AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Delphi: Was macht ihr damit?

Ein Thema von BUG · begonnen am 5. Jan 2011 · letzter Beitrag vom 6. Jan 2011
Antwort Antwort
Seite 1 von 4  1 23     Letzte » 
Benutzerbild von BUG
BUG

Registriert seit: 4. Dez 2003
Ort: Cottbus
2.094 Beiträge
 
#1

Delphi: Was macht ihr damit?

  Alt 5. Jan 2011, 00:10
Um mal von den Delphi-Weltuntergangs-Threads weg zukommen:

Wofür setzt ihr Delphi/Lazarus professionell bzw. hobbymäßig ein?
Also nicht vor sich hin programmierend, sondern zielgerichtet und (relativ) erfolgreich.

Zum Beispiel:
In der c't habe ich (selten) mal Stellenanzeigen für den medizinischen Bereich (Bilder/Punktwolken) gesehen, dort scheint es also ab und zu genutzt zu werden.
Datenbankanwendungen (in welchen Branchen?) wären ja das "traditionelle" Anwendungsgebiet.


Bin gespannt, was heutzutage mit Delphi gemacht wird und in welchen Fachgebieten man es und euch findet.
Intellekt ist das Verstehen von Wissen. Verstehen ist der wahre Pfad zu Einsicht. Einsicht ist der Schlüssel zu allem.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Assarbad
Assarbad

Registriert seit: 8. Okt 2010
Ort: Frankfurt am Main
1.172 Beiträge
 
#2

AW: Delphi: Was macht ihr damit?

  Alt 5. Jan 2011, 01:03
Für Malware, im Speziellen für Trojaner, wird Delphi gern verwendet.
Oliver
"... aber vertrauen Sie uns, die Physik stimmt." (Prof. Harald Lesch)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Cyberaxx
Cyberaxx

Registriert seit: 15. Jul 2005
307 Beiträge
 
Delphi XE5 Professional
 
#3

AW: Delphi: Was macht ihr damit?

  Alt 5. Jan 2011, 02:02
Hallo

Wieso hast Du nicht auch gleich damit angefangen zu schreiben wofür Du es so einsetzt?

Mit Delphi programmiere ich nun seit gut 10 Jahren. Davon seit 7 Jahren beruflich.
Wir sind dort ein kleines Team bestehend aus nun drei Programmierern.
Ich programmiere davon rein mit Delphi. Bei den anderen beiden liegt der Schwerpunkt
eher einmal auf Navision und der letzte bis auf ein großes Projekt fast nur noch PHP.

Angefangen hat es mit ein paar kleinen Programmen die zur altäglichen erleichterung
dienten. Dann folge ein großes Projekt welches Bestellungen der Kunden abholt, sie
überprüft, auf gültige Artikel und sie dann dem WaWi zur Verfügung stellt. Sowie die
Kunden und den Verkauf per Mail oder Fax über fehlerhafte Artikel informiert. dazu
liefert es die Avise vom WaWi sowie die Preislisten nach Kundengruppen auf den FTP.
Natürlich sind auch diverse Auswetungen enthalten.
Dieses muß nun erweitert werden um FTP weiterleitung, Bestellungen an Lieferanten
senden und aufgrund der wachsenden Datenmenge umstellung von AccsessDB auf MySQL.

Kurz darauf fing ich an kleine Module zu programmieren zur erweiterung der WaWi,
welches allerdings nun seit 4 Jahren schon zu einer kleinen eigenständigen WaWi
gewachsen ist.

Gruß

Cyber
Daniel
Das Aufwachen aus einem boesen Traum muss einen nicht erleichtern. Es kann einen auch erst richtig gewahr werden lassen, was man Furchtbares getraeumt hat, vielleicht sogar welcher furchtbaren Wahrheit man im Traum begegnet ist!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von MaBuSE
MaBuSE

Registriert seit: 23. Sep 2002
Ort: Frankfurt am Main (in der Nähe)
1.810 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#4

AW: Delphi: Was macht ihr damit?

  Alt 5. Jan 2011, 08:08
Wofür setzt ihr Delphi/Lazarus professionell bzw. hobbymäßig ein?
Also nicht vor sich hin programmierend, sondern zielgerichtet und (relativ) erfolgreich.
Wofür setzt du Delphi ein?

Ich arbeite mit Delphi seit der Beta Testphase von Delphi 1 (Anfang 1995) Verkaufsstart war März 95 (CeBIT), davor mit Turbo Pascal ab v3.0.

Im Moment mache ich hauptsächlich Delphi Support. In der Firma, in der ich angestellt bin, gibt es ca. 40 Delphi Entwickler. Ich bin, neben meinen eigenen Projekten, für die gemeinsam benutzten Komponenten / Bibliotheken verantwortlich sowie für die Evaluation neuer Versionen. Im Moment sind wir dabei eine Delphi XE-Infrastruktur für unsere Entwickler bereitzustellen. Die Umstellung von 2007 auf XE steht dann im Frühjahr an.

Ich bin im Moment in der Finanzbranche tätig.

Große Delphi-Teams mit mehr als 10 Personen sind selten.
Ich weis nur noch von einem Team in der Versicherungsbranche und einem Softwarehaus.

Kleinere Teams (bis 5 Mann) hingegen findet man oft.
Dort weis ich von Firmen aus der Finanzbranche, Automobilzulieferer, Transportunternehmen, Einzelhandel, Verlage, ...

Meiner Erfahrung nach sind die meisten in Delphi geschriebenen Programme Insellösungen.
Es gibt ein (kleines) Problem, das gelöst werden muss. Es gibt dazu keine fertige Software.
Es gibt in der Firma jemanden der Delphi kann -> zack ist die Insellösung da.

mfg
MaBuSE
(°¿°) MaBuSE - proud to be a DP member
(°¿°) MaBuSE - proud to be a "Rüsselmops" ;-)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Meflin
Meflin

Registriert seit: 21. Aug 2003
4.856 Beiträge
 
#5

AW: Delphi: Was macht ihr damit?

  Alt 5. Jan 2011, 08:48
Für nichts, da es keine sinnvoll lizenzierte, bezahlbare Version gibt.
Leo S.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von MaBuSE
MaBuSE

Registriert seit: 23. Sep 2002
Ort: Frankfurt am Main (in der Nähe)
1.810 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#6

AW: Delphi: Was macht ihr damit?

  Alt 5. Jan 2011, 08:53
Wofür setzt ihr Delphi/Lazarus professionell bzw. hobbymäßig ein?
Für nichts, da es keine sinnvoll lizenzierte, bezahlbare Version gibt.
Dafür schreibst Du aber viel im Forum
(°¿°) MaBuSE - proud to be a DP member
(°¿°) MaBuSE - proud to be a "Rüsselmops" ;-)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von BUG
BUG

Registriert seit: 4. Dez 2003
Ort: Cottbus
2.094 Beiträge
 
#7

AW: Delphi: Was macht ihr damit?

  Alt 5. Jan 2011, 09:02
Wieso hast Du nicht auch gleich damit angefangen zu schreiben wofür Du es so einsetzt?
Aus einem einfache Grund: im Moment mache ich gar nichts mit Delphi, etwas wirklich sinnvolles habe ich Softwaremäßig noch nie zustande gebracht

Zur Zeit muss ich mich fürs Studium mit einem ersten richtigen Projekt(in PHP) beschäftigen und da die Zeit eh knapp ist, halte ich mich zurück, irgendetwas anderes anzufangen.

Ich dachte mir, vielleicht hat hier jemand ein interessantes Arbeitsumfeld.
Intellekt ist das Verstehen von Wissen. Verstehen ist der wahre Pfad zu Einsicht. Einsicht ist der Schlüssel zu allem.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von holliesoft
holliesoft

Registriert seit: 4. Apr 2005
Ort: Gau-Algesheim
250 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#8

AW: Delphi: Was macht ihr damit?

  Alt 5. Jan 2011, 09:17
Ich habe bis vor ca. einem halben Jahr Delphi für alle möglichen Tools benutzt, die ich privat und auf der Arbeit einsetze. Mein ältestes, noch aktives Projekt sind elektronische Haftnotizen für den Desktop (siehe Signatur), 2011 wird dieses Tool eventuell auch noch mit Delphi fortgeführt werden.
Seit Mitte 2010 entwickle ich neue Tools nur noch mit C#, das Visual Studio 2010 Professional hab ich als Cross-Update für günstige 650 Euro erworben.
Die alten Delphi-Tools habe ich zum Teil bereits durch Neuentwicklungen mit c# ersetzt; Tools, die nicht ohne großen zeitlichen Aufwand portierbar sind bzw. die auch auf Systemen ohne .net Framework laufen müssen, pflege ich weiterhin mit Delphi 2010. Allerdings vermisse ich jedes Mal, wenn ich wieder mit Delphi unterwegs bin, das .net Framework und c#. Ich habe mich also neu verliebt

Grüße
Patrick
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von divBy0
divBy0

Registriert seit: 4. Mär 2007
Ort: Sponheim
1.017 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#9

AW: Delphi: Was macht ihr damit?

  Alt 5. Jan 2011, 09:17
Beruflich setze ich Delphi für Anlagenvisualisierungen und Datenbankanbindungen, usw. an SPSen ein, nebenbei für verschiedene kleine Anwendungen (Terminverwaltung, Arktilverwaltung, DMX-Steuerung für MovingLights, Laser, LED, usw.)
Marc
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt, die 10. summt die Melodie von Tetris... | Wenn das die Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück! | engbarth.es
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Meflin
Meflin

Registriert seit: 21. Aug 2003
4.856 Beiträge
 
#10

AW: Delphi: Was macht ihr damit?

  Alt 5. Jan 2011, 09:24
Dafür schreibst Du aber viel im Forum
Tja, in dem Fall war früher einfach alles besser.

a) Man kam leicht an gut gecrackte Versionen
b) Ich hatte das Glück, ein D2007 Prof zu gewinnen (welches jetzt aber unter Win7 x64 auch nicht mehr so der Hit ist.... ganz zu schweigen von den ganzen fehlenden Sprachfeatures -> Generics...)
c) Dazumals gab es ja auch noch, wenn ich mich recht erinnere, die Personal-Versionen

Aus dieser Zeit dürfte der Großteil meiner Beiträge hier stammen

Ein weiterer Aspekt ist allerdings auch, dass ich derzeit nicht für Windows entwickle (z.Zt. hauptsächlich Android). Und wenn ich mal ne Desktop-Anwendung schreibe, dann sind virtuelle Umgebungen (JVM, .Net) oder Interpreter kein ausreichendes Gegenargument, als dass es sich lohnen würde, dafür auf Syntax-Candy modernerer Sprachen zu verzichten - was bei neuen Delphi-Versionen ja wieder besser wäre, nur wie gesagt: Die bekommt man ja nicht mehr bezahlbar

So, das war jetzt aber annähernd OT
Leo S.
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:28 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf