AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

USB-Voltmeter für 230 V

Ein Thema von Matze · begonnen am 7. Okt 2010 · letzter Beitrag vom 10. Okt 2010
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   
Benutzerbild von Matze
Matze
(Co-Admin)

Registriert seit: 7. Jul 2003
Ort: Schwabenländle
14.987 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#1

USB-Voltmeter für 230 V

  Alt 7. Okt 2010, 18:02
Hi,

kennt ihr ein kostengünstiges USB-Voltmeter, das ich an die Steckdose hängen kann und mir die Netzspannung über der Zeit aufzeichnet (also das Notebook o.ä. soll es aufzeichnen, es braucht keinen internen Logger zu haben)?
Mehr muss es nicht können.

Grüße, Matze
  Mit Zitat antworten Zitat
samso

Registriert seit: 29. Mär 2009
365 Beiträge
 
#2

AW: USB-Voltmeter für 230 V

  Alt 7. Okt 2010, 18:24
Bei Conrad gibt es ein Gerät mit RS232. Für USB braucht man dann noch ein RS232/USB-Adapter. Das Schnittstellenprotokoll ist allerdings etwas naja. Dafür ist es mit 49 Euro recht günstig.
VOLTCRAFT VC820 DMM
Best.-Nr.: 123294 - 62
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Matze
Matze
(Co-Admin)

Registriert seit: 7. Jul 2003
Ort: Schwabenländle
14.987 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#3

AW: USB-Voltmeter für 230 V

  Alt 7. Okt 2010, 18:30
Vielen Dank. So einen Adapter habe ich sogar für meine Atmel-Programmierplatine.

Nur benötige ich eigentlich kein komplettes Multimeter.

"Optische RS-232 Schnittstelle (USB optional)" <= eine optische, serielle Schnittstelle?
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#4

AW: USB-Voltmeter für 230 V

  Alt 7. Okt 2010, 18:35
Vielen Dank. So einen Adapter habe ich sogar für meine Atmel-Programmierplatine.

Nur benötige ich eigentlich kein komplettes Multimeter.

"Optische RS-232 Schnittstelle (USB optional)" <= eine optische, serielle Schnittstelle?
Die Werte werden mit einer WebCam von der Anzeige des Multimeters gelesen, per OCR in Text umgewandelt und dann per RS232 versendet. Darum optisch
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Matze
Matze
(Co-Admin)

Registriert seit: 7. Jul 2003
Ort: Schwabenländle
14.987 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#5

AW: USB-Voltmeter für 230 V

  Alt 7. Okt 2010, 18:38
Das muss es sein!

Da gibt's sogar ein ganz günstiges USB-Gerät bzw. auch andere.

Geändert von Matze ( 7. Okt 2010 um 18:40 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#6

AW: USB-Voltmeter für 230 V

  Alt 7. Okt 2010, 18:42
Des Rätsels Lösung sind hier wohl die eingesetzten Optokoppler, die für die "galvanische Trennung" eingesetzt werden.
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Matze
Matze
(Co-Admin)

Registriert seit: 7. Jul 2003
Ort: Schwabenländle
14.987 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#7

AW: USB-Voltmeter für 230 V

  Alt 7. Okt 2010, 18:52
Jo, das habe ich auch in einer Beschreibung gelesen.

Die haben Ideen bei der Vergabe der Bezeichnungen. *g*

Ich glaub, das Dingens (Hersteller) hole ich mir. Nur würde mich interessieren, ob man die Daten exportieren kann, z.B. als CSV-Datei. Der Autor dort schreibt etwas von Textdatei. Vermutlich sind das dann schon die Messreihen.

Der Hersteller gibt an, man kann ab 0,1 mV messen, andere Shops schreiben ab 600 mV.
Edit: Ah, Messbereich ab 600 mV und Auflösung sind 0,1 mV.
Edit 2: Ist nun gekauft. Ich berichte dann, wie das Ding so ist.

Geändert von Matze ( 7. Okt 2010 um 19:13 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Matze
Matze
(Co-Admin)

Registriert seit: 7. Jul 2003
Ort: Schwabenländle
14.987 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#8

AW: USB-Voltmeter für 230 V

  Alt 9. Okt 2010, 09:59
Das Multimeter ist ziemlich cool!
Es macht keinen so hochwertigen Eindruck wie ein Industrie-Gerät (klar für den Preis), aber von der Verarbeitung ist es ganz gut. Es loggt aktuell die Netzspannung fröhlich über das Notebook.

Ich werde noch ausführlicher berichten, wenn ich fertig geloggt habe.

Ein Thermoelement wird sogar mitgeliefert.
D.h. ich könnte die Zimmertemperatur über einen Tag loggen o.ä. (das Kind im Mann )

Das mit der optischen Schnittstelle ist nun auch klar. Man steckt da keinen USB-Stecker ein, sondern das ist wirklich der Optokoppler. Am USB-Ausgang sind keine Metallkontakte, sondern eine Infrarot-LED oder sowas. Das beruhigt gleich etwas.
Natürlich kann man so kein Standard-USB-Kabel nutzen, aber es ist ja eines dabei.
  Mit Zitat antworten Zitat
hathor
(Gast)

n/a Beiträge
 
#9

AW: USB-Voltmeter für 230 V

  Alt 9. Okt 2010, 11:11
...Das mit der optischen Schnittstelle ist nun auch klar. Man steckt da keinen USB-Stecker ein, sondern das ist wirklich der Optokoppler. Am USB-Ausgang sind keine Metallkontakte, sondern eine Infrarot-LED oder sowas. Das beruhigt gleich etwas.
Natürlich kann man so kein Standard-USB-Kabel nutzen, aber es ist ja eines dabei.

Ist klar:

Beschreibung:
USB-Schnittstelle für PC-Anschluss, galvanisch getrennt...
Das Multimeter wurde gemäß IEC-1010, hinsichtlich elektronischer Messgeräte mit einer Überspannungskategorie CAT III 600 V, entwickelt.
Durch die galvanisch getrennte USB-Schnittstelle können alle Messfunktionen und Messbereiche des Messgeräts
mittels PC unter Win98 und XP weiterverarbeitet werden. Die Software emuliert eine RS232-Schnittstelle über den USB-Bus. (Alle Messfunktionen und Bereiche können übertragen werden.) Die automatische Abschaltung kann durch Drücken der Tasten 'select' und 'Hz|duty' während des Einschaltens deaktiviert werden.

----------------------
Auf der einen Seite Hochspannung dran - auf der anderen Seite ein teueres Notebook anschliessen - und man hat einen Toaster!
Da ist ein Optokoppler PFLICHT!!!

Geändert von hathor ( 9. Okt 2010 um 11:21 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Matze
Matze
(Co-Admin)

Registriert seit: 7. Jul 2003
Ort: Schwabenländle
14.987 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#10

AW: USB-Voltmeter für 230 V

  Alt 9. Okt 2010, 15:00
Auf der einen Seite Hochspannung dran - auf der anderen Seite ein teueres Notebook anschliessen - und man hat einen Toaster!
Da ist ein Optokoppler PFLICHT!!!
Daher meine ich ja, dass es ein beruhigendes Gefühl gibt, da die optische Verbindung direkt sichtbar ist. Die könnte nämlich genauso gut im Gerät integriert sein, sodass man nach außen Kontakte sieht.
Und bei solchen günstigen Geräten weiß man ja nie, ob das drinnen ist, was drauf steht ...
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:21 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf