AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Tutorials Delphi LÖSUNG zum Problem: DesignInft bei z.B. Delphi 2005PE

LÖSUNG zum Problem: DesignInft bei z.B. Delphi 2005PE

Ein Tutorial von MarcRB1975 · begonnen am 19. Aug 2006 · letzter Beitrag vom 21. Aug 2006
Antwort Antwort
Seite 2 von 2     12
MarcRB1975
Registriert seit: 5. Jul 2006
Hallo, ich hab ein Tutorial geschrieben, dass dieses Problem: DesignInft löst bzw. zeigt, wie man es machen muss, damit es funktioniert.

Profis werden vielleicht sagen... was hat denn der gemacht, aber ich bin Anfänger und ich hab versucht, dieses Tutorial in meinen Worten zu schreiben. Schritt für Schritt. Dazu hab ich natürlich ein haufen Screens eingefügt.

Vielleicht hilft es ja Anfängern, so wie ich einer bin, weiter.
Würde mich auf alle Fälle freuen, wenns was bringt.
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf tutorial_designintf_delphi_2005pe_981.pdf (1,74 MB, 94x aufgerufen)
 
Benutzerbild von MaBuSE
MaBuSE

 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#11
  Alt 21. Aug 2006, 10:10
Zitat von Insider2004:
Was gab es da für ein Problem? Bitte klärt mich auf.
Es ist eigentlich kein Problem.
In Delphi 5 und niedriger steht in den Lizenzbedingungen, das die ToolsAPI nichts in Laufzeitpackages bzw. erstellten Anwendungen zu suchen hat. (sprich nicht weitergegeben werden soll).
Es hat sich nur nie jemand daran gehalten.
Ab Delphi 6 oder 7 gibt es nun die Beschränkung, das die ToolsAPI nicht mehr in Laufzeitpackages gelinkt werden kann.
Es wird also etwas was schon lange verboten ist nun vom Compiler verhindert.

Diese Einschränkung ist aber nicht schlimm.
Die ToolsAPI beinhaltet das Interface zur IDE (Propertyeditoren, Componenteditor, ...) Diese Dinge werden zur Laufzeit nicht benötigt. Also müssen sie auch nicht in ein Laufzeitpackage.

Mann muss nur die Komponente von der ToolsAPI trennen und in 2 seperate Units packen.
Die Komponente kann dann in ein Laufzeitpackage (bzw direkt in das Programm) kompiliert werden.
Die Propertyeditoren (ToolsAPI) müssen in ein Designtime Package und können dann wie gewohnt in die IDE integriert werden.

Das hat NICHTS mit der PE Version zu tun.

Das geht unter Delphi 7 PE sowie unter Delphi 2005 PE !!!

In der PE Version ist nur der Quellcode der ToolsAPI nicht enthalten. Es sind auch nicht die "benötigten" *.dcu Dateien vorhanden. Die werden aber auch gar nicht gebraucht, weil diese Infos in der designide.dcp enthalten sind.
Diese muss nur in der required Zeile des PAckages stehen.

Das in der DP2005 die xmlrtl.dcp nicht enthalten ist, ist bestimmt ein Versehen von Borland
(Das lässt sich aber legal beheben, in dem einfach eine xmlrtl mit leerer Implementation erzeugt wird.)

Das wars.

Es gibt also kein Problem!

Es gibt in dieser Richtung auch keine Einschränkung der PE Version!

Marc hat nur den Thread mit meiner Anleitung in eine für ihn besser verständliche Form mit Bildern gebracht.
Das finde ich gut und unterstütze das.

siehe: Lösung: Das leidige Problem mit der DsgnIntf bzw. Proxy.dcu

  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Tutorial durchsuchen
Tutorial durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:23 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2020 by Daniel R. Wolf