AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Komplettes Formular speichern/laden

Ein Thema von Cind12 · begonnen am 30. Mai 2012 · letzter Beitrag vom 30. Mai 2012
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   
Cind12

Registriert seit: 30. Mai 2012
5 Beiträge
 
#1

Komplettes Formular speichern/laden

  Alt 30. Mai 2012, 14:52
Hi,

Ich habe ein Formular Form1, das in einem PageControl mit 11 Seiten über hundert Objekte besitzt.
Ich will von fast jedem dieser Objekte mehrere Eigenschaften in eine Datei speichern.

Deshalb habe ich mich dagegen entschieden jede wichtige Eigenschaft einzeln in einen Stream zu schicken. Stadtdessen will ich das gesamte Formular mit WriteComponent und ReadComponent über ein FileStream speichern und laden.

Ich weiß, dass dies wenig elegant ist, viel Speicher- und Ladezeit und Speicherplatz beansprucht. Allerdings wäre der Quellcode bei jeder Alternative die mir einfällt riesig. (es müsste ja von jedem Objekt jede zu speichernde Eigenschaft behandelt werden)

Ich habe bereits zwei Prozeduren zum Laden und Speichern geschrieben:

Delphi-Quellcode:
//Speichert Formular in Datei
procedure TForm1.Speichern1Click(Sender: TObject);
var Stream:TFileStream;
begin
//Eine TSaveDialog-Komponente wird erschaffen und gibt den Pfad vor
  SaveDialog1 := TSaveDialog.Create(self);
  if SaveDialog1.Execute then
  begin
    //Die TFileStream-Komponente wird erschaffen und versucht das Formular in eine Datei zu schreiben
    Stream := TFileStream.Create(SaveDialog1.FileName, fmCreate);
    try
      Stream.Position := 0;
      Stream.WriteComponent(Form1);
    finally
      Stream.free;
    end;
  end;
end;
Diese Prozedur scheint zu funktionieren, die Datei ist nach dem Speichervorgang am gewünschten Pfad zu finden.

Delphi-Quellcode:
//Lädt Formular aus Datei
procedure TForm1.Laden1Click(Sender: TObject);
var Stream : TFileStream;
begin
  //Eine TOpenDialog-Komponente wird erschaffen und gibt den Pfad zur zu ladenden Datei an
  OpenDialog1 := TOpenDialog.Create(self);
  if OpenDialog1.Execute then
  begin
    //Falls die Datei existiert wird die TFileStream-Komponente erschaffen
    if not FileExists(OpenDialog1.Filename) then exit;
    Stream := TFileStream.Create(OpenDialog1.FileName, fmOpenRead);
    try
    //Das Formular Form1 wird aus der Datei gelesen
      Stream.Position := 0;
      Form1 := Stream.ReadComponent(Form1) as TForm1;
    finally
      Stream.Free;
    end;
  end;
end;

Das Laden funktioniert nicht. Mit dem Fehler "A Component named [name] already exists" bricht das Programm ab.
[name] entspricht dabei der ersten Komponente von Form1, in dem Fall die PageControl1 : TPageControl Komponente.

Das die Komponente bereits existiert ist klar, sie soll jedoch mit der in der Datei gespeicherten Komponente überschrieben werden, um deren gespeicherte Eigenschaften zu übernehmen. Ich weiß jedoch nicht, wie ich dem Programm diese Überschreibung klarmachen kann.

Ich habe bereits viel gesucht und in diesem Forum einige ähnliche Probleme gefunden, jedoch ist mein Problem sehr konkret und dieser konkrete Fall ist bisher noch nicht aufgetaucht.

Ich hoffe ihr könnt mir entweder erklären, wie ich es schaffe das gesamte Formular, samt all seiner Unterkomponenten und deren Eigenschaften aus der Datei überschreibend zu lesen, oder mir eine Möglichkeit aufzeigen, viele Eigenschaften vieler Komponenten mit wenig Quelltext zu speichern und zu laden.

Mit freundlichen Grüßen
Cind12
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von implementation
implementation

Registriert seit: 5. Mai 2008
940 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#2

AW: Komplettes Formular speichern/laden

  Alt 30. Mai 2012, 15:01
Das Laden funktioniert nicht. Mit dem Fehler "A Component named [name] already exists" bricht das Programm ab.
[name] entspricht dabei der ersten Komponente von Form1, in dem Fall die PageControl1 : TPageControl Komponente.

Das die Komponente bereits existiert ist klar, sie soll jedoch mit der in der Datei gespeicherten Komponente überschrieben werden, um deren gespeicherte Eigenschaften zu übernehmen. Ich weiß jedoch nicht, wie ich dem Programm diese Überschreibung klarmachen kann.

Ich habe bereits viel gesucht und in diesem Forum einige ähnliche Probleme gefunden, jedoch ist mein Problem sehr konkret und dieser konkrete Fall ist bisher noch nicht aufgetaucht.

Ich hoffe ihr könnt mir entweder erklären, wie ich es schaffe das gesamte Formular, samt all seiner Unterkomponenten und deren Eigenschaften aus der Datei überschreibend zu lesen, oder mir eine Möglichkeit aufzeigen, viele Eigenschaften vieler Komponenten mit wenig Quelltext zu speichern und zu laden.
Hallo,

zu dem Zeitpunkt, an dem du das Form lädst, existiert das alte noch. Nun könnte man überlegen, dies vielleicht einfach vorher freizugeben, aber schön wäre es nicht, da du der Methode das Self unter den Füßen wegreißen würdest. Du solltest daher lieber schauen, ob es nicht noch andere Möglichkeiten gibt, die bestehende Instanz einfach daraus ihre Daten bekommen zu lassen, statt eine neue zu erzeugen und die alte dadurch zu setzen.
  Mit Zitat antworten Zitat
Cind12

Registriert seit: 30. Mai 2012
5 Beiträge
 
#3

AW: Komplettes Formular speichern/laden

  Alt 30. Mai 2012, 15:07
Hi,

danke für die schnelle Antwort!

Ich habe mir etwas ähnliches bereits gedacht, komischerweise bekomme ich die Fehlermeldung auch dann, wenn ich lokal für die Ladeprozedur ein neues Formular deklariere und dieses direkt aus dem Stream erschaffe:

Delphi-Quellcode:
procedure TForm1.Laden1Click(Sender: TObject);
var Stream : TFileStream; Form_neu : TForm1;
begin
  OpenDialog1 := TOpenDialog.Create(self);
  if OpenDialog1.Execute then
  begin
    if not FileExists(OpenDialog1.Filename) then exit;
    Stream := TFileStream.Create(OpenDialog1.FileName, fmOpenRead);
    try
      Stream.Position := 0;
      Form_neu := TForm1.Create(Stream.ReadComponent(Form1) as TForm1);
    finally
      Stream.Free;
    end;
  end;
end;
Wieder bricht es mit der Fehlermeldung "A Component named [name] already exists" ab. Ich bekomme die Daten also in gar kein Formular des Typs TForm1 geladen.

mit freundlichen Grüßen
Cind12
  Mit Zitat antworten Zitat
Popov
(Gast)

n/a Beiträge
 
#4

AW: Komplettes Formular speichern/laden

  Alt 30. Mai 2012, 15:09
Die Idee an sich ist nicht schlecht, aber wie du schon sagst nicht intelligent.

Wenn eine Komponente existiert und diese über den Namen identifiziert wird, ist eine zweite Komponente mit dem Namen keine gute Idee. Hast du versucht die alte Komponente vorher einfach freizugeben und sie neu zu erstellen?

Ich hab vor Jahren aus Faulheit eine ähnliche Idee gehabt, bin aber der Meinung das Problem etwas eleganter gelöst zu haben. Ich las ähnlich wie du alle Komponenten eines Formulars, speicherte aber nur die Werte. Beim zurücklesen ersetzte ich nur die Werte, aber nicht die Komponente.
  Mit Zitat antworten Zitat
Cind12

Registriert seit: 30. Mai 2012
5 Beiträge
 
#5

AW: Komplettes Formular speichern/laden

  Alt 30. Mai 2012, 15:14
@Popov
Ja, ich habe versucht sie freizugeben, zu zerstören zu schließen... danach habe ich versucht sie aus dem Stream zu erschaffen:

Form1 := TForm1.Create(Stream.ReadComponent(Form1) as TForm1);

Oder sie aus sich neu zu erschaffen und dann anzupassen:

Form1 := TForm1.Create(Form1);
Form1.Assign(Stream.ReadComponent(Form1) as TForm1);

Das Assign hatte ich auch schon versucht ohne Form1 freizugeben und wieder zu erschaffen.

Ich bekam abwechselnd den Fehler den ich bereits kannte und verschiedene Acess Violations.

mit freundlichen Grüßen

Cind12

Geändert von Cind12 (30. Mai 2012 um 15:24 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
40.504 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#6

AW: Komplettes Formular speichern/laden

  Alt 30. Mai 2012, 15:52
Du solltest daher lieber schauen, ob es nicht noch andere Möglichkeiten gibt, ...
Da man ja bekanntlich die Form/VCL nicht für die Datenhaltung verwenden sollte, gibt es eigentlich auch keinen Grund die "DFM" im Programm speichern zu wollen.


Aber:
Je nach System(Version) könnte man auch verschiedenste Methoden der RTTI verwenden, um darüber das Nötige zu speichern und zu laden.

Es wäre ja auch zu praktisch, wenn man die "Delphi"-Version mit erwähnen würde.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
my Delphi wish list

Geändert von himitsu (30. Mai 2012 um 16:20 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Cind12

Registriert seit: 30. Mai 2012
5 Beiträge
 
#7

AW: Komplettes Formular speichern/laden

  Alt 30. Mai 2012, 16:06
@himitsu
Die Version müsste 2006 sein, was RTTI ist weiß ich nichtmal^^
Ich weiß, dass die Form nicht die für die Datenhaltung verantwortlich sein sollte... allerdings sind ungefähr 80% der relevanten, vom Benutzer veränderlichen Daten aufs Formular bezogen, jede Caption, jeden Text und jede Color in arrays zu organisieren wäre doch auch Verschwendung.

Das mein Problem, wenn es gelöst ist, immernoch unelegant gelöst wurde, ist mir klar, allerdings ist mir grade jede Lösung lieber als Keine.

mit freundlichen Grüßen
Cind12
  Mit Zitat antworten Zitat
shmia

Registriert seit: 2. Mär 2004
5.508 Beiträge
 
Delphi 5 Professional
 
#8

AW: Komplettes Formular speichern/laden

  Alt 30. Mai 2012, 16:58
Ich will von fast jedem dieser Objekte mehrere Eigenschaften in eine Datei speichern.
Dann würde ich versuchen eine Liste von Komponenten- und Propertynamen zu erstellen:
Code:
'TEdit', 'Text'
'TEdit', 'Hint'
'TEdit', 'ShowHint'
'TComboBox', 'Text'
'TComboBox', 'ItemIndex' ...
Dann werden in einer Schleife alle Komponenten (oder Controls) des Formular durchgefräst und die Daten in einer Ini-Datei gespeichert:
Code:
Edit1.Text=Test
EditEMail.Text=invalid@invalid.com
ComboBox42.ItemIndex=1
Andreas
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Uwe Raabe
Uwe Raabe

Registriert seit: 20. Jan 2006
Ort: Lübbecke
9.846 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#9

AW: Komplettes Formular speichern/laden

  Alt 30. Mai 2012, 17:59
      Form_neu := TForm1.Create(Stream.ReadComponent(Form1) as TForm1);
Das geht so auch nicht! Dein Code macht in etwa folgendes:

Lese eine Komponente aus dem Stream und verwende als Instanz für die Daten Form1 (dabei werden aber alle Child-Komponenten nochmal erzeugt) und gib diese Instanz als Funktionswert zurück. Dann erzeuge ein neues TForm1 (TForm1.Create) mit der gerade gelesenenen Instanz als Owner und weise sie Form_neu zu. Form_neu ist jetzt aber leer und eine Child-Komponente von Form1.

So sollte es funktionieren:
Delphi-Quellcode:

Form_neu := Stream.ReadComponent(nil) as TForm1;
oder so:
Delphi-Quellcode:
Form1.DestroyComponents;
Stream.ReadComponent(Form1);
Übrigens: Raize-Components hat eine TRzPropertyStore-Komponente, mit der man einzelne Properties des Forms und seiner Komponenten in der Registry oder einem IniFile speichern und auch wieder laden kann.
Uwe Raabe
Certified Delphi Master Developer
Embarcadero MVP
Blog: The Art of Delphi Programming
  Mit Zitat antworten Zitat
Cind12

Registriert seit: 30. Mai 2012
5 Beiträge
 
#10

AW: Komplettes Formular speichern/laden

  Alt 30. Mai 2012, 18:43
Hi,

@shmia
Ja, das ist natürlich eine Lösung. So ähnlich sähe es aus, wenn ich jede Komponente und jede ihrer Eigenschaften (natürlich in Schleifen zusammengefasst) speichern würde.
Es sind trotzdem noch eine Menge unterschiedlicher Komponenten von denen ich unterschiedliche Eigenschaften speichern muss, allein jede Komponente durchzugehen und zu entscheiden, welche Eigenschaften theoretisch änderbar sind und deshalb gespeichert werden müssen wäre im Vergleich recht viel Aufwand.

@Uwe Raabe
Das ist doch was ich hören wollte!

Die Variante
Form_neu := Stream.ReadComponent(nil) as TForm1; habe ich probiert. Hier bekomme ich den Fehler "Class TForm1 not found"...

Die Variante
Delphi-Quellcode:
Form1.DestroyComponents;
Stream.ReadComponent(Form1);
funktioniert prima.
Ich habe Form1.Destroy, Form1.Free, Form1.Close, Form1.FreeInstance...
Wirklich einiges versucht, um das Formular so weit zu löschen, dass es die Informationen aus der Datei aufnehmen kann...
Auf Form1.DestroyComponents bin ich noch nicht allein gestoßen^^

Herzllichen Dank!
Mein Problem ist damit unelegant gelöst, das ist alles was ich wollte

mit freundlichen Grüßen
Cind12
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:35 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf