AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Aufruf abstrakter Methode führt zu Fehler

Ein Thema von Jazzman_Marburg · begonnen am 12. Feb 2011 · letzter Beitrag vom 16. Feb 2011
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   
Benutzerbild von Jazzman_Marburg
Jazzman_Marburg

Registriert seit: 2. Aug 2004
359 Beiträge
 
#1

Aufruf abstrakter Methode führt zu Fehler

  Alt 12. Feb 2011, 22:39
Hallo Gemeinde,
ich verstehe das Folgende nicht, und hoffe ihr habt eine Idee: Es kommt zum Fehler beim Aufruf einer abstrakten Methode.
Delphi-Quellcode:
  TFahrzeug = CLASS(TObject)

  ...
  PROCEDURE Verzoegern; VIRTUAL; ABSTRACT; // Fahrzeugabhängig, daher abstrakt.
  PROCEDURE Beschleunigen; VIRTUAL; ABSTRACT; // Fahrzeugabhängig, daher abstrakt.

  END;

  TPKW = CLASS(TFahrzeug)
  PRIVATE

  PROTECTED

  PUBLIC

    PROCEDURE Verzoegern; OVERRIDE;
    PROCEDURE Beschleunigen; OVERRIDE;
In meiner Oberklasse TFahrzeug habe ich zwei Methoden als Abstract deklariert, da sie erst im Nachfahren implementiert werden soll. Im Nachfahren habe ich diese Methoden mit OVERRIDE überschrieben und implementiert -- dennoch kracht es nun beim Aufruf einer dieser Methoden: 'Abstrakter Fehler'.
Ich sehe auch keine Warnung im Sinne von 'a verdeckt b'.

Jemand eine Idee, was ich da falsch mache?

Vielen Dank
Jazzman
--- Delphi XE Starter, Windows 8 ---
  Mit Zitat antworten Zitat
Hansa

Registriert seit: 9. Jun 2002
Ort: Saarland
7.554 Beiträge
 
Delphi 8 Professional
 
#2

AW: Aufruf abstrakter Methode führt zu Fehler

  Alt 12. Feb 2011, 22:49
Welchen Vorteil erwartest Du denn von dem ABSTRACT ? Lasse das weg und mache leere Methode, die erst später konkret besetzt wird.
Gruß
Hansa
  Mit Zitat antworten Zitat
USchuster

Registriert seit: 12. Sep 2010
Ort: L.E.
120 Beiträge
 
Delphi XE3 Professional
 
#3

AW: Aufruf abstrakter Methode führt zu Fehler

  Alt 12. Feb 2011, 23:28
In meiner Oberklasse TFahrzeug habe ich zwei Methoden als Abstract deklariert, da sie erst im Nachfahren implementiert werden soll. Im Nachfahren habe ich diese Methoden mit OVERRIDE überschrieben und implementiert -- dennoch kracht es nun beim Aufruf einer dieser Methoden: 'Abstrakter Fehler'.
Ich sehe auch keine Warnung im Sinne von 'a verdeckt b'.

Jemand eine Idee, was ich da falsch mache?
Rufst Du zufällig inherited Methodenname; in den Implementierungen auf? (auch wenn das keinen Sinn macht)

Folgendes Beispiel funktioniert solange man nicht ABSTRACTERROR definiert.

Delphi-Quellcode:
program Project1;

{$APPTYPE CONSOLE}

{.$DEFINE ABSTRACTERROR}

uses
  SysUtils;

type
  TFahrzeug = class(TObject)
    procedure Verzoegern; virtual; abstract;
    procedure Beschleunigen; virtual; abstract;
  end;

  TPKW = class(TFahrzeug)
  public
    procedure Verzoegern; override;
    procedure Beschleunigen; override;
  end;

{ TPKW }

procedure TPKW.Beschleunigen;
begin
  inherited {$IFDEF ABSTRACTERROR}Beschleunigen{$ENDIF};
  asm
    nop
  end;
end;

procedure TPKW.Verzoegern;
begin
  inherited {$IFDEF ABSTRACTERROR}Verzoegern{$ENDIF};
  asm
    nop
  end;
end;

var
  Fahrzeug: TFahrzeug;
begin
  try
    Fahrzeug := TPKW.Create;
    try
      Fahrzeug.Beschleunigen;
      Fahrzeug.Verzoegern;
    finally
      Fahrzeug.Free;
    end;
  except
    on E: Exception do
      Writeln(E.ClassName, ': ', E.Message);
  end;
  ReadLn;
end.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Jazzman_Marburg
Jazzman_Marburg

Registriert seit: 2. Aug 2004
359 Beiträge
 
#4

AW: Aufruf abstrakter Methode führt zu Fehler

  Alt 12. Feb 2011, 23:50
Welchen Vorteil erwartest Du denn von dem ABSTRACT ?
Hmmm... ich dachte 'man' macht es so -- es steht so in den Lehrbüchern... keine Ahnung!

Darüber muß ich nochmal nachdenken.

Jazzman
--- Delphi XE Starter, Windows 8 ---
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Jazzman_Marburg
Jazzman_Marburg

Registriert seit: 2. Aug 2004
359 Beiträge
 
#5

AW: Aufruf abstrakter Methode führt zu Fehler

  Alt 12. Feb 2011, 23:52
Rufst Du zufällig inherited Methodenname; in den Implementierungen auf?
Nein.

Den Rest (Beispiel) verstehe ich nicht.

Trotzdem Danke
Jazzman
--- Delphi XE Starter, Windows 8 ---
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von BUG
BUG

Registriert seit: 4. Dez 2003
Ort: Cottbus
2.094 Beiträge
 
#6

AW: Aufruf abstrakter Methode führt zu Fehler

  Alt 13. Feb 2011, 00:26
Hmmm... ich dachte 'man' macht es so -- es steht so in den Lehrbüchern... keine Ahnung!
Der Vorteil besteht darin, das man die Methoden implementieren muss.

Wenn man eine Klasse schreibt, deren Elternklasse TPerson die abstrakte Methode aufDenKopfStellen hat, sollte man diese Methode implementieren, denn irgendwo gibt es Code, der sich darauf verlässt, das sich das Objekt auf den Kopf stellt (egal wie es das anstellt!), wenn diese Methode aufgerufen wird. Wenn die Methode in der Elternklasse einfach leer gelassen würde, wäre das nicht ersichtlich.

So würde der Code, der dem TPerson-Objekt ein paar warme TSocken anziehen soll, diesem die eventuell über die Ohren ziehen, weil sich das Objekt nicht ordnungsgemäß mit den Füßen nach oben auf den Kopf gestellt hat

Und das würdest du beim Kompilieren dann nicht merken.
Intellekt ist das Verstehen von Wissen. Verstehen ist der wahre Pfad zu Einsicht. Einsicht ist der Schlüssel zu allem.
  Mit Zitat antworten Zitat
r2c2

Registriert seit: 9. Mai 2005
Ort: Nordbaden
925 Beiträge
 
#7

AW: Aufruf abstrakter Methode führt zu Fehler

  Alt 13. Feb 2011, 09:39
Zeig mal den Methodenaufruf. Bist du dir sicher, dass du das richtige Objekt instanziiert hast und die richtige Methode aufrufst?

mfg

Christian
Kaum macht man's richtig, schon klappts!
  Mit Zitat antworten Zitat
Hansa

Registriert seit: 9. Jun 2002
Ort: Saarland
7.554 Beiträge
 
Delphi 8 Professional
 
#8

AW: Aufruf abstrakter Methode führt zu Fehler

  Alt 13. Feb 2011, 11:36
Der Vorteil besteht darin, das man die Methoden implementieren muss.
@BUG : das ist kapitaler Denk-Bug. "implementieren" würde ich an dieser Stelle auf deutsch als "umsetzen" bezeichnen. Oder "mit Leben erfüllen". Abstrakte Methoden zeichnen sich aber genau dadurch aus, dass sie nicht konkret vorhanden sind. Sie sind lediglich deklariert. Was wiederum heisst : es wurde ein Name vergeben für etwas, das nicht vorhanden, besser gesagt noch nicht umgesetzt ist. Denkt man jetzt, die Methode wäre bereits "implementiert", die ist es aber nicht, dann kommt "abstrakter Fehler", sofern man die benutzen will.

Deshalb mein Vorschlag, die Methode als leeren Rumpf zur Verfügung zu stellen und nicht nur zu deklarieren. Unterschied ist : virtual; abstract und virtual; machen beide nichts, was nicht implementiert ist. Kommt "abstract" zusätzlich ins Spiel, dann wird wie gesagt, nichts gemacht, ausser zusätzlich eine Fehlermeldung zu produzieren.
Gruß
Hansa
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von BUG
BUG

Registriert seit: 4. Dez 2003
Ort: Cottbus
2.094 Beiträge
 
#9

AW: Aufruf abstrakter Methode führt zu Fehler

  Alt 13. Feb 2011, 11:46
Ich glaube, ich habe mich etwas schwammig ausgedrückt.
Denkt man jetzt, die Methode wäre bereits "implementiert", die ist es aber nicht, dann kommt "abstrakter Fehler", sofern man die benutzen will.
Das sehe ich als Vorteil. Leere Methoden sind nicht in allen Fällen korrekte Implementierungen für bestimmte Methoden.

Wenn ich einen abstrakten Fehler bekomme, habe ich dann die Wahl:
  1. die Methode "richtig" zu implementieren
  2. eine leere Methode zu erstellen und zu wissen, das irgendwas schief gehen kann
In beiden Fällen habe ich darüber nachgedacht, was ich tue.
Ohne abstract hätte ich nicht mitgekriegt, das überhaupt etwas schief laufen könnte.
Intellekt ist das Verstehen von Wissen. Verstehen ist der wahre Pfad zu Einsicht. Einsicht ist der Schlüssel zu allem.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#10

AW: Aufruf abstrakter Methode führt zu Fehler

  Alt 13. Feb 2011, 11:51
Ich glaube, ich habe mich etwas schwammig ausgedrückt.
Denkt man jetzt, die Methode wäre bereits "implementiert", die ist es aber nicht, dann kommt "abstrakter Fehler", sofern man die benutzen will.
Das sehe ich als Vorteil. Leere Methoden sind nicht in allen Fällen korrekte Implementierungen für bestimmte Methoden.

Wenn ich einen abstrakten Fehler bekomme, habe ich dann die Wahl:
  1. die Methode "richtig" zu implementieren
  2. eine leere Methode zu erstellen und zu wissen, das irgendwas schief gehen kann
In beiden Fällen habe ich darüber nachgedacht, was ich tue.
Ohne abstract hätte ich nicht mitgekriegt, das überhaupt etwas schief laufen könnte.
Genau so ist das
Eine Art Documentation by Design
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:32 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf