AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Delphi-PRAXiS - Lounge Klatsch und Tratsch Frust los werden: Neuen HP Drucker/Scanner angeschlossen

Frust los werden: Neuen HP Drucker/Scanner angeschlossen

Ein Thema von Luckie · begonnen am 11. Jan 2020 · letzter Beitrag vom 13. Jan 2020
Antwort Antwort
Seite 2 von 4     12 34   
TBx
(Moderator)

Registriert seit: 13. Jul 2005
Ort: Stadthagen
1.791 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#11

AW: Frust los werden: Neuen HP Drucker/Scanner angeschlossen

  Alt 12. Jan 2020, 09:26
Anschlusskabel mitzuliefern ist bei Druckern auch schon lange nicht mehr üblich. Was sollte der Hersteller da auch mitliefern? USB-A, USB-C oder was auch immer gerade benötigt wird. Ich persönlich schaffe nach Möglichkeit nur noch Geräte an, die ich per (W)LAN verbinden kann, damit ich diese auch weitestgehend von allen Geräten meines Haushalts nutzen kann.
Die Zeiten, in denen man sicher sein konnte, dass man mit einem Centronix-Kabel Computer und Drucker verbinden kann, sind lange vorbei.
Gruß Thomas
- Moderator Delphi-Praxis -
- Admin Delphi-Treff
- Embarcadero MVP
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
16.892 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#12

AW: Frust los werden: Neuen HP Drucker/Scanner angeschlossen

  Alt 12. Jan 2020, 10:03
Das Ding ist WLAN-Fähig. Damit sehe ich es auch als nicht nötig an für den (mittlerweile) Sonderfall USB-Anschluss für jeden Nutzer so ein Kabel zu produzieren und mitzuliefern.
Scannen geht mittlerweile auch Problemlos über (W)LAN.
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.658 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#13

AW: Frust los werden: Neuen HP Drucker/Scanner angeschlossen

  Alt 12. Jan 2020, 10:40
Amazon eben. Was wäre dass denn für ein Mangel?
DerVerkäufer muß dafür sorgen, daß Du darüber informiert wirst, wie der bestimmungsgemäße Gebrauch des Druckers vorgenommen wird. Leider ist es schon ausreichend, Dir eine Adresse mitzuteilen unter der Du Dich registrieren lassen kannst wenn Du dann dort zu einem "Benutzerhandbuch" weitergeleitet wirst.

Daß wir uns selbst helfen können, ist ja ganz schön, aber daß Tante Erna (und der Druckerhersteler) sich darauf verlassen können, daß der Neffe sich mit Computern auskennt ist schon grenzwertig.

gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
38.562 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#14

AW: Frust los werden: Neuen HP Drucker/Scanner angeschlossen

  Alt 12. Jan 2020, 11:54
Anschlusskabel mitzuliefern ist bei Druckern auch schon lange nicht mehr üblich. Was sollte der Hersteller da auch mitliefern? USB-A, USB-C oder was auch immer gerade benötigt wird.
Praktisch kosten die Kabel aber auch nichts aber gut, in der Masse wird der Hersteller für all seine vielen Drucker schon ein Paar euro mehr ausgeben.

Aber USB-A ist immernoch der Standard.
Das billige 2 reicht für Drucker, aber kann auch gern 3 sein, da abwärstkompatibel, jedenfalls PC-seitig.

Und alle mit USB-C haben eh fast immer einen Adapter, bzw. eine Dockingstation.


Aber ja, die Erklärung wo der Treiber zu finden ist, gehört mindestens dazu.
Ich fand bei so großen Geräten die Idee gut, das als Aufkleber auf das Gerät zu machen, am Besten direkt auf die Klebestreifen, welche da als Transportsicherung und auf dem Display drauf sind und die sowieso runter müssen, also immer "gesehen" werden.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
DieDolly

Registriert seit: 22. Jun 2018
1.913 Beiträge
 
#15

AW: Frust los werden: Neuen HP Drucker/Scanner angeschlossen

  Alt 12. Jan 2020, 14:53
Zitat:
Bei meinem neuen HP Drucker (Envy 5030) war nichts dabei. Nur der Drucker und das Netzkabel (Aber davon zwei: US- und Euro-Stecker.) Es war noch nicht mal ein USB Kabel dabei. Glücklichewrweise hatte ich noch ein passendes in der Krabbelkiste.
Ehrlich gesagt muss ich sagen, finde ich das Meckern auf hohem Niveau und absolut unnötig.
Der Drucker kostet keine 70€, da kann man einfach nix von erwarten.

Bei Laserdruckern um die 150€ sind nach meiner Erfahrung wieder Handbücher, Datenträger und Kabel dabei.

Zitat:
Gut, von einem Drucker-Scanner für 70 Euro erwarte ich nicht so viel. Aber zumindest einen Zettel mit einer Schnellaufbauanleitung und einen Hinweis, dass man noch Software braucht und wo man die findet
Diese Meinung teile ich nur halb mit dir. Ich weiß nicht wo du den Drucker gekauft hast. Aber sagen wir mal Person A kauft den bei Saturn, dann fragt man dort alles Notwendige nach. Kauft man den im Internet, so sollte man davon ausgehen können, dass der Käufer auch schnell bei Google eingeben kann "HP Envy 5030 Treiber".

Geändert von DieDolly (12. Jan 2020 um 14:56 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stOrM
stOrM

Registriert seit: 7. Jun 2003
Ort: Mülheim an der Ruhr
434 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#16

AW: Frust los werden: Neuen HP Drucker/Scanner angeschlossen

  Alt 12. Jan 2020, 16:42
Zitat:
Bei meinem neuen HP Drucker (Envy 5030) war nichts dabei. Nur der Drucker und das Netzkabel (Aber davon zwei: US- und Euro-Stecker.) Es war noch nicht mal ein USB Kabel dabei. Glücklichewrweise hatte ich noch ein passendes in der Krabbelkiste.
Ehrlich gesagt muss ich sagen, finde ich das Meckern auf hohem Niveau und absolut unnötig.
Der Drucker kostet keine 70€, da kann man einfach nix von erwarten.

Bei Laserdruckern um die 150€ sind nach meiner Erfahrung wieder Handbücher, Datenträger und Kabel dabei.

Zitat:
Gut, von einem Drucker-Scanner für 70 Euro erwarte ich nicht so viel. Aber zumindest einen Zettel mit einer Schnellaufbauanleitung und einen Hinweis, dass man noch Software braucht und wo man die findet
Diese Meinung teile ich nur halb mit dir. Ich weiß nicht wo du den Drucker gekauft hast. Aber sagen wir mal Person A kauft den bei Saturn, dann fragt man dort alles Notwendige nach. Kauft man den im Internet, so sollte man davon ausgehen können, dass der Käufer auch schnell bei Google eingeben kann "HP Envy 5030 Treiber".
Sorry aber das sehe ich komplett anders, demzufolge könnte man auch sagen: ein Laptop der 1200€ kostet muss zwangsläufig schrott sein weil mein Macbook Pro 2500€ kostet.
Jeder Hersteller machts da wohl anders aber am Beispiel HP muss ich sagen finde ich es schon sehr schräg, vor allem da ein Bekannter letzten Monat einen neuen Drucker brauchte. Also sind wir zu bekanntem "Wir sind ja nich blöd" Markt und dort auf einen Samsung Drucker gestossen inkl. Scaneinheit für wenn ich mich richtig erinnere, im Angebotspreis von 85€. USB Kabel+Stromkabel+Treiber+Farbe (sw) sowie Installationsanleitung als Faltkarte dabei.
Mitgelieferte Treiber CD's interessieren mich grundsätzlich nicht (meist eh veraltet) also ab ins Netz und Treibersuche, lustig fand ich dann das der Drucker mit der Aufschrift Samsung sämtliche Treiber von HP bezieht.
Ob das nun ein spezieller Service seitens HP für Samsung ist weiß ich nicht, aber schon seltsam das man für eine Fremdfirma alles mitliefert und für die "eigenen?" Modelle einfach alles weglässt.
Was das Handbuch betrifft sehe ich das so wie Daniel ich lese eigentlich nie Handbücher und wenn ist mir PDF eh lieber alleine schon um Papier zu vermeiden.

Was ich aber viel dramatischer finde im Zeichen der Verschwendung ist, dass mein Kollege sollte die Farbe leer sein er den Drucker im Grunde wegwerfen kann, ein neuer inkl. Farbe wäre günstiger.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Luckie
Luckie
(Moderator)

Registriert seit: 29. Mai 2002
37.621 Beiträge
 
Delphi 2006 Professional
 
#17

AW: Frust los werden: Neuen HP Drucker/Scanner angeschlossen

  Alt 12. Jan 2020, 16:57
Ich komme eben noch aus einer Zeit, wo es so üblich war, dass alles dabei ist.

Sie wissen nicht, was sie für ein USB-Kabel beilegen sollen und lassen es weg, auf der anderen Seite legen sie aber zwei Netzkabel (USA und Europa) bei?
Michael
Ein Teil meines Codes würde euch verunsichern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
16.892 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#18

AW: Frust los werden: Neuen HP Drucker/Scanner angeschlossen

  Alt 12. Jan 2020, 17:32
Was ich aber viel dramatischer finde im Zeichen der Verschwendung ist, dass mein Kollege sollte die Farbe leer sein er den Drucker im Grunde wegwerfen kann, ein neuer inkl. Farbe wäre günstiger.
Auch wenns ganz OT wird.
Die mitgelieferten Patronen sind ab und zu nur "Teilbefüllt".

Und wenn man beim Kauf eines Druckers nicht gleich auf die Kosten der Verbrauchsmaterialien achtet, hat man eh einen Fehler gemacht.
(Für meinen aktueller Epson gibt 20 Patronen als NonName für < 20 €). Damit sind Verbrauchskosten auch schon wieder fast nebensächlich.
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
16.892 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#19

AW: Frust los werden: Neuen HP Drucker/Scanner angeschlossen

  Alt 12. Jan 2020, 17:34
Ich komme eben noch aus einer Zeit, wo es so üblich war, dass alles dabei ist.
Aus dieser Zeit kosteten Drucker aber auch noch richtig Geld. Da waren die < 200 €-Drucker nur mit einem "AllInOne"-DieKostenkommenMitDenPatronen Handikap.

Sie wissen nicht, was sie für ein USB-Kabel beilegen sollen und lassen es weg, auf der anderen Seite legen sie aber zwei Netzkabel (USA und Europa) bei?
Da der Drucker WLAN hat wird er vermutlich zu 95% per WLAN betrieben.
Ein Betrieb ohne Netzkabel ist zu 0% möglich.
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
38.562 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#20

AW: Frust los werden: Neuen HP Drucker/Scanner angeschlossen

  Alt 12. Jan 2020, 17:37
Der Drucker kostet keine 70€, da kann man einfach nix von erwarten.
Billig muß nicht zwingend schlechte Qualität und schlechter/kein Support bedeuten.

Ein halbwegs ordentlicher Zettel mit Downloadanleitung kostet nicht viel, den einmal zu erstellen.
Aber es kommt auch auf den Verkäufer an. z.B. hatte ich von Conrad oft erlebt, dass die eigene Beschreibungen drucken und beilegen, wenn der Hersteller nichts passendes lieferte, vorallem auch bei ausländischen Herstellern.
Gut, das waren oft sehr einfache handgeschriebene Zettel mit einfachsten Zeichnungen und millionenfach auf brutalste Weise mehrfach durch den Kopierer gejagt ... Kopie von Kopie einer Kopie ....
ABER, immerhin etwas,
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:21 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf