AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Quelltext in Quelltext setzten

Ein Thema von IntErES · begonnen am 4. Feb 2010 · letzter Beitrag vom 6. Feb 2010
Antwort Antwort
Seite 2 von 6     12 34     Letzte » 
BrightAngel

Registriert seit: 13. Mär 2007
130 Beiträge
 
#11

Re: Quelltext in Quelltext setzten

  Alt 4. Feb 2010, 14:23
Hallo und willkommen in der DP!
Ich vermute mal du kommst aus der HTML oder script ecke?
Die Sache ist die: Jede Unit besteht aus mehreren Teilen.
Grob gesehen aus dem Interface-Teil in der die Funktionen "vorgestellt" werden und dem Implementation-Teil der dann die Tatsächliche Funktion beschreibt.

Wenn du zwei Units hast und in beiden dinge drin sind die du brauchst, so kannst du sie zusammenführen indem du die beiden Teile jeweils zusammenführst.

Bei Scripts ist es noch so, dass du während des Ausführens auf den Code zugreifen kannst.
Bei Delphi, wird der Quelltext in Maschinencode umgewandelt, welcher nicht mehr direkt auslesbar ist.

Wenn du uns allerdings verrätst was du denn damit vorhast, können wir dir vlt. besser weiterhelfen???


Brighty
Do you have the email of god??? --- I have to tell him that I'm happy to be born!
  Mit Zitat antworten Zitat
IntErES

Registriert seit: 4. Feb 2010
27 Beiträge
 
#12

Re: Quelltext in Quelltext setzten

  Alt 4. Feb 2010, 14:24
Kann ich es nicht irgendwie als globale Variable deklarieren?Ich versteh nicht wie ich den ganzen Code eintragen soll
zum Beispiel:

Quelltext(B)

mystring:='Quelltext(B)....
...
...
end.'

Aber so geht es doch nicht oder,weil:
1)Delphi nimmt doch nur eine Zeile wahr,oder?
2)Die ganzen Symbole(;,. usw.)entkraften doch das " ' ",oder?

Naja ich bin auf jedenfall total verwirrt^^,könntet ihr mir vielleicht ungefähr zeigen wie ich das realisieren soll?
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von DeddyH
DeddyH

Registriert seit: 17. Sep 2006
Ort: Barchfeld
26.923 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#13

Re: Quelltext in Quelltext setzten

  Alt 4. Feb 2010, 14:26
Zitat von BrightAngel:
Wenn du uns allerdings verrätst was du denn damit vorhast, können wir dir vlt. besser weiterhelfen???
Detlef
"Ich habe Angst vor dem Tag, an dem die Technologie unsere menschlichen Interaktionen übertrumpft. Die Welt wird eine Generation von Idioten bekommen." (Albert Einstein)
Dieser Tag ist längst gekommen
  Mit Zitat antworten Zitat
IntErES

Registriert seit: 4. Feb 2010
27 Beiträge
 
#14

Re: Quelltext in Quelltext setzten

  Alt 4. Feb 2010, 14:31
Da waren wohl einige schneller als mein letzter Post^^.

@p80286 Ich glaube du hast meine Lösung gebracht,wieso bin ich selbst nicht auf so was gekommen
Aber wieso machst du es als Konstante?Kann ich es nicht eifach als globale Variable deklarieren?Ich meine bei dieser Art der globalen Variable könnte man es doch ruhig machen,es würde keine Probleme geben,oder?

Mein Vorhaben:Ich will Quelltext(B) nur nach Zeilen auslesen,bei meinem eigentlichen Programm.Also Buttonklick=Quelltext(B)+pos usw.
  Mit Zitat antworten Zitat
BrightAngel

Registriert seit: 13. Mär 2007
130 Beiträge
 
#15

Re: Quelltext in Quelltext setzten

  Alt 4. Feb 2010, 14:33
Delphi bricht das Interpretieren am Zeilenende nicht ab.
Der Strichpunkt dient als Seperator.

Es funktioniert so:

Delphi-Quellcode:
var
  global:string;

function MeineFunktion:Boolean;
var
  privat:string;
begin
  privat:='Ich bin von Außen nicht zugänglich!'+#13+
          'Im Quellcode kann man mich auch zweizeilig schreiben!';
  
  global:='Es sind auch Sonderzeichen möglich! Beweis:
function test:integer;
begin

end;
';

Result:=True;
end;
Do you have the email of god??? --- I have to tell him that I'm happy to be born!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.559 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#16

Re: Quelltext in Quelltext setzten

  Alt 4. Feb 2010, 14:42
ich hab die Konstante gewählt, weil ich damit konstante Werte einem Programm übergebe.
Eine Variable dagegen ist für veränderbare Werte vorgesehen.
Da würde sich ein TMemo wohl eher anbieten (vgl #10 von FatalError) oder ein Tstringlist oder ....

Aber so richtig verstanden was Du willst hab ich immer noch nicht.

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector
  Mit Zitat antworten Zitat
IntErES

Registriert seit: 4. Feb 2010
27 Beiträge
 
#17

Re: Quelltext in Quelltext setzten

  Alt 4. Feb 2010, 14:43
@BrightAngel Danke dir ich glaube ich hab es verstanden.Dann wäre das hier jetzt doch richtig oder?

var
meinstring: 'unit Unit1;'+

'interface'+

'uses'+
'Windows, Messages, SysUtils, Variants, Classes, Graphics, Controls, Forms,'+
'Dialogs;'+

'type'+
'TForm1 = class(TForm)'
'private'+
'{ Private-Deklarationen }'+
'public'+
.....

Oder?Und wenn ich fertig bin dann einfach das " ; ",stimmts?

@p80286 Achso,ok ich danke dir auch du hast mir sehr geholfen,DP ist wirklich sehr gutes Forum,schnelle Antworten,gut verständliche Hilfe,ich danke euch allen.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von DeddyH
DeddyH

Registriert seit: 17. Sep 2006
Ort: Barchfeld
26.923 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#18

Re: Quelltext in Quelltext setzten

  Alt 4. Feb 2010, 14:45
Du solltest aber auch noch die Zeilenumbrüche einfügen (dafür gibt es die Konstante sLineBreak), sonst steht in Deiner Konstanten/Variablen alles direkt hintereinander.
Detlef
"Ich habe Angst vor dem Tag, an dem die Technologie unsere menschlichen Interaktionen übertrumpft. Die Welt wird eine Generation von Idioten bekommen." (Albert Einstein)
Dieser Tag ist längst gekommen
  Mit Zitat antworten Zitat
fatalerror
(Gast)

n/a Beiträge
 
#19

Re: Quelltext in Quelltext setzten

  Alt 4. Feb 2010, 14:45
Sorry, aber das ist widerspricht doch jeglichem effizientem Denken, was ihr da vorschlägt!

Wenn ich das in max 2 Minuten mit einem Memo gelöst habe (mit CTRL + C -> Ctrl + V) weshalb soll ich den den Ursprungsquelltext irgendwie als String oder Konstante innerhalb des Quellcodes zusammenpfriemeln mit komplizierten Stringverkettungen.

im objektinsoektor:

memo1.visible:= false;
memo1.wordwrap:= false;
memo1.lines öffnen + ctlr + v (Text wird eingefügt)

dann um den Colde anzuzeigen sowas wie:
Delphi-Quellcode:
var
  i: Integer;
begin
  for i:= 0 to memo1.lines.count - 1 do
    showmessage(memo1.lines[i]);
end;
  Mit Zitat antworten Zitat
IntErES

Registriert seit: 4. Feb 2010
27 Beiträge
 
#20

Re: Quelltext in Quelltext setzten

  Alt 4. Feb 2010, 14:53
@DeddyH Das würde dann so aussehen:

'unit Unit1'sLinebreak+
....


oder:

'unit Unit1 sLinebreak'+
....

???

@fatalerror
Ich möchte als einziger in der Lage sein den Quelltext(B) auszulesen,sprich um zu sehen wo genau die "benötigten" Zeilen sind.
Mit einem Memo wird mir doch alles angezeigt.
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:41 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf