AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Datenbanken Firebird 2.5 Monitoring, Logging, etc

Firebird 2.5 Monitoring, Logging, etc

Ein Thema von Meta777 · begonnen am 12. Jan 2011 · letzter Beitrag vom 18. Jan 2011
Antwort Antwort
Meta777

Registriert seit: 8. Sep 2004
Ort: Magdeburg
248 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#1

Firebird 2.5 Monitoring, Logging, etc

  Alt 12. Jan 2011, 13:15
Datenbank: Firebird • Version: 2.5 • Zugriff über: IBX
Hallo,
wir haben grad ein Problem mit einer Firebird DB die hin und wieder nicht erreichbar ist.
In der firebird.log stehen recht oft die folgenden Fehler:

Code:
PMSERVER1   Wed Jan 12 13:11:21 2011
   INET/inet_error: read errno = 10054

PMSERVER1   Wed Jan 12 13:11:21 2011
   Unable to complete network request to host "PMSERVER1".
   Error reading data from the connection.
das diese zeitlich immer in der selben sekunde erfolgen hängen die meldungen wohl zusammen.
Der Errocode 10054 besagt ja das der remote peer die verbindung beendet hat. Kann das irgendwie ein nicht-erreichen des Servers für andere Clients bewirken? Und gibt es noch etwas mehr als dieses rudimentäre log-file zur Fehler analyse? Denn wenn der FB-Server selbst ein größeres Problem hat, so dass er für andere ncith erreichbar wäre, müsste es doch darüber infos geben, oder?
Btw. Auf dem FB-Server wird im LAN und über VPN auch von 2 anderen Standorten zugegriffen; auch aus diesem Gründe wäre es schon schön zu wissen welcher peer die Fehler verursacht.

TIA & Shalom

EDIT: Kann es vllt. wirklich sein das der server selbst (hostname PMSERVER1) den Fehler im obigen Beispiel verursacht??
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von DelphiBandit
DelphiBandit

Registriert seit: 19. Feb 2007
Ort: bei Walsrode
165 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#2

AW: Firebird 2.5 Monitoring, Logging, etc

  Alt 12. Jan 2011, 14:34
Ganz vage und lange her gab es mal ein Problem mit unterschiedlichen Connection-Strings. Aber das sollte imho mit der Fb2.5 sicher der Vergangenheit angehören. Wenn ich diese Ausführungen (mal nach 10054 suchen) zugrundelege, dann sieht es eher aus wie ein Hardware/Treiberproblem. Oder mit dem Routing unterwegs, schon mal mit fester IP-Adresse probiert, statt sich auf die Namensauflösung zu verlassen?

Ich habe bei uns eben mal auf unseren Server (Fb1.5) geschaut. Seit Mai 2010 nicht ein Eintrag in dieser Richtung im log zu finden. Und leider kenne ich auch keine Einstellung in der firebird.conf, welche den Server etwas geschwätziger für Euch gestalten würde.
Carsten
  Mit Zitat antworten Zitat
Meta777

Registriert seit: 8. Sep 2004
Ort: Magdeburg
248 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#3

AW: Firebird 2.5 Monitoring, Logging, etc

  Alt 12. Jan 2011, 15:04
Danke für deine Antwort. Das merkwürdige an der Sache ist auch das kein client den Hostnamen zum verbinden verwendet. Es sind überall nur die IP-Adressen verwendet worden. Ich hab auch auf dem Server selbst nochmal geschaut. Keines der dort laufenden softwaremodule hat DB-relavante Dinge getan die zu den Zeiten im Firebird-log passen. Sehr seltsam...
  Mit Zitat antworten Zitat
hoika

Registriert seit: 5. Jul 2006
Ort: Magdeburg
8.270 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#4

AW: Firebird 2.5 Monitoring, Logging, etc

  Alt 13. Jan 2011, 20:35
Hallo,

du könntest den Timeout hochsetzen,
der steht (?) bei 60 Sekunden.
FB schickt ja immer "Stay-Alive"-Pakete zu den verbundenen Clients.


Heiko
Heiko
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von DelphiBandit
DelphiBandit

Registriert seit: 19. Feb 2007
Ort: bei Walsrode
165 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#5

AW: Firebird 2.5 Monitoring, Logging, etc

  Alt 14. Jan 2011, 06:53
OK, Ihr arbeitet schon mit IP, dann ist es nicht diese Baustelle. Eine andere Möglichkeit, welche mir beim Durchlesen von Heiko's Antwort bzgl. des Timeout so in den Kopf kommt. Melden sich die Clients denn vernünftig bei der Datenbank ab? Oder wird die Anwendung schlagartig beendet ohne ein sauberes Disconnect durchzuführen. Dann laufen die beim Server natürlich zwangsläufig irgendwann als verlustig auf. Dabei reagieren wir in unserer Anwendung sowohl auf FormClose des Hauptformulars, welches ein vernünftiges Beenden bedeutet, als auch auf die Windows-Nachricht zum Herunterfahren "procedure TdlgHauptForm.WMQueryEndSession(var Msg: TWMQueryEndSession);". Weil viele Anwender abends einfach den Rechner runterfahren ohne die Anwendung vorher zu beenden - logisch, mach ich auch nicht anders Einzig ein Abwürgen des Tasks im Taskmanager bekommt man leider irgendwie nicht mit.

Du findest jede Menge, hoffentlich hilfreiche, Einträge über google "read errno = 10054" dazu. Vielleicht könnt Ihr mit den Zeiten dem Problem auf die Spur kommen - welcher der Clients war um die Uhr aktiv und hat was gemacht?!
Carsten

Geändert von DelphiBandit (14. Jan 2011 um 06:57 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Meta777

Registriert seit: 8. Sep 2004
Ort: Magdeburg
248 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#6

AW: Firebird 2.5 Monitoring, Logging, etc

  Alt 16. Jan 2011, 20:47
Hallo,
Danke für die Antworten. Ich denke der 10054 selbst ist nicht mal das Problem, scheint aber vielleicht ein tragischeres Problem mit dem "Classic Server" zu verursachen. Bei ca. 50 "fb_inet_server.exe" Instanzen lies der FB einfach keine weitere Connections von irgendeinen client - selbst local - zu. Im Log stand auch nichts weiter. Der Admin hat den Rechner dann einfach immer neugestartet. Wir haben jetzt den "Super Server" laufen und bisher läuft es. Es würde mich schon interessieren warum der FB als "Classic" einfach nicht mehr reagiert aber da es keine Testumgebung kann ich da auch nichts weiter machen. Gibt es da vielleicht ein Maximum an gleichzeitgien Verbindungen?

Falls noch jemand eine idee hat... immer her damit ^^

Shalom
  Mit Zitat antworten Zitat
tsteinmaurer

Registriert seit: 8. Sep 2008
Ort: Linz, Österreich
530 Beiträge
 
#7

AW: Firebird 2.5 Monitoring, Logging, etc

  Alt 17. Jan 2011, 19:04
Solltest du Linux als Betriebssystem verwenden, dann kann man in einem Linux Config-File (ich denke, das von xinetd) einstellen, was die max. Anzahl an Verbindungen ist. Vielleicht kommst du ja durch das an dieses Limit heran.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von DelphiBandit
DelphiBandit

Registriert seit: 19. Feb 2007
Ort: bei Walsrode
165 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#8

AW: Firebird 2.5 Monitoring, Logging, etc

  Alt 18. Jan 2011, 07:19
Das wäre eine Möglichkeit. Ich vermute aber eher, dass er durch "unsauberes" Abmelden der Clients, bzw. ggf. gar nicht Abmelden, offene Zombie Tasks im Classic Server herumgeistern hat. Die Erkennung von verlorenen Connections soll beim 2.5 zwar wesentlich zuverlässiger sein, aber wer weiß. Habt Ihr 50 Arbeitsplätze, welche mit der Datenbank gleichzeitig arbeiten?

Übrigens wäre die SuperClassic Variante für Euch bestimmt noch eine Option, weil sie eine ideale Kombination aus beiden Welten ist. Der SuperServer hat imho den Nachteil, dass er bei stressigen Abfragen für alle merklich in die Knie geht.
Carsten
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:59 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2023 by Daniel R. Wolf, 2024 by Thomas Breitkreuz