AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Lösungsweg für Denkaufgabe

Ein Thema von x000x · begonnen am 10. Feb 2012 · letzter Beitrag vom 11. Feb 2012
Antwort Antwort
Seite 2 von 2     12
Benutzerbild von sx2008
sx2008

Registriert seit: 16. Feb 2008
Ort: Baden-Württemberg
2.332 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#11

AW: Lösungsweg für Denkaufgabe

  Alt 11. Feb 2012, 12:48
ich war der Meinung, dass es hierbei einen mathemetischen "Trick" gibt.
Es geht nur Brute Force; man könnte aber darauf achten dass zuerst wahrscheinliche Kombinationen von Operatoren getestet werden um möglichst schnell eine Lösung zu finden.
Zwei oder mehr gleiche Operatoren hintereinander würde ich als unwahrscheinlich bezeichnen.
Die Reihenfolge wie ein Operator getestet wird hängt also vom Vorgängeroperator ab.
Delphi-Quellcode:
function CalcNextOperators(previousOp:char):string;
begin
  case preOp of
    '+': Result := '-*/+';
    '-': Result := '+*/-';
    '*': Result := '+-/*';
    '/': Result := '+-*/;
else
Result :=
'+-*/';
end;
end;
Ausserdem kann man Divisionen ausschliesen bei denen ein ganzzahliger Rest übrigbleiben würde.
Jede Division, die man ausschliesen kann, reduziert die Anzahl der Tests um den Faktor 3/4.
Bei deinem Beispiel wäre nur 8 /4 möglich; also kann man 3 Divisionen ausschliesen.

Geändert von sx2008 (11. Feb 2012 um 12:54 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Popov
(Gast)

n/a Beiträge
 
#12

AW: Lösungsweg für Denkaufgabe

  Alt 11. Feb 2012, 13:43
Einfach geht nicht, trotz Brute Force, denn das kleine Beispiel ist zwar ok, beachtet aber kein Punkt vor Strich. Deshalb führt es nicht zum Erfolg. Letztendlich kommt man um einem Mathparser der die Komplettformel richtig berechnet nicht herum.

Delphi-Quellcode:
procedure TForm1.Button1Click(Sender: TObject);
  function r(x, y: Double; z: Char): Double;
  begin
    case z of
    '+': Result := x + y;
    '-': Result := x - y;
    '*': Result := x * y;
    '/': Result := x / y;
    else
      Result := x;
    end;
  end;

const
  o = '+-*/';
var
  a, b, c, d: Char;
begin
  repeat
    a := o[Random(4) + 1];
    b := o[Random(4) + 1];
    c := o[Random(4) + 1];
    d := o[Random(4) + 1];
  until r(r(r(r(7, 5, a), 3, b), 8, c), 4, d) = 31;

  ShowMessage(a+b+c+d);
end; //7 5 3 8 4 = 31
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von ConnorMcLeod
ConnorMcLeod
Online

Registriert seit: 13. Okt 2010
Ort: Bayern
440 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#13

AW: Lösungsweg für Denkaufgabe

  Alt 11. Feb 2012, 13:57
Mir würde da eine Systematik anstatt des <Random> besser gefallen
Nr.1 Delphi-Tool: [F7]
  Mit Zitat antworten Zitat
Popov
(Gast)

n/a Beiträge
 
#14

AW: Lösungsweg für Denkaufgabe

  Alt 11. Feb 2012, 14:11
a.) ist letztendlich egal, denn irgendwann kommt alles dran
b.) wäre mehr Schreibarbeit im Quellcode gewesen
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Valle
Valle

Registriert seit: 26. Dez 2005
Ort: Karlsruhe
1.223 Beiträge
 
#15

AW: Lösungsweg für Denkaufgabe

  Alt 11. Feb 2012, 14:42
Einfach geht nicht, trotz Brute Force, denn das kleine Beispiel ist zwar ok, beachtet aber kein Punkt vor Strich. Deshalb führt es nicht zum Erfolg. Letztendlich kommt man um einem Mathparser der die Komplettformel richtig berechnet nicht herum.
Delphi ist dafür auch wirklich nicht geeignet.

Prolog auch nicht, mMn. Lösung in Python, hat ca. 2 Minuten gedauert.

Code:
e = 31
s = ["7.0", "5.0", "3.0", "8.0", "4.0"]
o = [" + ", " - ", " * ", " / "]

for a in o:
    for b in o:
        for c in o:
            for d in o:
                t = s[0] + a + s[1] + b + s[2] + c + s[3] + d + s[4]
                if eval(t) == e:
                    print t.replace(".0", "") + " = " + str(e)
Liebe Grüße,
Valentin
Valentin Voigt
BOFH excuse #423: „It's not RFC-822 compliant.“
Mein total langweiliger Blog
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
40.509 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#16

AW: Lösungsweg für Denkaufgabe

  Alt 11. Feb 2012, 14:53
Um sich das Problem genauer anzuschauen, fehlen einige Informationen:
  • welche Zahlen sind erlaubt
  • welche Operatoren sind erlaubt
  • was ist die Operatorenrangfolge

Das Problem sieht imho (<- hab aber keine Ahnung) schwer aus, vielleicht schafft es ja jemand zu zeigen, das es NP-vollständig ist (oder eben nicht)
Wobei da ja alles implizit erwähnt wurde.

Zitat:
welche Zahlen sind erlaubt
Die sind doch vorgegeben, samt ihrer Reihenfolge

Zitat:
welche Operatoren sind erlaubt
+ - * / wäre ja normal
Wenn du hart drauf bist, dann kannst'e es auch gerne mit Potenzen und Wurzeln rumspielen und noch ein zusätzliches - (negieren) der Werte

Zitat:
was ist die Operatorenrangfolge
Normale Matheregeln, wenn nix anderes erwähnt ist?
Und da nur die Operatoren fehlen, sind alle Klammern vorhanden, bzw. es gibt keine.



Theoretisch müßte man doch den Formelparser der neuen XE2-LiveBindings nutzen können?
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
my Delphi wish list
  Mit Zitat antworten Zitat
Amateurprofi

Registriert seit: 17. Nov 2005
Ort: Hamburg
963 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#17

AW: Lösungsweg für Denkaufgabe

  Alt 11. Feb 2012, 16:24
Ich hab mal was zusammengefrickelt.
Etwas umständlich das Ganze, weil ich den größten Teil aus einem Parserprogramm übernommen habe.
Es scheint aber zu funktionieren und auch mit angemessener Laufzeit.

Wie gehts?
1) In das Editfeld die Aufgabe eingeben, wie in #1 gezeigt, also z.B. 7 5 3 8 4 = 31
2) Start klicken.
Angehängte Dateien
Dateityp: zip Test.zip (1,48 MB, 10x aufgerufen)
Gruß, Klaus
Die Titanic wurde von Profis gebaut,
die Arche Noah von einem Amateur.
... Und dieser Beitrag vom Amateurprofi....
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:16 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf