AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Delphi-PRAXiS - Lounge Klatsch und Tratsch Elektronik mit digitalen und analogen I/O und Display u.ä.

Elektronik mit digitalen und analogen I/O und Display u.ä.

Ein Thema von Matze · begonnen am 28. Mär 2011 · letzter Beitrag vom 30. Mär 2011
Antwort Antwort
Seite 3 von 3     123
WM_CLOSE

Registriert seit: 12. Mai 2010
Ort: königsbronn
398 Beiträge
 
RAD-Studio 2009 Pro
 
#21

AW: Elektronik mit digitalen und analogen I/O und Display u.ä.

  Alt 29. Mär 2011, 06:50
hm, vielleicht ist es tatsächlich etwas aufwändig, das Timing mit AVR8 hinzukriegen.

Man könnte überlegen, ob man auf ein ARM-Board umsteigt. Und zwar mit von Neumann Architektur, dann kann man beliebige Kompillate z.B. von einer SD-Karte ausführen ohne den µC kaputzuflashen. Das wird etwas Teurer und man braucht erst recht etwas externe IOs, aber das ist eine skalierbare Umgebung wie der PC.
PS: Ich würde ein fertiges ARM-Board einem Eigenbau vorziehen, da es dann doch komplizierter ist als ein 8-Bitter.


Das mit dem ATmega hat übrigens schon jemand gemacht. Es ist eben ein gewisser Aufwand, das so zu optimieren, dass man mit 50Hz noch messen kann
  Mit Zitat antworten Zitat
Robotiker
(Gast)

n/a Beiträge
 
#22

AW: Elektronik mit digitalen und analogen I/O und Display u.ä.

  Alt 29. Mär 2011, 07:37
Der Knackpunkt ist meiner Meinung nach die Scriptsprache (die kostet viel Rechenleistung) und die Forderung sie auf dem Gerät editieren zu können (das macht das Programm komplex).

Lässt man das weg und stöpselt zum Ändern des Scripts einen Laptop über USB an, kann man die ganze Geschichte mit ein paar Komponenten erschlagen.

Beispiel:

Man nehme eine Conrad C-Control Mega128 mit Project-Board (nicht Application Board), dazu aus gleichem Hause den RS232-USB Konverter und das SD-Karten Interface. Alles zusammen knapp 100 Euro. Die Programmiersoftware gibts kostenlos zum Download und kann eine Art VB-Script, ein abgespecktes C und Assembler. Im Controller läuft ein vorinstallierter Bytecodeinterpreter.

Auf dem Board ist eine halbe Europakarte als Lochraster frei, da kann man die 24 V und 4..20 mA Interfaces verbauen.

Optimal wären dazu eine Tastatur und ein Display mit I2C-Bus, ansonsten muss man schauen, ob noch genug Ports frei wären, um etwas anderes anzuschliessen.


Ansonsten bleibe ich bei meiner Analyse: Bis auf die Scriptsprache ist das gewünschte Teil nichts anderes als eine SPS. Die ganze Hardware und die zyklische Programmausführung kauft man da gleich mit, Modelle mit Display, die auf Speicherkarten schreiben können, gibt es da auch. Auch hier gilt: Will man auf dem System eine eigene Scriptsprache implementieren, muss man bei Prozessor, Speicherplatz und Programmierfähigkeit ein paar Stufen höher greifen ...
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Matze
Matze
(Co-Admin)

Registriert seit: 7. Jul 2003
Ort: Schwabenländle
14.987 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#23

AW: Elektronik mit digitalen und analogen I/O und Display u.ä.

  Alt 29. Mär 2011, 19:40
Hallo,

konfigurierbar müssen die Programme sein. Der Ablauf selbst ist jedoch immer sehr ähnlich.
Ich denke, dass ich das auch ohne Skriptsprache hinbekommen kann. Nur konfigurieren (Messzeiten, ...) muss sein und zwar so, dass das auch gespeichert wird. Evtl. auf der genannten Speicherkarte.

Wenn das mit einem Etmel-MC geht, wäre das praktisch, da ich damit schon gearbeitet habe.
Die Skriptsprache ist für mich doch etwas zu komplex.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von BUG
BUG

Registriert seit: 4. Dez 2003
Ort: Cottbus
2.094 Beiträge
 
#24

AW: Elektronik mit digitalen und analogen I/O und Display u.ä.

  Alt 30. Mär 2011, 03:37
Wenn das mit einem Etmel-MC geht, wäre das praktisch, da ich damit schon gearbeitet habe.
Atmel?

Da "Skriptsprache" gesagt wurde und bei Lua angeblich bei jedem Feature überlegt wird, ob es auch auf einer Mikrowelle laufen würde, habe ich mal danach gesucht:

Bei Google suchenLua on Atmel http://www.eluaproject.net/

Keine Ahnung wie gut das funktioniert, aber vom kurzen Überfliegen her sieht es ganz cool aus.
Intellekt ist das Verstehen von Wissen. Verstehen ist der wahre Pfad zu Einsicht. Einsicht ist der Schlüssel zu allem.

Geändert von BUG (30. Mär 2011 um 03:43 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von mschaefer
mschaefer

Registriert seit: 4. Feb 2003
Ort: Hannover
1.999 Beiträge
 
Delphi XE3 Enterprise
 
#25

AW: Elektronik mit digitalen und analogen I/O und Display u.ä.

  Alt 30. Mär 2011, 08:29
Wie wäre es damit: 32 Bit E/A SPS
Martin Schaefer
  Mit Zitat antworten Zitat
Robotiker
(Gast)

n/a Beiträge
 
#26

AW: Elektronik mit digitalen und analogen I/O und Display u.ä.

  Alt 30. Mär 2011, 08:53
Diese China-Dinger werden in den nächsten Jahren den Markt ganz schön umkrempeln. Verglichen mit den Platzhirschen sind die teilweise spottbillig.

Hat hier schon jemand so was benutzt ? Zumindest bei dem Teil in dem Link sieht es aber mit Analog-IO und Ethernet schlecht aus.

Mit anderen asiatischen Steuerungen (Mitsubishi) habe ich in Kombination mit PC-Anwendungen sehr gute Erfahrungen gemacht. Nur kostet die Programmiersoftware etwa so viel wie ein Delphi Professional, deshalb dürfte das hier wohl ausscheiden:
http://www.mitsubishi-automation.de/...tplc_FX3U.html
http://www.mitsubishi-automation.de/...plc_FX3UC.html

Bei den größeren Geschwistern davon gibt es auch Module worauf VwWorks oder Windows Emdedded laufen, da wäre auch das Scripting kein Problem, auf der Windows Version laufen auch Delphi Programme.
  Mit Zitat antworten Zitat
spstiger

Registriert seit: 30. Mär 2011
 
#27

AW: Elektronik mit digitalen und analogen I/O und Display u.ä.

  Alt 30. Mär 2011, 22:01
Hallo Matze,

ich glaube eine SPS ist tatsächlich das richtige für dich. Die Thinget XC3-32 kannst du problemlos mit 4 .. 20 mA Modulen erweitern und auch eine Ethernet-Karte ist verfügbar. Und du kannst die SPS sogar mit C-Blöcken programmieren, eine Datenerfassung ist schon auf SPS-Ebene möglich.

Als Display empfehle ich dir dieses 4" Touchpanel von Kinco. Damit kannst du problemlos Datalogging betreiben und die Dateien sogar als CSV exportieren. Das Touchpanel gibt es auch mit Funktionstasten. Alternativ ist auch dieses 7" HMI mit Ethernet geeignet. Die Programmiersoftware ist für beide Geräte völlig kostenfrei und als Download verfügbar. Automatisierungstechnik ist dafür ausgelegt, lange Zeit zu funktionieren und auch Ersatzteile oder kompatible Geräte sind lange verfügbar.

Ich helfe dir gern mit Proof-of-concept-Programmen bei der Programmierung, schreib mir einfach an support@spstiger.de.

Viele Grüße

Steffen
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:52 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf