AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Objektorientierte Programmierung

Ein Thema von vsilverlord · begonnen am 24. Okt 2009 · letzter Beitrag vom 24. Okt 2009
Antwort Antwort
Seite 2 von 2     12
Benutzerbild von Phoenix
Phoenix
(Moderator)

Registriert seit: 25. Jun 2002
Ort: Hausach
7.619 Beiträge
 
#11

Re: Objektorientierte Programmierung

  Alt 24. Okt 2009, 16:06
Zitat von LDericher:
Und... Versionierung... von Hand oder gibts dafür auch ne IDE-automatisierte Möglichkeit?
Versionierung mache ich mittels Subversion. Es gibt dafür IDE Plugins für Delphi, aber das meiste mache ich tatsächlich mit TortoiseSVN im Windows Explorer - bzw. weil ich ja im Moment mehr Delphi Prism mache mit AnkhSVN im Visual Studio. Mit dem Bei Google suchenVisualSVN Server ist der Subversion-Server übrigens in 3 Minuten komplett aufgesetzt. Oder man macht ein Lokales Repository, da braucht man dann nur Tortoise für.

Und das hat nichts mit Psychosen zu tun, du solltest mal sehen wie unordentlich meine Wohnung ist .
Aber mein Quellcode ist mein Kapital, und das muss ich pflegen. Und dazu gehört eine bestimmte Ordnung. Ausserdem kann ich dann anhand meiner Tests leichter herausfinden, was getestet ist was nicht. Wenn ich mehrere Klassen in einer Unit habe, dann habe ich ja mehr als nur die Tests die für eine Klasse die auf diese Unit verweisen. Wenn dann mal was fehlschlägt, dann weiss man nicht sofort, was jetzt auf einmal kaputt ist.
Sebastian Gingter
Phoenix - 不死鳥, Microsoft MVP, Rettungshundeführer
Über mich: Sebastian Gingter @ Thinktecture Mein Blog: https://gingter.org
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von vsilverlord
vsilverlord

Registriert seit: 7. Jan 2008
Ort: Baden Württemberg- Hohenlohekreis
174 Beiträge
 
RAD-Studio 2009 Arc
 
#12

Re: Objektorientierte Programmierung

  Alt 24. Okt 2009, 16:22
ich hab ja delphi 2009. Und neuerdings, also im Unterschied zu Delphi 7 gibt es da jetzt so ein button 'history' neben 'code'. Da sind die ganzen verschiedenen Versionen mit Datum und Speicherungsdatum aufgelistet. Heißt das, dass ich das, was Phönix erwähnt hat, nun nicht mehr machen muss, weil das mein Delphi übernimmt, oder ist das eher unsicher?
Eine weitere Frage: Wenn ihr etwas vererbt, und mehrere kinder einer instanz habt, und nun braucht ihr in der verwaltungsunit oder was auch immer alle kinder samt den eltern, bindet ihr dann alle units nochmal extra ein? oder wie kann man das machen?
gruß
Volker
~beware
Wizards First Rule:
People are stupid; given proper motivation, almost anyone will believe almost anything. Because people are stupid, they will believe a lie because they want to believe it’s true, or because they are afraid it might be true
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Phoenix
Phoenix
(Moderator)

Registriert seit: 25. Jun 2002
Ort: Hausach
7.619 Beiträge
 
#13

Re: Objektorientierte Programmierung

  Alt 24. Okt 2009, 16:25
Also das 'History' tab ist einfach ein Backup der Datei. Bei jedem SPeichern wird eine neue History-Datei angelegt. Eine echte Versionierung ist das aber nicht - und diese Historie ist auch nur lokal vorhanden.
Ich verwende die Historie nur, um mir die Zwischenstände zischen dem letzten Checkin und jetzt aufzubewahren.
Sebastian Gingter
Phoenix - 不死鳥, Microsoft MVP, Rettungshundeführer
Über mich: Sebastian Gingter @ Thinktecture Mein Blog: https://gingter.org
  Mit Zitat antworten Zitat
alzaimar
(Moderator)

Registriert seit: 6. Mai 2005
Ort: Berlin
4.956 Beiträge
 
Delphi 2007 Enterprise
 
#14

Re: Objektorientierte Programmierung

  Alt 24. Okt 2009, 17:06
Zitat von Phoenix:
Um das sauber zu haben steht bei mir sogar jede Enum und jeder Record in einer eigenen Unit.
Solchen Code musste ich mal übernehmen. Der Programmierer hatte sich aus dem Staub gemacht. Das ist in meinen Augen Blödsinn gewesen. Wenn Du damit klar kommst, kein Problem. Aber jede kleine Pupsdeklaration in eine eigene Datei zu schreiben war und ist für mich sehr umständlich zu warten und zu lesen.

Zitat von Phoenix:
Lese mal Clean Code
Ich schmeiss auch nicht jede Klasse in eine eigene Datei (Aber fast jede). "Clean Code" hin oder her. Schließlich ist das kein Gesetz und man argumentierte ewige Zeiten auch mit der 'Wahrheit', das die Welt eine Scheibe sei. Ich kann von mir behaupten, das ich mindestens so lange Programme schreibe, wie der Autor und wieso soll der so viel mehr Weisheit besitzen als ich? Also, immer Butter bei die Fische, oder wie das heißt.

Der Ansatz des Threaderstellers allerdings ist naiv. Wenn ich die Wahl zwischen "Entweder pro Klasse eine Datei oder alle Klassen in eine einzige Datei" würde ich die erste Wahl eindeutig bevorzugen. Tendentiell ist es übersichtlicher, jede Klasse in eine eigene Datei zu packen.
"Wenn ist das Nunstruck git und Slotermeyer? Ja! Beiherhund das Oder die Flipperwaldt gersput!"
(Monty Python "Joke Warefare")
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von sx2008
sx2008

Registriert seit: 15. Feb 2008
Ort: Baden-Württemberg
2.332 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#15

Re: Objektorientierte Programmierung

  Alt 24. Okt 2009, 17:40
Zitat von alzaimar:
Wenn ich die Wahl zwischen "Entweder pro Klasse eine Datei oder alle Klassen in eine einzige Datei" ...
Das Optimum liegt irgendwo dazwischen. Borland hat das mit seiner VCL ganz gut hingekriegt.
Klassen, die engen Zusammenhang haben (z.B. durch Vererbung oder Ableitungen von TCollection & TCollectionItem)
sollten in einer Unit beieinander gehalten werden.
Es kommt einfach darauf an, ob die Klassen, Deklarationen, Records,... eine hohe oder niedrige Kohäsion haben.
fork me on Github
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:49 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2023 by Daniel R. Wolf, 2024 by Thomas Breitkreuz