AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Projekte Darstellungen und Berechnungen am Dreieck

Darstellungen und Berechnungen am Dreieck

Ein Thema von Mathematiker · begonnen am 6. Apr 2013 · letzter Beitrag vom 7. Apr 2013
Antwort Antwort
Seite 1 von 4  1 23     Letzte » 
Mathematiker
Hallo,
dieses Programm ist eines der komplexesten, die ich bisher geschrieben habe. Es untersucht (Darstellung und Berechnung) verschiedene Punkte, Geraden, Kreise, ..., die man an einem Dreieck betrachten kann.
Gerade in den letzten Jahren ist das scheinbar "vollständig" untersuchte Dreieck wieder zum Forschungsthema geworden. Unter http://faculty.evansville.edu/ck6/encyclopedia/ETC.html werden von Clark Kimberling alte und neue Beziehungen am Dreieck gesammelt.

Die zu zeichnenden Punkte, Geraden und Kreise wählt man in den rechten Listen aus. Eine Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten (Größe, Gitter, Achsen, ...) sowie verschiedene Weiterverarbeitungsmöglichkeiten (Druck, Speichern, Kopieren) sind vorhanden.
Über eine Animation (Schalter, F2) können die drei Eckpunkte entweder waagerecht oder senkrecht kontinuierlich verschoben werden.
Die zu zeichnenden Stücke werden auch berechnet. In einer Liste werden die Koordinaten der Punkte, Längen von Strecken und Gleichungen von Geraden, verschiedene Werte von Kreisen, ... angezeigt.

Aufgrund der großen Anzahl darstellbarer Objekte ist deren Auswahl nicht ganz so einfach. Aus diesem Grund sind unter dem Menüpunkt Themen einige besondere Beziehungen am Dreieck vordefiniert.

Ansonsten kann ich nur sagen, dass es eine Menge Arbeit war, die vorhandenen Objekte am Dreieck hinzubekommen.
Ihr könnt ja einmal Strg + F12 drücken. Dann werden alle Punkte, Geraden, Kreise, Kegelschnitte ... angezeigt. Wer dann eine Animation laufen lässt, will seinen Computer quälen. Strg + F12 schaltet auch wieder zurück.

Viel Spaß beim Testen. Hinweise auf Fehler sind, wie immer, gern willkommen.
Hinweis: Auch in der Entwickler-Ecke habe ich das Programm vorgestellt.

Beste Grüße
Mathematiker

Nachtrag: In einem Anflug von Wahnsinn habe ich das falsche Programm angehängt. Jetzt ist es richtig.
Rev 1: erste Änderungen durchgeführt, u.a. einen Splitter eingefügt, einen Schalter für schnelles Entfernen der Markierungen und kleinere Fehler behoben
Rev 2: Fenstergröße ist beliebig veränderbar. Die Punkte können in der Simulation auch um den Ursprung gedreht werden. Geschwindigkeit der Simulation ist regelbar.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
dreieck.png  
Angehängte Dateien
Dateityp: zip Pdreieck2.zip (445,2 KB, 73x aufgerufen)

Geändert von Mathematiker ( 6. Apr 2013 um 16:55 Uhr)
 
Delphi-Laie

 
Delphi 10.1 Berlin Starter
 
#2
  Alt 6. Apr 2013, 09:51
>dieses Programm ist eines der komplexesten, die ich bisher geschrieben habe.

Na, wenn ich an Deine Sternhimmelanimation denke. Die erscheint mir noch weitaus aufwendiger.

Das Programm ist gut, aber natürlich habe ich sofort einen Verbesserungsvorschlag: Die Animation über volle 180° auszuführen: Dann könnte man Pythagoras auch visuell erleben, wenn eine Seitenlänge auf 0, also auf einen Punkt geschrumpft ist (ist dann natürlich kein echtes Dreick mehr).

Bei Tastendruck "F2" tut sich bei mir nichts.

Gruß

Delphi-Laie

Ergänzung: Noch eine Anregung: Automatisches "Mitzoomen" des Vergrößerungsmaßstabes bei Fensterzoomen.

Ergänzung 2: Was bleibt denn eigentlich bei der Animation konstant (d.h., von gleicher Größe, am besten auch Position)? Nach meiner Beobachtung nichts. Wäre das anders nicht besser, damit man einen Bezug hat? Seite b, ich nehme die Frage zurück. Könnte man auch variieren.

Ergänzung 3: Auch Strg+F12 scheint keine Wirkung zu haben.

Geändert von Delphi-Laie ( 6. Apr 2013 um 10:04 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
jobo

 
Delphi 2010 Enterprise
 
#3
  Alt 6. Apr 2013, 10:03
F12 scheint auch nicht zu funktionieren.
Ich sehe auch keine Liste...
Vielleicht ist es noch zu früh.
  Mit Zitat antworten Zitat
Mathematiker
 
#4
  Alt 6. Apr 2013, 10:12
Hallo Delphi-Laie,
Na, wenn ich an Deine Sternhimmelanimation denke. Die erscheint mir noch weitaus aufwendiger.
Ich habe mich vielleicht etwas unklar ausgedrückt. Das Dreiecksprogramm war von fachlicher Seite wesentlich anspruchsvoller.
Die Animation über volle 180° auszuführen
Meinst Du "Drehen um 180°"? Lässt Du z.B. A senkrecht laufen, schrumpft das Dreieck auch auf eine Seite zusammen.
Bei Tastendruck "F2" tut sich bei mir nichts.
Bei mir funktioniert es. Vielleicht kann es ja jemand anderes testen.
Noch eine Anregung: Automatisches "Mitzoomen" des Vergrößerungsmaßstabes bei Fensterzoomen.
Werte ich einarbeiten. Danke fur den Hinweis.

Hallo jobo,
F12 scheint auch nicht zu funktionieren.
Nicht einfach F12, sondern Strg+F12 bzw. Ctrl+F12, je nach Tastatur.
Ich sehe auch keine Liste...
Die Berechnungsliste erscheint nur mit dem Schalter Berechnung. Und die anderen Listen sind die im rechten unteren Fensterbereich.

Beste Grüße
Mathematiker
  Mit Zitat antworten Zitat
Delphi-Laie

 
Delphi 10.1 Berlin Starter
 
#5
  Alt 6. Apr 2013, 10:19
Mathematiker, auch bei mir erscheint weder eine Liste, wenn ich auf "Berechnung" klicke, noch irgendeine Reaktion auf F2, F12, Strg+F2 oder Strg+F12. Wahrscheinlich läßt sich deshalb auch keine Dreiecksseite (und das angrenzende Quadrat) zum Verschwinden bringen.
  Mit Zitat antworten Zitat
jobo

 
Delphi 2010 Enterprise
 
#6
  Alt 6. Apr 2013, 10:21
Ich hab das nur verkürzt wiedergegeben.
[STRNG][F12] geht auch nicht.
Bei Berechnen geschieht nicht, außer die graphische Anpassung.
Listen gibt es keine.
Das Fenster (Größe) lässt sich auch nicht anpassen.

P.S.: Das sieht völlig anders aus, als Dein Screenshot.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
dreieck.png  
  Mit Zitat antworten Zitat
Mathematiker
 
#7
  Alt 6. Apr 2013, 10:24
Hallo,
Leute, ich bin so doof !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich habe das falsche Programm angehängt! Wird sofort geändert.

Beste Grüße
Mathematiker

Geändert von Mathematiker ( 6. Apr 2013 um 10:27 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
jobo

 
Delphi 2010 Enterprise
 
#8
  Alt 6. Apr 2013, 10:27
Kein Grund zur Selbstverstümmelung
  Mit Zitat antworten Zitat
Delphi-Laie

 
Delphi 10.1 Berlin Starter
 
#9
  Alt 6. Apr 2013, 10:32
Ich habe das falsche Programm angehängt! Wird sofort geändert.
Tja, das neue nun scheint zwar keine Animation anzubieten, hat es aber wirklich in sich. Großes Lob!
  Mit Zitat antworten Zitat
Mathematiker
 
#10
  Alt 6. Apr 2013, 10:35
Hallo,
Tja, das neue nun scheint zwar keine Animation anzubieten
Müsste eigentlich funktionieren. Entweder Taste F2 oder der kleine Schalter mit der Abbildung eines Filmstücks oder über das Menü Abbildung/Animation.

Beste Grüße
Mathematiker
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:12 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf