AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Windows 10 32->64

Ein Thema von zeras · begonnen am 30. Jun 2019 · letzter Beitrag vom 3. Jul 2019
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   
zeras

Registriert seit: 11. Mär 2007
Ort: Saalkreis
1.282 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#1

Windows 10 32->64

  Alt 30. Jun 2019, 17:45
Betriebssystem: Win 8,Win 10
Hallo,

ich hatte vor längerer Zeit einmal Windows 8 (32/64) gekauft und bin dann mittels Microsoft Update bei Windows 10 gelandet. Jetzt wollte ich die SSD neu machen und habe gesehen, dass ich eine 32 Bit Version installiert hatte. Wenn ich jetzt das System neu aufsetzen würde, wollte ich schon die 64 Bit Variante haben.
Wißt ihr, ob das so einfach gehen würde?
Es ist nie falsch das Richtige zu tun!
- Mark Twain
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Dalai
Dalai

Registriert seit: 9. Apr 2006
1.445 Beiträge
 
Delphi 5 Professional
 
#2

AW: Windows 10 32->64

  Alt 30. Jun 2019, 18:14
Wenn deine CPU das erlaubt, und der Speicherausbau nicht zu dünn ist (mind. 4 GiB), spricht nichts dagegen. Die Produktschlüssel sind unabhängig von der Architektur.

Grüße
Dalai
  Mit Zitat antworten Zitat
zeras

Registriert seit: 11. Mär 2007
Ort: Saalkreis
1.282 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#3

AW: Windows 10 32->64

  Alt 30. Jun 2019, 18:29
Wenn deine CPU das erlaubt, und der Speicherausbau nicht zu dünn ist (mind. 4 GiB), spricht nichts dagegen. Die Produktschlüssel sind unabhängig von der Architektur.

Grüße
Dalai
Danke für die Info.
Die CPU ist ein x64-basierter Prozessor (Intel(R) Core(TM)2 Duo CPU E 8400). Ist nicht mehr das neueste Modell, aber als Testrechner soweit noch ganz gut.
Das mit dem Speicher hatte ich noch nicht auf dem Schirm. Es sind 4 GiB drin, was ja offenbar das mindeste ist, was gehen würde.
Es ist nie falsch das Richtige zu tun!
- Mark Twain
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Dalai
Dalai

Registriert seit: 9. Apr 2006
1.445 Beiträge
 
Delphi 5 Professional
 
#4

AW: Windows 10 32->64

  Alt 30. Jun 2019, 19:23
Bei einem solch alten Prozessor solltest du prüfen, ob der die Befehle LAHF und SAHF unterstützt, die zwingend für Win8.1 und 10 x64 benötigt werden; siehe SuperUser. Laut cpu-world ist das zwar der Fall, aber "better safe than sorry". Nicht alle x64-fähigen CPUs unterstützen diese Befehle.

Die Prüfung sollte mit HWiNFO oder ähnlichen Systeminfo-Tools gehen.

Grüße
Dalai
  Mit Zitat antworten Zitat
zeras

Registriert seit: 11. Mär 2007
Ort: Saalkreis
1.282 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#5

AW: Windows 10 32->64

  Alt 30. Jun 2019, 20:12
Danke für die weiteren Tipps.
Wenn ich das System neu aufsetze, werde ich erst mal mit der 64 Bit Version testen. Sollte das nicht gehen, muss ich eben doch wieder die 32 Bit Version nehmen.
Es ist nie falsch das Richtige zu tun!
- Mark Twain
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
2.094 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#6

AW: Windows 10 32->64

  Alt 1. Jul 2019, 06:58
Die CPU ist ein x64-basierter Prozessor (Intel(R) Core(TM)2 Duo CPU E 8400).
Ich habe genau diese CPU im Einsatz und W10x64 läuft damit problemlos. Interessanterweise sogar flotter als W7x64. Das Mittel der Wahl auf dieser Maschine ist aber inzwischen Linux.
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber. I und E zu vertauschen hätte den selben negativen Effekt, würde aber eher dem Betriebsklima schaden
  Mit Zitat antworten Zitat
DualCoreCpu
(Gast)

n/a Beiträge
 
#7

AW: Windows 10 32->64

  Alt 1. Jul 2019, 21:48
Wenn deine CPU das erlaubt, und der Speicherausbau nicht zu dünn ist (mind. 4 GiB), spricht nichts dagegen. Die Produktschlüssel sind unabhängig von der Architektur.

Grüße
Dalai
Danke für die Info.
Die CPU ist ein x64-basierter Prozessor (Intel(R) Core(TM)2 Duo CPU E 8400). Ist nicht mehr das neueste Modell, aber als Testrechner soweit noch ganz gut.
Das mit dem Speicher hatte ich noch nicht auf dem Schirm. Es sind 4 GiB drin, was ja offenbar das mindeste ist, was gehen würde.
Läuft bei mir sehr gut. Ich habe 4 GB installiert und einen 4 Kern Prozessor mit je 2,3 GHz, zumindest mein Delphi Rechner ist so ausgestattet und hat eine SSD drin. Habe noch einen weiteren Rechner, dort SATA Festplatte, mechanisch drin, auch Windows 10 drauf, RAM 4 GByte, CPU 2x GGHz. Beide Rechner 64 Bit. Windows 10 läuft super. Habe aber die Updates gestoppt. Das Mai Update hatte meinen Rechner verlangsamt. Ich mach die Zwangsupdates daher nicht mehr mit. Das dient mitnichten nur der Sicherheit.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
2.094 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#8

AW: Windows 10 32->64

  Alt 2. Jul 2019, 10:01
Habe aber die Updates gestoppt. Das Mai Update hatte meinen Rechner verlangsamt. Ich mach die Zwangsupdates daher nicht mehr mit. Das dient mitnichten nur der Sicherheit.
Erzähl doch nicht sowas. Die machen den Rechner mit Sicherheit langsamer. Ganz sicher. Kann ich zumindest für das Update vom 18.6. bestätigen: W10 Pro x64 in der VM und nichts ging mehr. Seitdem auch Updates aus und Feierabend.
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber. I und E zu vertauschen hätte den selben negativen Effekt, würde aber eher dem Betriebsklima schaden
  Mit Zitat antworten Zitat
DieDolly

Registriert seit: 22. Jun 2018
1.571 Beiträge
 
#9

AW: Windows 10 32->64

  Alt 2. Jul 2019, 10:09
Wie kann man Windows 10 Updates denn ausschalten? Ich kann sie unter Windows 10 Pro nur um um einen Monat hinauszögern.
Habe es glaube ich gefunden. Hier für jeden https://www.windowscentral.com/how-s...lly-windows-10

Geändert von DieDolly ( 2. Jul 2019 um 10:13 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
2.094 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#10

AW: Windows 10 32->64

  Alt 2. Jul 2019, 10:38
Da gibts verschiedene Möglichkeiten. Microsoft sabotiert solcherlei Sabotage ganz gerne. Ich habe es so gemacht, dass ich sämtliche Dienste, die was mit Update zu tun haben, deaktiviert habe. Über den Dienstmanager geht das nicht bei allen ("Zugriff verweigert") aber über die Registry. Das habe ich dann in eine .REG-Datei geklimpert und diese als allerletztes beim Herunterfahren durch den Aufgabenplaner ausführen lassen. So kam die interne "Sabotagesabotage" nicht mehr dazu, es zurückzudrehen und beim nächsten Start war das Update aus.

Da gab es dann noch das Problem, dass genau jenes Update, das die Probleme verursachte, krampfhaft versucht wurde beim Hochfahren zu installieren. Das schlug wegen der deaktivierten Dienste aber fehl. Windows hing dann für 10 Durchläufe in einer Updateinstallation-Fehler-Reboot-Schleife, fuhr dann aber beleidigt trotzdem hoch. Seitdem ist Ruhe.

Zusammengefasst ist Windows 10 mit seinen Rolling Releases eine einzige Katastrophe und vernichtet unverschämt viel Arbeitszeit.
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber. I und E zu vertauschen hätte den selben negativen Effekt, würde aber eher dem Betriebsklima schaden
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:43 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2020 by Daniel R. Wolf