AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

INI-Dateien schützen

Ein Thema von PierreB · begonnen am 28. Nov 2005 · letzter Beitrag vom 1. Dez 2005
Antwort Antwort
Seite 3 von 4     123 4   
Benutzerbild von DevilsCamp
DevilsCamp

Registriert seit: 25. Aug 2004
Ort: Ottobrunn
697 Beiträge
 
Delphi 2006 Professional
 
#21

Re: INI-Dateien schützen

  Alt 30. Nov 2005, 15:09
Um aber mit einer INI-Klasse (TIniFile oder TMemIniFile) auf die Daten zugreifen zu können, muss eine Datei existieren.

Oder gibt es noch eine andere Klasse?
Marc R.
Aber bevor du nach längerem Lesen #FF0000 siehst und Dich deshalb #000000 ärgern könntest, weil Du dem Autor vielleicht sowieso nicht so ganz #00FF00 bist, solltest Du lieber mal einen Tag #0000FF machen.
  Mit Zitat antworten Zitat
PierreB
(Gast)

n/a Beiträge
 
#22

Re: INI-Dateien schützen

  Alt 30. Nov 2005, 15:14
Zitat von bigg:
Nochmal was zum ZIP:
Entpacken ja, aber nicht zwingend auf der Platte .
Man kann die Daten im Speicher entpacken, muss sie also nicht zwangsläufig
auf der Festplatte ablegen.
(ähnlich wie bei komprimierten Bildern, du weist was ich meine )
Ja, wie gesagt, XOR müsste eigentlich reichen, ich habe ja nur einen kleinen schnell realisierbaren Schutz gesucht, wenn trotzdem jemand meint er müsse in den Dateien rumpfuschen ist es mir letztendlich auch egal. Trotzdem danke.
  Mit Zitat antworten Zitat
Elvis

Registriert seit: 25. Nov 2005
Ort: München
1.902 Beiträge
 
Delphi 2010 Professional
 
#23

Re: INI-Dateien schützen

  Alt 30. Nov 2005, 15:37
Ich verweise mal nochmaaaal ( ) auf den Beitrag, einfacher und sicherer werdet ihr's so schnell nicht kriegen...
Robert Giesecke
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Binärbaum
Binärbaum

Registriert seit: 19. Jan 2005
Ort: Elstra
764 Beiträge
 
Delphi 7 Enterprise
 
#24

Re: INI-Dateien schützen

  Alt 30. Nov 2005, 15:52
Zitat von PierreB:
Ja, wie gesagt, XOR müsste eigentlich reichen, ich habe ja nur einen kleinen schnell realisierbaren Schutz gesucht, wenn trotzdem jemand meint er müsse in den Dateien rumpfuschen ist es mir letztendlich auch egal. Trotzdem danke.
Immerhin besteht doch die Möglichkeit, von der INI-Datei einen Hash-Wert (z.B. MD5) zu berechnen. Den speichert man dann z.B. in der Registry und kann beim nächsten Start des Programmes den Hash-Wert in der Registry mit dem aktuellen Hash-Wert der Datei vergleichen. Damit hat man zwar keinen Schutz vor Manipulation der Datei, aber man kann zumindest feststellen, ob in der Datei "rumgepfuscht" wurde und entsprechend darauf reagieren.

MfG
Binärbaum
There are exactly 10 kinds of people: those who understand binary, and those who don't.
---
"Software reift beim Kunden. Bei Hardware ist es anders: Hardware fault beim Kunden." - Rainer G. Spallek
  Mit Zitat antworten Zitat
bigg
(Gast)

n/a Beiträge
 
#25

Re: INI-Dateien schützen

  Alt 30. Nov 2005, 16:54
Es geht auch noch einfacher, überhaupt nicht verschlüsseln .
Wozu eigentlich?

Wenn man davon ausgeht, das sich alle 2 Jahre die Rechenleistung eines Computer-Systems verdoppelt,
könnte man nahezu jede Codierung in kürzester Zeit knacken.
Und wenn man eh nichts zu verbergen hat, würde ich mir solche Sachen gänzlich sparen.

Zitat von Rechenleistung:
2005. 3 GHz
2007. 6 GHz
2009. 12 GHz
2011. 24 GHz
2013. 48 GHz
2015. 96 GHz
2017. 192 GHz
2019. 384 GHz
2021. 768 GHz
2023. 1536 GHz
2025. 3072 GHz
2027. 6144 GHz


mfg
  Mit Zitat antworten Zitat
Tubos

Registriert seit: 25. Feb 2004
Ort: Yspertal (Niederösterreich)
1.014 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#26

Re: INI-Dateien schützen

  Alt 30. Nov 2005, 17:00
bigg, wie kommst du auf solch exorbitant hohen Werte?
Hab das im Excel nachgerechnet, deine Werte können nicht stimmen.
Code:
(jährlich)
2,25
4,5
9
18
36
72
144
288
576
1152
2304
4608
9216
18432
36864
Ganz abgesehen davon ist Rechenleistung ungleich Taktfrequenz. Möglicherweise wird die Taktfrequenz nicht mehr so stark steigen (wegen Überhitzung etc...), die Rechenleistung sich aber weiterhin alle xx (waren es 15?) Monate verdoppeln.

Daraus folgt dass die heutigen Verschlüsselungen auch in der Zukunft noch sicher sein werden.
Lukas
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Binärbaum
Binärbaum

Registriert seit: 19. Jan 2005
Ort: Elstra
764 Beiträge
 
Delphi 7 Enterprise
 
#27

Re: INI-Dateien schützen

  Alt 30. Nov 2005, 17:02
Zitat von bigg:
Es geht auch noch einfacher, überhaupt nicht verschlüsseln .
Wozu eigentlich?

Wenn man davon ausgeht, das sich alle 2 Jahre die Rechenleistung eines Computer-Systems verdoppelt,
könnte man nahezu jede Codierung in kürzester Zeit knacken.
Und wenn man eh nichts zu verbergen hat, würde ich mir solche Sachen gänzlich sparen.

Zitat von Rechenleistung:
2005. 2,25 GHz
2007. 5,0625 GHz
2009. 25,62890625 GHz
2011. 656,840835571289 GHz
2013. 431439,883273989 GHz
2015. 186140372879,473 GHz
Also entweder hast du eine völlig andere Definition von Verdopplung als der Normalbürger, oder aber dein Rechner war so schnell, dass er aus Versehen schon etwas mehr berechnet hat.
(War ja auch gleich verdächtig, dass jemand zweimal den Smilie innerhalb eines Beitrags benutzt.)
There are exactly 10 kinds of people: those who understand binary, and those who don't.
---
"Software reift beim Kunden. Bei Hardware ist es anders: Hardware fault beim Kunden." - Rainer G. Spallek
  Mit Zitat antworten Zitat
bigg
(Gast)

n/a Beiträge
 
#28

Re: INI-Dateien schützen

  Alt 30. Nov 2005, 17:07
Ich hoffe ihr seit nicht gleich vom Stuhl gefallen.
Die geposte Tabelle war exponentiell, sry.

ps: mr. green mit seinem grün grünen mützchen ist aber auch genial
  Mit Zitat antworten Zitat
Der_Unwissende

Registriert seit: 13. Dez 2003
Ort: Berlin
1.756 Beiträge
 
#29

Re: INI-Dateien schützen

  Alt 30. Nov 2005, 17:44
Zitat von bigg:
Ich hoffe ihr seit nicht gleich vom Stuhl gefallen.
Nicht bei der Rechnung, aber wenn ihr bedenkt, dass sich die Komplexität des Chips verdoppelt passiert das schon eher. Da kann man ausrechnen (hat man schon gemacht), dass so 2050 ein Chip dichter sein müsste als ein Schwarzes Loch und beim einschalten heißer wird als die Sonne... (wenn Moore recht behält).

Zitat von PierreB:
Ja, wie gesagt, XOR müsste eigentlich reichen
Eigentlich reichen?! Wie eigentlich reichen, XOR ist absolut sicher, entgegen der Meinung die hier vor zu herrschen scheint. Schaut euch einfach mal Hagens Beiträge zur Verschlüsselung und dort insbesondere zu XOR an.
Kurzes Fazit: XOR bedeutet 50% Wahrscheinlichkeit für 0 und 50% für 1 / bit -> Jede Lösung ist gleich wahrscheinlich -> XOR ist nur durch durchrechnen aller Möglichkeiten lösbar. Damit hängt die Rechenzeit nur noch von der Länge der verschlüsselten Daten ab (sollten dann natürlich groß genug sein). Etwas weit hergeholte Ansätze behaupten ein Quantencomputer (eine NTM) berechnet alle Ergebnisse auf einmal (also in THETA(n)) in kurzer Zeit (relativ zu konventionellen Rechnern). Ok, nun hat man 2^{n} Lösungen, die alle immer noch gleich wahrscheinlich sind -> Suchen der Richtigen dauert mindestens 2^{n} (wenn man sie erkennen kann).

Also ist ein müsste eigentlich reichen nett gesagt, aber wenn XOR mal nicht reicht hast du ein (IMHO) unlösbares Problem

Gruß Der Unwissende

edit: Zu blöd zum zitieren Sorry @bigg
  Mit Zitat antworten Zitat
Tubos

Registriert seit: 25. Feb 2004
Ort: Yspertal (Niederösterreich)
1.014 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#30

Re: INI-Dateien schützen

  Alt 30. Nov 2005, 18:27
Zitat:
Da kann man ausrechnen (hat man schon gemacht), dass so 2050 ein Chip dichter sein müsste als ein Schwarzes Loch und beim einschalten heißer wird als die Sonne... (wenn Moore recht behält).
Wenn du "dichter als ein Schwarzes Loch" sagst, dann verwechselst du die Dichte der Leitungsbahnen auf dem Chip mit der physikalischen Dichte.
Lukas
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:50 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2020 by Daniel R. Wolf