AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Datenbanken Access Zugriff für 32 und 64Bit

Access Zugriff für 32 und 64Bit

Ein Thema von schaumermal · begonnen am 9. Mär 2021 · letzter Beitrag vom 11. Mär 2021
Antwort Antwort
schaumermal

Registriert seit: 26. Apr 2006
Ort: Bad Vilbel
20 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Professional
 
#1

Access Zugriff für 32 und 64Bit

  Alt 9. Mär 2021, 12:47
Datenbank: Access • Version: 2016 • Zugriff über: ADO
Hallo zusammen,

ich habe mal folgende Frage:

Ich habe eine Anwendung erstellt welche auf eine Access Datenbank zugreift.
Jetzt ist es nur so, dass ich in Abhängigkeit ob Access in der 32Bit oder 64Bit Variante installiert ist ich entweder mein Programm in der 32Bit oder 64Bit Variante kompilieren muss um auf die Datenbank zugreifen zu können. In der "falschen" Version kommt dann immer die Meldung: "Der Provider kann nicht gefunden werden".

Ich ändere KEINE Programmzeile sondern kompiliere nur das Programm in der entsprechenden Version (32/64 Bit) und es läuft ohne Probleme.

Wie kann ich es erreichen, dass ich mit EINER Version (32 oder 64 Bit) jeweils auf die Datenbank zugreifen kann?

Vielen Dank!
  Mit Zitat antworten Zitat
kompi

Registriert seit: 27. Apr 2012
Ort: Duisburg
44 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#2

AW: Access Zugriff für 32 und 64Bit

  Alt 9. Mär 2021, 14:13
Das ist eigentlich keine Frage von Access, sondern von der Bittigkeit der Access Database Engine.
Wenn man also Access bzw. Office in einer 32 bit Version installiert hat, kann man nur mit einem 32 Bit Programm darauf zugreifen.
Deshalb muss man, wenn man mit einem 64 Bit Programm auf eine Access Datenbank zugreifen will auch die Access Database Engine in 64 bit installieren. Dies kann man parallel zur 32 Bit Version machen, wenn man beim Setup des Treibers in der Kommandozeile /quit oder /silent eingibt. Dies gilt für eine Access Version in 32 Bit.

Bei einer 64 Bit Access Version muss man die 32 Bit Database Engine installieren.

Bei den neueren Versionen (aktuelles Office 365) scheint das nicht mehr zu stimmen. Ich habe hier Access als 64 Bit Version installiert, kann aber mit einem 32 bit Programm auf eine Access Datenbank zugreifen.

Die Engines kann man sich kostenfrei bei Microsoft downloaden.

Gruß Kompi
Detlef Schmitz
  Mit Zitat antworten Zitat
Andreas13

Registriert seit: 14. Okt 2006
Ort: Nürnberg
440 Beiträge
 
Delphi XE5 Professional
 
#3

AW: Access Zugriff für 32 und 64Bit

  Alt 9. Mär 2021, 14:27
Die Engines kann man sich kostenfrei bei Microsoft downloaden.
Microsoft Access Database Engine 2016 Redistributable - hier: https://www.microsoft.com/en-us/down....aspx?id=54920
Andreas
Wenn man seinem Nächsten einen steilen Berg hinaufhilft, kommt man selbst dem Gipfel näher.
John C. Cornelius
  Mit Zitat antworten Zitat
schaumermal

Registriert seit: 26. Apr 2006
Ort: Bad Vilbel
20 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Professional
 
#4

AW: Access Zugriff für 32 und 64Bit

  Alt 9. Mär 2021, 20:34
Okay und Danke für diese Info.
Ich dachte zwar ich hätte bereits beide Versionen auf meinem Rechner installiert.
Ich werde es dann einfach nochmals versuchen.
  Mit Zitat antworten Zitat
schaumermal

Registriert seit: 26. Apr 2006
Ort: Bad Vilbel
20 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Professional
 
#5

AW: Access Zugriff für 32 und 64Bit

  Alt 10. Mär 2021, 08:37
Hallo nochmal,

also eine zusätzliche Installation der 32Bit Version ist nicht möglich.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
unbenannt.png  
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von haentschman
haentschman
Online

Registriert seit: 24. Okt 2006
Ort: Seifhennersdorf / Sachsen
4.831 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#6

AW: Access Zugriff für 32 und 64Bit

  Alt 10. Mär 2021, 09:10
Moin...

Zitat:
Ich habe eine Anwendung erstellt welche auf eine Access Datenbank zugreift
Daraus entnehme ich, daß das eine neue Anwendung ist. Warum muß es unbedingt Access sein? Du hast nicht genug Probleme....

Vorschlag:
Firebird nehmen. Dafür brauchst du nur die Firebird DLL die es sowohl in 32 als auch in 64 gibt...die vertragen sich nebeneinander.
Vorteil:
Du hast dann eine richtige Datenbank und hast ADO los.

Geändert von haentschman (11. Mär 2021 um 06:44 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
kompi

Registriert seit: 27. Apr 2012
Ort: Duisburg
44 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#7

AW: Access Zugriff für 32 und 64Bit

  Alt 10. Mär 2021, 11:46
Man muss auch das setup mit /quit, /silent oder /passive in der Kommandozeile starten.

Ansonsten kommt diese Meldung meines Wissens. Ich habe dies noch nicht ausprobiert mit der 32 bit Version des Treibers, mit der 64 bit Version jedoch schon. Da ging es mit den zusätzlichen Parametern.

Gruß Kompi
Detlef Schmitz
  Mit Zitat antworten Zitat
Frickler

Registriert seit: 6. Mär 2007
Ort: Osnabrück
372 Beiträge
 
Delphi XE6 Enterprise
 
#8

AW: Access Zugriff für 32 und 64Bit

  Alt 10. Mär 2021, 18:14
Moin...

Daraus entnehme ich, daß das eine neue Anwendung ist. Warum muß es unbedingt Access sein? Du hast nicht genug Probleme....

Vorschlag:
Firebird nehmen. Dafür brachst du nur die Firebird DLL die es sowohl in 32 als auch in 64 gibt...die vertragen sich nebeneinander.
Vorteil:
Du hsst dann eine richtige Datenbank und hast ADO los.
Access ist die Pest. Aber:
Mit Access auf einer Netzwerkfreigabe (oder einem NAS) kann man mit mehreren Leuten parallel damit arbeiten, ohne einen Server installieren zu müssen. In manchen Umgebungen hat man gar nicht das Recht dafür. Oder im Fall der NAS kann man keinen Server installieren. Access funktioniert dann immer noch.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von haentschman
haentschman
Online

Registriert seit: 24. Okt 2006
Ort: Seifhennersdorf / Sachsen
4.831 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#9

AW: Access Zugriff für 32 und 64Bit

  Alt 11. Mär 2021, 06:20
Moin...
Zitat:
ohne einen Server installieren zu müssen
...das Firebird Setup ist imho kleiner als das Setup des Treibers.
Zitat:
In manchen Umgebungen hat man gar nicht das Recht dafür.
Der IT oder dem Cheffe muß man imho das nur erklären warum das wichtig ist...bessere Multiuserfähigkeit, Datensicherheit, Verschlüsselung der Daten, Nerven des Programmiers... (oder in Neudeutsch was Cheffe versteht: sparing human ressources )
Zitat:
Oder im Fall der NAS kann man keinen Server installieren
...falsch. Auf einem NAS(QNAP) läuft auch MySQL. Da das NAS imho eine Linux Kiste ist, sollte auch ein Firebird laufen. Habe ich noch nicht probiert.
PS: Dem Server ist es egal wo physisch die eigentliche Datenbank liegt...oder arbeiten alle mit dem NAS als "Server"?

Nachtrag:
Installation Firebird auf QNAP https://www.firebirdnews.org/install...p-nas-updated/

Geändert von haentschman (11. Mär 2021 um 07:09 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:48 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf