AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Das Programm wird zu groß

Ein Thema von NoName1 · begonnen am 25. Aug 2019 · letzter Beitrag vom 2. Sep 2019
Antwort Antwort
Seite 1 von 4  1 23     Letzte » 
NoName1

Registriert seit: 8. Mär 2018
108 Beiträge
 
Delphi XE7 Professional
 
#1

Das Programm wird zu groß

  Alt 25. Aug 2019, 10:51
Guten Tag,
Mein Programm, eine Vereinssoftware,wird zu groß. Es hat jetzt eine Größe vom 90.611.645
Das Programm hat eine Datenbank. Im Programm sind 2 Datenmodule enthalten.
Eines für Adressen usw. ein anderes nur für die Buchhaltung.
Beide Module werden mit dem Programmstart aktiviert.

Ich würde es gerne in 2 verschiedene Bereiche, -Hauptprogramm und Buchhaltung- trennen.

Meine Vorstellung dazu ist folgende:
Es muss immer das Hauptprogramm aufgerufen werden. Aus dem Hauptprogramm wird dann die Buchhaltung aufgerufen.

Fragen:
a) Wie stelle ich es an, dass die Buchhaltung auf die Adressen und evtl. andere Tabellen,
die im Modul -MoHauptprogramm- verwaltet werden, zugreifen kann? Mit der Trennung weiß das
eine Datenmodul ja nichts mehr vom anderen Datenmodul.

b) Macht die Trennung überhaupt Sinn?

c) Bringt die Trennung nicht mehr Arbeit als nötig?

d) Kann es auch anders gemacht werden?

Ich hoffe ich habe mich einigermaßen Verständlich Ausgedrückt
Vielen Dank für Eure prof. Hilfe im Voraus.
  Mit Zitat antworten Zitat
Der schöne Günther
Online

Registriert seit: 6. Mär 2013
5.061 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#2

AW: Das Programm wird zu groß

  Alt 25. Aug 2019, 10:57
Zitat:
b) Macht die Trennung überhaupt Sinn?
Das habe ich mich auch direkt gefragt - Was glaubst du dadurch eigentlich gewonnen zu haben?
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
Ort: Oberreichenbach
16.537 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#3

AW: Das Programm wird zu groß

  Alt 25. Aug 2019, 11:00
90 MB Exe-Grösse?
Wenn du jetzt daran nicht 100 Mannjahre Entwicklung reingesteckt hast, tippe ich auf folgende Ursachen

1, Du kompilierst die Exe mit Debug-Info.
Schau mal bei den Linker-Settings nach. Werden oft nicht beachtet.

2, Du verwendest sehr viele Bilder im BMP-Format. Besser wäre hier PNG oder bei Foto besser komprimierte JPG.

3, Du hast zu viel 3th-Party Bibliotheken im Einsatz. Mehr als 10 wären ein Indiz
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.471 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#4

AW: Das Programm wird zu groß

  Alt 25. Aug 2019, 11:27
90 MB ? sind da die Daten Teil der exe geworden?
Selbst wenn mehr als 100 Abfragen in beiden DM stecken würden, spricht aus meiner Sicht nichts gegen ein Modul für beide Funktionen. Ggf solltest Du uns einmal Einblick in die Sourcen gewähren.

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector
  Mit Zitat antworten Zitat
Neumann

Registriert seit: 6. Feb 2006
Ort: Moers
426 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#5

AW: Das Programm wird zu groß

  Alt 25. Aug 2019, 11:51
Ich komme bei 1,6 Millionen Programmzeilen incl. Fremdkomponenten die mit compiliert werden so auf 40 MB. Und ich habe etliche Fremdkomonenten drin wie Jedi,einige TMS Cport, Fastreport, Mydac,Ibdac um nur die wichtigsten zu nennen
Ralf
Gruß vom Niederrhein
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von IBExpert
IBExpert

Registriert seit: 15. Mär 2005
393 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#6

AW: Das Programm wird zu groß

  Alt 25. Aug 2019, 12:31
Warum glaubst du das es zu groß ist? Für was? Hast du nur eine 100MB Festplatte im Einsatz?

Eine Exe wird unter Windows nicht ohne Grund komplett in den Speicher geladen, daher
kann es durchaus sein, das deine exe nur zu 10-20 MB im normalen Ablauf überhaupt vom
Datenträger gelesen wurde. Kleinere Exe ist nicht automatisch schneller, aufteilen in
mehrere Exe ist eher negativ als positiv in Bezug auf Performance.

Wenn es kleiner sein soll, dann lass mal upx da drüber laufen, aber außer das die
Datei danach kleiner ist, ergibt auch das wenigVorteile.
Holger Klemt
www.ibexpert.com - IBExpert GmbH
Oldenburger Str 233 - 26203 Wardenburg - Germany
IBExpert and Firebird Power Workshops jederzeit auch als Firmenschulung
  Mit Zitat antworten Zitat
dummzeuch

Registriert seit: 11. Aug 2012
Ort: Essen
547 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#7

AW: Das Programm wird zu groß

  Alt 25. Aug 2019, 12:51
Wenn es kleiner sein soll, dann lass mal upx da drüber laufen, aber außer das die
Datei danach kleiner ist, ergibt auch das wenigVorteile.
In den meisten Fällen ergibt die Verwendung von UPX keinen Vorteil aber diverse Nachteile. UPX-Executables müssen z.B. komplett in den Speicher geladen werden und werden dann in die Swap-Datei ausgelagert statt Pages bei Bedarf einfach aus dem Exectutable neu zu laden (wobei letzteres auch ein Vorteil sein kann.)

Aber 90 MB Executable-Größe kommt mir auch extrem viel vor. Meine sind in der Regel <20 MB, und das halte ich schon für groß.
Thomas Mueller
  Mit Zitat antworten Zitat
Der schöne Günther
Online

Registriert seit: 6. Mär 2013
5.061 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#8

AW: Das Programm wird zu groß

  Alt 25. Aug 2019, 13:07
Gab es nichtmal irgendein Tool das anhand der erzeugten DCU-Dateien zeigen konnte woher der Speicherverbrauch kommt? Zumindest welche Units "wie dick" werden?

Hat mir einmal sehr geholfen als jemand eine 25 MB große Bitmap in einem DFM-Formular untergebracht hat 😁
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.345 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#9

AW: Das Programm wird zu groß

  Alt 25. Aug 2019, 13:15
Unsere Anwendungen haben auch durchaus über 100 MiB, aber da stecken auch deutlich 7 stellige Mengen an Codezeilen drin, wenn ich alle Fremdkomponenten mitzähle.

Wenn man solche Anwendungen nun z.B. in DLLs aufteilt, kann es sein, dass diese auch deutlich kleiner sind. Das muss aber nicht so sein. Wenn man die gleichen Fremdkomponenten und eigenen Quelltexte in beiden Teilen nutzt, hat man am Ende zwei oder mehr nur wenig kleinere DLLs oder Anwendungen.

Insofern macht es keinen Sinn da nun viel Aufwand hineinzustecken ohne vorher genau zu schauen weshalb die Anwendung so groß ist und ob man das offenbar dadurch entstehende Problem (?) nicht auch anders lösen kann und die Anwendung so bleiben kann. Ein erster Fingerzeig ist die Analyse über Projekt --> Analyze project ..., womit du einen Überblick über die eingebundenen Units und deren Größe bekommst. (@Der schöne Günther: Das meinst du vermutlich.)
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Uwe Raabe
Uwe Raabe
Online

Registriert seit: 20. Jan 2006
Ort: Lübbecke
7.171 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#10

AW: Das Programm wird zu groß

  Alt 25. Aug 2019, 13:26
Ein erster Fingerzeig ist die Analyse über Projekt --> Analyze project ..., womit du einen Überblick über die eingebundenen Units und deren Größe bekommst.
Und das stellt welches PlugIn zur Verfügung? Standard Delphi ist das offenbar nicht.
Uwe Raabe
Certified Delphi Master Developer
Embarcadero MVP
Blog: The Art of Delphi Programming
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:46 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf