AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Projekte VPHD - Virtual private hard-disc

VPHD - Virtual private hard-disc

Ein Thema von olee · begonnen am 3. Jan 2012 · letzter Beitrag vom 23. Aug 2015
Antwort Antwort
Seite 1 von 6  1 23     Letzte » 
Benutzerbild von olee
olee
Registriert seit: 16. Feb 2008
Hallöchen alle zusammen!

Habe mich lange Zeit nicht hier im Forum blicken lassen, da ich in letzter Zeit leider zu viel mit Uni (und zocken xD) zu tun hatte.
Aber ich dachte mir, dass ich das mal endlich hinter mich bringen sollte.
Naja lange Rede kurzer Sinn:

Ich möchte euch hier mein neustes (altes) Projekt VPHD vorstellen.

Bei diesem Tool handelt es sich wie der Name schon ausdrückt um eine art Archiv für Dateien zur sicheren Aufbewahrung.
Der große Unterschied und auch Vorteil dieses Programms im Gegensatz zu normalen verschlüsselten Archiven wie WinRar, 7zip und Co. ist, dass dieses Format auf sehr große Datenmengen und vor allem das häufig Hinzufügen, Löschen und Ändern von Daten ausgelegt ist.
Übliche Archive müssen bei jeder Veränderung des Inhaltes neu geschrieben werden, was bei einer Änderung einer kleinen Datei in einem etwa 2 GB dann schon mal so 10 minuten dauern kann.

Das Format von VPHD hingegen verhält sich, wie der Name schon sagt, mehr wie ein Dateisystem.
Der Vorteil ist, dass das Hinzufügen, Löschen und Ändern von Dateien nur so lange dauert, wie das schreiben eben dieser einen Datei.
Beim Löschen wird demnach nicht mehr gemacht als im Dateiindex des Containers der Speicherbereich der Datei als Frei markiert, ähnlich einer normalen Festplatte.
Diese Lücken werden dann nach und nach durch Hinzufügen neuer Dateien und eine einfache Optimierung nach und nach wieder gefüllt.

Die wichtigste Funktion von VPHD liegt jedoch in der (optionalen) Verschlüsselung von Containern.
Damit lassen sich beliebige Dateien in einem passwort-geschütztem Container aufbewahren, welcher sich jedoch ohne großen Aufwand schnell auslesen lässt.

Hier eine kleine Zusammenfassung der Features des Programms:
  • Einfaches Hinzufügen / Extrahieren von Dateien per Drag'n'Drop
  • Es lassen sich wahlweise verschlüsselte oder unverschlüsselte Container anlegen
  • Archive lassen sich in eine ausführbare Anwendung umwandeln, wodurch sich die Daten von überall her lesen lassen
    (Nur das Verändern in diesem Format geht noch nicht so einfach)
  • Das Programm ist (bisher) in Deutsch und Englisch verfügbar (ja nach Systemeinstellung)

Mit freundliche Grüßen
Björn Zeutzheim


PS: Hier die direkten Download-Links:
VPHD Setup (916 KB)
VPHD mit Sourcen (1.454 KB)
Codename: Performancepumpe

Geändert von olee (28. Jun 2015 um 01:40 Uhr)
 
Benutzerbild von implementation
implementation

 
FreePascal / Lazarus
 
#2
  Alt 3. Jan 2012, 15:58
Nettes Projekt, erinnert mich an Bei Google suchenEncFS und Bei Google suchenTruecrypt.

Welche Verschlüsselungsmethoden stehen denn zur Verfügung? EncFS und Truecrypt unterstützen ausschließlich symmetrische, du könntest sie evtl. schlagen, indem du daneben auch asymmetrische (auch wenn das bei diesen Datenmengen sehr unperformant ist) oder Hybridverschlüsselung anbötest.
Zitat:
Archive lassen sich in eine ausführbare Anwendung umwandeln
Das ist natürlich eine nette Idee!
Zitat:
wodurch sich die Daten von überall her lesen lassen
... während ich das erst bewiesen haben will. Es gibt noch Plattformen weiter fern von Win/i386. EncFS und Truecrypt unterstützen sehr viel mehr


DISCLAIMER:
Die Hinweise auf EncFS und Truecrypt sind nicht zum schlechtmachen gemeint, sondern mehr als Tipp zur Orientierung.
Weiterhin habe ich dein Programm bisher noch nicht getestet (bin nicht zuhause), sondern dies ist nur, was mir zur Beschreibung einfällt.
Marvin
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von olee
olee

 
Turbo Delphi für Win32
 
#3
  Alt 3. Jan 2012, 16:06
TrueCrypt kenne ich und mein Programm bessert genau einen Nachteil davon aus:
TrueCrypt benötigt einen Treiber um das Dateisystem als Laufwerk Einzubinden.
Daraus folgt aber auch, dass es zum Ausführen (bzw. zur Installation) Administrator-Rechte benötigt.

Mein Format ist mehr auf Portabilität ausgelegt, da es sich immer und überall auslesen lässt, ohne dass Administrator-Rechte nötig wären.

Zitat:
...du könntest sie evtl. schlagen, indem du daneben auch asymmetrische (auch wenn das bei diesen Datenmengen sehr unperformant ist)
Asymmetrische Verschlüsselung lässt sich leider nicht für Archive umsetzen. Ich habe über das ganze Thema schon einmal mit einem Freund diskutiert und wir sind zu dem Schluss gekommen, dass es

a) Nicht wirklich einen Sinnvollen Anwendungszweck dafür gäbe (außer der Befriedigung des eigenen Ehrgeizes ^^)
b) Viel viel viel zu langsam wäre
c) Ein Hybrid-Verfahren wäre nicht mehr wirklich Sicher (es ließen sich über Tricks die Daten des Archives manipulieren)

Zitat:
Es gibt noch Plattformen weiter fern von Win/i386
Wenn Interesse bestehen würde, würde ich einen Port (wohl Freepascal - bzw auch eine ganz andere Programmiersprache) in Erwägung ziehen. Aber ich denke VPHD sollte auch Problemlos mit Wine unter Linux laufen (auch wenn ich es NOCH nicht probiert habe).
Björn Zeutzheim
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von olee
olee

 
Turbo Delphi für Win32
 
#4
  Alt 3. Jan 2012, 16:16
Zitat:
Welche Verschlüsselungsmethoden stehen denn zur Verfügung?
Momentan ausschließlich RC4. Aber wenn man ein sicheres Verfahren hat, sehe ich keinen Großen Sinn darin, andere zu Implementieren (außer der Verwirrung des Users).
Jedoch ist intern im Format die Möglichkeit vorhanden, andere Verschlüsselungen zu verwenden. Sie müssten lediglich implementiert werden.

EDIT:
Ich habe gerade die Möglichkeit von Backups mit EncFS gelesen.
Das wäre bei meinem Format auch gut Möglich - wenn Interesse besteht, kann ich dies implementieren!
Björn Zeutzheim

Geändert von olee ( 3. Jan 2012 um 16:19 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
neo4a

 
Delphi XE2 Architect
 
#5
  Alt 3. Jan 2012, 19:24
Hallo Björn,

mir gefällt die Umsetzung des Konzepts sehr gut, insbesondere was die treiberlose Einbindung angeht. Planst Du eine API (in Form einer DLL) für die Einbindung z.B. in Delphi-Programme, so dass man ggf. mit einem virtuellem Filesystem arbeiten könnte?

Mir fällt da spontan BoxedApp ein. Das ist ja ein kommerzielles Angebot, was es z.B. auch ermöglicht, DLL, ActiveX- Komponenten in die Exe einzubinden und zur Laufzeit so zu benutzen, als wären sie im tatsächlichen Filesystem vorhanden. Es geht mir gar nicht um die Exe-Einbindung, sondern um den treiberlosen Container-Zugriff.

Ansonsten habe ich noch Kleinigkeiten wie:
- Der Graph-Bereich lässt sich nicht mehr per Knopfdruck/F3 einblenden, wenn er zuvor manuell minimiert wurde.
- Die Icons sind für das Menü zu groß und kollidieren teilweise mit der Beschriftung.
- Es macht mir Mühe mich zu erinnern, wann wir zuletzt Win-Programme mit Strg-Q geschlossen haben . Das System-Menü schlägt ja auch Alt+F4 vor.
Andreas
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Luckie
Luckie

 
Delphi 2006 Professional
 
#6
  Alt 3. Jan 2012, 19:40
Sehr schönes Programm. Gut geeignet für den USB-Stick. Aber kann man das auch irgendwie automatisieren? Ich habe mit eine Batch-Datei geschrieben, die alle meine Dateien, die ins Backup sollen in ein verschlüsseltes 7-Zip Archiv auf dem USB-Stick legt. So lange sich deine Software nicht so automatisieren lässt, kann ich sie leider nicht gebrauchen.

Warum wird die Archivdatei nicht kleiner, wenn ich eine Datei rauslösche?

Das Fenster sollte sich in der Mitte des Monitors öffnen. Und schön wäre es, wenn es nicht gleich so groß wäre. Bzw. sich Größe und Position merken würde.
Michael

Geändert von Luckie ( 3. Jan 2012 um 19:44 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
neo4a

 
Delphi XE2 Architect
 
#7
  Alt 3. Jan 2012, 19:57
Warum wird die Archivdatei nicht kleiner, wenn ich eine Datei rauslösche?
Na weil der Platz nur zur Wiederverwendung frei gegeben wird. Aber schick wäre es schon, würde die nächste Script- und/oder Kommandozeilenvariante eine Option zum Komprimieren bieten
Andreas
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Luckie
Luckie

 
Delphi 2006 Professional
 
#8
  Alt 3. Jan 2012, 19:59
Ja, aber trotzdem wäre es schön, wenn es schon nicht automatisch geht, dass man die Dateigröße der tatsächlichen Größe der enthaltenen Dateien anpassen könnte.
Michael
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Coffeecoder
Coffeecoder

 
Delphi 6 Enterprise
 
#9
  Alt 3. Jan 2012, 20:21
Hey,

Cooles Tool! Wie bereits erwähnt ideal für Dateien auf einem USB-Stick zu hinterlegen.
Muss auf dem anderen Rechner (z.b. Arbeitsrechner) dein Tool auch installiert sein um die Archivdatei zu öffnen? Ich schätze mal ja.

Das Programm kann ich gut gebrauchen. Top
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von olee
olee

 
Turbo Delphi für Win32
 
#10
  Alt 3. Jan 2012, 20:24
Die Datei wird kleiner - aber nicht immer.
Es ist intern ein Defragmentierungsalgorithmus vorhanden, welcher die Datei wieder verkleinert.
Dieser wird aber (wenn ich mich recht erinnere) nur zu gegebenem Anlass ausgeführt.

Den Ansatz einer Bibliothek habe ich auch im Sinn gehabt, aber der Gedanke ist irgendwie etwas in Vergessenheit geraten...

Ich werde mich demnächst mal darum kümmern.

Zitat:
Die Icons sind für das Menü zu groß und kollidieren teilweise mit der Beschriftung.
Da wüsste ich auch gerne mal wie man die Menüs anpassen kann, damit sie zu der Größe der Icons passen.

Zitat:
Aber kann man das auch irgendwie automatisieren?
Ich werde mich dann darum kümmern eine Kommandozeile in das Programm einzubauen (wenn ich nicht sogar schon habe... hab ich? ^^)

Zitat:
Muss auf dem anderen Rechner (z.b. Arbeitsrechner) dein Tool auch installiert sein um die Archivdatei zu öffnen?
Nein, man benötigt nur eine Kopie der Anwendung (also portabel) oder man speichert das Archiv im Anwendungsformat (welches sich dann aber nicht mehr so leicht modifizieren lässt)

MFG
Björn
Björn Zeutzheim
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:47 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf