AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

ADOConnection

Ein Thema von Moombas · begonnen am 13. Aug 2019 · letzter Beitrag vom 14. Aug 2019
Antwort Antwort
Seite 2 von 3     12 3   
Benutzerbild von haentschman
haentschman
Online

Registriert seit: 24. Okt 2006
Ort: Seifhennersdorf / Sachsen
4.195 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#11

AW: ADOConnection

  Alt 14. Aug 2019, 09:11
Delphi-Quellcode:
procedure DeleteClick(Sender: TObject);
var
  sQuery : string;
begin
  sQuery := 'DELETE FROM ' + DBNAME + ' WHERE seriennummer = 0000000000000000';

  FDQuery.SQL.Clear;
  FDQuery.SQL.Add(sQuery);
  FDQuery.SQL.Add('SELECT * FROM ' + DBNAME);
  FDQuery.Active := True;
  SetGridColumnWidths(DBGrid);
end;
1. Keine globalen Variablen! (DBNAME)
2. Entweder Select oder Delete in der Query
3. Select mit Open
4. Delete mit ExecSQL
5. Parameter verwenden

Delphi-Quellcode:
procedure DeleteClick(Sender: TObject);
var
  sQuery : string;
begin
  sQuery := 'DELETE FROM ' + DBNAME + ' WHERE seriennummer = :SER';

  FDQuery.SQL.Text(sQuery);
  FDQuery.ParamByName('SER').AsString := '000000000';
  FDQuery.ExecSQL;
  SetGridColumnWidths(DBGrid);
end;

Geändert von haentschman (14. Aug 2019 um 09:15 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.360 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#12

AW: ADOConnection

  Alt 14. Aug 2019, 09:13
Als Firma sollten die MyDAC oder UniDAC drin sein..
Hmmmm, nach meiner Erfahrung ist das natürlich nicht drin "schließlich haben wir ja schon das Delphi bezahlt"
(ich weiß das das Kurzsichtig ist, aber der Chef ist der Chef und der kennt sich aus weil er xxxx liest)

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von haentschman
haentschman
Online

Registriert seit: 24. Okt 2006
Ort: Seifhennersdorf / Sachsen
4.195 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#13

AW: ADOConnection

  Alt 14. Aug 2019, 09:16
Zitat:
"schließlich haben wir ja schon das Delphi bezahlt"
...kommt auf die Version an.
  Mit Zitat antworten Zitat
HolgerX

Registriert seit: 10. Apr 2006
Ort: Leverkusen
764 Beiträge
 
Delphi 6 Professional
 
#14

AW: ADOConnection

  Alt 14. Aug 2019, 09:17
Hmm..

Wenn Du eine einfache interne Datenbank benötigst und auf den Clients nichts installieren willst...
Es nur um die überschaubaren Datenmenge geht...

Schau mal zum MS-SQL-Server Express..
Einfach zu installieren, auf diesem Windows PC/Server nur 2 Ports zu öffnen und einen Dienst (Browser) zu aktivieren..
Keine Lizenzkosten..

Hier werden keine Treiber oder ODBCs unter Windows benötig, diese sind per se schon installiert.
Wenn Du keine besonderen Funktionen des Datenbankservers benötigst, dann genügt der 'alte' SQLOLEDB Provider..

Einfach per ADO ansprechbar...

(Nur so eine Idee.. )
(Ja ich Verwende Delphi 6 Pro und will NICHT wechseln!)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Moombas
Moombas

Registriert seit: 22. Mär 2017
Ort: bei Flensburg
239 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#15

AW: ADOConnection

  Alt 14. Aug 2019, 09:19
Delphi-Quellcode:
procedure DeleteClick(Sender: TObject);
var
  sQuery : string;
begin
  sQuery := 'DELETE FROM ' + DBNAME + ' WHERE seriennummer = 0000000000000000';

  FDQuery.SQL.Clear;
  FDQuery.SQL.Add(sQuery);
  FDQuery.SQL.Add('SELECT * FROM ' + DBNAME);
  FDQuery.Active := True;
  SetGridColumnWidths(DBGrid);
end;
1. Keine globalen Variablen! (DBNAME)
2. Entweder Select oder Delete in der Query
3. Select mit Open
4. Delete mit ExecSQL
5. Parameter verwenden

Delphi-Quellcode:
procedure DeleteClick(Sender: TObject);
var
  sQuery : string;
begin
  sQuery := 'DELETE FROM ' + DBNAME + ' WHERE seriennummer = :SER';

  FDQuery.SQL.Text(sQuery);
  FDQuery.ParamByName('SER').AsString := '000000000';
  FDQuery.ExecSQL;
  SetGridColumnWidths(DBGrid);
end;
Edit: Fehlermeldung erhalte ich nur, wenn ich folgenden Code verwende:
Zitat:
FDQuery.SQL.Text := 'SELECT * FROM ' + DBNAME;
FDQuery.ExecSQL; //->Fehlermeldung
// FDQuery.Active := True; //funktioniert
Global (const) ist es aktuell nur, weil ich am testen bin und nicht immer die den test-DBNamen eingeben wollte ^^
Nachher muss so oder so individuell die Datenbank/die Tabelle gewählt werden.
Der Weg ist das Ziel aber man sollte auf dem Weg niemals das Ziel aus den Augen verlieren.

Geändert von Moombas (14. Aug 2019 um 10:06 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von haentschman
haentschman
Online

Registriert seit: 24. Okt 2006
Ort: Seifhennersdorf / Sachsen
4.195 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#16

AW: ADOConnection

  Alt 14. Aug 2019, 10:14
Zitat:
3. Select mit Open
4. Delete mit ExecSQL
5. Insert mit ExecSQL
6. Update mit ExecSQL
...
Anders ausgedrückt: Soll die Abfrage eine Ergebnismenge enthalten...Open. Alles andere ExecSQL.
Delphi-Quellcode:
FDQuery.SQL.Text := 'SELECT * FROM ' + DBNAME;
FDQuery.Open;

Geändert von haentschman (14. Aug 2019 um 10:17 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Moombas
Moombas

Registriert seit: 22. Mär 2017
Ort: bei Flensburg
239 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#17

AW: ADOConnection

  Alt 14. Aug 2019, 10:25
Danke @ haentschman (und natürlich auch an HolgerX und die anderen). Hab es nun für alles soweit hinbekommen (auch mit den Parametern etc.).

Sowas "einfaches wie das mit dem "open" hätte ich gerne selber gefunden

Das mit dem Open geht auch in einer Zeile:
Code:
FDQuery.Open('SELECT * FROM ' + DBNAME);
Macht das was wenn vorher im SQL.Text was drin stand oder wird dieser dabei dann ignoriert/gelöscht?
Der Weg ist das Ziel aber man sollte auf dem Weg niemals das Ziel aus den Augen verlieren.

Geändert von Moombas (14. Aug 2019 um 10:28 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von haentschman
haentschman
Online

Registriert seit: 24. Okt 2006
Ort: Seifhennersdorf / Sachsen
4.195 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#18

AW: ADOConnection

  Alt 14. Aug 2019, 10:28
Rückfrage: Warum Parameter?

deshalb:
https://de.wikipedia.org/wiki/SQL-Injection
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Moombas
Moombas

Registriert seit: 22. Mär 2017
Ort: bei Flensburg
239 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#19

AW: ADOConnection

  Alt 14. Aug 2019, 10:31
Parameter deshalb, da ich Gerätedaten übergeben werde, wo die Spalte und die Datenbank gleich bleibt, der Parameter (z.B. Seriennummer) sich aber ändert.
Daher ist es schöner einfach den Parameter zu ändern mit grundsätzlich dem gleichen Query. Zudem lässt sich daraus, denke ich, zusätzlich auch besser eine eigene Funktion dafür bauen.
Der Weg ist das Ziel aber man sollte auf dem Weg niemals das Ziel aus den Augen verlieren.
  Mit Zitat antworten Zitat
jobo

Registriert seit: 29. Nov 2010
2.561 Beiträge
 
Delphi 2010 Enterprise
 
#20

AW: ADOConnection

  Alt 14. Aug 2019, 10:40
Ich glaube ihr redet aneinander vorbei.
Wenn Moombas Parameter freiwillig einsetzt, braucht man ihn nicht mehr zu überzeugen und er muss sich natürlich auch nicht dafür "rechtfertigen", sie einzusetzen.
Parameter sind der richtige Ansatz! Leider haben sie auch manchmal ihre Grenzen.
Gruß, Jo
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:04 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf