AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Sprachen und Entwicklungsumgebungen Object-Pascal / Delphi-Language Delphi Editor-Fenster oder Memo-Fenster in einer NICHT-visuellen Routine?

Editor-Fenster oder Memo-Fenster in einer NICHT-visuellen Routine?

Ein Thema von Andreas13 · begonnen am 17. Mär 2019 · letzter Beitrag vom 21. Mär 2019
Antwort Antwort
Seite 2 von 4     12 34   
EWeiss
(Gast)

n/a Beiträge
 
#11

AW: Editor-Fenster oder Memo-Fenster in einer NICHT-visuellen Routine?

  Alt 18. Mär 2019, 04:55
Zitat:
sobald du bei einem Fenster bist, ist es ja nicht mehr non VCL.
Kann man drüber streiten Non VCL ist es solange wie man sich NICHT der VCL bedient.
Das hat nichts damit zu tun ob man ein Fenster erstellt oder nicht.

gruss
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.254 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#12

AW: Editor-Fenster oder Memo-Fenster in einer NICHT-visuellen Routine?

  Alt 18. Mär 2019, 06:21
Zitat:
sobald du bei einem Fenster bist, ist es ja nicht mehr non VCL.
Kann man drüber streiten Non VCL ist es solange wie man sich NICHT der VCL bedient.
Da gibt es nichts zu streiten. Non-VCL bedeutet nur, dass man nicht die VCL verwendet, das sagt der Begriff ja schon. Das hat nichts damit zu tun, ob man Fenster anzeigt, Konsolenfenster aufmacht, mit dem Internet kommuniziert oder irgendetwas anderes.

danke für den Tipp, aber leider konnte ich ihn (noch) umsetzen...
Falls das so nicht funktioniert, wäre ein Beispiel-DLL-Projekt hilfreich. Die DLL muss ja nix weiter tun als eine Dummyberechnung durchführen und ein Ergebnis anzeigen versuchen. Denn ich habe nicht die Zeit mir anzuschauen was ich für eine solche DLL machen müsste. Wenn ich den Quelltext für eine einfache DLL hätte, die ich einfach in Excel 2010 einbinden und so ein wenig testen könnte, würde ich mir das gerne anschauen. Das interessiert mich jetzt rein aus Neugier.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
EWeiss
(Gast)

n/a Beiträge
 
#13

AW: Editor-Fenster oder Memo-Fenster in einer NICHT-visuellen Routine?

  Alt 18. Mär 2019, 06:30
Zitat:
Da gibt es nichts zu streiten. Non-VCL bedeutet nur, dass man nicht die VCL verwendet, das sagt der Begriff ja schon. Das hat nichts damit zu tun, ob man Fenster anzeigt, Konsolenfenster aufmacht, mit dem Internet kommuniziert oder irgendetwas anderes.
Habe ich irgendetwas anderes gesagt?
Ich bezog mich darauf das er meint wenn ein Fenster erzeugt wird das es nicht mehr Non VCL ist!

Bitte nochmals lesen.
btw.. du verwendest die VCL in deinem Github projekt das ist nicht mehr nonvcl.
Siehe Classes.

gruss
  Mit Zitat antworten Zitat
TiGü
Online

Registriert seit: 6. Apr 2011
Ort: Berlin
2.120 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#14

AW: Editor-Fenster oder Memo-Fenster in einer NICHT-visuellen Routine?

  Alt 18. Mär 2019, 08:03
Zitat:
Da gibt es nichts zu streiten. Non-VCL bedeutet nur, dass man nicht die VCL verwendet, das sagt der Begriff ja schon. Das hat nichts damit zu tun, ob man Fenster anzeigt, Konsolenfenster aufmacht, mit dem Internet kommuniziert oder irgendetwas anderes.
Bitte nochmals lesen.
btw.. du verwendest die VCL in deinem Github projekt das ist nicht mehr nonvcl.
Siehe Classes.
Versuche doch mal herauszufinden, was der Unterschied zwischen VCL und RTL ist.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.254 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#15

AW: Editor-Fenster oder Memo-Fenster in einer NICHT-visuellen Routine?

  Alt 18. Mär 2019, 08:04
Habe ich irgendetwas anderes gesagt?
Nein, darum habe ich deine Aussage ja auch bestätigt.

btw.. du verwendest die VCL in deinem Github projekt das ist nicht mehr nonvcl.
Siehe Classes.
Die Unit heißt nicht umsonst System.Classes, da sie aus der RTL stammt und nicht aus der VCL wie z.B. Vcl.Forms.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
peterbelow

Registriert seit: 12. Jan 2019
Ort: Hessen
355 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#16

AW: Editor-Fenster oder Memo-Fenster in einer NICHT-visuellen Routine?

  Alt 18. Mär 2019, 11:40
Hallo Delphi Community,

da ich fast ausschließlich reine technische Berechnungen OHNE visuelle Komponenten programmiere, stoße ich mit folgender Aufgabenstellung leider an meine Grenzen:

Eine Berechnungsroutine ist über eine DLL in Excel eingebunden und erledigt umfangreiche Berechnungen und übergibt diese an Excel. So weit, so gut.

Nun möchte ich innerhalb obiger NICHT-visueller Berechnungsroutine ein Editor-Fenster oder Memo-Fenster etc. zur Anzeige von Zwischenergebnissen zur Laufzeit aufmachen.
Wie läßt sich das bewerkstelligen?

Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus!

Gruß
Andreas
Ich nehme mal an, die Berechnung soll weiter laufen, während das Fenster angezeigt wird? Das kriegst Du nur hin, wenn eines von beiden in einem sekundären Thread läuft.

Zuerst mal: es ist kein Problem, in einer DLL die VCL zu verwenden, solange Du nur modale Fenster anzeigst. Die haben ihre eigene Message loop und sind somit unabhängig von der message loop der Hostanwendung. Mein Vorschlag wäre also folgendes:
  • Lege ein normales VCL Form für die Anzeige an
  • In der nach Excel exportierten Funktion erzeugst Du eine Instanz dieses Forms und zeigst sie per ShowModal
  • Im OnPaint event des Forms setzt Du zuerst OnPaint auf nil, damit der Handler nur einmal aufgerufen wird, und startest dann den Thread für die Berechnung
  • Der Thread kann Zwischenergebnisse per Synchronize an das Form zur Anzeige schicken
  • Wenn die Berechnung fertig ist legt der Thread das Ergebnis in einem Feld des Forms ab und setzt Modalresult auf mrOK, beendet sich dann
  • In der exportierten Routine kehrt daraufhin der ShowModal-Aufruf zurück, die Routine holt das Ergebnis aus dem Feld des Forms, zerstört das Form, und gibt das Ergebnis an Excel zurück

Es gibt da noch ein potentielles Problem mit der Z-Order. Um das Meldungsfenster zuverlässig oberhalb des Excel-Fensters zu lassen solltest Du den formstyle auf fsTopMost setzen, oder die CreateParams-Methode überschreiben und params.wndParent auf den Rückgabewert von GetForegroundWindow setzen.
Peter Below

Geändert von peterbelow (18. Mär 2019 um 11:42 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
1.937 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#17

AW: Editor-Fenster oder Memo-Fenster in einer NICHT-visuellen Routine?

  Alt 18. Mär 2019, 12:01
Es gibt da noch ein potentielles Problem mit der Z-Order. Um das Meldungsfenster zuverlässig oberhalb des Excel-Fensters zu lassen solltest Du den formstyle auf fsTopMost setzen, oder die CreateParams-Methode überschreiben und params.wndParent auf den Rückgabewert von GetForegroundWindow setzen.
Da schauderts mich schon wieder... fsTopMost ist die schlimmste Vergewohltätigung die TForm zu bieten hat. Besonders spaßig wenn sich eine MesageBox dahinter legt und dann das ganze Programm blockiert. IMHO sollte man sehen dass man sich das WindowHandle der Containeranwendung (in dem Fall Excel) besorgt und dieses bei der Anzeige von Sub-Fenstern oder MessageBoxes gebrauchen.
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber. I und E zu vertauschen hätte den selben negativen Effekt, würde aber eher dem Betriebsklima schaden
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von ConnorMcLeod
ConnorMcLeod

Registriert seit: 13. Okt 2010
Ort: Bayern
435 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#18

AW: Editor-Fenster oder Memo-Fenster in einer NICHT-visuellen Routine?

  Alt 18. Mär 2019, 13:51
Nun möchte ich innerhalb obiger NICHT-visueller Berechnungsroutine ein Editor-Fenster oder Memo-Fenster etc. zur Anzeige von Zwischenergebnissen zur Laufzeit aufmachen.
Wie läßt sich das bewerkstelligen?
Vllt hilft Dir Peter Below's Threaded Splashscreen weiter.
Nr.1 Delphi-Tool: [F7]
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.254 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#19

AW: Editor-Fenster oder Memo-Fenster in einer NICHT-visuellen Routine?

  Alt 18. Mär 2019, 15:05
[*]Der Thread kann Zwischenergebnisse per Synchronize an das Form zur Anzeige schicken
Oder man benutzt wie vorgeschlagen ein multithreadfähiges Fenster.
Dann kann man direkt aus einem Berechnungsthread etwas in die Anzeige schreiben und die Anzeige läuft auch weiter, wenn der Hauptthread beschäftigt ist.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
TiGü
Online

Registriert seit: 6. Apr 2011
Ort: Berlin
2.120 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#20

AW: Editor-Fenster oder Memo-Fenster in einer NICHT-visuellen Routine?

  Alt 18. Mär 2019, 15:23
Wenn es nur darum geht, um zu gucken was die Berechnung machen (als Log/Debugging), dann würde sich immer noch ein Konsolenfenster anbieten.
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:44 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf