AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Delphi-Experten anbieten

Ein Thema von stahli · begonnen am 12. Nov 2018 · letzter Beitrag vom 14. Nov 2018
Antwort Antwort
Seite 5 von 5   « Erste     345
DieDolly

Registriert seit: 22. Jun 2018
910 Beiträge
 
#41

AW: Delphi-Experten anbieten

  Alt 14. Nov 2018, 10:16
Zitat:
Ich würde mir an deiner Stelle keine Baustellen aufmachen, wo du dich nicht auskennst.

Mach den Experten für XE3 und dann die neuste CE-Version fertig
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.185 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#42

AW: Delphi-Experten anbieten

  Alt 14. Nov 2018, 10:48
Ich könnte vielleicht einfach einen Dienst installieren
[...]
[EDIT]
Ach so, mir fällt ein, dass der Optimizer auch andere Units einsieht, um die Codevervollständigung von Klassen realisieren zu können. Dann müsste der Dienst sich zurück melden und der IDE sagen: "Gib mir mal noch den Quelltext aus der und der Unit...". Das wird sicher schwierig - oder?
Wofür denn ein Dienst? Genau dafür ist eine DLL doch ideal. Denn die kann ja problemlos auch mit der Hostanwendung sprechen. Und die DLL muss vor allem nicht als Dienst installiert werden. Ein Dienst nur für den Zweck wäre für mich ein absolutes NoGo.

Aber Schritt für Schritt anfangen für die beiden Versionen macht schon am meisten Sinn.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stahli
stahli

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
3.681 Beiträge
 
Delphi XE3 Ultimate
 
#43

AW: Delphi-Experten anbieten

  Alt 14. Nov 2018, 11:00
Ja klar, an der XE3-Version bin ich ja dran. Das wird auch noch einige Zeit dauern.
Aber so nebenbei will ich auch schon mal künftige Optionen zumindest durchdenken.

@jaenicke
Ich dachte jetzt, dass eine DLL Versionskompatibel sein muss - eine eine D7-DLL für D7 und eine Berlin-DLL für Delphi Berlin.
DLL bedeutet doch, dass der Datenaustausch über Interfaces erfolgt. Die müssen doch aber dann im Experten und in der Berarbeitungs-DLL identisch sein - oder?
Oder könnte man die in XE3 erzeugte DLL jeweils von allen Delphi-Versions-Experten heraus einbinden?
Dann wäre das natürlich noch direkter als über einen Dienst.
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Uwe Raabe
Uwe Raabe
Online

Registriert seit: 20. Jan 2006
Ort: Lübbecke
6.773 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#44

AW: Delphi-Experten anbieten

  Alt 14. Nov 2018, 11:24
Ich dachte jetzt, dass eine DLL Versionskompatibel sein muss - eine eine D7-DLL für D7 und eine Berlin-DLL für Delphi Berlin.
Nur, wenn die DLL mit Packages compiliert wird. Andernfalls hast du ja die volle Kontrolle über das Interface der DLL. Das muss dann natürlich unabhängig von der Delphi-Version gestaltet werden. Das heißt, daß du keine Delphi-Klassen (z.B. TStrings) austauschen darfst. Auch bei der Verwendung von String wird es wohl nicht zwischen ANSI und UNICODE Versionen funktionieren. Es gibt da also schon einige Dinge zu beachten.
Uwe Raabe
Certified Delphi Master Developer
Embarcadero MVP
Blog: The Art of Delphi Programming
  Mit Zitat antworten Zitat
Delphi.Narium

Registriert seit: 27. Nov 2017
1.025 Beiträge
 
Delphi 7 Professional
 
#45

AW: Delphi-Experten anbieten

  Alt 14. Nov 2018, 11:34
Es geht doch dadrum einen Text neu zu formatieren.

Also mal ganz banal:

String rein -> String überarbeiten -> String raus.

Was soll das jetzt "delphiversionsinterfaceabhängig" sein?

Das kann man mit 'ner DLL machen, die ist absolut unabhängig von der Delphiversion.
Das könnte man sogar im Hintergrund über ein Konsolenprogramm machen, dem man den Dateinamen übergibt, das dann werkelt und sein Ergebnis in die Datei schreibt.

'nen Experten, der das Konsolenprogramm aufruft, kann man ruhig quelloffen verbreiten, das ist keine große Herausforderung.

'ne DLL kann aber dann auch noch die ganze Logik für die nutzerspezifische Konfiguration enthalten, also den entsprechenden Dialog, das Lesen einer bereits bestehenden Konfiguration und die Speicherung von ggfls. vorgenommenen Änderungen.

Würde hier zuerst mal ein "einfaches" Programm in Delphi schreiben, das die ganze Funktionalität enthält. Wenn das fertig ist, wird eine DLL dadraus gemacht, die alle Programmfunktionen enthält und eine Schnittstelle enthält, die die Funktionalität aus anderen Programmen heraus abrufbar macht.

Und der Experte, der diese Schnittstelle nutzt, wird quelloffen an die Nutzer gegeben, damit die ihn ggfls. an ihre Delphiversion anpassen können.

Und wenn wir dann noch Probleme mit der Übergabe der diversen Stringtypen, Unicode ... haben, dann wird eben aus

String rein -> String überarbeiten -> String raus

ein

Dateiname rein -> Datei überarbeiten -> Dateiname raus.

Dann kann man die DLL ggfls. auch aus anderen Editoren, Programmen ... nutzen und hat (hoppla) eventuell das Ganze auch noch für FreePascal (unter Windows) zur Verfügung.

Geändert von Delphi.Narium (14. Nov 2018 um 11:44 Uhr) Grund: Schreibfehler
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stahli
stahli

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
3.681 Beiträge
 
Delphi XE3 Ultimate
 
#46

AW: Delphi-Experten anbieten

  Alt 14. Nov 2018, 11:42
Ja, super, danke Euch!
Ich lasse das mal so im Hinterkopf gären, während ich mit dem Frontallappen die XE3-Version weiter baue...
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)
  Mit Zitat antworten Zitat
DieDolly

Registriert seit: 22. Jun 2018
910 Beiträge
 
#47

AW: Delphi-Experten anbieten

  Alt 14. Nov 2018, 12:36
Zitat:
Das könnte man sogar im Hintergrund über ein Konsolenprogramm machen, dem man den Dateinamen übergibt, das dann werkelt und sein Ergebnis in die Datei schreibt.
Ein Experte hat den Vorteil, dass alles genau da passiert wo man eh schon arbeitet.

Zitat:
Ich lasse das mal so im Hinterkopf gären, während ich mit dem Frontallappen die XE3-Version weiter baue...
Bleib am besten einfach dabei für XE3 und die neueste CE einen Experten zu bauen und fertig. Vergiss alle Versionen dazwischen und den ganzen Quark mit VmWare. Wer weiß aber das könnte dich vielleicht ruinieren. Das grenzt schon fast al Spezialsoftware ala SAP mit dem VmWare-Zeugs.
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:22 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf