menüpunkt Ordner verschlagworten erlauben
  LvFiles.Refresh;
  LogExitMethod ('THF.ReadFiles');
End;
Da Ganze hatte schon ohne OnDataHint funktioniert.
In der Zwischenzeit habe ich OnDataHint aufgebaut. Dort wird StartIndex und EndIndex übergeben, für die Zeilen, die sich ändern.
Offensichtlich kann man das zum Aufbau eines Caches nutzen, in dem die Zeilen bereitgestellt werden, die dann von OnData aufgerufen werden.
Ich glaube, das war alles dazu.
Danke, Manfred.
Manfred Götze
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:49 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf