AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Sprachen und Entwicklungsumgebungen Sonstige Fragen zu Delphi Daten in HKEY_LOCAL_MACHINE ohne Adminrechte schreiben

Daten in HKEY_LOCAL_MACHINE ohne Adminrechte schreiben

Ein Thema von skyobserver · begonnen am 4. Mär 2011 · letzter Beitrag vom 8. Mär 2011
Antwort Antwort
Seite 2 von 3     12 3   
Benutzerbild von Luckie
Luckie
(Moderator)

Registriert seit: 29. Mai 2002
37.621 Beiträge
 
Delphi 2006 Professional
 
#11

AW: Daten in HKEY_LOCAL_MACHINE ohne Adminrechte schreiben

  Alt 6. Mär 2011, 15:10
Wenn Du das Kennwort im Code hast, egal ob verschlüsselt oder nicht, wird das ein Angreifer ohne große Probleme ausnutzen können.
Weil du musst das Passwort ja im Code mitliefern, um das eigentliche Passwort wieder zu entschlüsseln. Das ist ungefähr so, als wenn du den Türschlüssel unter die Fußmatte legst und einen Zettel an die Tür klebst auf dem steht: "Der Schlüssel liegt unter der Fußmatte."
Michael
Ein Teil meines Codes würde euch verunsichern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von skyobserver
skyobserver

Registriert seit: 18. Mai 2005
Ort: Ense
114 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#12

AW: Daten in HKEY_LOCAL_MACHINE ohne Adminrechte schreiben

  Alt 7. Mär 2011, 10:16
Zitat:
Das ist ungefähr so, als wenn du den Türschlüssel unter die Fußmatte legst und einen Zettel an die Tür klebst auf dem steht: "Der Schlüssel liegt unter der Fußmatte."
Ganz so schlimm ist es wohl nicht - das Kennwort steht ja nirgendwo unverschlüsselt rum.
Man müßte schon den Quellcode in die Finger bekommen um die Dekodierung, mit Hilfe des
Kodierten Kennworts und der Dekodier-Routine, durchzuführen.

Weiterhin würde man nicht das Passwort des Domänen-Administrators verwenden, sondern das
des lokalen Administratros des PCs. Sollte der unwarscheinliche Fall auftreten, daß ein
Hacker Zugang zu unseren Quellcodes bekommt, aus den über 1000 *.pas Dateien die richtige
findet und das Kennwort dekodiert kann er sich maximal an Client-PCs als Admin austoben.
Daten liegen bei uns nur auf Servern rum wofür Rechte in der Domäne notwendig wären...

Außerdem weiß der Hacker ja gar nicht, wo er suchen muß...da dürfte es einfacher sein eine
Sicherheitslücke im Windows zu finden und auszunutzen: z.B. Abbruch des Login-Scripts führt
zu lokalen Adminrechten...
Die größte Enttäuschung für einen Perfektionisten ist die Realität
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
38.586 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#13

AW: Daten in HKEY_LOCAL_MACHINE ohne Adminrechte schreiben

  Alt 7. Mär 2011, 10:40
Außerdem weiß der Hacker ja gar nicht, wo er suchen muß
Disassambler
Decompiler
Fremdprozess debugen
usw.

und schon weiß man was man braucht.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
generic

Registriert seit: 24. Mär 2004
Ort: bei Hannover
2.376 Beiträge
 
Delphi XE5 Professional
 
#14

AW: Daten in HKEY_LOCAL_MACHINE ohne Adminrechte schreiben

  Alt 7. Mär 2011, 11:08
Ich finde, dass ihr hier zwanghaft versucht das Sicherheitssystem von Windows auszuhebeln - was nicht gut ist.

Passwörter hinterlegen ist keine Lösung!


Zitat:
-Per GroupPolicy wird nicht gehen, da je nach installierter Datenbank-Client-Version
der ODBC-Eintrag etwas anders aussehen muss. Das Programm bzw. der Service muss erst
die Client-Version ermitteln und dann die entsprechenden Registry-Daten importieren...
Wer installiert die Datenbank?
Dazu sind doch sicherlich Adminrechte erforderlich!
Kann der Installationsprozess nicht die richtigen Werte konfigurieren?

Kannst du den Prozess genauer erklären?
Coding BOTT - Video Tutorials rund um das Programmieren - https://www.youtube.com/channel/UCUG...aXLclwO9qA-lzA
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von DelphiSecurity
DelphiSecurity

Registriert seit: 10. Jan 2011
170 Beiträge
 
Delphi XE Architect
 
#15

AW: Daten in HKEY_LOCAL_MACHINE ohne Adminrechte schreiben

  Alt 7. Mär 2011, 11:12
Wenn mal ein Eintrag fehlt, oder ein neuer dazu kommt, soll das Programm
diesen selbstständig per TRegistry oder Import einer *.Reg-Datei eintragen.
Dann muss man sich darum kümmern das keiner fehlt. Beim Installieren.
Und wenn etwas fehlt, führt man eine Reperatur-Anwendung aus. (Edit: Der Admin )
(C) DelphiSecurity 2011 | Delphi XE
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von skyobserver
skyobserver

Registriert seit: 18. Mai 2005
Ort: Ense
114 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#16

AW: Daten in HKEY_LOCAL_MACHINE ohne Adminrechte schreiben

  Alt 7. Mär 2011, 17:15
@himitsu:

Bei der Installation der PCs werden verschiedene DB-Clients aufgespielt
und hinterher per Hand die ODBC-Einträge erstellt. Da einige Versionen
der Clients im Umlauf sind kann ich nicht einfach eine *.reg hinterlegen,
da die Inhalte manchmal unterschiedlich sind.
Die Einträge werden natürlich unter System-DSN angelegt damit Sie hinterher
allen Benutzern zur Verfügung stehen...


@generic:

Zitat:
Dann muss man sich darum kümmern das keiner fehlt
Zu dumm von mir einfach keine Fehler machen und schon sind alle Probleme gegessen!
Spass beiseite: wir haben über 140 PCs im Werk - eine Handvoll Win2K, die meisten WinXP und
mittlerweile auch 10 Window7 Maschinen. Alle paar Tage kommt einer aus dem Leasing raus und
ein neuer muß hergerichtet werden. Es kommt leider hin und wieder vor, das mal ein Eintrag
vergessen oder fehlerhaft angelegt wird. Sorry - In unserem werk arbeiten noch Menschen!
Manchmal wird die DB-Client Version durch eine neuere ersetzt oder eine weitere hinzugefügt die
bis dahin nicht im Einsatz war. Bei jeder Änderung zu allen PCs auf dem Werksgelände latschen
und alle Einträge kontrollieren ist nicht praktikabel. Solange keine Notwendigkeit besteht,
bleibt (z.B.beim Erscheinen eines neuen DB-Clients) auf den alten Rechnern auch der alte
Client drauf. Jedenfalls solange es keine Probleme gibt...

Zitat:
Und wenn etwas fehlt, führt man eine Reperatur-Anwendung aus.
Dafür würde dann z.B. Nachts um 04:00 die EDV-Bereitschaft angerufen...ich
weiß ja nicht wie es mit euch ist - ICH LIEBE MEINE NACHTRUHE!

Daher besteht der Wunsch, das ein Programm beim Start seine Umgebung prüft und einfache Dinge
wie ODBC_Einträge selber anlegt...
Die größte Enttäuschung für einen Perfektionisten ist die Realität

Geändert von skyobserver ( 7. Mär 2011 um 17:23 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
jobo

Registriert seit: 29. Nov 2010
2.963 Beiträge
 
Delphi 2010 Enterprise
 
#17

AW: Daten in HKEY_LOCAL_MACHINE ohne Adminrechte schreiben

  Alt 7. Mär 2011, 18:15
Zitat:
Daher besteht der Wunsch, das ein Programm beim Start seine Umgebung prüft und einfache Dinge
wie ODBC_Einträge selber anlegt...
Wie schon geschrieben, eine User DSN oder Datei DSN steht unter voller Hoheit des Benutzers.
Wieso willst Du Dich damit quälen, System DSN einzutragen? Doch nicht um Speicherplatz zu sparen oder?
Gruß, Jo
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von skyobserver
skyobserver

Registriert seit: 18. Mai 2005
Ort: Ense
114 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#18

AW: Daten in HKEY_LOCAL_MACHINE ohne Adminrechte schreiben

  Alt 8. Mär 2011, 12:03
Nein, ich will keinen Speicherplatz sparen...

Mir ist klar, daß das ganze Sicherheitstechnisch nicht optimal ist!

Wichtige Stellen in unserem Betrieb arbeiten mit unseren Delphi-Programmen.
Ein längerer Ausfall an einer dieser Stellen kann zum Abstellen der davorliegenden
Produktionsbereiche führen, was zu finanziellen Verlusten in Form von
Produktionsausfall und Strafzahlungen bei verspäteten Lieferungen führt!

Registry-Einstellungen für diese Programme haben in Bereichen, welche der Kontrolle
des Benutzer unterliegen, nichts zu suchen! Betriebsrelevante Einstellungen gehören
imho in Bereiche in denen Benutzer keine Schreibrechte haben!
Und es gibt immer Fuckler die auf Nachtschicht an der Workstation herumspielen
und meinen man könne den PC doch noch optimieren...

Nicht alle Mitarbeiter unserer EDV sind Delphi-Programmierer und gleichermaßen
"Sattelfest" mit den nötigen Einstellungen der vielen Programme.
Ein fehlender Eintrag ist noch leicht als Fehler zu erkennen aber ein verstellter
Parameter kann selbst einen erfahrenen Admin eine lange Suche bescheren...

Ich habe selbst schon erlebt, wie eine Maschine für zwei Tage abgestellt wurde
weil jemand auf einer Workstation mit englischem Bestriebssystem die Ländereinstellungen
von "Englisch" auf "Deutsch" umgestellt hat. Der Bediener hat sich nichts dabei
gedacht: Immerhin hat jeder Benutzer das recht seine Oberfläche anzupassen
und schließlich ist man ja hier in Deutschland...
Dummerweise funktionierte nachher in der Betriebssoftware der Maschine die Konvertierung
von Zahlen und Datumsformaten nicht mehr, weil sich das Zeichen für Dezimal- und
Tausender-Trennung geändert hatten. Der Programmierer (von einer Fremdfirma) hatte
versäumt die Zahl- und Datum-Behandlung Threadsicher zu programmieren damit unabhängig
von den Benutzereinstellungen im Bereich Ländereinstellungen immer das gleiche Ergebnis
herauskommt (Stichwort StrToDate/FormatSettings). Wir konnten den Grund des Fehlers in
der fremden Software nicht ausmachen, und selbst der Programmierer den wir erst am nächsten
Tag erreichen konnten brauchte eine ganze Weile.

Microsoft's Konzept von Sicherheit und Individuellen Einstellungen steht hier in einem
gewissen Konflikt mit der Praxis und der erforderlichen Betriebssicherheit. Hier muß
ich der Betriebssicherheit klar den Vorrang geben.

Mal ehrlich: Wer läßt sich Nachts rausklingeln, sucht nach einem Fehler (was halb
im Schlaf schon mal deutlich länger dauert) und meldet sich dann auf einem System als
Administrator an um Einstellungen vorzunehmen, wenn es auch in weniger als einer Sekunde
(mit vertretbarem Risiko) automatisch geht?
Die größte Enttäuschung für einen Perfektionisten ist die Realität
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
38.586 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#19

AW: Daten in HKEY_LOCAL_MACHINE ohne Adminrechte schreiben

  Alt 8. Mär 2011, 12:26
Threadsicher hat absolut nichts mit unabhängig von den Benutzereinstellungen zu tun.

Wenn Zahlen umkodiert werden sollen, welche festen Definitionen unterliegen, dann müssen auch feste Umkodierungsparameter verwendet werden und nicht irgendwelche systemanhängigen Benutzereinstellungen.

PS: Delphi-Referenz durchsuchenStrToTime und Co. bieten auch ein FormatSettings, wo man die nötigen Werte angeben kann.


Du willst also erreichen, daß Einstellungen im Benutzerkontext von der Anwendung geändert werden können,
aber gleichzeitig dem Benutzer dieses verbieten ... geht nicht, da es ja in seinem Kontext erlaubt ist.
> Die Anwendung mit Admin-Rechten zu starten wird wohl nicht möglich sein, also entweder die Einstellungen liegen im Zugriffsbereich des Benutzers und der der Benutzer kann es ändern oder es liegt nicht in seinem Zuständigkeitsbereich und Er + das Programm kann es nicht ändern.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu ( 8. Mär 2011 um 12:29 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.658 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#20

AW: Daten in HKEY_LOCAL_MACHINE ohne Adminrechte schreiben

  Alt 8. Mär 2011, 12:34
Hab ich was übersehen?
Was spricht denn dagegen, dem Benutzer die Schreibrechte auf
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\ODBC
zu geben?

Da kann man sich die ganze Service / Passwort Hampelei ersparen.

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:42 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf