AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Sprachen und Entwicklungsumgebungen Sonstige Fragen zu Delphi Delphi Erste Schritte in Richtung OOA und OOD

Erste Schritte in Richtung OOA und OOD

Ein Thema von GroHae · begonnen am 24. Aug 2007
Antwort Antwort
GroHae

Registriert seit: 19. Apr 2007
Ort: Nabburg
83 Beiträge
 
Delphi 2007 Enterprise
 
#1

Erste Schritte in Richtung OOA und OOD

  Alt 24. Aug 2007, 22:30
Hallo zusammen.

Ich versuche mich in OOA und OOD einzuarbeiten. Am "schwersten" finde ich das Erstellen der Anwendungsfälle. Ich weiss nie recht was ich da schreiben soll.

Ich würde mich über Anregungen/Kriticken freuen!

Hier Die Anforderung:

Es soll das Spiel „Flee“ erstellt werden. Grundlage ist das Spiel von VTM 3D Buzz aus der dritten Delphi Schulung.

Der Anwender steuert mit der Maus eine kleine Figur (Spieler). Diese Figur wird von einer weiteren, vom System gesteuerten, Figur (Gegner), gejagt. Wenn der Gegner den Spieler fängt, ist das Spiel beendet. Während des Spiels erhöht sich mit jedem Level die Geschwindigkeit des Gegners. Je länger der Spieler nicht gefangen wird desto mehr Punkte bekommt er.


Anwendungsfall Gegner jagt Spieler

Ziel:
Der Gegner fängt den Spieler
Primärer Akteur:
Spielfigur Gegner
Sekundärer Akteur:
Spieler
Vorbedingung:
Programm muss gestartet sein und der Startbutten gedrückt werden
Nachbedingung im Erfolgsfall:
Der Spieler hat verloren. Die Spielrunde ist beendet.
Nachbedingungen im Fehlerfall:
Wenn der Spieler entkommen ist, versucht es der Gegner beim nächsten Aufruf wieder.
Auslöser:
Das System ruft den Gegner.
Variationen:
Wenn der Spieler entkommen ist, erhöht sich der Punktestand entsprechend des Levels.
Wenn eine entsprechende Zeit verstrichen ist erhöht sich der Spiellevel und somit die Geschwindigkeit des Gegners.
Zusätzliche optionale Informationen:
Häufigkeit:
Alle 5 ms.

Anwendungsfall Spieler versucht zu entkommen
Ziel:
Der Spieler entkommt
Primärer Akteur:
Spieler
Sekundärer Akteur:
Spielfigur Gegner
Vorbedingung:
Programm muss gestartet sein und der Startbutten gedrückt werden
Nachbedingung im Erfolgsfall:
Der Punktestand des Spielers erhöht sich entsprechend des Levels.
Nachbedingungen im Fehlerfall:
Die Spielrunde ist beendet.
Auslöser:
Der Anwender bewegt die Maus und somit seine Spielfigur.
Variationen:
Wenn eine entsprechende Zeit verstrichen ist erhöht sich der Spiellevel und somit die Geschwindigkeit des Gegners.
Zusätzliche optionale Informationen:
Häufigkeit:
Immer

Sequenzdiagramm
http://www.250kb.de/u/070824/j/5201c91c.jpg

Robustheitsanalyse? oder so
http://www.250kb.de/u/070824/j/8682b9a6.jpg
Grüße

Thomas
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:34 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2020 by Daniel R. Wolf