AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Projekte Mathe - Integralrechner (Trapezverfahren) (nutzt CQ-Parser)

Mathe - Integralrechner (Trapezverfahren) (nutzt CQ-Parser)

Ein Thema von bg 11 · begonnen am 25. Feb 2006 · letzter Beitrag vom 12. Jan 2011
Antwort Antwort
bg 11
Registriert seit: 8. Sep 2004
Tachchen...

Ich habe ursprünglich für eine Mathe-Facharbeit ein Programm geschrieben, welches Integrale durch numerische Integration (wahlweise Sehnen- oder Tangententrapezregel) mit einer einstellbaren Anzahl von Schritten(Anzahl der Unterteilungen in Intervalle) bestimmt.

Vielleicht könntet ihr es testen und mir Tipps geben...

mfg
Angehängte Dateien
Dateityp: zip bengos_integralrechner_987.zip (230,3 KB, 117x aufgerufen)
BenGo
 
VBergen
 
#2
  Alt 1. Jan 2010, 19:51
Ich bin beeindruckt.
Einen Tipp habe ich jedoch, du könntest noch die e-Funktion einbauen, dies nicht sonderlich schwer sein, wenn man für e einfach 2,71828 einliest.

Lg
  Mit Zitat antworten Zitat
bg 11
 
#3
  Alt 1. Jan 2010, 20:03
Wahnsinn:
Nach vier Jahren gibt es das erste Feedback.

Trotzdem DANKE.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#4
  Alt 1. Jan 2010, 20:08
Sowas soll auch mal vorkommen

Da die Berechnungen recht Flott sind, könntest die diese doch auch wärend der Eingabe gleich mit durchühren lassen, so daß man nicht ständig auf Berechnen klicken muß.


Und bei der Codeformaterung könntest du noch etwas aufpassen
(falls sich das die letzen 4 Jahre nicht schon geändert hat)

Zitat:
Delphi-Quellcode:
procedure TForm1.Button1Click(Sender: TObject);
begin
   rechner.uebergabe(edit2.Text,edit1.Text);
   if not button3.Enabled then
   if radiobutton1.checked then rechner.berechneFlaeches(strtofloat(edit4.Text),strtofloat(edit5.text))
   else rechner.berechneflaechet(strtofloat(edit4.Text),strtofloat(edit5.text))
   else rechner.Taschenrechner;
   edit3.Text:=rechner.gibf;
end;
wie es z.B. hier und auch an einigen anderen Stellen verschachtelt ist, wird auf den ersten Blick nicht wirklich klar
Delphi-Quellcode:
procedure TForm1.Button1Click(Sender: TObject);
begin
   rechner.uebergabe(edit2.Text,edit1.Text);
   if not button3.Enabled then
     if radiobutton1.checked then
       rechner.berechneFlaeches(strtofloat(edit4.Text),strtofloat(edit5.text))
     else rechner.berechneflaechet(strtofloat(edit4.Text),strtofloat(edit5.text))
   else rechner.Taschenrechner;
   edit3.Text:=rechner.gibf;
end;
  Mit Zitat antworten Zitat
hugoegon
 
#5
  Alt 12. Jan 2011, 14:59
Nettes Tool, aber eher funktional als schön

Lg
Disser2
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:36 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf