AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Datenbanken Delphi Welcher Type von Datenbank würded ihr empfehlen ?

Welcher Type von Datenbank würded ihr empfehlen ?

Ein Thema von DavidKlimas · begonnen am 16. Jan 2021 · letzter Beitrag vom 18. Jan 2021
Antwort Antwort
Seite 2 von 2     12
Pfaffe

Registriert seit: 29. Jan 2009
242 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#11

AW: Welcher Type von Datenbank würded ihr empfehlen ?

  Alt 18. Jan 2021, 18:38
Wenn "nur" die Professional lizenziert ist, dann ist UniDAC von Devart interessant (https://www.devart.com/unidac/docs/compatibility.htm).
Vorteile: Datenbankauswahl flexibel - Auf Kundenwünsche kann eingegangen werden. Im Directmodus kein zus. Treiber notwenig. Ein notwendiger Datenbankwechsel in Zukunft ist einfach. Wenn auf eine neuere Delphiversion geupdatet werden soll, dann muss an der UniDac Variante nichts gemacht werden, vorausgesetzt die UniDac-Quellcodeversion oder die aktuellste Version ist vorhanden. Lazarus und Freepascal werden auch unterstützt.
Nachteil: Weitere kostenpflichtige Komponente.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
38.381 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#12

AW: Welcher Type von Datenbank würded ihr empfehlen ?

  Alt 18. Jan 2021, 18:57
Zitat:
Also auch, wenn das wie "Overkill" aussieht - aber ich habe gute Erfahrungen mit Microsoft SQL-Servier Express gemacht.

Vorteile:
* "echter" Datenbank-Server
Nja, es gibt auch Datenbank-Server, welche man ohne Installation starten kann.
z.B. von PostgreSQL den Server als ZIP downloaden, entpacken
und dann "nur" noch den Server-Prozess starten (Port und Pfade für DB-Dateien und Log über INI oder via Parameter)


Aber das ist dann dennoch etwas anderes, als wie ein Embedded-Server, im Programm oder DLL.



Mehrere Threads, das kommt auf die DB-Komponenten und die Library drauf an.
Ist es von selbst thread-save, oder gibt es vielleicht ein automatisches thread-basiertes Connection-Pooling, denn bräuchte man es nur noch aktivieren.
Oder einfach je Thread eine Connection-Komponente, mit deren jeweils eigenen Query-Komponenten.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu (18. Jan 2021 um 19:18 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
brechi

Registriert seit: 30. Jan 2004
823 Beiträge
 
#13

AW: Welcher Type von Datenbank würded ihr empfehlen ?

  Alt 18. Jan 2021, 19:37
Wurde schon genannt, kann aber auch Sqlite und PostgreSQL empfehlen. Unter http://www.okstra.de/werkzeug.html gibt es nen PostgreSQL server, der als Batch ohne Installation gestartet werden kann. Keine Anpassung von Pfaden nötig. Der hat auch postgis und Pgadmin dabei. Der Port steht in der Batch datei, war was mit 30xxx.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von IBExpert
IBExpert

Registriert seit: 15. Mär 2005
517 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#14

AW: Welcher Type von Datenbank würded ihr empfehlen ?

  Alt 18. Jan 2021, 20:08
installieren muss man bei firebird auch nichts, einfach zip downloaden, auspacken und wenn dein program
meint, damit arbeiten zu wollen, bis fb<=25 fbserver.exe -a starten oder seit fb30 firebird.exe -a
(wichtig: in der firebird 3.0 zip ist keine vollständige security3.fdb drin, die muss man gemäß
readme entweder einmalig erstellen oder noch einfacher von einer per setup installierten version
einfach als ersatz für die im zip file ausliefern, dann kann die auch schon non standard passwords
haben (geht bei fb<=25 zip genau so). Port usw steht auch in der firebird.conf, auch die kann man
bereits angepasst ausliefern.

ist auch kein Problem auf dem weg 10 oder noch mehr parallele firebird server auch in
unterschiedlichen Versionen auf einer maschine zu betreiben, mit der install_*.bat als
admin auch optional aus dem zip mit einer dos zeile installierbar

Wenn sich die tcp/ip ports unterscheiden und du im connection string festlegst welchen port
du ansprechen willst, ist das einfach zu handhaben.

Standardport 3050 ist eh immer doofe idee, weil immer mehr rechner von
anderer software damit bereits ein laufenden fb installiert haben, daher empfehle
ich eh jedem, irgendeinen anderen port zu nehmen, nur eben nicht 3050 wenn du das
ausliefern willst.

In deinem Setup kannst du dann wahlweise die zip inhalte vom server oder nur die zip
inhalte vom client als option einbinden, außer dateien auf den Kundenrechner kopieren
brauchst du nix weiter machen (geht auch von usb wenn du willst), pfade brauchst du
auch nicht anpassen, kann der kunde also installieren wo er will. Bei fb30 ist
die client version auch gleich embedded, d.h. da muss dann ggf nicht mal ein firebird
prozess extra gestartet werden. Footprint vom kompletten firebird knap über 10mb
gepackt, und man kann noch einiges rauswerfen, hab ich in einem meiner Videos gezeigt.
ach ja, und wenn du im embedded in firebird.conf ganz ans ende gehst und classic statt
super einträgst, dann können auch diverse prozesse gleichzeitig auf den Datenbanken
arbeiten, ohne das irgendwas installiert werden muss.


und beim uninstall einfach o.a. prozess beenden oder gar nicht erst starten und einfach
alles dateien löschen, da bleibt nix über.
Holger Klemt
www.ibexpert.com - IBExpert GmbH
Oldenburger Str 233 - 26203 Wardenburg - Germany
IBExpert and Firebird Power Workshops jederzeit auch als Firmenschulung
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:40 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf